Vier Fälle als Werbung für die Arbeit der DGzRS / Bettina Tietjen führt durch neuen Informationsfilm

So arbeiten die Seenotretter

Maritimes Arrangement – der neue DGzRS-Film ist als DVD zu haben.

Bremen (kuz) · Ihre Arbeit erfordert bisweilen eine kräftige Portion Mut, und sie wird allein aus Spenden finanziert – die Arbeit der Seenotretter von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), deren Zentrale an der Werderstraße in Bremen ist.

Was mit Spenden finanziert wird, braucht viel öffentliche Aufmerksamkeit. Vor diesem Hintergrund lassen sich die Seenotretter einiges einfallen, was auf die Landratten Eindruck machen soll. Jüngstes Projekt ist ein Film, der dieser Tage im Internationalen Maritimen Museum Hamburg präsentiert wurde.

Das 17 Minuten lange Werk mit dem sachlichen Titel „Die Seenotretter“ zeigt die Arbeit derselben in einer schnellen Folge so maritimer wie dynamischer Bilder. Vier dramatische Seenotfälle kommen vor, bei denen die Männer von der DGzRS natürlich nicht hektisch werden, sondern hochkonzentriert ihre Arbeit machen. Die vier Fälle: Ein Seemann stürzt auf einem Frachter in die Ladeluke und muss nach der Erstversorgung dringend in fachärztliche Behandlung gebracht werden. Ein Fischkutter treibt nach einem Maschinenschaden manövrierunfähig auf eine Sandbank zu. Ein Hobby-Skipper hängt nach einem Schwächeanfall regungslos kopfüber in der kalten See an der Kieler Förde. Und vor Warnemünde heißt es: „Mann über Bord von einem Katamaran in grober See.“

Die Fernsehmoderatorin Bettina Tietjen, die sich schon seit längerer Zeit – und auch als „Bootschafterin“ – für die See not retter engagiert, führt durch den Informationsfilm. Produziert haben ihn Werbe- und Filmprofis – die Mitarbeiter des Bremer Unternehmens „Bockfilm“ nämlich. „Kameramann Helmut Hofer mit Assistent Friedhelm Elfers gelang es, das Buch von Dr. Wolfgang Buck perfekt in atmosphärische, einprägsame Bildsequenzen umzusetzen“, freut sich ein Sprecher der Seenotretter. Es sei den Filmemachern gelungen, die Arbeit an Nord- und Ostsee „gewissermaßen ins Wohnzimmer zu transportieren“.

Und DGzRS-Vorstandsmitglied Gerhard Harder erklärte bei der Premiere: „Mit diesem Film wollen wir im ganzen Land Aufmerksamkeit erregen und bei den Menschen Interesse wecken, das Seenotrettungswerk als Förderer zu unterstützen.“

· Die DVD ist für 12,90 Euro (plus 4,40 Euro Versandpauschale) bei der DGzRS, Werderstraße 2, 28199 Bremen, zu haben. Bestellungen werden nach Vorkasse ausgeliefert (Deutsche Bank AG, Konto 102 333 2, Bankleitzahl 290 700 50).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt
BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben
Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen

Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen

Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen
Gesche Gottfried, Bremen und das Gift

Gesche Gottfried, Bremen und das Gift

Gesche Gottfried, Bremen und das Gift

Kommentare