Polizei warnt 

Antänzer in Bremen unterwegs

Bremen - Sogenannte Antanzdiebe hielten am vergangenen Wochenende die Einsatzkräfte der Polizei Bremen in Atem. Die Verdächtigen gingen dabei bevorzugt gegen angetrunkene Opfer vor und entwendeten deren Wertsachen.

In der Nacht zu Samstag tanzten drei junge Männer im Bremer Stadtteil "Viertel" in der Straße "Vor dem Steintor", Ecke Helenenstraße einen 25 Jahre alten Mann aus Oyten an. Im Anschluss entfernten sich die Unbekannten unauffällig von ihm, das berichtet die Polizei am Montag. Der Bestohlene bemerkte erst im Nachhinein, dass ihm sein Handy entwendet worden war.

In der Nacht zum Sonntag beobachtete der Angestellte eines Lokals in Bahnhofsnähe, wie eine Gruppe von vier Verdächtigen einem Mann die Jacke entwendete. Der "Ahnungslose" wurde von zwei Personen in ein Gespräch verwickelt, während die anderen sich ungehindert seiner abgelegten Jacke bemächtigten. Einsatzkräfte der Polizei Bremen konnten aufgrund der Zeugenaussage zwei 13 und 19 Jahre alte Verdächtige festnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnlich gelagerte Fälle passieren in Bremen nach Angaben der Polizei besonders in den "erlebnisorientierten Bereichen" immer wieder. Häufig gehen die Täter gezielt gegen Angetrunkene vor, wenn sie unaufmerksam sind. 

Die Polizei rät aus gegebenem Anlass: "Achten Sie auf Ihre Wertsachen. Verwahren Sie Wertgegenstände in verschließbaren Innentaschen und tragen Sie weder Handy noch Portmonee lose in der Hosentasche. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Zeigen Sie Unbekannten nicht Ihr Handy. Die Frage nach der Uhrzeit, könnte ein Trick sein, um einen Diebstahl oder Raub vorzubereiten."

Weitere Verhaltenstipps finden Sie unter www.polizei.bremen.de oder im Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel.: 0421/ 362-19003).

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugendrotkreuz-Wettbewerbe in Hoya

Jugendrotkreuz-Wettbewerbe in Hoya

Gemeinde-Feuerwehrtag  in Dörverden

Gemeinde-Feuerwehrtag  in Dörverden

Piazzetta 2018: „Stelle di Notte“ an der Freudenburg

Piazzetta 2018: „Stelle di Notte“ an der Freudenburg

Gildefest 2018: Der Kinderschützenball

Gildefest 2018: Der Kinderschützenball

Meistgelesene Artikel

Schwere Verbrennungen: Kleinkind tritt in unzureichend gelöschte Grillkohle

Schwere Verbrennungen: Kleinkind tritt in unzureichend gelöschte Grillkohle

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Feuer auf Bremer Mülldeponie unter Kontrolle

Feuer auf Bremer Mülldeponie unter Kontrolle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.