Youngster Schröder stiehlt Superstar Nowitzki die Show

Debakel beim Date mit Dirk

+
Grimmiges Gesicht zum schlechten Spiel: Dirk Nowitzki war nicht nur mit sich selbst unzufrieden.

Bremen - Von Matthias Freese. NBA-Superstar hin, NBA-Superstar her – auch Dirk Nowitzki ist kein Garant für eine erfolgreiche Basketball-Europameisterschaft! Bei seinem ersten Heimauftritt seit vier Jahren unterlag der Leistungsträger der Dallas Mavericks mit der deutschen Nationalmannschaft im Testspiel in Bremen Kroatien mit 63:80 (27:39).

Nowitzki kam in 25 Minuten Einsatzzeit nur auf sieben Punkte und zwei Rebounds. Die Show stahl ihm Youngster Dennis Schröder. Der NBA-Profi der Atlanta Hawks war mit 19 Zählern bester Scorer. Knapp drei Wochen vor dem Start der EM mit der Vorrunde in Berlin weiß auch Nowitzki: „Ich muss noch meinen Rhythmus finden und künftig sicher mehr als zwei, drei Würfe nehmen. Wir müssen jetzt alles aus den Trainings herausholen.“ Selbstkritisch geben sich auch die Mitspieler, wie etwa Guard Heiko Schaffartzik: „Wir sind in der Pflicht, ihn besser in Position zu bringen. Wenn du einen Dirk Nowitzki in der Mannschaft hast, musst du den Ball auch zu ihm passen“, gesteht er. Das gelang viel zu selten. Die Folge: Die unumstrittene Führungspersönlichkeit hatte nur vier Wurfversuche aus dem Feld heraus und setzte nur zwei echte Highlights im ganzen Spiel – Nowitzki erzielte die ersten Punkte nach 19 Sekunden sowie einen Dreier im dritten Viertel zum 34:45 (24.).

Shootingstar Dennis Schröder von den Atlanta Hawks war der beste deutsche Punktesammler gegen Kroatien.

So jedenfalls erlebten die 9375 Zuschauer in der ÖVB-Arena beim „Date mit Dirk“ ein kleines deutsches Debakel. Und doch will Nowitzki keiner im Team missen. „Er bringt die Erfahrung mit und gibt uns Tipps, das hilft uns extrem weiter, auch wenn das Zusammenspiel noch ein Lernprozess ist“, stellt Center Tibor Pleiß von den Utah Jazz, neben Nowitzki und Schröder der dritte NBA-Profi der deutschen Korbjäger, fest. Und es ist weniger seine Größe, sondern vielmehr seine Aura, die das „German Wunderkind“ über allen anderen ein wenig schweben lässt. Nowitzki und seine Jünger – so wirkte es ein wenig, wenn er während des Spiels zu ihnen sprach und Schaffartzik mit einem ehrfurchtsvollen „Okay“ antworte. Doch stets ist er einer von ihnen, auch wenn er sein individuelles Aufwärmprogramm später als die Mitspieler in der Halle beginnt, auch wenn er am meisten bejubelt wird, auch wenn fast ausschließlich sein Name von den Fans gerufen wird. Dabei war einer an diesem Tag spürbar besser in Schuss als Nowitzki. Dennis Schröder, 21-jähriger Youngster, steuerte neben seinen 19 Punkten auch noch sieben Assists bei. Unterm Strich bleibt aber ein enttäuschender deutscher Auftritt gegen starke Kroaten. „Wir waren nicht gut“, resümierte Bundestrainer Chris Fleming und verwies auf die „etappenweise Integration“ seiner Spitzenkräfte, die spürbar schlechter als zwei Tage zuvor beim ersten Spiel mit Nowitzki in Kroatien (72:74) funktionierte.

Testspiel: Nowitzki mit der Nationalmannschaft in Bremen

Lediglich zu Beginn hatte es recht vielversprechend ausgesehen, als Schröder die Deutschen mit 11:4 in Führung gebracht hatte (6.). Dann allerdings folgte ein katastrophales zweites Viertel (11:24), in dem Nowitzki auch ein eher seltener Fehlpass ins Aus unterlief. „Der Start war gut, aber dann wurde es schwer für uns”, meinte er selbst, während Dennis Schröder in Richtung EM blickend bemerkte: „Ich denke, wir haben noch viel zu lernen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Kommentare