Er wollte seine Abschlussarbeit fristgerecht einreichen

24-Jähriger erleidet bei schwerem Unfall mehrere Knochenbrüche

+
Der Unfallwagen des 24-Jährigen wurde stark zerstört.

Bremen - Ein 24 Jahre alter Student ist in der Nacht zu Dienstag schwer verunglückt. Als er auf der Autobahn 27 in Richtung Universität fuhr, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mann war vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, um seine Bachelor-Arbeit fristgerecht einzureichen.

Der 24-Jährige habe die A27 in Richtung Cuxhaven befahren, erklärt die Polizei am Dienstag. An der Anschlussstelle Horn verließ er die Autobahn und nahm die Ausfahrt Universität. In einer Rechtskurve kam er in seinem Opel Tigra von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte im Anschluss gegen einen Baum.

Das Fahrzeug schleuderte einige Meter zurück, ehe es zum Stillstand kam. An dem Opel ist ein Totalschaden entstanden. Einige Fahrzeugteile wurden mehrere Meter weit durch die Luft geschleudert.

Der 24-Jährige wurde bei dem Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Befreiung durch die Feuerwehr und einer Erstversorgung vor Ort, ist er mit mehreren Knochenbrüchen und einer Platzwunde am Kopf in eine Klinik eingeliefert worden.

Seine Bachelor-Arbeit konnte von der Polizei gesichert und an die Familie übergeben werden. 

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Kommentare