Liegeplatz wird bis zum Sommer nicht fertig

Die „Alex“ kommt erst später

Die „Alex“. - Foto: Koller

Bremen - Eigentlich sollte die alte „Alexander von Humboldt“ in diesem Frühjahr an der Schlachte, sozusagen vor der Tür der Bremen-Redaktion, festmachen. Dann wurde der Sommer anvisiert. Doch daraus wird wohl auch nichts. Am Dienstagabend wurde bekannt, dass der Liegeplatz nicht vor Herbst fertig wird. So wird das frühere Segelschulschiff noch etliche Monate im Europahafen in der Überseestadt liegenbleiben.

Die „alte Alex“ soll etwa in Höhe Martinianleger festmachen und eine weitere Touristenattraktion an der Schlachte werden. Doch zunächst muss einmal ein neuer Anleger gebaut werden. Und das dauert offenbar. Der Bauauftrag ist zwar gestern vergeben worden – Bremen investiert etwa zwei Millionen Euro in den Anleger –, doch soll es bei der Ausschreibung Verzögerungen gegeben haben, wie Radio Bremen am Abend berichtete. Also wird die „Alex“ erstmal weiter im Europahafen bleiben. Hier hatte sie im vergangenen Frühjahr festgemacht.

Die alte „Alex“ (inzwischen gibt es eine neue) wurde 1906 gebaut und brachte bis zu ihrer Außerdienststellung 2011 mehr als 500.000 Seemeilen hinter sich. Anschließend wurde das Segelschiff in Kleinstarbeit restauriert. Schiffseigner Heiko Rataj hat ein Hotel- und Gastronomieschiff aus der „Alex“ gemacht.

gn

Lesen Sie auch: "Das Schiff gehört Bremen"

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Kommentare