20-Jähriger schwer verletzt: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Bremen - Die Polizei hat am Montagabend einen verdächtigen 16-Jährigen festgenommen, dem vorgeworfen wird, einen 20-jährigen Mann schwer im Gesicht verletzt zu haben.

Zu der Tat kam es am Sonntagnachmittag an einer Bahnhaltestelle. Der 20-Jährige erlitt schwere Schnittverletzungen im Gesicht und am Hals. Laut Polizeiangaben fiel der mutmaßliche Täter wegen eines Rotlichtverstoßes auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 16-Jährige als vermisst gemeldet war und in Gewahrsam genommen werden musste. Auf seiner Kleidung befanden sich Blutspuren. Der 16-Jährige verweigert bislang die Aussage, Haftgründe werden derzeit noch geprüft.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Kommentare