Ressortarchiv: Bremen

Neue Chefin für den Klinikverbund

Neue Chefin für den Klinikverbund

Bremen – Der Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord (Geno) bekommt eine neue Geschäftsführerin Medizin. Im Laufe des Herbstes soll Dr. Dorothea Dreizehnter, bis dato Geschäftsführerin des Klinikums Frankfurt Höchst, an die Spitze der Geno wechseln. Die Stelle der Vorsitzenden der Geno-Geschäftsführung ist seit November 2019 unbesetzt, als Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) Jutta Dernedde schasste, die zuvor mehr als sieben Jahre an der Geno-Spitze stand. In dieser Zeit ist die Geno in finanzielle Schieflage geraten.
Neue Chefin für den Klinikverbund
Neu entdeckte Wespe trägt den Namen eines Bremers

Neu entdeckte Wespe trägt den Namen eines Bremers

Bremen – Gerade fliegen und surren sie wieder durch Gärten, Schuppen und Veranden – die Wespen, bei denen man sich nicht immer sicher ist, ob sie die gebotenen Abstandsregeln einhalten werden. Jedenfalls dann, wenn Kuchen, Limo oder Aufschnitt auf dem Gartentisch steht. Ganz unabhängig davon aber gibt es auch Menschen, die durchaus enge Beziehungen zu Wespen pflegen. Einer von ihnen ist Dr. Volker Lohrmann, Insektenforscher am Übersee-Museum.
Neu entdeckte Wespe trägt den Namen eines Bremers
Hisbollah-Razzia in Bremen: Seehofer verbietet Islamisten-Vereinigung

Hisbollah-Razzia in Bremen: Seehofer verbietet Islamisten-Vereinigung

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat ein Betätigungsverbot für die Hisbollah ausgesprochen. Die schiitische Islamisten-Vereinigung muss ihre Aktivitäten in Deutschland nun einstellen. Polizisten durchsuchten am frühen Morgen vier Moscheen und Vereine, die der Bewegung zugerechnet werden - auch in Bremen.
Hisbollah-Razzia in Bremen: Seehofer verbietet Islamisten-Vereinigung
Hisbollah-Razzia in Bremen
Video

Hisbollah-Razzia in Bremen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat ein Betätigungsverbot für die Hisbollah ausgesprochen. Die schiitische Islamisten-Vereinigung muss ihre Aktivitäten in Deutschland nun einstellen.
Hisbollah-Razzia in Bremen
Umweltschützer planen Insektenschaugarten am Bremer Weserwehr

Umweltschützer planen Insektenschaugarten am Bremer Weserwehr

Schwindender Lebensraum, Monokulturen und Klimafaktoren führen seit Jahren zum massenhaften Aussterben von Insekten. Dabei sind diese so wichtig, nicht nur für die Pflanzenwelt weltweit, auch in Bremen braucht es Wildbienen, Fliegen und Co., um das natürliche Gleichgewicht in der Waage zu halten. Der Landesverband Bremen des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) setzt sich dafür ein und plant einen „einzigartigen Insektenschaugarten“ am Weserwehr. Am Mittwoch stellten die Verantwortlichen ihre Idee vor.
Umweltschützer planen Insektenschaugarten am Bremer Weserwehr
Umsonst gearbeitet: Reisebüros demonstrieren vor Bremer Rathaus

Umsonst gearbeitet: Reisebüros demonstrieren vor Bremer Rathaus

Verstreut, aber eindrucksvoll: Etwa 50 Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros aus Bremen und „umzu“ haben am Mittwochmittag vor dem Bremer Rathaus demonstriert, um auf ihre Lage in der Corona-Krise aufmerksam zu machen. Mit Hilfe von Markierungen hielten sie den Sicherheitsabstand ein. Sie hatten leere Koffer dabei und Schilder: „Rettet die Reisebüros“. Organisiert durch eine Facebook-Gruppe, fanden Aktionen in rund 40 deutschen Städten statt.
Umsonst gearbeitet: Reisebüros demonstrieren vor Bremer Rathaus
Jung und plötzlich verwitwet

Jung und plötzlich verwitwet

Bremen – Nicole Krömer war gerade mal 36 Jahre alt, als ihr Mann starb. Zehn Jahre ist es jetzt her, dass sie mit ihrer kleinen Tochter am Sterbebett ihres Mannes saß, sich von ihm verabschieden musste. An die schwere Zeit, die danach kam, erinnert sich die heute 46-Jährige nicht gern. Aber ihre eigene Betroffenheit hat zu einem neuen Engagement geführt: Nicole Krömer unterstützt Menschen, die in jungen Jahren ihre Lebenspartner durch Krankheit, Unfall oder Selbstmord verloren haben.
Jung und plötzlich verwitwet
Geburtstagsfeier mit Schichtwechseln

Geburtstagsfeier mit Schichtwechseln

Bremen – Doppel 30: Jan und Karla wollen groß feiern. Die Geburtstagsparty wird geplant. Im XL-Format. Die Location ist angemietet, die Gäste sind eingeladen. Um die 120. Zusagen über Zusagen landen im Whats-App-Ordner und sogar noch im Briefkasten. Doch Corona zerstört die Pläne. Alle Feiern im XL- oder XXL-Format sind gestrichen.
Geburtstagsfeier mit Schichtwechseln
Bremer Seniorin vertreibt Trickdiebe

Bremer Seniorin vertreibt Trickdiebe

Die Polizei hat am Dienstagabend in der Vahr vier mutmaßliche Trickdiebe gefasst – zwei 15 Jahre alte Mädchen sowie einen Mann und eine Frau.
Bremer Seniorin vertreibt Trickdiebe
„Robust aufgestellt“

„Robust aufgestellt“

Bremen - Von Jörg Esser. Was wird? Wie hoch fallen die Einbußen wegen der Corona-Krise aus? „Derzeit kann niemand verlässliche Aussagen machen, wie drastisch die Auswirkungen sein werden“, sagte Frank Dreeke, Vorstandsvorsitzender der BLG Logistics-Group am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz des Bremer Logistikunternehmens.
„Robust aufgestellt“
Reisebüros demonstrieren vor dem Bremer Rathaus 

Reisebüros demonstrieren vor dem Bremer Rathaus 

Eine Demonstration unter Corona-Bedingungen: 50 Mitarbeiter und Inhaber von Reisebüros aus Bremen und Umgebung versammelten sich am Mittwoch um 11.55 Uhr vor dem Bremer Rathaus. Sie haben leere Koffer und Plakate dabei. Sie stehen ruhig im Sicherheitsabstand, mal klatschen sie in die Hände, um wahrgenommen zu werden. Durch Corona-Einschränkungen erleben sie eine finanzielle Katastrophe: Provisionen für die nicht angetretenen Reisen entfallen oder müssen zurückgezahlt werden, Arbeit von sechs oder weit mehr Monaten ist entwertet. Auch für Stornierungen und Umbuchungen gibt es kein Geld. Ihre Forderung: Nicht zurückzuzahlende Zuschüsse für die Tourismus-Wirtschaft einschließlich der Reisebüros.
Reisebüros demonstrieren vor dem Bremer Rathaus 
Unbekannte werfen Steine gegen das Bremer Awo-Gebäude

Unbekannte werfen Steine gegen das Bremer Awo-Gebäude

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch am Hauptsitz der Arbeiterwohlfahrt (Awo) randaliert. Das berichtete die Polizei. Sie schätzt den Schaden auf mehrere tausend Euro.
Unbekannte werfen Steine gegen das Bremer Awo-Gebäude
Corona und Brandstiftung in Asylbewerber-Unterkunft – Rassismus-Vorwürfe gegen Stahmann

Corona und Brandstiftung in Asylbewerber-Unterkunft – Rassismus-Vorwürfe gegen Stahmann

Mehr als 130 bestätigte Corona-Infektion in der Erstaufnahme für Asylbewerber in Vegesack – haben Bewohner möglicherweise Quarantäne und Abstandsregeln nicht eingehalten? Wird die Corona-Pandemie von einigen, unterstützt von Flüchtlingsinitiativen, genutzt, um Stimmung gegen Großunterkünfte zu machen?
Corona und Brandstiftung in Asylbewerber-Unterkunft – Rassismus-Vorwürfe gegen Stahmann
Senat beschließt Bremen-Fonds: Milliardenpaket für Corona-Folgen

Senat beschließt Bremen-Fonds: Milliardenpaket für Corona-Folgen

Bremen - Das Land Bremen will sich mit einem Hilfspaket von 1,2 Milliarden Euro gegen die Folgen der Corona-Krise wappnen und die Grundlagen schaffen, dass es nach der Krise in den Städten Bremern und Bremerhaven wieder aufwärts geht. Das sagte am Dienstag Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD). Der Senat beschloss die Vorlage für einen sogenannten Bremen-Fonds, der sich komplett über Kredite finanziert und nun die Bürgerschaft passieren muss. Der Kredit soll ab 2024 innerhalb von 30 Jahren getilgt werden. „Das ist enormer Betrag“, ergänzte Bovenschulte. „Außergewöhnliche Herausforderungen verlangen außergewöhnliche Antworten.“
Senat beschließt Bremen-Fonds: Milliardenpaket für Corona-Folgen
Riesige Rauchwolke: Lagerhallen-Brand in Bremen-Gröpelingen
Video

Riesige Rauchwolke: Lagerhallen-Brand in Bremen-Gröpelingen

In Bremen-Industriehäfen im Stadtteil Gröpelingen ist am Dienstagvormittag ein Feuer in einem Lagerhallenkomplex ausgebrochen. Weit sichtbar bildete sich eine schwarze Rauchwolke über der Stadt. Eine Person wurde verletzt. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt
Riesige Rauchwolke: Lagerhallen-Brand in Bremen-Gröpelingen
Feuer in Bremen: Lagerhallen in Vollbrand - schwarzer Rauch über der Stadt

Feuer in Bremen: Lagerhallen in Vollbrand - schwarzer Rauch über der Stadt

In den Bremer Industriehäfen ist es zum Brand mehrerer Lagerhallen gekommen. Die Feuerwehr ist zu einem Großeinsatz ausgerückt und warnt die Anwohner vor der Rauchwolke.
Feuer in Bremen: Lagerhallen in Vollbrand - schwarzer Rauch über der Stadt
Gefahr durch Bewohner-Protest: Brandstiftungen in Bremer Erstaufnahme

Gefahr durch Bewohner-Protest: Brandstiftungen in Bremer Erstaufnahme

Bremen – Jetzt reicht es Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne), die sich seit 2015 unermüdlich dafür engagiert, dass Asylbewerber in Bremen eine friedliche Bleibe finden. Wegen mehrfacher schwerer Brandstiftung in der Landeserstaufnahme in Vegesack hat ihr Ressort jetzt Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.
Gefahr durch Bewohner-Protest: Brandstiftungen in Bremer Erstaufnahme
Tödlicher Unfall auf der A270: Motorradfahrer stirbt in Vegesack

Tödlicher Unfall auf der A270: Motorradfahrer stirbt in Vegesack

Ein Motorradfahrer ist in der Nacht zu Dienstag auf der A270 in Bremen gestorben. Der Grund für den Unfall war am Dienstagvormittag noch unklar.
Tödlicher Unfall auf der A270: Motorradfahrer stirbt in Vegesack
Alternativplan fürs Eis

Alternativplan fürs Eis

Bremerhaven – Es ist ein eisiges Projekt, das das Alfred-Wegener-Institut (AWI) leitet. Und ein gewaltiges. Und ein langes. Ein Jahr ist für die „Mosaic“-Expedition vorgesehen. 80 Institute aus 20 Ländern arbeiten dabei zusammen. Die Corona-Pandemie macht das ehrgeizige Projekt noch schwieriger. Doch die Expedition soll fortgesetzt werden, teilte das AWI jetzt mit – wenn auch mit Alternativplan für die „Polarstern“-Versorgung.
Alternativplan fürs Eis
Eine Mutter und zwei Väter

Eine Mutter und zwei Väter

Bremen – Drei Eltern sind besser als zwei – nach diesem Motto forscht die Biologin Professorin Rita Groß-Hardt von der Bremer Uni. Es geht dabei um nichts weniger als die Landwirtschaft der Zukunft. Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, kurz: ERC) hat der Bremer Wissenschaftlerin jetzt den begehrten „Proof of Concept Grant“ zuerkannt.
Eine Mutter und zwei Väter
Illegales Rennen in Bremen? Polizei beschlagnahmt drei hochwertige Autos

Illegales Rennen in Bremen? Polizei beschlagnahmt drei hochwertige Autos

Die Polizei hat am Sonntag drei Autos in Bremen aus dem Verkehr gezogen. Damit wurde mutmaßlich ein illegales Rennen veranstaltet.
Illegales Rennen in Bremen? Polizei beschlagnahmt drei hochwertige Autos

Auf neuen Wegen

Große Herausforderungen bringt sie mit sich, die Corona-Zeit. Viele Menschen machen jetzt Dinge, von denen sie nie gedacht hätten, dass sie die jemals tun würden. Ich zum Beispiel fahre mit dem Rad zur Arbeit. Von Borgfeld bis in die Innenstadt dauert das etwa eine Dreiviertelstunde. Aber immer noch besser als in den fahrenden Inkubatoren der Bremer Straßenbahn AG, wo man jetzt von Maskierten angehustet wird. Und en passant ein schönes Trainingsprogramm.
Auf neuen Wegen
„Die Pest“: Uni rückt Camus in den Fokus

„Die Pest“: Uni rückt Camus in den Fokus

Bremen – „Die Pest“ – vielerorts wird dieses Buch des französischen Schriftstellers und Philosophen Albert Camus (1913 bis 1960) in unseren Corona-Tagen wieder hervorgekramt, diskutiert und sogar gelesen. Camus beschreibt in dem 1947 veröffentlichten Roman, der als ein Klassiker der Weltliteratur gilt, wie eine kleine, ganz gewöhnliche Stadt von der Pestseuche heimgesucht wird. Es geht um Solidarität und darum, wie Menschen sich gegen physische und moralische Zerstörung zur Wehr setzen. Und es geht nicht zuletzt um die Auseinandersetzung mit Ereignissen, Vorfällen und Entwicklungen, die als absurd empfunden werden.
„Die Pest“: Uni rückt Camus in den Fokus
Räuber überfällt 83-Jährigen zu Hause und droht ihm mit dem Tod

Räuber überfällt 83-Jährigen zu Hause und droht ihm mit dem Tod

Ein bislang unbekannter Täter hat am Freitagabend in Bremen einen Senioren in seinem Haus ausgeraubt. Der Räuber erbeutete Schmuck und Bargeld und flüchtete anschließend.
Räuber überfällt 83-Jährigen zu Hause und droht ihm mit dem Tod
Masken gegen das Coronavirus aus dem Drucker

Masken gegen das Coronavirus aus dem Drucker

Bremen - In der Corona-Zeit braucht es Unterstützung von allen Seiten. Das sieht auch das Bremer Unternehmen Bego so und hilft tatkräftig mit. Als Experte für dentalen 3D-Druck hat das Traditionsunternehmen seit einigen Wochen sein Angebot erweitert und stellt neben kostenfrei zur Verfügung gestellten Design-Druckerdateien unter anderem Desinfektionsmittel her. Man wolle, so der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Weiss, Verantwortung übernehmen und seinen Beitrag leisten.
Masken gegen das Coronavirus aus dem Drucker
BEK-Leitung distanziert sich von Pastor

BEK-Leitung distanziert sich von Pastor

Bremen – Die Leitung der Bremischen Evangelische Kirche (BEK) hat „auf das Schärfste“ Äußerungen ihres Pastors Olaf Latzel verurteilt, mit denen der Theologe homosexuelle Menschen diffamiert hat. Mit seinen Äußerungen schade er der Kirche, der Gemeinschaft der Gemeinden und den gesamtkirchlichen Einrichtungen, heißt es in einer Erklärung.
BEK-Leitung distanziert sich von Pastor
Streit eskaliert: Angreifer verletzt 18-Jährigen mit Messer und flüchtet

Streit eskaliert: Angreifer verletzt 18-Jährigen mit Messer und flüchtet

Mehrere Menschen haben sich am Samstagabend an einer Bushaltestelle in Bremen gestritten. Ein 18 Jahre alter Mann wurde dabei mit einem Messer verletzt.
Streit eskaliert: Angreifer verletzt 18-Jährigen mit Messer und flüchtet
Hoch oben im Turm

Hoch oben im Turm

Er ist das bekannteste Wahrzeichen an der deutschen Nordseeküste: der Leuchtturm Roter Sand. Sturmfluten und der steigende Meeresspiegel nagen an dem maritimen Denkmal. Doch selbst kleine Reparaturen sind gerade nicht möglich. Und das liegt nicht an Corona.
Hoch oben im Turm
Maskiert in den Supermarkt - zum Schutz vor Corona

Maskiert in den Supermarkt - zum Schutz vor Corona

Bremen - Wer maskiert einen Supermarkt betritt, der führt gewöhnlich Böses im Schilde. Doch jetzt, angesichts der Corona-Pandemie, ist alles anders. Zum Schutz anderer Kunden vor einer Infektion dürfen Läden in Bremen ab Montag, 27. April, nur noch mit Mund- und Nasenschutz betreten werden. Maskenpflicht gilt zudem in Bussen und Bahnen. Das hat am Freitag der Bremer Senat beschlossen.
Maskiert in den Supermarkt - zum Schutz vor Corona
Feuer in Wohnhaus

Feuer in Wohnhaus

Bremen – Auf rund 300 000 Euro schätzt die Feeuerwehr den Sachschaden, der am Freitagnachmittag bei einem Brand in einem zweigeschossigen Einfamilienhaus in Horn entstand. Laut Feuerwehr hieß es bei der Alarmierung: „Brand in einer Sauna.“ Kurz nach den ersten Löscharbeiten kam es nach Angaben eines Sprechers zu einer Rauchgasentzündung, die den Dachstuhl in Flammen setzte. Die Feuerwehrleute mussten sich aufs Dach retten und wurden über die Drehleiter nach unten geholt. Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Insgesamt war die Feuerwehr mit 19 Fahrzeugen und 53 Kräften im Einsatz.  gn
Feuer in Wohnhaus
Feuer zerstört Haus im Bremer Stadtteil Horn-Lehe

Feuer zerstört Haus im Bremer Stadtteil Horn-Lehe

Ein Feuer hat am Freitagnachmittag in einer Villa im Stadtteil Horn-Lehe einen Schaden von mindestens 300.000 Euro verursacht. Nach einer Durchzündung mussten zwei Feuerwehrleute mit einer Drehleiter vom Dach gerettet werden. Verletzt wurde niemand.
Feuer zerstört Haus im Bremer Stadtteil Horn-Lehe
„Bremer Engel“ sind in der Corona-Krise weiter für ihre Patienten unterwegs

„Bremer Engel“ sind in der Corona-Krise weiter für ihre Patienten unterwegs

Bremen – Die Corona-Zeit stellt alle vor besondere Herausforderungen. Die „Bremer Engel“ sind weiter für ihre Patienten unterwegs. Und ein „Bremer Engel“ zu sein, das „hat für mich dieser Tage noch mal ein ganz anderes Gewicht“, sagt Beate Tinnemeyer.
„Bremer Engel“ sind in der Corona-Krise weiter für ihre Patienten unterwegs
Coronakrise: Bremer Gastronomen protestieren gegen Schließungen
Video

Coronakrise: Bremer Gastronomen protestieren gegen Schließungen

Mit 200 leeren Stühlen haben die Bremer Gastronomen am Freitagmittag gegen die coronabedingten Schließungen protestiert. Die Demo in Bremen ist Teil einer bundesweiten Aktion der DEHOGA
Coronakrise: Bremer Gastronomen protestieren gegen Schließungen

Lehrer als Türsteher

Fünf Seiten umfasst er, der „Musterhygieneplan Corona für Schulen“. Nichts wird mehr sein wie früher. Das neue Hauptfach heißt (jahrgangsübergreifend) „Händewaschen“. Unterrichtet wird es - Von Thomas Kuzaj. Zitat – „insbesondere nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen; vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Schutzmaske, nach dem Toiletten-Gang“. Vor dem Toilettenbesuch also nicht. Apropos: „Toilettensitze, Armaturen, Waschbecken und Fußböden sind täglich zu reinigen.“ Das war vor Corona wohl anders. Damit sich nicht zu viele Schüler zugleich auf den nun so sauberen Toiletten aufhalten, „muss zumindest in den Pausen durch eine Lehrkraft eine Eingangskontrolle durchgeführt werden“. Lehrer als Türsteher – eben: nichts wird mehr so sein wie früher.
Lehrer als Türsteher
Auto erfasst Fußgängerin: Frau schwebt in Lebensgefahr

Auto erfasst Fußgängerin: Frau schwebt in Lebensgefahr

Eine 41-jährige Fußgängerin ist bei einem Unfall in Bremen-Horn-Lehe lebensgefährlich verletzt worden. Sie wurde von einem Auto erfasst.
Auto erfasst Fußgängerin: Frau schwebt in Lebensgefahr
Lena Berns mit ihrem Werk „Zweitbeste und Graue“: Eine Frage der Wahrnehmung

Lena Berns mit ihrem Werk „Zweitbeste und Graue“: Eine Frage der Wahrnehmung

Bremen - Nicht konkret, nicht spezifisch, dafür vage und gerade deshalb so ausdrucksstark: Will man die Kunst von Lena Berns beschreiben, dann grenzt das wahrscheinlich an ein unmögliches Unterfangen. Aber nicht, weil man ihre Werke nicht anhand von Kriterien definieren könnte. Es ist „die Befreiung von Urteilen und Interpretation anderer“, die ihre Bilder ausmachen, sagt die 29-Jährige selbst. So verhält es sich auch bei ihrem Lieblingsgemälde „Zweitbeste und Graue“, das wir heute in unserer Serie „Mein Kunst-Stück“ vorstellen.
Lena Berns mit ihrem Werk „Zweitbeste und Graue“: Eine Frage der Wahrnehmung
Schwerer Unfall auf der A27 bei Bremerhaven: Lkw-Fahrer schleudert auf Asphalt
Video

Schwerer Unfall auf der A27 bei Bremerhaven: Lkw-Fahrer schleudert auf Asphalt

Auf der A27 bei Bremerhaven ist es zu einem schweren Unfall zwischen zwei Lkw und einem Pferdetransporter gekommen. Ein Lkw-Fahrer wurde auf den Asphalt geschleudert, er schwebt in Lebensgefahr.
Schwerer Unfall auf der A27 bei Bremerhaven: Lkw-Fahrer schleudert auf Asphalt
1,50 Meter zwischen den Zuschauern: Liebesszene mit Abstand?

1,50 Meter zwischen den Zuschauern: Liebesszene mit Abstand?

Bremen - Die Corona-Pandemie birgt auch künstlerische Probleme. Der Mindestabstand von 1,50 Metern gilt auch für Schauspieler auf der Bühne. „Wie soll ich mit Sicherheitsabstand eine Liebesszene darstellen?“, fragt sich Knut Schakinnis, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Theaterschiffs und Packhaustheaters, und lacht. Das Stück „Nackte Tatsachen“ im Packhaustheater ist startklar. Derweil verschlechtert sich die Lage bei Spielstätten und Veranstaltern. Unzufriedenheit mit den Regelungen kommt auf.
1,50 Meter zwischen den Zuschauern: Liebesszene mit Abstand?
Gefährliches „Draußen“: Freigänger der JVA infizieren sich mit Corona

Gefährliches „Draußen“: Freigänger der JVA infizieren sich mit Corona

Bremen - Zwei Berufsfreigänger im offenen Vollzug der Justizvollzuganstalt (JVA) sowie zwei Bedienstete dieser Abteilung sind positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden. Das teilte am Donnerstag das Justizressort mit. Und in der Erstaufnahme für Asylbewerber und unrechtmäßig eingereiste Ausländer gibt es inzwischen nach Angaben des Sozialressorts 120 Corona-Fälle. Damit seien die Testungen für sämtliche gut 600 Bewohner abgeschlossen, knapp 70 Ergebnisse stünden noch aus. Bislang habe niemand ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Die meisten Erkrankungen verliefen offenbar symptomfrei, hieß es aus dem Ressort.
Gefährliches „Draußen“: Freigänger der JVA infizieren sich mit Corona
Klimawandel im Kinderbuch

Klimawandel im Kinderbuch

Bremen – Klimaschutz – eben noch ein (fast) alles beherrschendes Thema, jetzt von Corona aus den Schlagzeilen verdrängt. Aber dennoch ist das Klimathema nicht weg; die anhaltende Trockenperiode in diesem Frühjahr ist nur ein Hinweis darauf.
Klimawandel im Kinderbuch
Bremer Ratskeller erfindet die virtuelle Weinprobe

Bremer Ratskeller erfindet die virtuelle Weinprobe

Bremen – Zum Wohl! Weingenuss ist eine gesellige Angelegenheit, man kennt das noch aus der Zeit vor Corona. Und jetzt?
Bremer Ratskeller erfindet die virtuelle Weinprobe
Statex hat sich frühzeitig auf die Pandemie eingestellt

Statex hat sich frühzeitig auf die Pandemie eingestellt

Bremen - Corona macht Bremer Unternehmen erfinderisch, auch die Firma Statex, die unter dem Vertriebsnamen „Shieldex“ Garne und Textilien für die Medizin- und Hightech-Branche metallisiert. Das neue „Shieldex“-Kupfer-Tape verhindert, dass Corona-Viren auf Türklinken und anderen oft angefassten Gegenständen überleben. Am Mittwoch besuchten die Bremer Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) und Janina Marahrens-Hashagen, Präses der Handelskammer Bremen, Statex.
Statex hat sich frühzeitig auf die Pandemie eingestellt
Windjammerfestival „Sail 2020“ fällt aus - kommt nun die „Lütte Sail 2021“?

Windjammerfestival „Sail 2020“ fällt aus - kommt nun die „Lütte Sail 2021“?

Nach der Absage der „Sail 2020“ in Bremerhaven setzt sich der Oberbürgermeister der Seestadt für eine „Lütte Sail 2021“ ein. Dafür sicherte er sich bereit die Unterstützung von Andreas Bovenschulte zu.
Windjammerfestival „Sail 2020“ fällt aus - kommt nun die „Lütte Sail 2021“?
Jetzt also doch: Maskenpflicht in Bremen

Jetzt also doch: Maskenpflicht in Bremen

Bremen – Jetzt kommt die Maskenpflicht also doch: „Der Senat hat sich heute darauf verständigt, dass ab Montag im Öffentlichen Personennahverkehr sowie in Einzelhandelsgeschäften eine Pflicht zu einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht“, sagte Senatssprecher Christian Dohle. Und weiter: „Formal wird das Ganze am Freitag beschlossen.“
Jetzt also doch: Maskenpflicht in Bremen
Eskalation im Hausflur

Eskalation im Hausflur

Bremen - Von Steffen Koller. Lange Zeit schwelte der Konflikt, im November 2019 eskalierte die Situation. Ein 40-Jähriger muss sich seit Mittwoch wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung vor dem Bremer Landgericht verantworten, weil er seinen 43 Jahre alten Kontrahenten krankenhausreif geprügelt haben soll. Dabei, so der Angeklagte, habe er sich nur verteidigt. Jedoch erzählt das Verletzungsbild des Opfers eine ganz andere Geschichte.
Eskalation im Hausflur
Ein Bremer Exportschlager

Ein Bremer Exportschlager

Bremen - Von Martin Kowalewski. Eine Bremer Entwicklung wird womöglich bald zum Exportschlager. Es handelt sich um das Lastenrad „Movr“ des Unternehmens „Rytle“. Das gründete der Elektrotechniker und Ökonom Arne Kruse, Jahrgang 1971, im Jahr 2017. Kurz darauf präsentierte er ein Lastenrad mit drei Rädern und zwei Hilfsmotoren, ausgestattet mit modernster Kommunikationstechnik und Software. „Movr“ soll zur ökologischen und verkehrsentlastenden Alternative auf der „letzten Meile des Transports“ werden.
Ein Bremer Exportschlager
Entscheidung über Maskenpflicht fällt am Freitag - Bovenschulte setzt auf Einsicht der Bremer

Entscheidung über Maskenpflicht fällt am Freitag - Bovenschulte setzt auf Einsicht der Bremer

Bremen – Noch gibt es keine Maskenpflicht in Bremen. Noch bleibt es bei der „dringenden Empfehlung“, überall dort, wo es eng wird, einen Nase-Mund-Schutz zu tragen. Also in Bussen, Bahnen und Zügen sowie in Einzelhandelsgeschäften und Supermärkten. Der rot-grün-rote Senat will noch bis Freitag abwarten und dann über eine Maskenpflicht entscheiden, die am Montag in Kraft treten könnte.
Entscheidung über Maskenpflicht fällt am Freitag - Bovenschulte setzt auf Einsicht der Bremer
Vorerst keine Maskenpflicht in Bremen - Sportplätze wieder geöffnet
Video

Vorerst keine Maskenpflicht in Bremen - Sportplätze wieder geöffnet

Bremen entscheidet sich vorerst gegen eine Maskenpflicht. Man will erst schauen, wie sich die Bevölkerung in den nächsten Tagen verhält. Gegebenenfalls wird aber am Freitag dann nochmal beraten und die Maskenpflicht doch noch beschlossen. Geöffnet werden jetzt die Sportplätze. Laufen, Tennis, Golf und andere Sportarten ohne Körperkontakt sollen möglich sein. Alleine, zu zweit (mit Abstand) oder mit Familienangehörigen. Die Hallen und Umkleiden bleiben dicht.
Vorerst keine Maskenpflicht in Bremen - Sportplätze wieder geöffnet
Ein unverhoffter Hauch von Eleganz

Ein unverhoffter Hauch von Eleganz

Die italienische Lebensart pflegen wir jetzt auch im sanitären Bereich. Diese Veränderung, dieser Zugewinn an Lifestyle und Weltläufigkeit kam ganz unverhofft. Und zudem an einem durch und durch profanen Ort - Von Thomas Kuzaj. im Supermarkt. In einem Regal, das wochenlang mit einer geradezu demonstrativen Leere die Auswirkungen unterbrochener Lieferketten eindrucksvoll vor Augen geführt hatte, da lag nun etwas. Da lag Toilettenpapier!
Ein unverhoffter Hauch von Eleganz
Die Innenstadt nach außen tragen

Die Innenstadt nach außen tragen

Eine neue Stimme für die Bremer Innenstadt: Carolin Reuther hat als Nachfolgerin von Dr. Jan-Peter Halves die Geschäftsführung der Einzelhandelsvereinigung City-Initiative übernommen – in einer unerwartet schwierigen Zeit. Wie sie die Herausforderung annimmt, sagt Carolin Reuther im Interview.
Die Innenstadt nach außen tragen