Verbrauchermesse verbindet Kreatives, Beauty und Kulinarisches

"Hanse-Life": Alte Teller neu in Szene gesetzt

+
Steffi Neumann aus der Bremer Neustadt verwandelt altes Porzellan in neue Objekte – aus Tellern werden Etageren, aus Saucieren Lampenschirme. Die Designerin betreibt das Atelier „Mustergültig“.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Steffi Neumann aus der Bremer Neustadt greift zum Bohrer. Und zum Porzellanteller. Der hat wenig später ein Loch und wird zum Teil einer Etagere. Alte Dinge neu in Szene zu setzen – das, so sagt Neumann, sei ein Teil ihrer Arbeit. An der Neustadtscontrescarpe betreibt sie das Atelier „Mustergültig“.

Mit dem Porzellan-Upcycling ist sie demnächst auf der Bürgerweide zu Gast – im Rahmen der Verbrauchermesse „Hanse-Life“, die dort am Sonnabend, 9. September, beginnt. Die Organisatoren von der Messe Bremen erwarten 70. 000 Besucher.

Es ist die mittlerweile elfte Ausgabe der Messe, die „für das Bunte und Vielfältige“ stehe, wie Kerstin Renken sagt, die bei der Messe Bremen für Publikumsmessen zuständig ist. Einmal mehr sind von der Stadthalle (ÖVB-Arena) bis zur Halle 7 sämtliche Hallen belegt. 782 Aussteller dürfen sich auf ein Publikum einstellen, das Ausdauer zeigt: „Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei vier bis fünf Stunden“, sagt Renken.

Ausdauer, die – wie alle Jahre wieder – nicht allein mit dem Gewohnten, sondern auch mit Neuem belohnt wird. „Wir haben den Bereich ,Auto‘ erweitert“, sagt Ingo Kleemeyer, Projektleiter der „Hanse-Life“. Nun gibt es auch Felgen, Motorräder, Quads und Elektroroller. Zudem sind Testfahrten im Tesla möglich.

Neu ist auch der Bereich „Beauty, Styling and more“ in Kooperation mit den Kosmetikern und Friseuren der Bremer Innungen. Erstmals sind die Beauty-Experten an allen neun Messetagen in Halle 5 zu finden, wo sie „Interessierte beraten und für kleines Geld stylen“, wie es heißt. Da gibt es unter anderem ein High-Heel-Training. Ümit Akbulut aus Delmenhorst, von einem Magazin zum „Herrenfriseur des Jahres“ gewählt, ist ebenfalls mit von der Partie. Aber nicht bei den High Heels, sondern mit haarigeren Themen. Bärte zum Beispiel liegen ja im Trend.

Akbulut widerspricht: „Der Bart ist kein Trend mehr, er ist Alltag geworden.“ Und damit allgegenwärtig. „Wichtig ist, dass der Bart gepflegt ist“, sagt der Fachmann. Das Gesicht solle „nicht zugewuchert“ sein. Die Form sei wichtig: „Auf die kleinen Feinheiten kommt es an.“ Und um genau die wollen sich die Beauty-Experten auf der „Hanse-Life“ kümmern.

Matthias Franz, Bremer Grillexperte, bei der Arbeit. 

Ein weiterer Messeschwerpunkt ist ein Leckerbissen für Grill-Fans – die erste BBQ-Landesmeisterschaft nämlich, die die Messe Bremen und die „German Barbecue Association“ gemeinsam organisieren. Was ist schön am Grillen? Matthias Franz von der eben erwähnten Association weiß es: „Sich aktiv mit dem Essen zu beschäftigen.“

Aktivität und Beschäftigung – dafür steht auch die Designerin, Bildhauerin und Erfinderin Steffi Neumann mit ihrem Atelier „Mustergültig“. Alte Dinge zu erhalten und umzunutzen, das liegt ihr am Herzen – aus veränderten Möbeln entstehen so ganz neue Raumwelten.

Auf der „Hanse-Life“ konzentriert sie sich nun auf Porzellan: „Das Thema hat große Anziehungskraft. Jeder verbindet Erinnerungen mit altem Porzellan.“ Erinnerungsstücke, die Neumann nicht allein zu Etageren umarbeitet – bei ihr werden auch schon mal Vasen zu Objekten und Saucieren zu Lampenschirmen.

Die „Hanse-Life“ dauert von Sonnabend , 9. September, bis Sonntag, 17. September. Sie öffnet täglich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Ausnahme: Am Freitag, 15. September – dem „Happy Friday“ – beginnt sie um 12 Uhr und schließt erst um 20 Uhr. Der Eintritt kostet neun Euro, ein „Feierabendticket“ (ab 15.30 Uhr) gibt es für sechs Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Kommentare