Sie schlug die Haustür wieder zu

94-jährige Bremerin lässt falschen Polizisten abblitzen

Bremen - Eine 94-Jährige hat in Bremen einen falschen Polizisten abblitzen lassen. Die Frau schlug die Haustür zu, nachdem der Mann unter dem Vorwand geklingelt hatte, die Wohnung wegen eines angeblichen Einbruchs kontrollieren zu wollen.

Der Polizei sagte die Frau, dass sie Zeitungsberichte über falsche Polizisten misstrauisch gestimmt hätten und sie deshalb so forsch reagiert habe. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochvormittag, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Polizeibehörden hatten zuletzt mehrmals vor falschen Polizisten gewarnt, nachdem vor allem Senioren um Wertgegenstände und Bargeld gebracht worden waren. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Handelskammer: Bremen hat das höchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer

Handelskammer: Bremen hat das höchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.