Rund 50.000 Euro Schaden

A27: Fünf Verletzte bei Unfall mit neun Fahrzeugen

Bremen - Bei einem Unfall am Donnerstagabend auf der A27 sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, kollidierten aus bisher unbekannten Gründen zwischen den Anschlussstellen Überseestadt und Industriehäfen gegen 22 Uhr mehrere Autos.

Ein Wagen blieb auf dem Standstreifen, der andere auf dem linken Fahrstreifen liegen. Zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten rechtzeitig abbremsen und anhalten. Einem dritten Fahrer, so die Polizei, gelang das nicht. Er fuhr auf und schob die beiden Autos vor ihm zusammen. Drei weitere Limousinen und ein Kombi konnten ebenfalls nicht mehr abbremsen und fuhren in die Unfallstelle. 

Fünf Personen aus den Fahrzeugen verletzten sich leicht, heißt es. Sechs der neun beteiligten Wagen mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die A27 zeitweise voll gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten waren nachts um 0.30 Uhr beendet, berichtete die Polizei.

gn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Meistgelesene Artikel

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Paketzusteller legen Arbeit nieder - Verzögerungen erwartet

Paketzusteller legen Arbeit nieder - Verzögerungen erwartet

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Kommentare