2000 Arbeitnehmer streiken am Bremer Mercedes-Werk

2000 Arbeinehmer streiken am Bremer Mercedes-Werk

Mehr als 3000 Beschäftigte haben am Freitag, 29. April 2016, um Mitternacht bei Warnstreiks der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie ihre Arbeit niedergelegt. Allein in Bremen beteiligten sich knapp 2000 Arbeitnehmer von Daimler und Lear. Die Arbeitnehmer aus 50 Betrieben in Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und dem nordwestlichen Niedersachsen haben in den frühen Morgenstunden gegen den laufenden Tarif demonstriert. In Niedersachsen legten insgesamt 700 Mitarbeiter ihre Arbeit nieder, in Schleswig-Holstein waren es 600 Beschäftigte.

Rubriklistenbild: © kreiszeitung.de

Video

Nouri über den Leipzig-Sieg, Gnabry, Kruse und die Erfolgsserie | Werder Bremen

Werder-Trainer Alexander Nouri spricht über den 3:0-Sieg gegen RB Leipzig, die verletzten Serge Gnabry und Max Kruse sowie über die nächsten Aufgaben …
Nouri über den Leipzig-Sieg, Gnabry, Kruse und die Erfolgsserie | Werder Bremen
Video

Frank Baumann über das Dortmund-Spiel und die Rote Karte für Drobny

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund spricht Werder-Sportchef Frank Baumann über dieses erste Bundesliga-Spiel 2017, die Rote Karte für …
Frank Baumann über das Dortmund-Spiel und die Rote Karte für Drobny
Video

Bauarbeiten an der A 1 bei Stuhr: Autofahrer müssen mit Stau rechnen

Die Autobahn 1 bekommt im Abschnitt zwischen dem Stuhrer Dreieck und Brinkum eine neue Betondecke. Die Arbeiten beginnen Mitte März. Autofahrer …
Bauarbeiten an der A 1 bei Stuhr: Autofahrer müssen mit Stau rechnen
Video

Zlatko Junuzovic über die kritische Situation bei Werder und die Qualität des Kaders

Werders Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic spricht einen Tag nach der 0:1-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach über die kritische Situation der …
Zlatko Junuzovic über die kritische Situation bei Werder und die Qualität des Kaders

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A1: "Rettungsgasse, Fehlanzeige!"

Unfall auf A1: "Rettungsgasse, Fehlanzeige!"

Schwerer Unfall: A1 Richtung Osnabrück gesperrt

Schwerer Unfall: A1 Richtung Osnabrück gesperrt

Haftbefehl gegen Straßenräuber

Haftbefehl gegen Straßenräuber

„Der Bauch irrt nicht“

„Der Bauch irrt nicht“