Unfallhergang noch unklar

16-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt

Bremen - Ein 16 Jahre alter Fußgänger hat am Montagnachmittag in der Bremer Innenstadt schwere Verletzungen erlitten. Am Dienstag befand er sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Mann wollte eine Kreuzung über die Straße Am Brill überqueren, erklärt die Polizei. Vermutlich sei er bei Rot über die Straße gelaufen, um die Haltestelle auf der anderen Straßenseite zu erreichen.

Ein 53-Jähriger am Steuer eines BMW bremste ab, konnte aber nicht vermeiden den Fußgänger zu treffen. Dieser musste in eine Klinik gebracht werden, ist seit Dienstag aber nicht mehr in Lebensgefahr.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Meistgelesene Artikel

Schlägerei und Schüsse in Bremerhaven

Schlägerei und Schüsse in Bremerhaven

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Kommentare