Ressortarchiv: Bremen

Liveticker zur Trecker-Demo: Staus und Blockaden zum Feierabend

Liveticker zur Trecker-Demo: Staus und Blockaden zum Feierabend

Die angekündigte Trecker-Demo für diesen Freitag in Bremen sorgt bereits am frühen Morgen für Verkehrsbehinderungen in den Landkreisen Diepholz und Rotenburg. Von Nienburg aus fahren die Landwirte nach Hannover. Im Liveticker gibt es alle Infos rund um die Trecker-Demo.
Liveticker zur Trecker-Demo: Staus und Blockaden zum Feierabend
Bauerndemo mit 4000 Treckern: „Kontrolliertes Chaos“

Bauerndemo mit 4000 Treckern: „Kontrolliertes Chaos“

Bremen - Nichts geht mehr. Die Unterführung von der Tiefer zur Martinistraße ist blockiert. Trecker reiht sich an Trecker. Die Martinistraße wird stadteinwärts zum Dauerparkplatz. Die Parkallee in Schwachhausen und die Friedrich-Ebert-Straße (stadteinwärts) sind ebenfalls für den Verkehr gesperrt und zum Landmaschinen-Parkplatz umgewidmet worden. Das Schlagwort „Bauerndemo“ macht die Runde. Laut Polizei sind bis zum späten Vormittag etwa 2 100 Trecker aus Ostfriesland, aus den Niederlanden, Diepholz, Sulingen, aus Delmenhorst, Brake, Cloppenburg, Rotenburg, aus Oldenburg und Strom, aus Borgfeld, aus dem Blockland und dem Niedervieland in die Innenstadt gerollt. Mit Dauerhupen und entsprechendem Getöse. „Geht nicht anders“, sagt ein Landwirt aus Kirchtimke. „Wir müssen die Stadt mal ein bisschen durcheinanderbringen.“
Bauerndemo mit 4000 Treckern: „Kontrolliertes Chaos“
Trecker-Demo in der Bremer Innenstadt
Video

Trecker-Demo in der Bremer Innenstadt

Tausende Landwirte haben sich am Freitag auf den Weg nach Bremen gemacht, um dort gegen die aktuelle Agrar-Politik der Bundesregierung zu demonstrieren.
Trecker-Demo in der Bremer Innenstadt
Trecker-Demo: Tausende Landwirte fahren zur Kundgebung nach Bremen

Trecker-Demo: Tausende Landwirte fahren zur Kundgebung nach Bremen

Aus Bremen und Niedersachsen kommen Landwirte zur Trecker-Demo in die Hansestadt. Die zentrale Kundgebung findet auf dem Bremer Marktplatz am Nachmittag statt.
Trecker-Demo: Tausende Landwirte fahren zur Kundgebung nach Bremen
Orte im Hier und Jetzt

Orte im Hier und Jetzt

Bremen - Von Christiane Mester. Ein Pinsel mit integriertem Wassertank ist das wichtigste Werkzeug von Jörg Riechardt. Denn seine Aquarelle entstehen unterwegs – und das meistens spontan. „Ich bin immer bereit“, sagt der 34-Jährige; und wie zum Beweis breitet er seine Utensilien mit wenigen Handgriffen vor sich aus. Der Wahlbremer interessiert sich für Orte, die das Leben in seiner Stadt prägen. Mit seinem Werk „Bremer Wall im August“ ist er Teil unserer Serie „Mein Kunst-Stück“.
Orte im Hier und Jetzt
Neuzugang Sundair ist mit Start in Bremen zufrieden - und setzt auf Service

Neuzugang Sundair ist mit Start in Bremen zufrieden - und setzt auf Service

Urlaubsflieger Sundair startet seit Ende August vom Flughafen Bremen. Die Fluggesellschaft freut sich auf neue Sonnenziele und will die Passagiere mit Qualität überzeugen.
Neuzugang Sundair ist mit Start in Bremen zufrieden - und setzt auf Service
Feuer zerstört in Bremen komplette Wohnung - vier Menschen werden verletzt

Feuer zerstört in Bremen komplette Wohnung - vier Menschen werden verletzt

Ein Brand hat eine Wohnung in Bremen völlig zerstört. Insgesamt sind vier Personen verletzt worden, darunter auch ein Feuerwehrmann. Die Ursache ist unklar.
Feuer zerstört in Bremen komplette Wohnung - vier Menschen werden verletzt
Görner, Singer und Johannes Brahms

Görner, Singer und Johannes Brahms

Bremen – Lieben Sie Brahms? Nun, der Rezitator Lutz Görner und die Pianistin Nadia Singer kommen mit einem Brahms-Abend nach Bremen, sie treten damit am Donnerstag, 6. Februar, im Sendesaal an der Bürgermeister-Spitta-Allee auf. Görner erzählt an diesem Abend aus dem Leben und von der Musik des Komponisten Johannes Brahms (1833 bis 1897).
Görner, Singer und Johannes Brahms
Bis 2023 entsteht in Gröpelingen ein neues Straßenbahndepot

Bis 2023 entsteht in Gröpelingen ein neues Straßenbahndepot

Bremen - Am frühen Montagmorgen ist die letzte Straßenbahn aus dem Depot der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) in Gröpelingen gefahren. Das Depot wird jetzt leergeräumt. Im Februar beginnt der Abriss. Werkhallen, der Umsteigebereich und auch ein Haus mit Verwaltung und Aufenthaltsräumen für Fahrer kommen weg. 2023 soll ein neues Straßenbahndepot fertig sein. Für die Fahrgäste soll es keine nennenswerten Beeinträchtigungen geben.
Bis 2023 entsteht in Gröpelingen ein neues Straßenbahndepot
Spektakulärer Fund auf der „Wallkontor“-Baustelle

Spektakulärer Fund auf der „Wallkontor“-Baustelle

Bremen - Spektakulärer archäologischer Fund auf der „Wallkontor“-Baustelle in der Bremer Innenstadt: Bei Erdarbeiten ist hier ein etwa 1 200 Jahre altes Grubenhaus gefunden worden.
Spektakulärer Fund auf der „Wallkontor“-Baustelle
Ex-Beluga-Chef Stolberg muss Haftstrafe in Kürze antreten

Ex-Beluga-Chef Stolberg muss Haftstrafe in Kürze antreten

Bremen - Nach einem der längsten Wirtschaftstrafverfahren am Bremer Landgericht legen die Prozessbeteiligten Revision ein, scheitern aber. Nun steht der Haftantritt von Ex-Baluga-Chef Niels Stolberg kurz bevor.
Ex-Beluga-Chef Stolberg muss Haftstrafe in Kürze antreten
Kreativer Ladendieb wickelt sich Jeanshose um den Hals

Kreativer Ladendieb wickelt sich Jeanshose um den Hals

Bremen – Gleich zwei kuriose Fälle von Ladendiebstahl haben die Bremer Polizei jetzt beschäftigt. Das berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag.
Kreativer Ladendieb wickelt sich Jeanshose um den Hals
Mann dreht am Hauptbahnhof durch: Er will Sicherheitsdienst „abstechen“

Mann dreht am Hauptbahnhof durch: Er will Sicherheitsdienst „abstechen“

In zwei Fällen sind Mitarbeiter der DB-Sicherheit im Hauptbahnhof Bremen angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzungen und Bedrohung.
Mann dreht am Hauptbahnhof durch: Er will Sicherheitsdienst „abstechen“
Projektgruppe „Vier Quartier“ entwickelt Areal im Neuen Hulsbergviertel

Projektgruppe „Vier Quartier“ entwickelt Areal im Neuen Hulsbergviertel

Bremen - Der Kaufvertrag wurde gestern unterschrieben. Nur wenige Stunden später präsentierten vier namhafte Unternehmen, die zu gleichen Teilen die Firma „Vier Quartier“ gegründet haben, ihre Pläne für das St.-Jürgen-Quartier.
Projektgruppe „Vier Quartier“ entwickelt Areal im Neuen Hulsbergviertel
Marquess bei den Sixdays Bremen
Video

Marquess bei den Sixdays Bremen

Die Texte der Gruppe Marquess sind hauptsächlich auf Spanisch. Die Sänger kommen aus Niedersachsen. In der ÖVB-Arena präsentieren sie bei den Sixdays Bremen zahlreiche Gute-Laune-Lieder und bringen den Sommer in die Halle.
Marquess bei den Sixdays Bremen
Wissen aus dem Eis

Wissen aus dem Eis

Bremen - Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) zitierte Altkanzler Willy Brandt, den Schriftsteller Theodor Fontane und US-Präsident Donald Trump, Festrednerin und Meeresforscherein Prof. Dr. Antje Boetius den norwegischen Polarforscher Fridtjof Nansen. Und die Bremer Philharmoniker unter der Leitung des in Montevideo geborenen Carlos Lamar intonierten Auszüge aus Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ sowie Joseph Haydns „Abschiedssinfonie“ und „Jagd“. So weit, so international.
Wissen aus dem Eis
31-Jähriger wegen Stalkings von homosexuellen Männern vor Gericht

31-Jähriger wegen Stalkings von homosexuellen Männern vor Gericht

Bremen - Sie kannten ihren Peiniger lange Zeit nicht, wussten nicht, wer hinter den Hasskommentaren steckte, wer sie öffentlich beleidigte und Todesanzeigen von ihnen aufgab. Sie wussten nur eins: Sie waren homosexuell – und ihr Verfolger hatte damit ein wahnsinniges Problem. Seit Mittwoch muss sich ein 31-Jähriger vor dem Amtsgericht Bremen verantworten. Ihm werden insgesamt 68 Straftaten zur Last gelegt.
31-Jähriger wegen Stalkings von homosexuellen Männern vor Gericht
Sixdays Bremen: Das Finale am Dienstag

Sixdays Bremen: Das Finale am Dienstag

Die 56. Bremer Sixdays sind am Dienstag mit einem furiosen Finale zu Ende gegangen. Es gewannen Nils Politt und Kenny de Ketele nach einer starken Attacke.
Sixdays Bremen: Das Finale am Dienstag
125 Jahre Jacobs: Bremens Kaffeehaus

125 Jahre Jacobs: Bremens Kaffeehaus

Bremen - „Wunderbar“ findet er das Gebäude, sagt Dr. Christian Jacobs, der Investor. Von einem „Geschenk“ spricht Professorin Iris Reuther, die Senatsbaudirektorin. „Ein charaktervoller Nachbar für die historische Stadtwaage.“ Und: „Ein Neubau, der Zeichen setzt.“ Viele lobende Worte fallen beim Richtfest am „Johann-Jacobs-Haus“ in der Bremer Innenstadt, das am Mittwoch mit etwa 150 Gästen gefeiert wurde. Der Tag dafür war bewusst gewählt, er hat sozusagen ein historisches Aroma.
125 Jahre Jacobs: Bremens Kaffeehaus
Sixdays-Finale: Nils Politt wirft zweimal den Turbo an

Sixdays-Finale: Nils Politt wirft zweimal den Turbo an

Bremen - So ausdauernd Nils Politt bei den ellenlangen Klassikern auf der Straße ist – so ausdauernd gab er nach seinem Sieg bei den 56. Bremer Sixdays (zusammen mit dem nun dreifachen Bremen-Sieger Kenny de Ketele) auch Interviews.
Sixdays-Finale: Nils Politt wirft zweimal den Turbo an
Jugendliche rennen achtlos auf die Straße - dann kommt es zum schweren Unfall

Jugendliche rennen achtlos auf die Straße - dann kommt es zum schweren Unfall

Bei einem Unfall in Bremerhaven sind drei Jugendliche teils schwer verletzt worden. Sie rannten achtlos auf die Straße und wurden von einem Auto erfasst.
Jugendliche rennen achtlos auf die Straße - dann kommt es zum schweren Unfall
Sixdays Bremen: Politt und De Ketele gewinnen
Video

Sixdays Bremen: Politt und De Ketele gewinnen

Die 56. Sixdays Bremen sind mit einem spannenden Finale zu Ende gegangen. Die Radsportler Nils Politt und Kenny de Ketele waren nicht mehr zu schlagen. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Sixdays Bremen: Politt und De Ketele gewinnen
Von der „Green Mill“ in den Bremer Sendesaal

Von der „Green Mill“ in den Bremer Sendesaal

Bremen – Patricia Barber, gefeierte Jazz-Pianistin, Sängerin und Songwriterin aus Chicago, ist Ende Januar, Anfang Februar auf einer kurzen Europatournee. Schauplatz des einzigen Deutschland-Konzerts der Tour ist – Tusch! – Bremen. Der Sendesaal an der Bürgermeister-Spitta-Allee, um ganz genau zu sein. Nach 2013 und 2016 spielt Barber dort bereits zum dritten Mal. Larry Kohut (Bass) und Jon Deitemyer (Schlagzeug) begleiten die Künstlerin dort am Montag, 3. Februar. Der Auftritt des Trios beginnt um 20 Uhr. Karten kosten nach Angaben einer Sendesaal-Sprecherin 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Zu haben sind sie unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung. „Sänger aus aller Welt singen mittlerweile ihre Songs“, heißt es in einer Vorschau über Patricia Barber. Sechs Jahre nach ihrem Album „Smash“ erschien im vergangenen Jahr ihre CD „Higher“, die den Song-Zyklus „Angels, Birds and I…“ – und die sie auch bei ihrem Bremer Gastspiel im Sendesaal präsentieren wird. In der Jazz-Szene und darüber hinaus genießt die Künstlerin so etwas wie einen Legenden-Status. Dazu dürfte auch beigetragen haben, dass sie seit 20 Jahren – sofern sie nicht gerade auf Tournee ist – jeden Montag in der berühmt-berüchtigten und legendenumwobenen „Green Mill Cocktail Lounge“ im Chicagoer Norden auftritt. Die „Green Mill“ gilt als einer der ältesten Jazz-Clubs der Vereinigten Staaten und gehörte in den 1920er Jahren niemandem anderem als Al Capone. THOMAS KUZAJ
Von der „Green Mill“ in den Bremer Sendesaal
Produktion bei Siemens hakt: Neue Straßenbahnen kommen später

Produktion bei Siemens hakt: Neue Straßenbahnen kommen später

Es dauert noch. Die neuen Straßenbahnen kommen später. Noch später. Es hakt in der Produktion bei Siemens in Wien, heißt es bei der Bremer Straßenbahn AG (BSAG). So haben sich die Bremer entschlossen, noch einmal nachbessern zu lassen. Und das wiederum kostet Zeit.
Produktion bei Siemens hakt: Neue Straßenbahnen kommen später
Furioses Finale bei den Sixdays Bremen: Nils Politts Plan geht voll auf

Furioses Finale bei den Sixdays Bremen: Nils Politts Plan geht voll auf

Bremen - Was für ein furioses Finish! Es war exakt 23.08 Uhr, als Kenny de Ketele (34) und Nils Politt (25) am Dienstagabend in der ÖVB-Arena zur Attacke bliesen. Der alte Sixdays-Fuchs aus Belgien und sein Partner aus Köln, ein Straßen-Spezialist und Rookie bei Sechstagerennen, sorgten kurz vor Schluss der 60-minütigen Finaljagd mit einer Doublette (doppelter Rundengewinn) für die Entscheidung und triumphierten bei den 56. Bremer Sixdays.
Furioses Finale bei den Sixdays Bremen: Nils Politts Plan geht voll auf
JVA Oslebshausen: Handyschmuggel für Insassen nicht besonders schwer

JVA Oslebshausen: Handyschmuggel für Insassen nicht besonders schwer

Sie sind dort verboten – und landen dennoch in rauen Mengen im Gefängnis. 271 Handys wurden in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Oslebshausen im Jahr 2018 bei Insassen sichergestellt. Auch Hikmet K. (31), Kopf einer mutmaßlichen Betrügerbande, gehörte dazu, sagte die Leiterin der Untersuchungshaft am Dienstag vor dem Landgericht Bremen. Allein drei Mobiltelefone fanden Mitarbeiter in seiner Zelle, dazu eine SIM-Karte. Schwer sei das nicht, räumte die Zeugin ein.
JVA Oslebshausen: Handyschmuggel für Insassen nicht besonders schwer
Sixdays Bremen: Party am Montag

Sixdays Bremen: Party am Montag

Von Marquess in der ÖVB-Arena bis DJ Toddy in Halle 4: So waren die Sixdays in der Montagnacht.
Sixdays Bremen: Party am Montag
Rundgänge und Begegnungen

Rundgänge und Begegnungen

Bremen – In wenigen Tagen ist es 75 Jahre her, dass Soldaten der Roten Armee die wenigen Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau befreiten. Mit Blick auf die Befreiung feiert Deutschland jedes Jahr am 27. Januar den „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“. In Bremen gibt es wieder ein Programm zum Gedenktag – mit Vorträgen und Rundgängen, Aufführungen und Filmvorstellungen, Gesprächsrunden und Zeitzeugen-Begegnungen. Einmal mehr reicht das Bremer Programm bis weit in den Monat März hinein.
Rundgänge und Begegnungen
Polizei Bremen zieht Raser aus dem Verkehr: Mit Tempo 139 in der 50-Zone

Polizei Bremen zieht Raser aus dem Verkehr: Mit Tempo 139 in der 50-Zone

Am Wochenende haben Polizeibeamte mehrere Raser im Bremer Stadtgebiet aus dem Verkehr gezogen. Zwei Autofahrer fielen dabei besonders negativ auf und müssen nun mehrere Monate auf ihren Führerschein verzichten.
Polizei Bremen zieht Raser aus dem Verkehr: Mit Tempo 139 in der 50-Zone
Sixdays Bremen: „Dein Rennen“ für Hobbyradsportler
Video

Sixdays Bremen: „Dein Rennen“ für Hobbyradsportler

Bei den Sixdays Bremen 2020 durften auch Hobbyradsportler auf dem Oval fahren. Dafür standen zwei Trainingseinheiten und der Wettkampf „Dein Rennen“ auf dem Programm. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Sixdays Bremen: „Dein Rennen“ für Hobbyradsportler
„Hansebau“ und „Bremer Altbautage“: Smarte Sicherheit gegen Einbrecher

„Hansebau“ und „Bremer Altbautage“: Smarte Sicherheit gegen Einbrecher

Bremen - Vernetzung schafft Komfort und Schutz. Die Sonderschau „Smart Home & Sicherheit“ auf der „Hansebau“ gibt Einblick in smarte Technik, auch im Dienste des Einbruchschutzes. Die Messen „Hansebau“ und „Bremer Altbautage“ zeigen von Freitag, 17. Januar, bis Sonntag, 19. Januar, alle relevanten Trends für Häuslebauer und Renovierungswillige. Auf dem Programm stehen unter anderem 130 Fachvorträge und Baupraxisvorführungen. Rund 400  Aussteller sind in den Hallen 5 bis 7 auf der Bürgerweide dabei.
„Hansebau“ und „Bremer Altbautage“: Smarte Sicherheit gegen Einbrecher
Willkommen im „Jahr der Ratte“

Willkommen im „Jahr der Ratte“

Bremen – Silvester und Neujahr sind kaum vorüber, da steht bereits das nächste Neujahrsfest an. Das chinesische Neujahrsfest nämlich. Und es geht um Neuanfang, Zuversicht, Glück. Dafür jedenfalls steht das „Jahr der Ratte“, das nach dem chinesischen Kalender in wenigen Tagen anbricht.
Willkommen im „Jahr der Ratte“
Sixdays: Theo Reinhardt sitzt wieder im Sattel

Sixdays: Theo Reinhardt sitzt wieder im Sattel

Bremen – Da war die Erleichterung der Bremer Sixdays-Macher am Montagabend gegen 18.00 Uhr groß: Theo Reinhardt, der zweifache Madison-Weltmeister und eines der Zugpferde in der Hansestadt, gab bekannt, dass er am Abend wieder aufs Rad steigen würde.
Sixdays: Theo Reinhardt sitzt wieder im Sattel
Bremer Innenstadt: Die Senkpoller kommen

Bremer Innenstadt: Die Senkpoller kommen

Die Knochenhauerstraße in der Bremer Innenstadt ist seit Mai 2017 Fußgängerzone – jedenfalls ein 150 Meter langer Abschnitt der Straße. Doch trotz der Hinweisschilder fuhren täglich wieder etliche Autos hindurch. Das führte oft zu gefährlichen Situationen, so die Kaufleute, die seit langer Zeit einen versenkbaren Poller am Eingang der Straße gefordert haben.
Bremer Innenstadt: Die Senkpoller kommen
Sixdays Bremen: Influencer beim Kidsday
Video

Sixdays Bremen: Influencer beim Kidsday

Influencer Adrian Lewu findet die Sixdays in Bremen großartig. Für kreiszeitung.de interviewt er andere Influencer, die auf dem Kidsday zu Gast waren: Julian Braun (19, Instagram: itsjulienbrown) aus Nürnberg sowie Enis Telaa aus der Nähe von Frankfurt (15, Instagram: enistelaa). Beide geben im Video Tipps gegen Mobbing und sie berichten, wie man den Menschen in Australien helfen kann, die von der Feuerkatastrophe betroffen sind. Ein Bericht von Sigi Schritt, Adrian Lewu, Anja Kappler und Yasmine Goldschmidt.
Sixdays Bremen: Influencer beim Kidsday
Mann schneidet Partnerin die Kehle durch: Zehn Jahre Haft für 43-Jährigen

Mann schneidet Partnerin die Kehle durch: Zehn Jahre Haft für 43-Jährigen

Bremen – Weil er seiner Partnerin hinterrücks die Kehle durchgeschnitten hat, ist ein 43-Jähriger in Bremen zu zehn Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt worden.
Mann schneidet Partnerin die Kehle durch: Zehn Jahre Haft für 43-Jährigen
Kiosk und „Billet“: Telefonzellen und -karten sind kaum noch im Gespräch

Kiosk und „Billet“: Telefonzellen und -karten sind kaum noch im Gespräch

Bremen - Jüngere Leser werden es vielleicht nicht glauben: Es gab einmal eine Zeit, in der Handys so groß waren, dass man sie betreten musste, um zu telefonieren. Dafür waren sie aber auch so groß, dass man sie nirgendwo mit hinnehmen konnte. Inzwischen sind die meisten Telefonzellen aus dem Stadtbild verschwunden. Zellen und Telefonkarten sind heute Thema unserer Serie.
Kiosk und „Billet“: Telefonzellen und -karten sind kaum noch im Gespräch
„Mondays for Sixdays“ schlagen voll ein

„Mondays for Sixdays“ schlagen voll ein

Bremen – Lange, bevor die Türen in die ÖVB-Arena Montagmorgen öffneten, hatten sich draußen schon lange Schlangen gebildet. Der „Tag der Schulen“ im Rahmen der Bremer Sixdays war einmal mehr ein voller Erfolg. Was bei der ersten Austragung vor drei Jahren einmal mit 300 Schülern angefangen hatte, entwickelte sich in den vergangenen Jahren fast explosionsartig. Nach 1900 Kids 2019 strömten Montag weit mehr als 2000 Schüler in die Halle. In Anlehnung an die Schüler-Proteste an jedem Freitag unter dem Motto „Fridays for Future“ könnte man die Bremer Veranstaltung fast schon „Mondays for Sixdays“ nennen.
„Mondays for Sixdays“ schlagen voll ein
Die bärenstarken Bremer Bahn-Nobodys

Die bärenstarken Bremer Bahn-Nobodys

Bremen - Eigentlich stehen bei den Sixdays oft die Stars im Vordergrund, die Sprints gewinnen oder einen Rundengewinn final mit ihrer Schnelligkeit eintüten. Bei der 56. Bremer Auflage verschiebt sich dieses Bild gerade etwas. Stars wie Kenny de Ketele, Morgan Kneisky oder Wim Stroetinga machen gewiss einen tollen Job. Aber in diesem Jahr stechen auch drei Fahrer heraus, die man getrost als Bahn-Nobodys bezeichen kann, weil sie sich unter dem Hallendach bisher noch keinen Namen gemacht haben.
Die bärenstarken Bremer Bahn-Nobodys
Aggressiver BMW-Fahrer steuert in Bremer Innenstadt auf Menschengruppe zu

Aggressiver BMW-Fahrer steuert in Bremer Innenstadt auf Menschengruppe zu

Die Polizei Bremen fahndet nach einem BMW-Fahrer, der in der Nacht zu Samstag in einem gefährlichen Manöver durch die Fußgängerzone kurvte und auf eine Menschengruppe zufuhr.
Aggressiver BMW-Fahrer steuert in Bremer Innenstadt auf Menschengruppe zu
Kidsday bei den Sixdays Bremen
Video

Kidsday bei den Sixdays Bremen

Sixdays Bremen: Emily Krüger (16) aus Lengede singt in der ÖVB-Arena im Rahmen des Kidsday ihre erste eigene Komposition „Angel“ vor tausenden Kindern und Jugendlichen. Sigi Schritt und Thorsten Siemer (DJ Toddy) begleiteten die 16-Jährige bei ihrem Auftritt auf der großen Sixdays-Bühne sowie hinter den Kulissen. Die Gymnasiastin spricht im Video über ihre Eindrücke vom Sechstagerennen und über ihre Teilnahme in der TV-Show The Voice Kids. In der SAT-1-Talent-Show hatte sie 2018 mit dem Lena-Song "If I Wasn't Your Daughter“ in den Blind Auditions die Jurorinnen Nena und Larissa Kerner überzeugt. Emily sang damals außerdem vor einem Livepublikum und den Juroren Max Giesinger sowie Mark Forster. Eine Woche nach dem Auftritt präsentierte das Mädchen aus Niedersachsen das Lied „Chöre“ von Mark Forster und durfte mit ihm sogar eine Zugabe singen. Emily Krüger gibt künftigen Teilnehmern der Show einen wichtigen Tipp. Ein Beitrag von Thorsten Siemer und Sigi Schritt.
Kidsday bei den Sixdays Bremen
Sixdays Bremen: Ex-Weltmeister zeigt den Backstage-Bereich
Video

Sixdays Bremen: Ex-Weltmeister zeigt den Backstage-Bereich

Der ehemalige Radweltmeister René Enders gewährt einen Einblick in das Fahrerlager bei den Bremer Sixdays. Im Backstage-Bereich zeigt er den Arbeitsplatz der Mechaniker, die Kojen und Aufenthaltsbereiche der Fahrer. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt.
Sixdays Bremen: Ex-Weltmeister zeigt den Backstage-Bereich
Fieber: Theo Reinhardt steigt aus

Fieber: Theo Reinhardt steigt aus

Bremen - Das ist für das 56. Bremer Sechstagerennen ein sportlicher Schock, denn am Samstagabend wurde Theo Reinhardt neutralisiert. Der zweifache Madison-Weltmeister musste aufgrund eines fiebrigen Infektes das Bett hüten. Ob der 29-jährige Berliner heute wieder ins Renngeschehen einsteigt, ist längst nicht gesichert.
Fieber: Theo Reinhardt steigt aus
„Mother Africa“: Satte Farben, schöne Stoffe, muntere Artistik

„Mother Africa“: Satte Farben, schöne Stoffe, muntere Artistik

Bremen - Man braucht nicht viel für die „iIkarischen Spiele“. Kirubel Mengiste Asfaw liegt auf dem Rücken, die Beine nach oben gestreckt, während er seinen Partner, den kleinen Natnael Menwoyelet Bayu, balanciert, dreht und immer wieder in die Luft stößt. Das Zirkusprojekt „Mother Africa“ begeistert am Sonnabend 500 Zuschauer im Metropol-Theater mit dem neuen Programm „New Stories from Khayelitsha“.
„Mother Africa“: Satte Farben, schöne Stoffe, muntere Artistik
Volle Auftragsbücher, wenig Nachwuchs

Volle Auftragsbücher, wenig Nachwuchs

Bremen – Die Auftragsbücher sind voll, die Unternehmen arbeiten an der Kapazitätsgrenze. 2019 war „ein gutes Jahr“ für das bremische Bauhauptgewerbe. „Das Baugewerbe hat der allgemeinen Konjunktur getrotzt und sich im auslaufenden Jahr erneut gut behauptet“, sagte der Vorsitzende des Verbandes Baugewerblicher Unternehmer im Lande Bremen, Lars Obermeyer.
Volle Auftragsbücher, wenig Nachwuchs
Kidsday bei den Sixdays - die besten Bilder vom Samstag

Kidsday bei den Sixdays - die besten Bilder vom Samstag

Am Samstag war Kidsday bei den Bremer Sixdays. Unter anderem gab es an dem Tag eine Musik-Premiere in der Stadthalle.
Kidsday bei den Sixdays - die besten Bilder vom Samstag
Brauße erst Zweite und dann mit Infekt raus

Brauße erst Zweite und dann mit Infekt raus

Bremen – „Ich will nichts riskieren. Der Weltcup in gut einer Woche in Kanada ist mir sehr wichtig. Da geht es um Punkte für die Olympia-Qualifikation“, sagt Franziska Brauße mit ziemlichen krächzender Stimme. Quasi in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte sich bei der 21-Jährigen ein Infekt breit gemacht. „Fieber habe ich nicht – noch nicht“, sagte Brauße gestern auf dem Weg zurück in ihre Heimat nach Eningen (bei Stuttgart).
Brauße erst Zweite und dann mit Infekt raus
Robert Bartko und Rene Enders sind Sixdays-Botschafter

Robert Bartko und Rene Enders sind Sixdays-Botschafter

Bremen – Es ist schon Tradition, dass Persönlichkeiten, die sich in Bremen um den Radsport verdient gemacht haben, zu Sixdays-Botschaftern ernannt wurden und auch weiterhin werden. In diesem Jahr wurde diese Ehre zwei nicht mehr aktiven Fahrern zuteil: Robert Bartko und Rene Enders.
Robert Bartko und Rene Enders sind Sixdays-Botschafter
„Am ersten Tag hatte ich echt Schiss“

„Am ersten Tag hatte ich echt Schiss“

Bremen – „Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich das machen soll. Letztlich habe ich mich dafür entschieden und bin jetzt froh, dass ich in Bremen fahre.“ Das sagt Robert Förstemann, der vor fast genau einem Jahr nach einem Reifenplatzer kapital stürzte und sich dabei Schulter, Schlüsselbein und mehrere Rippen gebrochen hatte. Eine davon verletzte gar die Lunge. In der Halle herrschte nach dem Crash bei Tempo 70 Totenstille. Danach setzte eine perfekt getimte Rettungskette ein. Einen Tag später wurde er operiert.
„Am ersten Tag hatte ich echt Schiss“
Sixdays: Partynacht in Bremen - Teil 2

Sixdays: Partynacht in Bremen - Teil 2

Sixdays zwischen ÖVB-Arena und Halle 4 - Die Bilder von Freitagnacht. Fotos: Alina Seufert, Yasmine Goldschmidt und Sigi Schritt
Sixdays: Partynacht in Bremen - Teil 2