Ressortarchiv: Bremen

„Rapparotti“ trifft die blonde Sarah

„Rapparotti“ trifft die blonde Sarah

Bremen - BREMEN (je) · „Süßer die Glocke nie klinget“ … als bei dem Weihnachtskonzert am Montag, 20. Dezember, um 20 Uhr in der Bremer Glocke. Dort erwartet die Besucher „ein einzigartiger Abend mit einer Mischung aus niveauvollem Pop und ausdrucksstarker Klassik“, sagen die Veranstalter. Mit dabei sind der internationale Chor der renommierten Europa-Chor-Akademie, Popdiva Sarah Connor und der britische Star-Tenor Tony Henry.
„Rapparotti“ trifft die blonde Sarah
Musikveteranen bei Stimme

Musikveteranen bei Stimme

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke· Lange hat es gedauert, bis es die Zuschauer am Dienstagabend bei der „Nokia Night of the Proms“ von den Stühlen in der Bremen-Arena reißt. Es ist etwa 22.40 Uhr, als dies „Mr. Music“ John Miles schafft. Womit? Klar, mit seinem Klassiker „Music“, ohne den die „Proms“ undenkbar wären.
Musikveteranen bei Stimme
Die Zerrissenheit der Mönche

Die Zerrissenheit der Mönche

Bremen - Von Viviane StrahmannBREMEN · „Ich fürchte den Tod nicht mehr – ich bin ein freier Mensch.“ Langsam, aber unaufhaltsam steuert der eindringliche Film „Von Menschen und Göttern“ des Regisseurs Xavier Beauvois über das Schicksal französischer Mönche in den Bergen Algeriens auf das Unvermeidliche zu.
Die Zerrissenheit der Mönche

Seifenoper mit Vogelscheuche

Bremen - · Theater: Und wieder gibt es eine neue Produktion der gemeinnützigen Quartier GmbH („Einwanderhaus“). Sie kommt vom Orientierungsprojekt „Act“, bei dem Jugendliche Erfahrungen vor und hinter der Bühne sammeln können.
Seifenoper mit Vogelscheuche

„Von Erfahrungen anderer lernen“

Bremen - BREMEN (gn) · Die Innendeputation wird sich auf Antrag der CDU in ihrer nächsten Sitzung mit den Erfahrungen der Stadt Essen im Umgang mit libanesischen Clans befassen. Das kündigte gestern Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der Christdemokraten, an.
„Von Erfahrungen anderer lernen“

Roncalli: Zweite Zusatzshow

Bremen - BREMEN (gn) · Gute Nachricht für alle Roncalli-Freunde: Für „Sternenzauber“ im Rahmen von „Circus meets Classic“ sind wegen der großen Nachfrage zwei Zusatzshows angekündigt.
Roncalli: Zweite Zusatzshow
„Traumtypen“ an Vertikalmasten

„Traumtypen“ an Vertikalmasten

Bremen - Von Thomas KuzajDas „Feuerwerk der Turnkunst“ kommt wieder nach Bremen – einmal mehr begleitet vom sozialen Engagement einiger Sponsoren. Die hochklassige Turn-Show beginnt am Mittwoch, 5. Januar 2011, um 19 Uhr in der Stadthalle (Bremen-Arena) auf der Bürgerweide. Am Donnerstag, 20. Januar, folgt eine Vorstellung in Bremerhaven.
„Traumtypen“ an Vertikalmasten
„Eine bittere Pille für Bremen“

„Eine bittere Pille für Bremen“

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke · Eine von vier Maschinen weniger, acht Ziele gestrichen, 58 Flüge in der Woche fallen weg – die irische Fluggesellschaft Ryanair baut in Bremen ab. Als Begründung nennt sie die ab Januar 2011 geltende Luftverkehrsabgabe von acht Euro.
„Eine bittere Pille für Bremen“
Bremer Sängerin gewinnt Pop-Preis

Bremer Sängerin gewinnt Pop-Preis

Bremen - · Musik: Großer Auftritt für die Bremer Sängerin Steff Heinken – in Wiesbaden gewann sie jetzt das Finale des deutschen „Rock-&-Pop-Preises“, und zwar in der Kategorie „Funk and Soul“.
Bremer Sängerin gewinnt Pop-Preis
Als die Dampfrösser zur Weser fuhren

Als die Dampfrösser zur Weser fuhren

Bremen - Von Thomas Kuzaj· Hafenromantik und Eisenbahnliebhaberei kommen bei ihr auf höchst harmonische Weise zusammen – bei der Hafenbahn. Seit 150 Jahren gibt es sie nun. Anlass genug für ein Buch, in dem auch wirklich jede Spur der Hafenbahn in Bremen und Bremerhaven verfolgt wird.
Als die Dampfrösser zur Weser fuhren
Klug, uneitel und warmherzig

Klug, uneitel und warmherzig

Bremen - Von Ilka LangkowskiBREMEN · „Mach das Beste draus!“, so lautete ein Leitspruch Hilde Adolfs. Die beliebte SPD-Sozialsenatorin war im Januar 2002 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Autoren Birgit Köhler und Beenhard Oldigs stellten jetzt Adolfs Biographie im Rathaus vor.
Klug, uneitel und warmherzig
Häfen wieder auf Erfolgskurs

Häfen wieder auf Erfolgskurs

Von Elisabeth Gnuschke· Die Bremischen Häfen sind wieder auf Erfolgskurs. Das sagten gestern vor der Landespressekonferenz Wirtschafts- und Häfenseantor Martin Günthner (SPD) und der Chef der BLG, Detthold Aden. Der Seegüter-Gesamtumschlag in Bremen und Bremerhaven stieg um neun Prozent auf 68,7 Millionen Tonnen (2009: 63,1 Millionen Tonnen).
Häfen wieder auf Erfolgskurs
Biokalender und Energiemalerei

Biokalender und Energiemalerei

Bremen - · Kalender: Tja, wie die Zeit vergeht. . . – das ist auch auf dem Biohof und im Bioladen nicht anders. Nur vielleicht gesünder. Mit dem Lauf der Zeit jedenfalls beschäftigt sich von Natur aus der Kalender.
Biokalender und Energiemalerei
„Viele wollen Autoren kennenlernen“

„Viele wollen Autoren kennenlernen“

Bremen - Von Thomas Kuzaj· „Zwei Heizungen und Fleecejacke, so geht‘s.“ Tjarde Schulz arbeitet gegenwärtig auf dem Weihnachtsmarkt, aber in ihrem Häuschen – dem Stand des Buchverlags Edition Temmen – ist es schön warm. Die kalte Polarluft bleibt draußen.
„Viele wollen Autoren kennenlernen“
Starke Kerle stemmen Milchkannen

Starke Kerle stemmen Milchkannen

Bremen - Von Nina Seegers· Mehr als 20 Landjugendvereine feierten in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag in der Bremen Arena die „größte Landjugend-Party Norddeutschlands“. Nach dem großen Erfolg der Fete im vergangenen Jahr mit rund 3 000 Gästen waren dieses Mal auch zahlreiche Städter gekommen.
Starke Kerle stemmen Milchkannen
Bummel ohne Weihnachtsstress

Bummel ohne Weihnachtsstress

Von Viviane Strahmann· Zwar hat sich das Winterwetter zur „Langen Shopping-Nacht“ vorübergehend zurückgezogen. Das tut der vorweihnachtlichen Einkaufsfreude und dem Genuss wohlig heißer Getränke keinerlei Abbruch. Bis Mitternacht kaufen Bremer und „Buten-Bremer“ am Sonnabend fleißig nicht nur Geschenke zum Fest.
Bummel ohne Weihnachtsstress
Region rückt näher zusammen

Region rückt näher zusammen

Bremen - (sg) · Großer Medienrummel herrschte gestern Vormittag auf Gleis 1 des Bremer Hauptbahnhofes, als Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU), Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) und Verkehrssenator Reinhard Loske (Grüne) das offizielle Startsignal für die Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen gaben.
Region rückt näher zusammen
Neue Regio-S-Bahn in Bremen gestartet

Neue Regio-S-Bahn in Bremen gestartet

Bremen - Die neue Regio-S-Bahn zwischen Bremen und Niedersachsen hat am Sonntag ihren Dienst aufgenommen. Bremens Regierungschef Jens Böhrnsen (SPD) und Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) schickten die neuen Züge auf ihre erste Reise.
Neue Regio-S-Bahn in Bremen gestartet
Quotenfete in Bremen

Quotenfete in Bremen

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr ging Sonnabend die „Quotenfete“ in die zweite Runde. Die Partygäste feiert ausgelassen zu der Oldenburger Band „United Four“ und tanzten anschließend bis in die frühen Morgenstunden zu  der Musik von „DJ Schabba Heinz“.
Quotenfete in Bremen

Plötzlich das Reiseziel mit dem dicksten Plus im Norden

Bremen - BREMEN. Die 13 muss nicht unbedingt eine Unglückszahl sein. Auch dann nicht, wenn es um sensible Dinge geht. Um Gefühl etwa, um Harmonie und um die ganz besondere Atmosphäre, um den Circus Roncalli also und dessen Programm „Sternenzauber“.
Plötzlich das Reiseziel mit dem dicksten Plus im Norden
Lange Shoppingnacht in Bremen

Lange Shoppingnacht in Bremen

Weihnachtstrubel in der Bremer Innenstadt: Am Samstagabend kamen tausende Besucher zum Late-Night-Shopping in die Innenstadt. Und wer vom Shoppen müde war, konnte sich gleich auf dem Weihnachtsmarkt stärken, der ebenfalls bis um Mitternacht geöffnet hatte.
Lange Shoppingnacht in Bremen
Der Krawattenzwang fällt weg

Der Krawattenzwang fällt weg

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke· 13 beleuchtete Stufen führen von der Schlachte aus ins neue Casino. Zehn Millionen Euro hat die Westspiel-Gruppe in den Umzug von der Böttcherstraße an Bremens Bummelboulevard investiert. Seit gestern sind die Türen geöffnet.
Der Krawattenzwang fällt weg
Vorurteile für Kinder belastend

Vorurteile für Kinder belastend

Bremen - Von Viviane StrahmannBREMEN · Bestehende Angebote zur Unterstützung von geistig behinderten Eltern und deren Kinder zu verbessern, ist das Ziel einer neuen Studie von Prof. Dr. Ursula Pixa-Kettner im Bereich der „Inklusiven Pädagogik“ an der Universität Bremen.
Vorurteile für Kinder belastend
Authentische Lofts am Europahafen

Authentische Lofts am Europahafen

Bremen - Von Corinna Laubach· Ein weiteres bauhistorisches Sähnestück wird in der Überseestadt mit neuem Leben gefüllt. Bereits vor gut drei Jahren hatten die Investoren Lüder Kastens und Rolf Specht den Kaufvertrag für den Schuppen 1 unterschrieben, jetzt hat der Umbau begonnen.
Authentische Lofts am Europahafen
Trichet ist Ehrengast der Schaffermahlzeit

Trichet ist Ehrengast der Schaffermahlzeit

Bremen - BREMEN (je) · Jean-Claude Trichet kommt zum Braunkohlessen ins Bremer Rathaus. Offiziell ausgedrückt: Der französische Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) ist Ehrengast der 467. Schaffermahlzeit am 11. Februar 2011. Das gab gestern die Senatspressestelle bekannt.
Trichet ist Ehrengast der Schaffermahlzeit
Einchecken für Silvester

Einchecken für Silvester

Bremen - Von Ilka Langkowski· Das alte Jahr gebührend verabschieden und das neue mit offenen Armen empfangen – das Silvesterprogramm in Bremen bietet vom Tanztee bis zur Terminal-Party spannende Veranstaltungen. Während die einen Yoga praktizieren, schwingen andere am Trapez.
Einchecken für Silvester
Alleinstellungsmerkmale positionieren

Alleinstellungsmerkmale positionieren

Bremen - Von Corinna Laubach· Das Ziel ist klar umrissen: Neue, spannende Exponate für Kinder und Erwachsene müssen her, um das grüne Wissenschaftszentrum Botanika nachhaltig mit neuem Leben zu füllen. In gut drei Monaten werde es erste vorzeigbare Ideen geben, schätzt Martin Cepek, Geschäftsführer der Universum Management GmbH.
Alleinstellungsmerkmale positionieren
Ein Messer als Versprechen

Ein Messer als Versprechen

Bremen - Von Ilka LangkowskiBREMEN · Aus einem grauen Filzbeutel zieht Dr. Frauke von der Haar ein faustgroßes Klappmesser. Es ist ein Narwal, dessen zehn Zentimeter lange Klinge das gewundene Horn des Meeressäugers bildet. Er ist das private Lieblingsstück der Direktorin des Focke-Museums.
Ein Messer als Versprechen

Transportunternehmen: „Armutszeugnis für die Bremer Verkehrspolitik“

Bremen - BREMEN (gn) · Das Thema Verkehr erhitzt weiter die Gemüter. Jetzt hat sich der Landesverband Verkehrsgewerbe Bremen (LVB) zu Wort gemeldet und Punkte zur Verbesserung der Infrastruktur vorgelegt.
Transportunternehmen: „Armutszeugnis für die Bremer Verkehrspolitik“
Die Lust am Konsum ist zurück

Die Lust am Konsum ist zurück

Bremen - Von Corinna Laubach· Süßer die Kassen nie klingeln: Im Weihnachtsgeschäft 2010 herrscht sowohl bei den Kunden als auch bei den Händlern Hochstimmung. Nach zwei durchwachsenen Krisenjahren herrsche ein Aufatmen. „Die innere Stimmung, Geld ausgeben zu wollen, ist zurück“, sagt Wolfgang Brakhane.
Die Lust am Konsum ist zurück
Woltemath sprengt Fraktion

Woltemath sprengt Fraktion

Bremen - Von Jörg EsserBREMEN · Der ehemalige Kapitän verlässt das sinkende Schiff: Uwe Woltemath, von September 2006 bis März 2009 Parteichef und von Juli 2007 bis August 2010 Fraktionschef der Bremer Liberalen, kehrt, wie gestern berichtet, der FDP den Rücken.
Woltemath sprengt Fraktion

Computeranalyse statt mühevoller Kleinarbeit

Bremen - BREMEN (gn) · „Sie wollen wissen, ob der Patient Diabetes hat? Na, dann probieren Sie mal!“ Barbara Tülp wird nie vergessen, wie ein Chefarzt einem jungen Assistenzarzt vor 35 Jahren eine Urinprobe auffordernd unter die Nase hielt.
Computeranalyse statt mühevoller Kleinarbeit
Mit Stolpersteinen gespickt

Mit Stolpersteinen gespickt

Bremen - Von Viviane StrahmannBREMEN · Nach vorne solle er schauen, nicht den Blick zurückrichten, rät der Gefängniswärter. Gar nicht so einfach für Ulrik, der sich in „Ein Mann von Welt“ nach zwölf Jahren auf dem Weg in ein normales Leben mit den Tücken zwischenmenschlicher Beziehungen und seinem alten Gangster-Chef Jensen herumschlagen muss.
Mit Stolpersteinen gespickt
Bremer City öffnet bis Mitternacht

Bremer City öffnet bis Mitternacht

Bremen - (je) · Der Countdown läuft, das Fest naht, Busse voller Touristen werden ins Stadtzentrum gekarrt, die Weihnachtseinkäufer füllen die Kaufhäuser.
Bremer City öffnet bis Mitternacht
Bewegung auf spielerische Art

Bewegung auf spielerische Art

Bremen - Von Viviane Strahmann · Mit Spieletechnologie wollten sich zehn Studenten der „Digitalen Medien“ an der Universität Bremen beschäftigen. Doch ihre Arbeit sollte nicht ausschließlich der Unterhaltung dienen: In Kooperation mit der Bremer Parkinson-Selbsthilfegruppe entwerfen sie „Serious Games“, zu deutsch: „ernsthafte Spiele“.
Bewegung auf spielerische Art

Negative Bilanz

Bremen - BREMEN (je) · Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne) hat gestern einen Geschäftsbericht für Stadt und Land vorgelegt. Eine betriebswirtschaftliche Betrachtung. Eine „Eröffnungsbilanz“, die einen Überblick über das Bremer Vermögen, über Werte, eingegangene Verpflichtungen und Verbindlichkeiten vermitteln soll.
Negative Bilanz
Gehäuse für die Schaltzentrale

Gehäuse für die Schaltzentrale

Bremen - Von Ilka LangkowskiBREMEN · Hochwertige elektronische Bauteile, beispielsweise im Zug und im Flugzeug, müssen praktisch und sicher untergebracht sein. „HDD“ konstruiert und fertigt Gehäuse für solche Systeme, die oft aus etlichen Platinen und Kabeln bestehen. Für ein edles Erscheinungsbild sorgen oberflächenbehandelte Frontplatten mit Firmenlogo und Schriftzug.
Gehäuse für die Schaltzentrale

CDU: Rot-Grüne Staupolitik vernichtet Arbeitsplätze

Bremen - BREMEN (gn) · Der CDU-Abgeordnete Jörg Kastendiek fordert die rot-grüne Landesregierung zu einem unverzüglichen Kurswechsel in der Verkehrs- und Wirtschaftspolitik auf. Andernfalls drohe dem Land ein weiterer Verlust von Arbeitsplätzen. Die Handelskammer mahnte in einer Resolution eine „moderne, nachhaltige und standortstärkende Verkehrspolitik“ an.
CDU: Rot-Grüne Staupolitik vernichtet Arbeitsplätze
500.000 Euro für drei Ampeln

500.000 Euro für drei Ampeln

Bremen - Von Nina Seegers · Die drei Ampelanlagen, die gestern auf der Kurfürstenallee und der Richard-Boljahn-Allee in Betrieb genommen wurden, gelten als umstritten: Was die Anwohner freut, ärgert die Autofahrer, die in Zukunft mehr Zeit einplanen müssen. Und den Steuerzahler: Denn Bremen kosten die Ampelanlagen rund 500 000 Euro.
500.000 Euro für drei Ampeln

Und wer stoppt Loske?

Erst vor wenigen Wochen hat Bremens grüner Bau-, Verkehrs-, Umwelt- und Europasenator Reinhard Loske die Autofahrer auf einem Teilstück der Bismarckstraße von 50 km/h auf Tempo 30 ausgebremst.
Und wer stoppt Loske?
Bunte Pudelmütze im hellen Grau

Bunte Pudelmütze im hellen Grau

Bremen - Von Jörg EsserBREMEN · Lautenklänge ertönen, Dudelsackmusik. Seefahrer singen und tanzen. Ein Weinhändler preist mit sonorem Bass eine „Tinktur für gute Nerven“ an. Direkt am Weserufer. Mitten in Bremen. Mitten am Tag. Hannelore aus dem Rheinland lacht. Und lässt „den Obstler“ abblitzen. Sie kauft nichts und sie probiert nichts.
Bunte Pudelmütze im hellen Grau

Koloss wird Gedenkstätte

Bremen - BREMEN (epd/je) · Der Bund unterstützt den Aufbau einer nationalen Gedenkstätte im ehemaligen U-Boot-Bunker „Valentin“ in Farge im äußersten Norden der Hansestadt. Dafür sollen in den nächsten fünf Jahren insgesamt 1,9 Millionen Euro aus Berlin fließen, teilte Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) gestern mit.
Koloss wird Gedenkstätte
„Damit Ihr Trommelfell nicht platzt“

„Damit Ihr Trommelfell nicht platzt“

Bremen - (sg) · Da knallte, zischte und qualmte es, als Chemiker Dr. Stephan Leupold seine alljährliche Chemievorlesung zu Weihnachten gestern Nachmittag im Institut für Organische Chemie hielt. Die Leute waren von den Experimenten, die wie Zaubertricks daherkamen, völlig begeistert – Chemie muss eben doch nicht langweilig sein..
„Damit Ihr Trommelfell nicht platzt“
„Der Graf“ rockt Bremen

„Der Graf“ rockt Bremen

Bremen - Von Jörg Esser· Die Bremen-Arena ist am Sonnabendabend ausverkauft: „Mono Inc.“ und „Apoptygma Berzerk“ heizen dem Publikum ein. Die Stimmung beginnt zu brodeln. Hans Albers’ „Reeperbahn“ erklingt vom Band. Und Hilde Knefs „Rote Rosen“. Es ist kurz vor 21 Uhr. „Feine Welt, ich komme“: „Der Graf“ zappelt auf die Bühne. Womm.
„Der Graf“ rockt Bremen

Keine Kampfkandidatur

Bremen - BREMEN (je) · Die Parteien stellen derzeit die personellen Weichen für die Bürgerschaftswahl am 22.  Mai 2011. Die Bremer SPD ist da einen Schritt weiter als die Konkurrenz von der CDU.
Keine Kampfkandidatur
Hitchcock und Fritz Langs „Spione“

Hitchcock und Fritz Langs „Spione“

Bremen - Von Nina SeegersBREMEN · „b.k.t.“ – die drei Buchstaben stehen fürs das „Bremer Kriminal Theater“, das sich von nun an im monatlichen Wechsel mit dem Trägerverein „Neugier“ den „Alten Saal“ der Schwankhalle am Buntentorsteinweg teilt. Eröffnet hat das Theater mit Hitchcocks Klassiker „Die 39 Stufen“, der noch bis Mitte Januar läuft.
Hitchcock und Fritz Langs „Spione“
Skulpturen in der Stadt

Skulpturen in der Stadt

Bremen - Von Thomas KuzajWieso heißt der Turmbläserbrunnen am Dom Brunnen, wenn doch offensichtlich nie Wasser in ihm sprudelt? Antworten auf Fragen wie diese finden sich in einem neuen Buch des Bremer Donat-Verlags.
Skulpturen in der Stadt
Platin, Malerei und Beat-Nostalgie

Platin, Malerei und Beat-Nostalgie

Bremen - · Kunsthandwerk: „Volles Haus“ – so heißt die Ausstellung, zu der fünf Künstler in die Ateliergalerie an der Schweizer Straße 4b (Steintor) laden. Die Schau beginnt am Dienstag, 7. Dezember. Sie öffnet bis zum 23.
Platin, Malerei und Beat-Nostalgie

„Ein Grenzgänger, der die Grenzen sichtbar macht“

Bremen - BREMEN (epd) · Der französische Philosoph und Sinologe François Jullien (59) ist gestern Abend im Bremer Rathaus mit dem mit 7 500 Euro dotierten Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken.
„Ein Grenzgänger, der die Grenzen sichtbar macht“
Astrium will „Schub erhöhen“

Astrium will „Schub erhöhen“

Bremen - Von Jörg EsserBREMEN · „2011 wird ein spannendes Jahr“, sagt Dr. Michael Menking, Standortleiter bei Astrium in Bremen. Er hat dabei vor allem ein Datum im Visier: den 26. Februar. An diesem Sonnabend soll der zweite ATV-Raumtransporter „Johannes Kepler“ an der internationalen Raumstation ISS andocken – nachmittags, um 15.54 Uhr.
Astrium will „Schub erhöhen“