Fluchtgefahr 

34-jähriger Fahrraddieb muss in Bremen in Haft

Bremen - Ein 34 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Dienstag in der Bremer Neustadt auf frischer Tat bei einem Fahrraddiebstahl erwischt worden. Wegen Fluchtgefahr erließ das Amtsgericht am Dienstag Haftbefehl.

Ein Anwohner bemerkte an der Iserlohner Straße gegen 4 Uhr einen verdächtig wirkenden Mann auf einem Nachbargrundstück, erklärte die Polizei am Mittwoch. 

Der 34-Jährige sei dort herumgeschlichen, weshalb der Beobachter die Polizei verständigte. Die Beamten waren schnell vor Ort und konnten den Mann, der eine Bohrmaschine und eine Taschenlampe bei sich trug, auf frischer Tat bei einem Diebstahl ertappen. Vor ihrer Ankunft hatte er bereits einen Fahrradständer mit zwei daran angeschlossenen E-Bikes aus einer Verankerung gerissen und gemeinsam mit weiteren Objekten zum Abtransport bereitgelegt.

Die Staatsanwaltschaft sah die Gefahr einer Flucht des Täters als gegeben und beantragte Haftbefehl, der vom Amtsgericht erlassen worden ist.

ml

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare