Alarm am Bremer Airport:

Sportgruppe mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung im Flieger

Bremen - Etwa 30 Jugendliche wurden am Freitagnachmittag auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufwiesen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte.

Die Passagiere einer Ryanair-Maschine wurden aufgrund der Symptome nach der Landung noch im Flieger auf dem Rollfeld von Notärzten untersucht. Die Maschine kam aus Porto (Portugal) und war insgesamt mit mehr als 180 Personen besetzt.

Bei den knapp 30 Betroffenen handelt es sich um eine Bremer Sportgruppe, Jugendliche im Alter von 16 bis 18, die zwei Wochen zum Surfen in Porto war. Erste Symptome traten laut Feuerwehr bereits am Abend zuvor auf. Die Bremer waren in einem Hotel in Porto untergebracht und hatten dort gemeinsam gegessen. Besonders schlecht ging's während des Fluges der Leiterin.

Während die Jugendlichen nach der Untersuchung auf dem Rollfeld weitgehend beschwerdefrei den Weg nach Hause antreten konnten, kam die Frau ins Krankenhaus. Ihr soll es inzwischen auch besser gehen.

Für die Feuerwehr und die weiteren Rettungskräfte war der Einsatz sozusagen eine gute Übung. Feuerwehrsprecher Michael Richartz sagte, die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten habe reibungslos funktioniert. Insgesamt waren etwa 15 Ärzte, Rettungskräfte und Feuerwehrleute vor Ort, um die jungen Leute zu betreuen.
gn

Bremer Airport: Verdacht auf Lebensmittelvergiftung im Flieger

Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de
Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de
Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de
Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de
Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de
Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de
Etwa 30 junge Erwachsene werden zur Zeit auf dem Bremer Airport behandelt, da alle Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufweisen, wie ein Sprecher der Bremer Feuerwehr sagte. Sie leiden unter Brechdurchfall.  © www.photoka.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Pizarro schenkt der alten Dame ein – die Netzreaktionen

Pizarro schenkt der alten Dame ein – die Netzreaktionen

Hochzeitsmesse „Braut im Glück“ in Bassum

Hochzeitsmesse „Braut im Glück“ in Bassum

Pizarro und Co.: Die ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte

Pizarro und Co.: Die ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte

Meistgelesene Artikel

Detlef und Jan Pauls eröffnen renoviertes Uni-Gästehaus auf dem Teerhof

Detlef und Jan Pauls eröffnen renoviertes Uni-Gästehaus auf dem Teerhof

Neidische Männer verprügeln Glückspilz am Spielautomaten

Neidische Männer verprügeln Glückspilz am Spielautomaten

Bremens Feuerwehrleute erhalten neuen Schutz vor giftigen Stoffen

Bremens Feuerwehrleute erhalten neuen Schutz vor giftigen Stoffen

Krebserkrankung: Chronisch statt tödlich - Therapie deutlich verbessert

Krebserkrankung: Chronisch statt tödlich - Therapie deutlich verbessert

Kommentare