Ressortarchiv: Bremen

Bremen: Mann verschanzt sich auf Dach

Bremen: Mann verschanzt sich auf Dach

Bremen – Jede Menge Polizeiwagen, schwerbewaffnete Scharfschützen, der Campus sowie diverse Straßen komplett abgeriegelt: Die Szenerie in Horn-Lehe am Freitag wirkte für die Menschen in der Uni, für Anwohner und Passanten beängstigend. Und das Ganze war kein TV-Krimi-Spektakel, sondern Ernst: Ein 64-Jähriger hatte einen Mann angegriffen und sich auf dem Dach eines Uni-Gebäudes verschanzt. Erst nach Stunden gelang es Spezialkräften der Polizei, den Angreifer vom Dach zu holen.
Bremen: Mann verschanzt sich auf Dach
Die Mischung stimmt

Die Mischung stimmt

Bremen – Es ist ein langer Applaus, als Christopher Kotoucek, Chef des Bremer „Fritz“-Theaters, vor der Premiere von „Camping“ kurz auf die Bühne kommt. Er genießt das sichtlich. Die Zuschauer freuen sich, denn das „Fritz“ spielt wieder, zunächst im Metropol-Theater.
Die Mischung stimmt
Flughafen Bremen: Corona-Testzentrum eröffnet
Video

Flughafen Bremen: Corona-Testzentrum eröffnet

Das Corona-Testzentrum am Flughafen Bremen ist am Freitag eröffnet worden. Dort können sich Passagiere auf den Erreger Sars-CoV-2 testen lassen. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Flughafen Bremen: Corona-Testzentrum eröffnet
Polizei-Einsatz in Bremen: Mann verschanzt sich auf Dach der Universität
Video

Polizei-Einsatz in Bremen: Mann verschanzt sich auf Dach der Universität

Großeinsatz an der Universität Bremen: Ein Mann hatte am Freitag eine Person verletzt und sich anschließend auf dem Dach eines Gebäudes verschanzt. Die Polizei rückte mit Spezialkräften an. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Polizei-Einsatz in Bremen: Mann verschanzt sich auf Dach der Universität
Bremen: Dampf auf der Pfeife

Bremen: Dampf auf der Pfeife

Bremen – Shisha-Bars dürfen auch in Bremen ab sofort wieder öffnen. Das hat das Bremer Oberverwaltungsgericht (OVG) am Donnerstag entschieden.
Bremen: Dampf auf der Pfeife
Bremen: Großeinsatz in Huchting

Bremen: Großeinsatz in Huchting

Bremen – Großeinsatz in Huchting: Ein 31 Jahre alter Mann soll am Mittwochmorgen seine 26-jährige Ex-Freundin verprügelt und sie eingesperrt haben. Außerdem, das berichtete am Donnerstag die Polizei, soll der Syrer gedroht haben, die Familie der Frau zu töten. Spezialkräfte der Bremer Polizei befreiten die Deutsche aus der Wohnung des Mannes und nahmen ihn fest.
Bremen: Großeinsatz in Huchting
Kampf gegen Drogen und Schwarzarbeit

Kampf gegen Drogen und Schwarzarbeit

Bremen – Im Kampf gegen Schmuggler, Schwarzarbeit und Produktpiraterie steht sie an vorderster Front: Nicole Tödter ist Leiterin des Bremer Hauptzollamts – dabei wollte sie ursprünglich in einem ganz anderen Bereich arbeiten. Mittlerweile ist die 50-Jährige „heilfroh“, nicht ihrem früheren Wunsch verfolgt zu haben und zeichnet heute für die Arbeit von rund 1 000 Angestellten verantwortlich. Und das als erste Frau in dieser Position.
Kampf gegen Drogen und Schwarzarbeit
Bremen: „Verzwergung“

Bremen: „Verzwergung“

Bremen – Wird die „Schulschiff Deutschland“ von Vegesack nach Bremerhaven verlegt? Gut möglich, meint der Schulschiff-Verein. Möchte das aber gar nicht. „Wir möchten an diesem Platz bleiben“, sagte der Vorsitzende, Claus Jäger, am Mittwoch auf Nachfrage. Kein Wunder – direkt nebenan hat der Verein sein eigenes Gebäude.
Bremen: „Verzwergung“
Keine Maske – Zoff in Burger-Restaurant

Keine Maske – Zoff in Burger-Restaurant

Bremen – Der Streit um einen fehlenden Mund-Nasenschutz ist in der Nacht zu Mittwoch in einem Burger-Restaurant in Gröpelingen eskaliert. Zwei Mitarbeiter mussten dabei Schläge einstecken, berichtete am Mittwoch die Bremer Polizei. Sie sucht nun Zeugen für den Vorfall.
Keine Maske – Zoff in Burger-Restaurant
Bremen: Abgesagt

Bremen: Abgesagt

Bremen – Jetzt ist es amtlich: Die weltweit größte Messe für Stück- und Schwergutlogistik, die „Breakbulk Eu-rope“, wird dieses Jahr nicht mehr stattfinden. Das teilte das Wirtschaftsressort am Mittwoch mit. Nun soll die Messe erst im Mai 2021 mehr als 10 000 Teilnehmer nach Bremen führen.
Bremen: Abgesagt
Eine Nudel Abstand

Eine Nudel Abstand

Bremen – Der richtige Ort für eine große Aufgabe: Im Bremer Unibad mit 50 Metern mal 25 Metern Wasserfläche finden in den Sommerferien einwöchige Intensivschwimmkurse für etwa 1 400 Schüler aus dritten Klassen statt. 50 Schwimmtrainer haben alle Hände voll zu tun: Sie bringen den Kindern das Schwimmen bei – das ist heute Thema in unserer Serie „Sommermomente“.
Eine Nudel Abstand
Bremen tauft „Hamburg“

Bremen tauft „Hamburg“

Bremen – Der neue deutsche Seenotrettungskreuzer für das Seegebiet Borkum ist am Dienstag auf den Namen „Hamburg“ getauft worden. Wegen der Corona-Pandemie fand die traditionelle Zeremonie am Sitz der Deutscher Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in der Bremer Neustadt statt. Fernsehmoderatorin Anke Harnack als „Bootschafterin“ der Seenotretter zerschlug die Champagnerflasche am Bug und wünschte dem Schiff „allzeit gute Fahrt und eine sichere Heimkehr“.
Bremen tauft „Hamburg“
„Fritz“-Theater: Heimspiel mit „Corona-WG“

„Fritz“-Theater: Heimspiel mit „Corona-WG“

Bremen – Das „Fritz“-Theater startet in den nächsten Wochen wieder durch. Mit Volldampf. Und zwei Premieren an zwei Spielorten.
„Fritz“-Theater: Heimspiel mit „Corona-WG“
Millimeterarbeit auf der Haut

Millimeterarbeit auf der Haut

Etwa 2 500 Operationen werden jedes Jahr in der Hautklinik des Klinikums Bremen-Mitte durchgeführt – das ist ein Hauptteil der Arbeit. Dies ist auch der Grund, warum der Klinikname nun um die Chirurgie erweitert worden ist. Der neue Name: Klinik für Dermatologie, Dermatochirurgie und Allergologie. Welche Eingriffe gibt es, wie werden auffällige Narben verhindert?
Millimeterarbeit auf der Haut
Corona-Lockdown im Rot-Kreuz-Krankenhaus verlängert

Corona-Lockdown im Rot-Kreuz-Krankenhaus verlängert

Das Rot-Kreuz-Krankenhaus hat in den vergangenen Tagen mehrere Corona-Infektionen im eigenen Haus gemeldet. Seit Donnerstag befindet sich die Klinik im freiwilligen Lockdown. Nun wurde die Maßnahme verlängert.
Corona-Lockdown im Rot-Kreuz-Krankenhaus verlängert
Unbekannte spannen Seil: Radfahrer im Glück

Unbekannte spannen Seil: Radfahrer im Glück

Bremen – Ein Radfahrer ist am Sonntagabend am Weserufer in der Überseestadt beinahe über ein gespanntes Seil gestürzt. Laut Polizei fuhr der 50-Jährige kurz vor dem „Landmark-Tower“ gegen das zwischen Mülleimer und Geländer gespannte Seil.
Unbekannte spannen Seil: Radfahrer im Glück
„Mordssommer“ im Brauerei-Innenhof

„Mordssommer“ im Brauerei-Innenhof

Bremen – Das Bremer Kriminaltheater spielt wieder. Open air, „um Corona zu entkommen“. Die Sommerbespielung zum kulturellen Wiedereinstieg ist quasi ein Heimspiel. Das Team spielt auf dem Innenhof der Union-Brauerei an der Theodorstraße in Walle. Ein Hygienekonzept wurde geschrieben, die Nachbarn (Union-Gasthaus und Piekfeine Brände) wurden als Partner ins Boot geholt. Und es wurde in kurzer Zeit das Festival „Mordssommer“ aus dem Boden gestampft, sagt Perdita Krämer, die künstlerische Leiterin des Theaters.
„Mordssommer“ im Brauerei-Innenhof
Busse und Bahnen im Kampf gegen die Corona-Pleite: BSAG mit massiven Verlusten

Busse und Bahnen im Kampf gegen die Corona-Pleite: BSAG mit massiven Verlusten

Fahrgäste mit Masken gehören im Öffentlichen Personennahverkehr seit Monaten zum Alltag. Es gab abgespeckte Corona-Fahrpläne und Einbrüche bei den Passagierzahlen. Das Vor-Corona-Niveau ist noch lange nicht erreicht.
Busse und Bahnen im Kampf gegen die Corona-Pleite: BSAG mit massiven Verlusten
Stress für Pendler aus dem Bremer Süden: Arbeiten an Habenhauser Brückenstraße ab Ende August

Stress für Pendler aus dem Bremer Süden: Arbeiten an Habenhauser Brückenstraße ab Ende August

Bremen – Alle Jahre wieder: in den Sommerferien starten in Bremen viele Baustellen. Auch in diesem Jahr gibt es mehrere Brennpunkte, die insbesondere für Butenbremer ein echter Stresstest sind.
Stress für Pendler aus dem Bremer Süden: Arbeiten an Habenhauser Brückenstraße ab Ende August
Bremens Landwirte erobern Spitzenplatz

Bremens Landwirte erobern Spitzenplatz

Bremen – Seit fünf Jahren ist Bremen Biostadt – mit dem Ziel, eine gesunde und ökologische Ernährung für alle Bremer Bürger zu ermöglichen. Der Aktionsplan 2025 sieht vor, das Essen in städtischen Schulen, Kitas und Krankenhäusern auf regionale Bioprodukte umzustellen. Auf dem Weg dorthin hat Bremen jetzt einen Meilenstein erreicht: 24,3 Prozent und damit fast ein Viertel der landwirtschaftlichen Anbaufläche des Bundeslandes Bremen werden ökologisch bewirtschaftet, sagt eine Sprecherin des Bioland-Verbands. Damit ist das Land Bremen bundesweit Spitzenreiter vor Berlin mit 22,3 Prozent und dem Saarland 18,1 Prozent Ökolandbau. Bundesweit liegt die Quote lediglich bei 9,7 Prozent.
Bremens Landwirte erobern Spitzenplatz
Verruchte Rückkehr

Verruchte Rückkehr

Bremen – Erst ein kleiner Plausch im Biergarten, dann ein Ritt durch die Welt des Musicals unter freiem Himmel und begeisterter Applaus am Schluss. Der Auftakt der Serie „Revue-Theater im Hof“ im Hafenrevuetheater an der Cuxhavener Straße in der Überseestadt ist gelungen. Auch typisches Bremer Wetter konnte der Stimmung im Freien am Sonnabendabend nichts anhaben. Dafür war das Programm „Das Phantom des Musicals“ einfach zu gut.
Verruchte Rückkehr
Der Umsatz bricht weg

Der Umsatz bricht weg

Bremen – Die Corona-Pandemie hat das Geschäftsklima bei den Unternehmen im Land Bremen im Frühjahr zum Einsturz gebracht. Und es ist noch keine Erholung in der bremischen Wirtschaft erkennbar. Die Talsohle sei erreicht, aber noch nicht durchschritten, geht aus dem aktuellen Konjunkturreport hervor, den die Handelskammer Bremen am Freitag vorgelegt hat. Drei Viertel aller Unternehmen rechneten für das Geschäftsjahr 2020 mit Umsatzeinbußen.
Der Umsatz bricht weg
Hells-Angels-Mitglieder beerdigen Mitgründer bei großer Trauerfeier in Bremen

Hells-Angels-Mitglieder beerdigen Mitgründer bei großer Trauerfeier in Bremen

Es ist ein seltsames Bild, das sich am Waller Friedhof in Bremen abspielt. Hunderte Biker sind zur Beerdigung von Rainer Kopperschmidt (69) erschienen, dem Mitbegründer des ersten deutschen Hells-Angels-Ablegers. Sie fahren auf schweren Maschinen vor und desinfizieren sich am Eingang zum Friedhof zunächst die Hände.
Hells-Angels-Mitglieder beerdigen Mitgründer bei großer Trauerfeier in Bremen
Showgenuss im „Beach Club“

Showgenuss im „Beach Club“

Bremen – Gordon Golletz kommt die Treppe von der Bühne herab und singt vom Wesen eines Waller Hafenarbeiters der Nachkriegszeit: „Meine Heimat sind die Speicher.“ Etwas später: „Mit der Karre übers Pflaster, dafür wurde ich gemacht.“ Hafenkultur in entspannter Biergartenatmosphäre: Das Hafenrevuetheater startet am Sonnabend die Serie „Revue-Theater im Hof“.
Showgenuss im „Beach Club“
Feuer zerstört Scheune in Bremen-Lesumbrok

Feuer zerstört Scheune in Bremen-Lesumbrok

Bremen – Ein Feuer hat am Donnerstagnachmittag in Lesumbrok eine Scheune zerstört. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Menschen wurden nicht verletzt.
Feuer zerstört Scheune in Bremen-Lesumbrok
Frank Fiedler plant Neustart im Ratskeller

Frank Fiedler plant Neustart im Ratskeller

Bremen – Gut gefüllte Auftragsbücher. Das Jahr ist durchgeplant. Doch dann schlägt das Virus zu. Corona trifft auch den Bremer Musiker Frank Fiedler ins Mark. „Von Jetzt auf Nu“, wie man an der Weser so sagt. 30 Veranstaltungen sind seit dem pandemiebedingten Lockdown Mitte März bislang weggefallen, abgesagt worden. Das ist ein Schlag ins Kontor für einen Freiberufler wie Fiedler, der seit 1995 als selbstständiger Künstler unterwegs ist, 2001 die Agentur „Showtunes“ gegründet hat und seit 2009 mit Dinner-Konzerten den Bacchuskeller im Ratskeller bespielt. „Gage gibt es für Künstler und Musiker nur, wenn etwas stattfindet“, bringt es der 49-Jährige im Gespräch mit unserer Redaktion auf den Punkt. „Der wirtschaftliche Schaden ist bitter“, sagt Fiedler. „Der emotionale ist noch schlimmer.“ Schließlich habe er Zeit in die diversen Projekte gesteckt, die Musikerkollegen heißgemacht und gebucht, um Gagen gepokert – alles für lau. „Als Bandleader und Kümmerer trifft es mich hart, dass ich so viel absagen muss.“
Frank Fiedler plant Neustart im Ratskeller
Runde Summe: 10 000 Mitglieder

Runde Summe: 10 000 Mitglieder

Bremen – Der Kunstverein in Bremen zählt nun 10.000 Mitglieder und ist damit der mit Abstand mitgliedsstärkste Kunstverein in Deutschland. Bereits im März sei die Familie Trocha aus Thedinghausen bei Bremen als 10 000.  Mitglied beigetreten, teilte der Verein am Donnerstag mit. „Wir haben uns als Familie bewusst überlegt, was wir unterstützen möchten. Wir finden, dass Kunst seit jeher eine essentielle gesellschaftliche Funktion inne hat“, sagten die Trochas.
Runde Summe: 10 000 Mitglieder
Hells-Angels-Beerdigung in Bremen - Trauerfeier für Rainer Kopperschmidt
Video

Hells-Angels-Beerdigung in Bremen - Trauerfeier für Rainer Kopperschmidt

Rainer Kopperschmidt ist am Donnerstag in Bremen-Walle beerdigt worden. Der Hells-Angels-Gründer wurde von 400 Bikern unter Corona-Bedingungen verabschiedet. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt
Hells-Angels-Beerdigung in Bremen - Trauerfeier für Rainer Kopperschmidt
Bremen: Ballone statt Pferde

Bremen: Ballone statt Pferde

Bremen – Bald kehrt auf der Galopprennbahn in der Vahr wieder Leben ein. Nach den Sommerferien soll es Zwischennutzungen geben. Eine erste Auswahl von eingereichten Vorschlägen, die realisiert werden können, hat die Bremer Zwischenzeitzentrale (ZZZ) in dieser Woche bekanntgegeben. Sport, Events und Umweltbildung sind dabei. Es können weiterhin Vorschläge eingereicht werden.
Bremen: Ballone statt Pferde
Kanalbauprojekt am Schwachhauser Ring bremst Autoverkehr ab Anfang August

Kanalbauprojekt am Schwachhauser Ring bremst Autoverkehr ab Anfang August

Bremen – Es läuft. Noch läuft der Autoverkehr über den Schwachhauser Ring. Aber in knapp zwei Wochen – am Montag, 3. August – beginnen Kanalbaumaßnahmen in der zentralen Erschließungsstraße, die Schwachhausen mit dem Bürgerpark verbindet. Dann läuft womöglich nicht mehr viel. Von der H.-H.-Meier-Allee bis zur Schwachhauser Heerstraße soll auf einer Länge von 630 Metern ein neuer Abwasserkanal mit einem Durchmesser von 1,50  Meter verlegt werden – als Bypass für den 105 Jahre alten Kanal.
Kanalbauprojekt am Schwachhauser Ring bremst Autoverkehr ab Anfang August
Logistik in Bremen: Mit Toilettenpapier durch die Krise

Logistik in Bremen: Mit Toilettenpapier durch die Krise

Bremen – Die Transportunternehmen sind bisher in der Corona-Krise mit einem „blauen Auge“ davongekommen, heißt es in einer aktuellen Erklärung des Vereins Bremer Spediteure (VBS). Die Ergebnisse von 2019 könnten zwar nicht mehr erreicht werden, dennoch hofften viele Unternehmen zum Jahresende auf ausgeglichene Ergebnisse oder sogar ein leichtes Plus, allerdings nicht so wie im Vorjahr. Aktuell zögen die Importe aus China wieder kräftig an.
Logistik in Bremen: Mit Toilettenpapier durch die Krise
Automatisiertes Fahren: Wenn KI das Steuer übernimmt

Automatisiertes Fahren: Wenn KI das Steuer übernimmt

Bremen – Einfach in Bremen, Achim oder Syke ins Auto setzen, Skier und Gepäck in den Kofferraum legen – und etwa 1000 Kilometer ab ins schöne Österreich. Oder statt der Skier mit Taucherausrüstung nach Italien düsen. Am Steuer zurücklehnen, ab geht’s. Das eigentliche Fahren übernimmt die Künstliche Intelligenz.
Automatisiertes Fahren: Wenn KI das Steuer übernimmt
Kupfer am Sockel: Bismarck-Standbild wieder gerüstlos

Kupfer am Sockel: Bismarck-Standbild wieder gerüstlos

Bremen – Das Gerüst ist weg. Der „Eiserne Kanzler“ ist wieder standfest. Otto von Bismarck (1815 bis 1898) thront in voller Pracht hoch zu Ross auf seinem Stammplatz am Dom. Einige Wochen haben die Sanierungsarbeiten am porösen Sockel des Reiterstandbilds gedauert. Und fast 100.000 Euro gekostet.
Kupfer am Sockel: Bismarck-Standbild wieder gerüstlos
Coronavirus-Erkrankungen enden in Bremen weniger häufig tödlich 

Coronavirus-Erkrankungen enden in Bremen weniger häufig tödlich 

Bremen – Selten ist es positiv, wenn Bremen unter dem Bundesdurchschnitt liegt, in diesem Fall allerdings doch: Der Krankheitsverlauf von positiv auf das Coronavirus getesteten Bremern endet weniger häufig tödlich als in anderen Bundesländern. 
Coronavirus-Erkrankungen enden in Bremen weniger häufig tödlich 
Jugendliche können mit einem Anruf im Bremer Universum den perfekten freien Tag gewinnen

Jugendliche können mit einem Anruf im Bremer Universum den perfekten freien Tag gewinnen

Bremen – Das Bremer Universum bietet Jugendlichen in den Ferien Workshops zum Programmieren oder zu Wetterphänomenen an. Mit der Aktion #Faktenchecker können sie aber auch den perfekten Ferientag gewinnen.
Jugendliche können mit einem Anruf im Bremer Universum den perfekten freien Tag gewinnen
Die Welt und das Meer - eine Ausstellung im Haus der Wissenschaft

Die Welt und das Meer - eine Ausstellung im Haus der Wissenschaft

Bremen – Meereskarten sind Zeitzeugen. Und Quellen, die den Globalisierungsprozess dokumentieren. Zunächst einmal aber sind Meereskarten ein Mittel zum Zweck, die Welt zu entdecken, zu sortieren und aufzuteilen. Dass Meereskarten zugleich spannend sind, zeigt die Wanderausstellung „Karten Wissen Meer. Globalisierung vom Wasser aus“, die ab jetzt drei Monate lang im Haus der Wissenschaft an der Sandstraße zu sehen ist.
Die Welt und das Meer - eine Ausstellung im Haus der Wissenschaft
Spielplatz-Messer und Pulverbriefe: Polizei hat neuen Fahndungsansatz

Spielplatz-Messer und Pulverbriefe: Polizei hat neuen Fahndungsansatz

In Bremen und umzu werden immer wieder Messer auf Spielplätzen gefunden. Zudem wurden in Bremen und Niedersachsen oft Pulverbriefe verschickt. Die Polizei geht davon aus, dass diese Taten zusammenhängen - und verfolgt einen neuen Fahnungsansatz.
Spielplatz-Messer und Pulverbriefe: Polizei hat neuen Fahndungsansatz
Liebschaft führt zu heftigem Streit: Frau von Auto mitgeschleift, Polizist kassiert Faustschlag

Liebschaft führt zu heftigem Streit: Frau von Auto mitgeschleift, Polizist kassiert Faustschlag

Ein Streit im Umfeld einer Großfamilie in Bremen-Vegesack ist am Montag außer Kontrolle geraten. Bei der Auseinandersetzung wurde eine Frau von einem Auto mitgeschleift und ein Polizist durch einen Faustschlag im Gesicht verletzt. Die Polizei berichtet von tumultartigen Szenen im Norden der Hansestadt.
Liebschaft führt zu heftigem Streit: Frau von Auto mitgeschleift, Polizist kassiert Faustschlag
Fischstäbchen: Nachfrage boomt

Fischstäbchen: Nachfrage boomt

Bremen – Plus 50 Prozent – die Nachfrage nach Fischstäbchen ist beim Bremerhavener Tiefkühlhersteller Frosta im ersten Halbjahr sprunghaft angestiegen. „Das starke Wachstum hat uns überrascht“, sagte Frosta-Vorstand Hinnerk Ehlers. Das sei wohl eine Folge des Corona-Lockdowns. Mitte März mussten Schulen und Kitas schließen. „Und die Kinder essen zu Hause.“
Fischstäbchen: Nachfrage boomt
Bremen: Hauch von weiter Welt

Bremen: Hauch von weiter Welt

Bremen – Ein Hauch von großer weiter Welt in der Obernstraße: Die Interessengemeinschaft US-Car-Freunde ist mit einigen Autos gekommen. Besonders schnittig ist die Corvette C3, mit der Dieter Kühn (58) und Sabine Viebrock (59) aus Bremen vorgefahren sind.
Bremen: Hauch von weiter Welt
Bremen: Autos erobern die City

Bremen: Autos erobern die City

Bremen – Nanu? Bremen-Besucher werden sich am Sonnabend, 18. Juli, womöglich verwundert die Augen reiben. Überall Autos? Alte Autos, wahre Schätzchen! Hat denn womöglich die rot-grün-rote Regierung ihre autoarme Verkehrspolitik über Bord geworfen? Weit gefehlt, dennoch erobern am Sonnabend Autos die Bremer City – ausnahmsweise. Das Zauberwort heißt „Oldtimer Day“.
Bremen: Autos erobern die City
Weg vom Neubau

Weg vom Neubau

Bremen – Die Bremer Grünen fordern ein „Programm für flächensparendes Wohnen“. In „Zeiten der Klimanotlage“ könne nicht allein mit „immer mehr Neubauten“ auf die Frage nach bezahlbarem Wohnraum geantwortet werden, heißt es in einem Positionspapier der Bürgerschaftsfraktion.
Weg vom Neubau
Bremen baut citynah

Bremen baut citynah

Bremen – Die Sonne strahlt und der Bürgermeister hält eine Rede. Den „guten Mix“ lobt Andreas Bovenschulte (SPD). Damit meint er aber nicht Sonnenstrahlen, Schönwetterwolken und blauen Himmel, sondern die „Weserhöfe“. Für das Bauprojekt in der Neustadt wurde am Freitag der symbolische Grundstein gelegt – samt Spatenstich und natürlich mit coronakonformem Abstand.
Bremen baut citynah
„Ökologisches Paradies“

„Ökologisches Paradies“

Bremen – Der Osterholzer Friedhof ist 100 Jahre alt geworden – genau genommen am 22. Mai. Der für den Friedhof zuständige Umweltbetrieb Bremen hat jetzt einen Rundgang eingerichtet. Hinweistafeln geben Aufschluss über 15 wichtige Orte und Abschnitte auf dem Gelände. Am Donnerstag haben sich das Bremens Umweltsenatorin Maike Schaefer (Grüne) und Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff (CDU) auf den Weg gemacht.
„Ökologisches Paradies“
Verfassungsschutzbericht Bremen: „Erhebliches Gewaltpotenzial“ durch Extremisten 

Verfassungsschutzbericht Bremen: „Erhebliches Gewaltpotenzial“ durch Extremisten 

Bremen – „Bremen ist nicht die rechtsextreme Hochburg“, sagt Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). Gleichwohl gibt es eine aktive Szene und unterschiedlichste Gruppierungen, die der Bremer Verfassungsschutz im Blick hat. Nach links muss ebenfalls geblickt werden. Die Zahl linksextremistisch motivierter Straftaten ist im vergangenen Jahr gestiegen.
Verfassungsschutzbericht Bremen: „Erhebliches Gewaltpotenzial“ durch Extremisten 
Eine Bremer Kaffeetafel für den Ehrenbürger

Eine Bremer Kaffeetafel für den Ehrenbürger

Bremen – Der Kaffee ist fertig. . . – Bremens Ehrenbürger Klaus Hübotter war im Mai 90 geworden. Eine damals geplante kleine Feier im Rathaus musste coronabedingt verschoben werden. Nun aber war es so weit! Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) lud am Donnerstag zur Kaffeetafel in den Kaminsaal.
Eine Bremer Kaffeetafel für den Ehrenbürger
Baustelle an der Domsheide: Darauf müssen sich Fahrgäste nun einstellen

Baustelle an der Domsheide: Darauf müssen sich Fahrgäste nun einstellen

In Bremen starten mit den Sommerferien Bauarbeiten an der Domsheide. Das hat Folgen für viele Bus- und Bahn-Fahrgäste in der Hansestadt - ein Überblick.
Baustelle an der Domsheide: Darauf müssen sich Fahrgäste nun einstellen
Die Zukunft der Erde

Die Zukunft der Erde

Bremerhaven – Das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), macht zur Zeit insbesondere mit der großen Arktisexpedition Schlagzeilen. Gestartet ist die „Mosaic“-Expedition im September 2019. Ein Jahr lang erforschen Wissenschaftler aus 20 Nationen die Arktis. Im Oktober wird dieses historische Unterfangen enden. Es soll „einen weiteren Leuchtturm“ in der Geschichte des AWI bilden, heißt es. Und diese Geschichte ist mittlerweile 40 Jahre alt.
Die Zukunft der Erde
City-Gipfel diskutiert über die Zukunft der Bremer Innenstadt

City-Gipfel diskutiert über die Zukunft der Bremer Innenstadt

Bremen – Leerstand, geplatzte Projekte wie jüngst der Bau der Libeskind-Türme am Brill, Kaufhausschließungen und Geschäftsaufgaben – die Bremer Innenstadt sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen. Die Debatte um die mangelnde Erreichbarkeit der City, um fehlende Parkplätze, Fahrradrouten und eine autofreie Innenstadt stärkt die Konkurrenz am Stadtrand, auf der grünen Wiese, in Stuhr und Posthausen. Die Corona-Pandemie forciert die Krise mit zusätzlicher Wucht. Das Ende für Kaufhof und Zara ist besiegelt, das Karstadt-Sporthaus steht vor dem Aus.
City-Gipfel diskutiert über die Zukunft der Bremer Innenstadt
Paracelsus-Klinik bald auch im Weserstadion: Wartezimmer mit Werder-Blick

Paracelsus-Klinik bald auch im Weserstadion: Wartezimmer mit Werder-Blick

Bremen – Diesen Ausblick bietet keine andere Praxis: Aus dem Wartezimmer schauen die Patienten des neuen Fachbereichs Sportmedizin und Prävention der Paracelsus-Klinik direkt ins Herz von Werder Bremen – ins Weserstadion. Die ersten Patienten werden die Aussicht ab Oktober genießen können. Geplant ist eine Rundum-Betreuung von Sportlern, die nach Angaben der Klinik in der Nordwestregion bislang einmalig ist. Die Investition dafür liegt im „höheren einstelligen Millionenbereich“.
Paracelsus-Klinik bald auch im Weserstadion: Wartezimmer mit Werder-Blick