Weihnachtsmarkt in Bremen

Eislaufbahn auf dem Ansgarikirchhof

+
Die Bremer Eislaufbahn ist eröffnet.

Eine Eislaufbahn auf dem Ansgarikirchhof bereichert seit Dienstag die Bremer Weihnachtsmärkte. Bis zum 23. Dezember lädt die Kunsteisbahn mit rund 300 Quadratmetern Lauffläche dazu ein, Pirouetten zu drehen. Unter dem Motto „Bremen on Ice“ können große und kleine Eiskunstläufer montags bis sonnabends von 10 bis 18  Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr ihre Runden auf Kufen drehen.

Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlt der Platz mit dem historischen Gebäude der Handwerkskammer im bunten Lichterschein. Unter Flutlicht sozusagen. „Die Schlittschuhläufer erleben eine Winterromantik der ganz besonderen Art“, sagen die Veranstalter. In den Abendstunden haben Sportfans mindestens bis 20.30 Uhr die Möglichkeit, beim Eisstockschießen mitzumachen. 

Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder unter fünf Jahren zahlen keinen Eintritt. Schlittschuhe können für drei Euro ausgeliehen werden. Neben der Eisbahn sind Zelte aufgebaut. Im Angebot: markttypische Speisen und Getränke wie Bratwurst, Crêpes und Feuerzangenbowle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Pariser Gipfel will Kampf gegen Klimawandel vorantreiben

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Meistgelesene Artikel

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Kommentare