1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Aktenzeichen XY: Diebe stehlen Luxus-Mercedes-SUVs in Bremerhaven – halbe Million Euro Schaden

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Ein Autodieb versucht ein Auto mit einem Brecheisen zu öffnen
Der Diebstahl teurer Mercedes-Autos aus Bremerhaven wird nun in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ besprochen. (kreiszeitung.de-Montage) © imago

Wahnsinns-Beutezug in Bremerhaven: Unbekannte hatten vier Luxus-SUVs von Mercedes geklaut. Nun soll der Fall in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ vorgestellt werden.

Bremerhaven – Was für ein Beutezug: Lediglich vier Luxus-SUV haben unbekannte Täter in Bremerhaven mitgehen lassen. Doch mit diesem Diebstahl in der Nacht zum Samstag, 21. August 2021, haben sie rund eine halbe Million Euro eingesackt. Denn bei den Fahrzeugen handelte es sich um besonders luxuriöse Autos.

Laut der Polizei waren es nämlich vier Autos der Marke Mercedes G 400 D Landaulet für je 160.000 Euro. Die Wagen waren auf dem Gelände einer Logistik-Firma geparkt. Die Diebe hätten sich Zugang zu einer Lagerhalle verschafft und dort die Fahrzeugschlüssel mitgenommen, teilte die Polizei mit.

Diebe stehlen teure Autos aus Bremerhaven: „Aktenzeichen XY“ soll den Durchbruch bringen

Danach entfernten sie einen Teil eines Zaunes und fuhren mit den SUV davon. Doch trotz Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Suche nach Zeugen, bleiben die Täter bis heute verschwunden. Das soll sich nun ändern. Denn der Fall soll am Mittwoch, 16. März 2022, 20:15 Uhr, in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ vorgestellt werden.

Dadurch erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen sollen.

Aktenzeichen XY: Immer wieder Fälle aus Bremen und Bremerhaven

Immer wieder wenden sich Ermittler der Polizei an „Aktenzeichen XY“. Nicht selten führen die Hinweise, die dort durch Zuschauer gegeben werden, zum Erfolg, zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter. Und nicht selten sind dabei auch Fälle, die sich in Bremen und Bremerhaven zugetragen haben.

Wie etwa der Fall von Ekaterina Baumann, der ebenfalls in der „Aktenzeichen XY ...ungelöst“-Sendung am Mittwoch im ZDF gezeigt werden soll. Die Polizei suchte wochenlang nach der Frau aus Bremerhaven, bis ihre Leiche zerstückelt in einem Koffer an der Weser gefunden wurde. Bereits zuvor wurde die Suche nach Ekaterina bei Aktenzeichen XY gezeigt, was neue Hinweise brachte. Doch lebend konnten sie die Mutter aus Bremerhaven nicht mehr finden.

Serienkiller bringt Frauen aus Bremerhaven um: 40 neue Hinweise dank „Aktenzeichen XY“

Auch die Frauenmorde von Bremerhaven sorgten bei „Aktenzeichen XY“ für Aufsehen. Vor rund 30 Jahren brachte ein Serienmörder zwei Frauen aus Bremerhaven um. Nach der Ausstrahlung der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ am Mittwoch, 12. Januar 2022, hat die Polizei Cuxhaven bis Donnerstagmittag 40 neue Hinweise zu zwei ungeklärten Mordfällen aus den Jahren 1992 und 1993 erhalten. Allerdings sei bisher keiner dabei, der ein sofortiges Handeln der Ermittlungsgruppe „Cold Case“ erfordere, teilte die Polizei mit.

Bleibt abzuwarten, ob es sich bei dem jetzigen Fall der gestohlenen Luxus-SUVs von Mercedes anders verhält, und die Ermittler bei „Aktenzeichen XY“ Hinweise erhalten, die zur Aufklärung des schweren Diebstahls führen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare