1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Bremen freut sich: Sondermünze für Loriot

Erstellt:

Von: Jörg Esser

Kommentare

Die Knollennasen-Männchen-Plastik am Loriotplatz.
Loriot in Bremen: Die Knollennasen-Männchen-Plastik ist am Loriotplatz zu sehen. © Esser

Das Bundesfinanzministerium ehrt den Humoristen Loriot alias Vicco von Bülow mit einer 20-Euro-Münze zu seinem 100. Geburtstag im November 2023. Und Bremen freut sich mit.

Bremen – „Müller-Lüdenscheidt – wie heißt der andere Typ noch?“ Das Touristen-Paar, das da am Loriotplatz zwischen Herdentor und Contrescarpe an der Plastik des Knollennasen-Männchens vorbeiflaniert, offenbart Wissenslücken. Nun, denn! Also, der Typ, der da mit Herrn Müller-Lüdenscheidt in der fremden Badewanne sitzt, heißt Dr. Klöbner. Und ebenjener Dr.Klöbner badet immer mit Ente. Mit gelber Quietscheente. Aber das weiß man ja eigentlich.

Der Mann, der 500 000 Mark im Lotto gewonnen hat, heißt Lottemann, nein, natürlich Lindemann. Erwin Lindemann. Und der Papst eröffnet mit dessen Tochter in Wuppertal eine Herren-Boutique. Im Herbst.

Und auf der Galopprennbahn ist der Rasen schön grün. Und beim Einkaufen sichert sich Herr Lohse das Schnäppchen mit den 1 000 Senfgläsern. Und Herr Weber weiß, wie man „Pussis“ Hemdkragen richtig aufbügelt. Und das Gedicht von „Dicki“ Hoppenstedts gibt es erst in unserer Weihnachtsausgabe.

Sonderbriefmarke erscheint ebenfalls

Jetzt geht es von Loriots Cartoons, Sketchen und Filmen nach Berlin. Das Bundeskabinett hat am Donnerstag beschlossen, zum 100. Geburtstag Vicco von Bülows am 12.  November 2023 eine Gedenkmünze herauszubringen. Eine Seite zeigt den „Rosenkavalier“, eine bekannte Zeichnung Loriots. Ein Mann mit Knollennase hält eine rote Rose im Mund. Eine Sonderbriefmarke wird es übrigens auch geben, wie ein Blick auf die Themen des „Ausgabeprogramms 2023“ verrät. Bereits am 3. Januar 2011 (noch zu Loriots Lebzeiten) erschienen vier Wohlfahrtsmarken mit Motiven aus den bekannten Zeichentrickfilmen „Das Frühstücksei“, „Herren im Bad“, „Auf der Rennbahn“ und „Der sprechende Hund“. Die Zeichnungen hat Vicco von Bülow selbst ausgewählt und als Motive für die Wohlfahrtsmarken zur Verfügung gestellt.

Bronze-Sofa steht vorm Heimat-Sender

Der legendäre Humorist wurde am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren. Er starb am 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See, wo er seit 1963 mit seiner Familie lebte. Die letzte Ruhestätte von Vicco von Bülow ist auf dem Berliner Friedhof Heerstraße zu finden. Sie ist seit 2020 als Ehrengrab des Landes Berlin gewidmet.

Loriot für 20 Euro: Die Gedenkmünze soll im November 2023 erscheinen.
Loriot für 20 Euro: Die Gedenkmünze soll im November 2023 erscheinen. © BVA (Bundesverwaltungsamt)

Loriot hat eine enge Verbindung zu Bremen gehabt. So ist in der Hansestadt außer eingangs erwähnter Plastik auch eine Bronze-Nachbildung jenes grünen Samtsofas zu sehen, auf dem Loriot den Menschen via Bildschirm die Welt erklärte. Die steht vor dem Haupteingang zum Funkhaus von Radio Bremen, Loriots Heimatsender.

„Loriot und Bremen – das gehört einfach zusammen“, freut sich Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) über die Gedenkmünze. Und sagt: „Ich weiß nicht, ob Loriot eine solche Ehrung gefallen hätte oder ob sie ihm schon zu dick aufgetragen wäre. Sicher aber ist, dass ihm darauf eine Frotzelei eingefallen wären, die wir uns alle nicht wirklich vorstellen können. Außer: Dass sie großartig gewesen wäre. Denn Geld ist eine ähnlich ernste Sache wie Humor.“ Ach, was!

Auch interessant

Kommentare