Täter flüchtet

Unbekannter sticht 32-Jährigen in Horn-Lehe nieder

Bremen - Ein 32-jähriger Mann wurde am Mittwoch in Horn-Lehe niedergestochen und dabei schwer verletzt. Zuvor war er mit einem Paar in Streit geraten.

Der 32-jährige Bremer saß gegen 20 Uhr mit zwei weiteren Männern auf einer Bank in einem Stichweg nahe der Horner Kirche, als ein Paar vorbeiging. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den dreien. Der 32-Jährige stand auf und ging auf den Mann zu, als dieser ein Messer zog und zustach. Der 32-Jährige brach sofort zusammen, teilt die Polizei mit. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Begleitung in Richtung Horner Heerstraße. 

Rettungskräfte brachten den verletzten Mann in eine Klinik. Für ihn besteht nach derzeitigen Erkenntnissen keine Lebensgefahr.

Der Täter war etwa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hatte kurze blonde Haare und trug ein Piercing an der linken Augenbraue. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen, etwa knielangen Hose. Er hatte einen polnischen oder russischen Akzent. Seine weibliche Begleitung war etwa 16 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß. Sie hatte schulterlange blonde Haare. Bekleidet war sie mit einem weißen T-Shirt und einem kurzen Rock oder Hot Pants. Hinweise auf das Pärchen nimmt der Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

Rubriklistenbild: © kom

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Glamour und Grusel: 984. Bremer Freimarkt ist eröffnet

Glamour und Grusel: 984. Bremer Freimarkt ist eröffnet

Klares Urteil der Gutachter: „Seute Deern“ ist „Totalschaden“

Klares Urteil der Gutachter: „Seute Deern“ ist „Totalschaden“

Bremer St.-Joseph-Stift: Kein Personal für Geburten

Bremer St.-Joseph-Stift: Kein Personal für Geburten

Kommentare