Fluchtgefahr 

34-jähriger Fahrraddieb muss in Bremen in Haft

Bremen - Ein 34 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Dienstag in der Bremer Neustadt auf frischer Tat bei einem Fahrraddiebstahl erwischt worden. Wegen Fluchtgefahr erließ das Amtsgericht am Dienstag Haftbefehl.

Ein Anwohner bemerkte an der Iserlohner Straße gegen 4 Uhr einen verdächtig wirkenden Mann auf einem Nachbargrundstück, erklärte die Polizei am Mittwoch. 

Der 34-Jährige sei dort herumgeschlichen, weshalb der Beobachter die Polizei verständigte. Die Beamten waren schnell vor Ort und konnten den Mann, der eine Bohrmaschine und eine Taschenlampe bei sich trug, auf frischer Tat bei einem Diebstahl ertappen. Vor ihrer Ankunft hatte er bereits einen Fahrradständer mit zwei daran angeschlossenen E-Bikes aus einer Verankerung gerissen und gemeinsam mit weiteren Objekten zum Abtransport bereitgelegt.

Die Staatsanwaltschaft sah die Gefahr einer Flucht des Täters als gegeben und beantragte Haftbefehl, der vom Amtsgericht erlassen worden ist.

ml

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.