Polizei sucht Zeugen

Antanzdiebstahl eskaliert in Bremen: 28-Jähriger verletzt

Bremen - Mehrere Männer versuchten am frühen Samstagmorgen mit dem sogenannten Antanztrick, das Handy und die Geldbörse eines 28-jährigen Mannes im Viertel zu rauben. Als der Mann dies bemerkte und sich seine Wertsachen zurücknehmen wollte, eskalierte die Situation und die Täter traten auf den 28-Jährigen ein. Dabei wurde er verletzt. Die Polizei Bremen sucht weitere Zeugen.

Gegen 3.55 Uhr war der 28-Jährige in der Straße Fehrfeld unterwegs, als er von einer Personengruppe angesprochen und angetanzt wurde. Sofort bemerkte der Mann die Masche und erkannte, dass ihm bereits Geldbörse und Handy gestohlen wurden. Er forderte die Männer auf, seine Wertsachen wieder herauszugeben, teilt die Polizei mit.

Daraufhin gab ein Mann aus der vermutlich fünfköpfigen Gruppe ihm seine Geldbörse wieder. Eine weitere Person versuchte, das Handy zu verstecken. Als dies dabei zu Boden fiel, hob der 28-Jährige es gedankenschnell auf. Als er das Handy in seine Tasche stecken wollte, begannen Männer aus der Gruppe, auf den 28-Jährigen einzuschlagen. Dabei fiel das Opfer zu Boden. Die Täter traten weiter auf ihn ein. Erst durch das beherzte Eingreifen eines Zeugen ließen die Täter vom Opfer ab. Der 28-Jährige wurde verletzt.

Täterbeschreibung

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Die Täter konnten als vermutlich afrikanisch abstammende Personen beschrieben werden. Zwei von ihnen waren auffällig klein. Alle Personen waren dunkel gekleidet und mit sportlicher Figur. Zwei trugen eine graue Jogginghose. Ein weiterer trug eine grüne Jacke mit brauner Schulterapplikation. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter Telefon 0421/362-3888 entgegen.

Ermittlungen wegen gefährlicher Köperverletzung wurden eingeleitet. Diese dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bsirske kündigt harte Haltung bei Tarifstreit mit Ländern an

Bsirske kündigt harte Haltung bei Tarifstreit mit Ländern an

Totale rötliche Mondfinsternis vielerorts gut sichtbar

Totale rötliche Mondfinsternis vielerorts gut sichtbar

Nach Autobombenanschlag in Nordirland: War es "Neue IRA"?

Nach Autobombenanschlag in Nordirland: War es "Neue IRA"?

Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Meistgelesene Artikel

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Verdi-Streik am Flughafen Bremen: Diese Flüge fallen aus - diese Maschinen starten

Protestierende Frauen blitzen ab: Eiswettverein pocht auf seine Satzung

Protestierende Frauen blitzen ab: Eiswettverein pocht auf seine Satzung

Polizei Bremen: 13-jährige Luciana aus Osterholz noch immer vermisst

Polizei Bremen: 13-jährige Luciana aus Osterholz noch immer vermisst

Kneipengast schlägt Räuber mit Barhocker in die Flucht

Kneipengast schlägt Räuber mit Barhocker in die Flucht

Kommentare