Nach Streichungen vermeldet irische Fluggesellschaft nun sechs neue Ziele / Schwerpunkt Kanaren

Airport Bremen: Auf nach Gran Canaria und Fuerteventura

Bremen - BREMEN (gn) · Hü und hott, hin und her: Gerade erst hatte der irische Billigflieger Ryanair verkündet, wegen der Luftverkehrsabgabe ab Bremen eine von vier Maschinen und acht Ziele zu streichen, so kam gestern die Mitteilung über sechs neue Ziele.

Ab Sommerflugplan 2011, also Ende März, hebt Ryanair vom Bremer Airport nach Fuerteventura, Gran Canaria, Ibiza, Marrakesch, Teneriffa und Tallinn ab. Wie geplant, so bestätigte gestern Sprecherin Henrike Schmidt gegenüber unserer Zeitung, bleibt es bei der Streichung der Ziele Berlin (bereits ab 10. Januar) sowie Alghero, Danzig, Kaunas, Liverpool, Memmingen, Mailand und Trapani ab Sommerflugplan 2011. Statt vier werden die Iren dann nur noch drei Maschinen am Bremer Airport stationiert haben. 58 Flüge pro Woche fallen durch die Streichungen weg. Statt der Wochenendziele und Kurztrips setzt das Unternehmen laut Schmidt nun auf Urlaubsziele, und zwar zwölfmal in der Woche. Ryanair begründet das Wechselspiel so: Während die Gesellschaft befürchtet, dass bei einem Durchschnittspreis von 16 Euro pro Strecke nach Berlin & Co. Fluggäste nicht bereit seien, acht Euro mehr für die Luftverkehrsabgabe zu zahlen und die Strecke so unwirtschaftlich werde, würden sie diese Kosten bei einem durchschnittlichen Preis von 45 Euro zu Urlaubszielen akzeptieren. Eingesetzt werden auf den Kanaren, so Schmidt, die aus Deutschland abgezogenen Flieger. Da die sechs neuen Ziele erheblich weniger angeflogen werden (jeweils zweimal pro Woche) als die acht gestrichenen, rechnet Ryanair immer noch mit 400 000 Passagieren im Jahr weniger.

Der Airport, der gelassen auf die angekündigten Streichungen reagiert hatte, begrüßte gestern die sechs neuen Strecken. Rechtzeitig zum Fest lägen neue Ziele unter dem Weihnachtsbaum, so Airport-Chef Jürgen Bula. „Sonnige Aussichten in diesen kalten Tagen“, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare