Weihnachtsmarkt in Bremen

Eislaufbahn auf dem Ansgarikirchhof

+
Die Bremer Eislaufbahn ist eröffnet.

Eine Eislaufbahn auf dem Ansgarikirchhof bereichert seit Dienstag die Bremer Weihnachtsmärkte. Bis zum 23. Dezember lädt die Kunsteisbahn mit rund 300 Quadratmetern Lauffläche dazu ein, Pirouetten zu drehen. Unter dem Motto „Bremen on Ice“ können große und kleine Eiskunstläufer montags bis sonnabends von 10 bis 18  Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr ihre Runden auf Kufen drehen.

Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlt der Platz mit dem historischen Gebäude der Handwerkskammer im bunten Lichterschein. Unter Flutlicht sozusagen. „Die Schlittschuhläufer erleben eine Winterromantik der ganz besonderen Art“, sagen die Veranstalter. In den Abendstunden haben Sportfans mindestens bis 20.30 Uhr die Möglichkeit, beim Eisstockschießen mitzumachen. 

Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder unter fünf Jahren zahlen keinen Eintritt. Schlittschuhe können für drei Euro ausgeliehen werden. Neben der Eisbahn sind Zelte aufgebaut. Im Angebot: markttypische Speisen und Getränke wie Bratwurst, Crêpes und Feuerzangenbowle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

Meistgelesene Artikel

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Angeklagter gibt Schuss zu und gewährt Einblicke in Familienfehde

Angeklagter gibt Schuss zu und gewährt Einblicke in Familienfehde

Kommentare