Polizei sucht Hinweise

Alltagssituationen in Bremen eskalieren: Zwei Männer verletzt

Bremen - Zwei normale Alltagssituationen sind am Dienstag komplett eskaliert. Zwei Männer im Alter von 26 und 43 Jahren wurden verletzt.

Ein 26-jähriger Jogger stritt sich im Grünzug West mit einem Paar, dessen Hund nicht angeleint war und auf den Jogger zu lief.  Nach einem kurzen Wortgefecht mit der Frau lief der Jogger weiter, teilte die Polizei mit. Auf dem Rückweg traf er erneut auf das Paar. Der Mann lief hinter dem 26-Jährigen her, würgte ihn, schrie ihn an und klaute die Brille des Joggers. Aus Angst flüchtete das Opfer  in ein Geschäft und ließ die Polizei rufen. Laut seiner späteren Aussage fuhren während der Tatzeit mehrere Radfahrer Tatort vorbei, doch niemand eilte zur Hilfe oder alarmierte die Polizei.

Am Dienstagabend ging ein 43 Jahre alter Mann mit seinen drei Freunden durch den Friedenstunnel der Parkallee. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Im Baustellenbereich, in dem sich Radfahrer und Fußgänger den Weg derzeit teilen, wurde er beinahe von einem Radfahrer touchiert und rief diesem etwas hinterher. Als der Radfahrer nach einigen Metern stürzte, applaudierte die Gruppe. Daraufhin zog sich der Mann seine Jacke aus, schnappte sich den 43-Jährigen, schlug mehrfach mit einem Schlagring auf ihn ein und flüchtete. Der Passant zog sich bei dem Angriff leichte Verletzungen zu.

Die Kripo ermittelt in den Fällen wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/3623888 entgegen. Aus gegebenen Anlass weist  die Polizei auf das Thema Zivilcourage hin: Gefordert ist kein Heldentum. Manchmal reicht es bereits, das Handy zu benutzen, um die Polizei zu rufen. Mehr Informationen zur Zivilcourage gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 196, Telefon 0421/362-19003.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Kommentare