Polizei sucht Ehepaar als Zeugen 

32-jähriger Mann in Bremen angeschossen 

Bremen - Ein 35 Jahre alter Mann hat am Sonntagabend in Borgfeld einem 32-Jährigen ins Bein geschossen. Gegen den Täter wurde nach Angaben der Polizei Haftbefehl erlassen. Die Polizei sucht jetzt ein älteres Ehepaar, das den Verletzten aus Borgfeld zum Krankenhaus St. Joseph-Stift gefahren haben soll.

Um 18.20 Uhr gerieten die beiden Männer aus noch unbekannter Ursache in einem Fahrzeug in Streit. Hierbei zog der 35-Jährige eine Waffe und schoss dem anderen Mann ins Bein. Der stark blutende Mann flüchtete aus dem Auto und gab an, kurze Zeit später von einem älteren Ehepaar in das Krankenhaus St. Joseph-Stift gefahren worden zu sein. Die Polizei bittet die beiden, sich beim Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421 / 362-3888 zu melden. Sie werden als Zeugen benötigt. Vom St. Joseph-Stift aus ließ der Mann sich von einem Bekannten weiter in ein anderes Bremer Krankenhaus fahren. 

Im Rahmen der Fahndung stellten Einsatzkräfte der Polizei den Täter kurze Zeit später noch in Tatortnähe. Die Staatsanwaltschaft Bremen hat gegen den Mann einen Haftbefehl beim Amtsgericht Bremen wegen gefährlicher Körperverletzung erwirkt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eiskoloss bewegt sich kaum

Eiskoloss bewegt sich kaum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.