1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Alles neu: Bremen eröffnet saniertes Horner Bad

Erstellt:

Von: Steffen Koller

Kommentare

Lichtdurchflutet präsentiert sich das neue Hallenbad in Horn mit einer Nutzfläche von rund 5 800 Quadratmetern. Das für 30 Millionen Euro sanierte Horner Bad feiert am Sonnabend, 4. Juni, eine Eröffnungsparty.
Lichtdurchflutet präsentiert sich das neue Hallenbad in Horn mit einer Nutzfläche von rund 5 800 Quadratmetern. Das für 30 Millionen Euro sanierte Horner Bad feiert am Sonnabend, 4. Juni, eine Eröffnungsparty. © Koller

Lang hat‘s gedauert, aber jetzt ist das Horner Bad in Bremen saniert und präsentiert sich mit klarem Wasser und klaren Linien. 30 Millionen Euro hat sich Bremen das Bad kosten lassen.

Bremen – Es ist vollbracht: Das Horner Bad hat am Freitagnachmittag ohne Publikum offiziell seine Tore geöffnet. 30 Millionen Euro steckte die Stadt Bremen in die umfassende Sanierung des 2018 abgerissenen Bades. Jetzt erstrahlt das Gebäude nicht nur innen in neuem Glanz, auch im Freibadbereich wurde ordentlich Hand angelegt. Die große Eröffnungsparty steigt am Sonnabend, 4. Juni.

Klare Linien, übersichtliche Gestaltung – so präsentiert sich der neue Eingangsbereich des Stahlbetonbauwerks. Die hellen Fliesen glänzen in der Sonne, die Fenster sind frisch geputzt. Kaum etwas erinnert noch an die jahrelangen Umbauarbeiten sowohl im Inneren als auch im Außenbereich.

Neues Horner Bad: 14 Sammelkabinen, 40 Einzelkabinen

Ein paar Schritte weiter: die neuen Umkleidekabinen samt Schließfächern. 14 große Sammelkabinen, daneben insgesamt 40 Einzelkabinen finden sich in diesem Areal, knapp 1 000 Schränke für Wertsachen und Co. kommen hinzu. Blaue Fliesen für den Männerbereich, grünlich gehaltene im Bereich für Frauen – die Verwechslungsgefahr tendiert gegen null.

Bremen-Horn: Hallenbad mit zehn 50-Meter-Bahnen

Und dann folgt auch schon eines der Herzstücke des vom Architekten Udo Janßen konzipierten Neubaus: das Hallenbad mit einer Nutzfläche von etwa 5.800 Quadratmetern und seinen insgesamt zehn je 50 Meter langen Bahnen, eingefasst von einer riesigen Glasfassade. Der Clou: Mit Hilfe einer Hubwand lässt sich das Becken in 25 Meter lange Bahnen teilen. Wettkämpfe sowohl auf langen als auch auf kurzen Strecken sind somit möglich, zusätzlich auch deshalb, weil die Ingenieure vollautomatische Zeitmessanlagen verbaut haben, die mit den Anzeigetafeln verbunden sind.

Für ungeübte Schwimmer lässt sich zudem der Boden des Beckens mittels einer Hubvorrichtung schrittweise verändern. Für Aqua-Aerobic und ähnliches bietet das Bad zusätzlich ein mit LED-Beleuchtung ausgestattetes Kursbecken.

Drinnen Wettkampf, draußen Sonnenbad – und das auf endlos großen Wiesen. Der Freibadbereich wurde ebenfalls grundlegend umgestaltet und verfügt neben einem Kombibecken mit je drei 50-Meter- und fünf 25-Meter-Bahnen samt Nichtschwimmer- auch über ein Planschbecken. Sonnensegel, Fontänenfeld, Kleinkindrutsche und Matschplatz kommen für die Kleinen hinzu. Als einziges Überbleibsel des alten Bades wurde die Breitwellenrutsche in einer Werft saniert und steht an ihrem ursprünglichen Platz.

Wer es sportlicher mag, für den stehen auf dem Gelände in Horn Basketballkorb, Volleyballplatz, Turnanlage und Tischtennisplatte bereit. Dort, wo noch im April zum symbolischen Befüllen des Beckens Pfützen und Matsch das Bild prägten, sind nun Rollrasen, Stauden und Büsche gepflanzt worden. Nur die Rasensaat an anderer Stelle wollte noch nicht so ganz. Bald wird auch sie aufgehen.

Blick in den Außenbereich: Sitzmöbel, Kombibecken, viel Platz für kleine Wasserratten.
Blick in den Außenbereich: Sitzmöbel, Kombibecken, viel Platz für kleine Wasserratten. © Koller

Für viele unsichtbar, versteckt sich die Technik nicht wie bei vielen anderen Bädern im Untergeschoss des Bades, sondern im Erdgeschoss, der Hallenbereich liegt somit im ersten Obergeschoss. Der Grund, die kilometerlangen Rohre und Kabel, die Pumpen und Motoren dort zu installieren, lag schlicht am zu hohen Grundwasserspiegel, der unter anderem auch dazu führte, dass das Bad nicht wie geplant schon 2021 fertig wurde. Statt geplanter 14 Millionen Euro Baukosten wurden es zudem letztlich knapp 30 Millionen.

Horner Bad: Filteranlagen reinigen ständig das Wasser

Mehrere Dutzend Filteranlagen reinigen unaufhörlich das Wasser und leiten die kleinen und großen Partikel in riesige Behälter mit jeweils 60 Kubikmeter Volumen. Ebenfalls im Technikraum verbaut sind die Motoren für die Hubböden – sowie riesige blaue Tonnen, die als Auffangbehälter für die vielen Schwimmleinen des Hallenbereichs dienen.

Knapp 1000 Schließfächer stehen im Horner Bad für Wertsachen und Co. bereit.
Knapp 1000 Schließfächer stehen im Horner Bad für Wertsachen und Co. bereit. © Koller

Am Sonnabend Eröffnungsparty im Horner Bad

Neugierig geworden? Das Horner Bad an der Vorstraße 75 lädt für Sonnabend, 4. Juni, von 11 bis 18 Uhr zur offiziellen Eröffnung ein. An diesem Tag können Interessierte sich direkt vor Ort ein Bild vom Neubau machen und das Bad besichtigen. Außerdem im Programm: mehrere Mitmachaktionen und eine Pool-Party im Freibadbereich mit dem „Zephyrus Discoteam“ von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt zur Besichtigung ist frei, die Pool-Party kostet einen Euro pro Person. Die Anfahrt erfolgt über den Parkplatz an der Spittaler Straße.

Auch interessant

Kommentare