Ressortarchiv: Bremen

Vier Angreifer schlagen 45-jährigen Bremer brutal zusammen

Vier Angreifer schlagen 45-jährigen Bremer brutal zusammen

Bremen - Vier unbekannte Täter haben einen 45-jährigen Mann aus Bremen in der Toilette eines Gastronomiebetriebes in der Passage Bürgerweide am Hauptbahnhof Bremen niedergeschlagen und dabei schwer verletzt.
Vier Angreifer schlagen 45-jährigen Bremer brutal zusammen
„Ein tolles Teil für Bremen“

„Ein tolles Teil für Bremen“

Bremen - Von Corinna Laubach. Es ist nicht nur ein Bauwerk der Stadt, es ist ein echtes Wahrzeichen. Vor genau 50 Jahren ist die architektonisch markante Stadthalle Bremen eröffnet worden. Mit einem großen Festakt sind gestern Abend in der Oberen Rathaushalle fünf Jahrzehnte voller Musik, Stars, Show und Sport gewürdigt worden. Rund 300 Gäste aus der Veranstaltungsbranche, Wirtschaft und Politik feierten die Stadthalle.
„Ein tolles Teil für Bremen“
Purer Rap und reine Freude

Purer Rap und reine Freude

Bremen - Von Ilka Langkowski. Mit einem kraftvollen Auftritt und dem Song „Lose yourself“ von Rapper Eminem begeisterte der Bremer Alex Hartung die Jury bei der Casting-Show „The Voice auf Germany“ bei seinem Vorsingen. Am heutigen Freitag geht es für den 24-Jährigen um den Einzug in die nächste Runde.
Purer Rap und reine Freude
Gegenwind gibt Auftrieb

Gegenwind gibt Auftrieb

Bremen - Von Ilka Langkowski. Bart Reijnen ist der Bremer Standortleiter der Raumfahrtsparte von Airbus „Space and Defence“ (zuletzt: Astrium). Der gebürtige Holländer vertritt Bremens Raumfahrtinteressen rund um den Globus.
Gegenwind gibt Auftrieb
Universum macht Pause

Universum macht Pause

Bremen - Das Universum an der Wiener Straße in Horn verabschiedet sich. Nein, keine Sorge, nicht für immer, nur in die Umbaupause. Diese dauert vier Monate. In dieser Zeit bleibt der silberne „Wal“ fürs Publikum geschlossen. Das Wissenschaftscenter geht am Sonnabend, 1. November, mit einem bunten Abschiedsabend in die Pause.
Universum macht Pause
Grabanlage mit Dünen

Grabanlage mit Dünen

Bremen - Von Doris Friedrichs. Bremen hat seinen ersten Memoriam-Garten. Er ist jetzt auf dem Friedhof der evangelisch-lutherischen Martin-Luther-Kirchengemeinde in Blumenthal eingeweiht worden. Auf der etwa 270 Quadratmeter großen Anlage sollen einmal bis zu 100 Urnen Platz finden.
Grabanlage mit Dünen
Schnäppchen, Torte und Künstler

Schnäppchen, Torte und Künstler

Bremen - Die Aussichten könnten nicht besser sein: 17 Grad und Sonnenschein prognostiziert der Wetterdienst für Sonntag, 2. November. Für die Kaufleute der Bremer Innenstadt sind das gute Nachrichten. Alljährlich zum Freimarkt öffnen sie die Türen ihrer Geschäfte zu einem herbstlichen Bummel für die Bremer und für die Stadtbesucher. Die Geschäfte haben den Nachmittag über von 13 bis 18 Uhr für die Kundschaft geöffnet.
Schnäppchen, Torte und Künstler
Akzeptanz und Ablehnung

Akzeptanz und Ablehnung

Bremen - Von Viviane Reineking. Lothar Kannenberg ist die Ruhe selbst. So scheint es jedenfalls, wenn der 57-Jährige über seine Arbeit in dem von Anwohnern heftig kritisierten Heim in Bremen-Nord spricht. Hier werden seit kurzem unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die in den vergangenen Wochen mehrmals straffällig geworden waren, rund um die Uhr betreut.
Akzeptanz und Ablehnung
Geschichtsträchtiges Areal

Geschichtsträchtiges Areal

Bremen - Von Jörg Esser. Eine riesige Industriebrache wird wiederbelebt. Ein geschichtsträchtiges Areal unweit der Innenstadt. 11,4 Hektar an der Richard-Dunkel-Straße 120, am Schnittpunkt der A 281 und der B75. Hier hat Carl F. W. Borgward einst Kleinwagen der Marke Lloyd bauen lassen. Zuletzt fertigte die Siemens-Tochter „Mdexx“ hier Transformatoren. Zum1. März hat der Bremer Unternehmer Lutz Peper das Areal gekauft. Er plant hier unter anderem eine „Garage für Klassiker“.
Geschichtsträchtiges Areal
Bessere Verzahnung

Bessere Verzahnung

Bremen - Verbesserte Abläufe und Verzahnung, deutlich großzügigere Raumsituation für Patienten, Mitarbeiter und Rettungsdienste, kürzere Wartezeiten sowie optimale Behandlungsmöglichkeiten: So fasst Dr. Martin Lewandowski, Leiter der Zentralen Notaufnahme am Krankenhaus Diako in Gröpelingen, die Vorteile der komplett neugestalteten Notaufnahme zusammen. Insgesamt investiert die Klinik 32,360 Millionen Euro in den Neubau, wie es heißt.
Bessere Verzahnung
Einbrecher stehlen 100 Zippo Feuerzeuge

Einbrecher stehlen 100 Zippo Feuerzeuge

Bremen - Unbekannte Täter erbeuteten am Wochenende bei einem Wohnungseinbruch in Walle 100 Sturmfeuerzeuge. Die Polizei warnt in ihrer Mitteilung vor dem Ankauf.
Einbrecher stehlen 100 Zippo Feuerzeuge
Kleintransporter fährt Radfahrer an und dann weg

Kleintransporter fährt Radfahrer an und dann weg

Bremen - Ein Pritschenwagen streifte Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in Horn-Lehe beim Überholen einen Radfahrer. Der 65-Jährige stürzte und wurde dabei verletzt. Der Verursacher fuhr weiter. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Kleintransporter fährt Radfahrer an und dann weg
„Da steckt viel drin“

„Da steckt viel drin“

Bremen - Von Jörg Esser. Absurd, schräg, lustig – wichtige Botschaften werden serviert. Und mit Lachsalven garniert. „Da steckt viel drin“, sagen Uwe Kröger und Ethan Freeman. Den Hauptdarstellern des Musicals „Addams Family“ ist die Vorfreude anzumerken. Sie fiebern der Premiere entgegen. Am Donnerstag, 27. November, um 19.30 Uhr hat die schrille Familie ihren ersten Auftritt im Musicaltheater am Richtweg.
„Da steckt viel drin“
„Partielle Schizophrenie“

„Partielle Schizophrenie“

Bremen - Von Viviane Reineking. Um nichts weniger als um die Perspektiven Bremens ging es gestern Abend im Festsaal des Parlamentsgebäudes. Vor gut einem Jahr haben Baubehörde, Sozialressort und Handelskammer das „ Innenstadtkonzept 2025“ vorgestellt, gestern Abend präsentierten die Beteiligten beispielhaft drei Projekte in einem öffentlichen Forum. Zuvor aber erhielten die etwa 130 Besucher einen interessanten Blick von außen auf ihre Stadt.
„Partielle Schizophrenie“
Entertainerin mit Köpfchen und Herz

Entertainerin mit Köpfchen und Herz

Bremen - Von Steffen Koller. Hat diese Frau was genommen? Nein, das braucht Gayle Tufts nicht, sie ist einfach so. Unkompliziert, herzerweichend komisch und vor allem unberechenbar. Mit ihrer Soloshow „Love“ gastierte die gebürtige Amerikanerin am Montagabend im Theater am Goetheplatz.
Entertainerin mit Köpfchen und Herz
„Ergänzung zur Innenstadt“

„Ergänzung zur Innenstadt“

Bremen - Von Viviane Reineking. Trostlos und unansehnlich – so präsentierte sich der Bahnhofsvorplatz den ankommenden Reisenden in Bremen. Obwohl die Skater das Feld bereits vor zwei Jahren geräumt hatten, die Stadt das Grundstück im Herbst 2012 an einen Hamburger Investor verkauft hatte, passierte lange: gar nichts. Doch nun tut sich etwas auf dem prominenten Platz zwischen Bahnhof und Hochstraße.
„Ergänzung zur Innenstadt“
Spind-Aufbrecher gefasst

Spind-Aufbrecher gefasst

Bremen - Angestellte und Gäste ertappten Montagnachmittag im Bremer Südbad in der Neustadt eine 16-Jährige und ihren 22 Jahre alten Komplizen beim Spinde aufbrechen in der Umkleide. Das diebische Duo wurde von alarmierten Polizisten vorläufig festgenommen.
Spind-Aufbrecher gefasst
Ein eigenes Auto für Fahranfänger – so klappt es

Ein eigenes Auto für Fahranfänger – so klappt es

18 Jahre alt, die Fahrprüfung bestanden, den Führerschein in der Tasche – jetzt fehlt nur noch ein eigenes Auto, um richtig durchzustarten. Damit der Wagen kein riesiges Loch in eure Haushaltskasse reißt, verraten wir euch, worauf ihr achten solltet und wie ihr Kosten senkt.
Ein eigenes Auto für Fahranfänger – so klappt es
Ganz anders als Urlaub

Ganz anders als Urlaub

Bremen - Von Pascal Faltermann. Der Flieger senkt sich zum Landeanflug. Es ist dunkel. Durch die kleinen Fenster des Flugzeuges ist nichts zu erkennen. Die Turbinen dröhnen, das Fahrgestell wird ausgefahren. Es ist anders. Ganz anders als in den Urlaub zu fliegen.
Ganz anders als Urlaub
Vermisster Student tot aufgefunden

Vermisster Student tot aufgefunden

Bremen - Der aus Kamerun stammende 23 Jahre alte Student Donald Takam Zotchuang ist gestern Nachmittag in Bremen-Findorff tot aufgefunden worden.
Vermisster Student tot aufgefunden
Spenden: So finden Sie seriöse Organisationen

Spenden: So finden Sie seriöse Organisationen

Spenden für den guten Zweck sollte gut überlegt sein. Schließlich sollte Ihr Geld auch dort ankommen, wo es gebraucht wird. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie seriöse Organisationen finden – und sich vor schwarzen Schafen schützen.
Spenden: So finden Sie seriöse Organisationen
Helden mit Ausdauer

Helden mit Ausdauer

Bremen - Von Steffen Koller. An der linken Hand zerrt der junge Blondschopf mit Nachdruck seine Großmutter Richtung Fahrgeschäft, die große Schwester will aber viel lieber ein Lebkuchenherz vom nächstgelegen Verkäufer. Beim „Oma-Opa-Enkel-Tag“, der gestern beim Bremer Freimarkt seine gelungene Premiere feierte, hatten Großeltern alle Hände voll zu tun.
Helden mit Ausdauer
Einblicke in die Exzellenz-Uni

Einblicke in die Exzellenz-Uni

Bremen - Mit einer neuen Vortragsreihe geht die Uni Bremen ab morgen, Mittwoch, in die Öffentlichkeit. Titel: „Exzellent. In 60 Minuten“. Der Auftakt findet morgen um 18 Uhr im Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4, statt.
Einblicke in die Exzellenz-Uni
Tobias Köller engagiert sich für Tansania

Tobias Köller engagiert sich für Tansania

Der 25-jährige Tobias Köller engagiert sich für Kinder in Tansania.
Tobias Köller engagiert sich für Tansania
Offshore-Windparks zum Anfassen

Offshore-Windparks zum Anfassen

Bremerhaven - Das Klimahaus in Bremerhaven widmet sich in einer neuen Dauerausstellung der Energiegewinnung auf hoher See. Auf knapp 400 Quadratmetern dokumentiert der am Montag eröffnete Sektor „Offshore Center. Meer - Wind - Energie“, wie die Windenergieanlagen entwickelt, gebaut und unter extremen Bedingungen fernab der Küste montiert werden.
Offshore-Windparks zum Anfassen
Fußball, Freimarkt und Umzug: Polizei im Dauereinsatz

Fußball, Freimarkt und Umzug: Polizei im Dauereinsatz

Bremen - Das vergangene Wochenende verlangte viel Einsatz für die Bremer Polizei. Über 1000 Polizistinnen und Polizisten sorgten für die Sicherheit beim Fußball, auf dem Freimarkt und während des Umzuges. "Nebenbei" wurden noch über 800 Notrufeinsätze gefahren.
Fußball, Freimarkt und Umzug: Polizei im Dauereinsatz
Autotransporter fährt gegen die Pier

Autotransporter fährt gegen die Pier

Bremerhaven - Im Vorhafen der Nordschleuse in Bremerhaven kam es am Sonntag gegen 20.30 Uhr, zu einer Pierberührung. Das unter der Flagge von Finnland fahrende Schiff wollte mit dem Heck voran in die Kammer der Nordschleuse einlaufen, als es mit der Backbordseite die Molenmauer streifte.
Autotransporter fährt gegen die Pier
Bremerhaven trägt Streit um Einwohnerzahl vor Verwaltungsgericht

Bremerhaven trägt Streit um Einwohnerzahl vor Verwaltungsgericht

Bremen - Die Stadt Bremerhaven fühlt sich durch das Ergebnis der Volkszählung 2011 benachteiligt und klagt gegen das Land. Am Verwaltungsgericht geht es um schwierige Fragen des Rechts und der Statistik. Vor allem aber geht es um Geld.
Bremerhaven trägt Streit um Einwohnerzahl vor Verwaltungsgericht
Schrill, bunt, exotisch

Schrill, bunt, exotisch

Bremen - Von Steffen Koller. Kunterbunte Festwagen, laute Musik und ausgelassene Stimmung – der Freimarktsumzug in Bremen hat am Sonnabend trotz anfänglich ungemütlichen Wetters rund 150000 Besucher an die 2,7 Kilometer lange Strecke gelockt.
Schrill, bunt, exotisch
Kasabian-Konzert im Bremer Pier 2

Kasabian-Konzert im Bremer Pier 2

„Kasabian“ startet Herbst-Tournee im Pier 2.
Kasabian-Konzert im Bremer Pier 2
„Der Arbeitsmarkt ist nahezu leergefegt“

„Der Arbeitsmarkt ist nahezu leergefegt“

Bremen - Bislang müssen angehende Ergotherapeuten für die Ausbildung eine Schule im niedersächsischen Umland besuchen, denn Bremen ist bisher das einzige Bundesland ohne ein solches Angebot. Das soll sich ändern: Die Bremer Heimstiftung plant in Kooperation mit dem Klinikverbund Gesundheit Nord (Geno) die erste Fachschule für Ergotherapie in der Hansestadt.
„Der Arbeitsmarkt ist nahezu leergefegt“
„Love“

„Love“

Von Elisabeth Gnuschke. Wer die Entertainerin Gayle Tufts schon mal live erlebt oder in Talk-Shows gesehen hat, weiß, dass die 54-Jährige aus Massachusetts vor Energie nur so sprüht. Seit 1991 lebt Tufts in Berlin – nicht immer allerdings, denn auch Bremen kennt sie sehr gut, da ihr Freund von hier ist. Was liegt da näher, als auch mit dem neuen Programm
„Love“
Schwerstarbeit im Lichtermeer

Schwerstarbeit im Lichtermeer

Bremen - Von Guido Menker. 48:13. Groß steht es an der Rückwand der Bühne im Pier 2. Soll nach gut einer Dreiviertelstunde etwa alles vorbei sein? Natürlich nicht. Schließlich handelt es sich nur um den Titel des aktuellen Albums der britischen Rockband „Kasabian“, die in Bremen unter großem Jubel ihre Herbst-Tournee startet – mit der aktuellen Single „Stevie“, ein überzeugender Opener. Und weil „48:13“ das fünfte Album dieser Band ist, steht eigentlich genug Material zur Verfügung, um einen reichhaltigen Abend zu bieten.
Schwerstarbeit im Lichtermeer
Straßenbahn rammt Auto - fünf Verletzte

Straßenbahn rammt Auto - fünf Verletzte

Bremen - Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Auto in Bremen sind fünf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, missachtete eine 35 Jahre alte Autofahrerin mit ihren drei Kindern am Samstag beim Wenden auf den Gleisen die nahende Bahn.
Straßenbahn rammt Auto - fünf Verletzte
Freimarktsumzug in Bremen

Freimarktsumzug in Bremen

Rund 150.000 Zuschauer haben am Samstag den traditionellen Freimarktsumzug in der Bremer Innenstadt verfolgt. Knapp 4000 Musiker, Tänzer und Kostümierte sorgten für gute Stimmung und beste Unterhaltung.
Freimarktsumzug in Bremen
Philosophie im Parkhaus

Philosophie im Parkhaus

Bremen - Von Steffen Koller. Da stehen sie nun, diese vier Frauen. Jede frustriert, jede vom Leben enttäuscht und in der Routine des Alltags gefangen. Jede will raus, jede will anders sein. Doch das will einfach nicht gelingen. Und wer hat Schuld? Die Männer.
Philosophie im Parkhaus
Der Windpark und das Rondo

Der Windpark und das Rondo

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Die Leiche liegt nicht richtig auf der Treppe. Das Blut muss frisch angemischt werden. Der Anrufbeantworter soll genau im richtigen Augenblick blinken. Nicht so einfach, bis alle Details koordiniert sind beim „Tatort“- Dreh. Entsprechend lang wird manchmal die Wartezeit.
Der Windpark und das Rondo
Ein gruseliger Job

Ein gruseliger Job

Bremen - Von Steffen Koller. Es gibt ihr den gewissen Kick, wenn die Menschen schreien, vor Angst zusammenzucken oder sogar versuchen wegzulaufen. Pinar Liyah Karakas (31) ist der „wandelnde Tod“ im Fahrgeschäft „Daemonium“ auf dem Bremer Freimarkt.
Ein gruseliger Job
Mickie Krause lässt Halle brodeln

Mickie Krause lässt Halle brodeln

Bremen - Der Mann zählt längst zum Inventar der Freimarktspartys: Mickie Krause brachte am Donnerstagabend die Halle 7 zum Brodeln. Mindestens eine Stunde lang. 5500 Besucher, nichts ging mehr. Ausverkauft. LED-Wände, Feuershow, CO2-Kanonen und eine spektakuläre Bühnenshow rundeten den Auftritt des 44-jährigen Entertainers ab. „Schatzi, schenk mir ein Foto“, „Orange trägt nur die Müllabfuhr“ und so weiter. Die Halle grölte mit. Die Stimmung stieg von Minute zu Minute, sagten Augen- und Ohrenzeugen.
Mickie Krause lässt Halle brodeln
Zunehmende Verunsicherung

Zunehmende Verunsicherung

Bremen - Die bremische Wirtschaft ist robust. Und damit stark genug, „eine Konjunkturdelle zu verkraften“. Das geht laut Handelskammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Matthias Fonger aus dem aktuellen Konjunkturreport der Kammer hervor. „Die unüberschaubare weltwirtschaftliche Entwicklung und die politischen Krisen in einigen Ländern sorgen aber auch bei den Bremer Unternehmen für zunehmende Verunsicherung“, sagt Fonger. Für den Report befragte die Kammer 197 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel und Dienstleistungen.
Zunehmende Verunsicherung
Unerwartet und neuartig

Unerwartet und neuartig

Bremen - Von Viviane Reineking. Er symbolisiert das Ende ihres Studiums und steht zugleich für den kreativen Entstehungsprozess von Design, der letztlich in einem Ergebnis mündet: „Ex_it – Best of HfK 2014“ haben Studenten der Hochschule für Künste (HfK) die Ausstellung von Abschlussarbeiten genannt, die sie jetzt im Wilhelm-Wagenfeld-Haus (Am Wall 209) zeigen.
Unerwartet und neuartig
Gepflegtes Ausflippen

Gepflegtes Ausflippen

Bremen - Von Corinna Laubach. Bremen Bremen - Von Corinna Laubach. Was ist das Gesetz guten Unterhaltungstheaters? Richtig, das Publikum bei Laune zu halten. Bestenfalls gar für kurzweilige Stunden und ein Gefühl von Leichtigkeit zu sorgen. Nehmen wir es vorweg: Dem Unterhaltungstheater „Fritz“ ist dies mit der neuen Show „Freak out“ gelungen – trotz einer immens schwachen Geschichte.
Gepflegtes Ausflippen
Auf Entdeckungstour

Auf Entdeckungstour

Von Thomas Kuzaj. Kunst: Die Kunsthandwerker im „Viertel“ öffnen ihre Ateliers wieder. In diesem Jahr machen sie das am Sonnabend und Sonntag, 1.und2.November – und zwar jeweils in der Zeit von 11 bis 18Uhr, sagt die Glasgestalterin Renate Wilkens. 60 geöffnete Werkstätten in Ostertor und Steintor, dazu Infostände am Ulrichsplatz und am Ziegenmarkt – das Konzept hat sich in den vergangenen Jahren eingespielt und etabliert.
Auf Entdeckungstour
Bremer „Tatort“-Ermittler drehen „Gegenwind“

Bremer „Tatort“-Ermittler drehen „Gegenwind“

Bremen - Ein toter Umweltaktivist, ein Verschwundener und verdächtiger Windparkbetreiber: Sabine Postel und Oliver Mommsen stehen zurzeit für eine neue „Tatort“-Episode in Bremen vor der Kamera.
Bremer „Tatort“-Ermittler drehen „Gegenwind“
Fünf Fahrzeuge in Unfall auf der A27 verwickelt

Fünf Fahrzeuge in Unfall auf der A27 verwickelt

Bremen - Am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr ereignete sich auf der A 27 in Fahrtrichtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Vahr und Sebladsbrück ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen.
Fünf Fahrzeuge in Unfall auf der A27 verwickelt
Mickie Krause in Halle 7

Mickie Krause in Halle 7

Mickie Krause beschallte am Donnerstagabend 5000 Freimarkt-Fans in der ausverkauften Halle 7.
Mickie Krause in Halle 7
Die Barriere in der Luft

Die Barriere in der Luft

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Das Bremer Unternehmen „Air Solution“ hat ein natürliches Hygieneverfahren entwickelt, das im Kampf gegen Ebola in der Prävention eine große Rolle spielen könnte. „Wir wollen die Infektionsgefahr in geschlossenen Räumen auf Oberflächen und in der Luft reduzieren“, betont Ralf Ohlmann, Chef des Unternehmens. Einsatzorte könnten Flugzeuge und Kliniken sein.
Die Barriere in der Luft
Spektakel und Legenden

Spektakel und Legenden

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Das Publikum war vom Feinsten, es war alles drin. Politik, Polizei, Rotlicht...“ – „Big“ Otto Wanz gerät richtig ins Schwärmen, wenn er auf alte Bremer Zeiten angesprochen wird. Große Erfolge waren es, die der österreichische Ringkämpfer hier feiern konnte. Erst als Catcher bei den Turnieren von Nico Selenkowitsch (in dessen Steintor-Lokal Bremens bestes Bauernfrühstück serviert wurde), später als Veranstalter.
Spektakel und Legenden
Die Armlänge zum Erfolg

Die Armlänge zum Erfolg

Bremen - Von Ilka Langkowski. Bremen Bremen - Von Ilka Langkowski. „Eine Armlänge ist eine gute Sache“, sagte Nadine Kmoth beim Gründertag, einer Veranstaltung der Existenzgründungs-Intiative „Begin“, im Musicaltheater am Richtweg. Vor vollem Saal referierte sie über wichtige Facetten der Körper-Rhetorik.
Die Armlänge zum Erfolg
„Wir haben kein anderes Kaufhaus“

„Wir haben kein anderes Kaufhaus“

Bremen - Von Janet Binder. Bremerhaven Bremen - Von Janet Binder. Der ältere Herr wartet vor Karstadt auf seine Frau. Sie guckt in der Bettenabteilung nach neuen Bezügen, er selbst ruht sich auf einer Bank aus. „Wir sind bewusst hierher gekommen, um Karstadt zu unterstützen. Erst, wenn wir hier nicht das Passende finden, gehen wir ins Fachgeschäft“, sagt der 77-Jährige. Während Bremen seit jeher als starke Filiale gilt, schwebt über dem Bremerhavener Haus seit Jahren das Damoklesschwert. Nicht erst seit dem Einstieg des neuen Eigentümers René Benko bei Karstadt ist klar, dass es zu tiefen Einschnitten im Filialnetz kommen wird. Eine Schließung des Geschäfts in Bremerhaven wäre ein „Tiefschlag“ für die Stadt, sagt der ältere Herr vor Karstadt. „Wir haben kein anderes Kaufhaus.“
„Wir haben kein anderes Kaufhaus“