Ausländerfeindliche Sprüche

Unbekannte schmieren Parolen auf Moschee und zünden Böller

Bremen - Mit Feuerwerkskörpern und Sprühfarbe haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag eine Moschee in Bremen-Gröpelingen angegriffen. Dabei schmierten die Täter ausländerfeindliche Parolen an eine Außenwand der Einrichtung.

Der Sachschaden durch Farbe und Böller ist laut Auskunft von Verantwortlichen als gering anzusehen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Ereignis mit den Begleitumständen werde jedoch als bedenklich eingestuft, heißt es.

Gegen 7 Uhr am Morgen seien an der Gebäudeseite, die zur Stapelfeldstraße grenzt, Farbschmierereien mit ausländerfeindlichen Wortlauten festgestellt worden, heißt es in einer Meldung der Beamten. Zudem wurden an der Gebäudefront Reste von pyrotechnischen Rückständen in einem Briefkasten und an einem Fensterrahmen gefunden. 

Zeugen konnten die Polizeibeamten in den ersten Stunden nach der Tat nicht ermitteln. Der Staatsschutz der Polizei Bremen wurde sofort informiert und habe seine Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei reagiert auf diese Vorkommnisse nach eigener Aussage bis auf Weiteres mit einer erhöhten Zahl an Streifen innerhalb des Ortsteils. 

Zudem bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Kriminaldauerdienst ist dafür unter der Telefonnummer 0421/362-3888 zu erreichen.

kom

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitu ng / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.