Ex-Freundin wohlmöglich der Streitgrund

Streit eskaliert: Mann durch Messerstiche schwer verletzt

Bremen: Ein 28-Jähriger wurde am frühen Montagmorgen durch Messerstiche schwer verletzt. Er wurde von einem Mann angegriffen, der mit der Ex-Freundin des Opfers unterwegs war.

Der Angreifer fuhr mit einer Bekannten in ihrem Auto Richtung Hemelinger Bahnhofstraße. Als er ausstieg, tauchte der 28-jährige Ex-Freund der Bekannten auf und beschimpfte diese und versuchte, sie aus dem Auto zu ziehen. Es entstand ein Streit, bei dem sich die beiden Männer zunächst prügelten. Laut Polizeiangaben beobachtete eine Zeugin, dass der 28-Jährige plötzlich zu Boden sank und schrie: "Der hat mich angestochen". Der noch unbekannte Angreifer flüchtete zu Fuß, als die Zeugin auf sich aufmerksam machte. Polizisten kümmerten sich um den Schwerverletzten, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Lebensgefahr besteht nicht mehr.

Der Flüchtige ist zirka 30 Jahre alt, 180 cm groß und hat dunkle, kurze Haare. Er trug Shorts sowie ein dunkles T-Shirt und war barfuß unterwegs. Die Polizei nimmt Hinweise unter Telefon 0421/362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

„Genussland“ veranstaltet Gastronomie-Tage

„Genussland“ veranstaltet Gastronomie-Tage

Kommentare