Angebliche Heilerin bringt 59-Jährige um Ersparnisse

+
Banknoten von 50, 20 und 10 Euro, liegen auf einem Haufen. Foto: Jens Wolf/Archiv

Bremen - Eine angebliche Heilerin hat eine 59-Jährige in Bremen um ihre Ersparnisse gebracht. Die Betrügerin und eine Komplizin erleichterten die Frau um mehrere Tausend Euro, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Die etwa 40 Jahre alte Frau hatte ihr Opfer Ende August auf der Straße angesprochen und ihr erklärt, dass sie und ihr gesamtes Vermögen verflucht seien. Sie lud die 59-Jährige und eine vermeintlich ebenfalls Betroffene zu einem Heilungsritual auf einen Spielplatz. Dabei strich die Heilerin mit den in ein Handtuch gewickelten Ersparnissen über den Rücken der Frau. Nach der Zeremonie sollte sie das Geld noch neun Tage im Handtuch lassen. Als sie es dann öffnete, fand sie darin nur Papierschnipsel.

dpa

Mehr zum Thema:

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare