Gewerbeaufsicht prüft Auflagen

120-Tonnen-Bohrkran stürzt in Findorff um

+
20 Meter Bohrkran liegen flach: Der Koloss versperrt derzeit die Innsbrucker Straße in Findorff.

Bremen - Riesenglück im Unglück: Ein 120 Tonnen schwerer Bohrkran stürzte am Donnerstagmittag auf einer Baustelle in der Innsbrucker Straße in Bremen-Findorff um. Er fiel genau zwischen zwei Gebäude, quer über eine Straße und einen Fußweg - aber niemand wurde verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen war der etwa 20 Meter hohe Kran gegen 12.40 Uhr zur Seite gekippt, weil das Erdreich unter dem tonnenschwere Koloss nachgegeben hatte. Der Bohrkranfahrer konnte sich rechtzeitig aus seinem Führerhaus retten. Besonderes Glück hatten nach Zeugenaussagen drei Gärtner, die mit dem Anlegen von Beeten für die im Bau befindliche Physiotherapiepraxis beschäftigt waren: Sie wurden von den Bauarbeitern mit Pfiffen und Gesten gewarnt, dass da etwas Großes von oben käme.

Gekippter 20-Meter-Kran in Findorff geborgen

Die Innsbrucker Straße wurde für den Durchgangsverkehr gesperrt. Laut Polizeisprecher könnte die aufwendige Bergung mehrere Tage in Anspruch nehmen. Die Gewerbeaufsicht ist eingeschaltet und prüft, ob alle erforderlichen Auflagen eingehalten wurden und wie es zu dem Unglück kommen konnte. lor

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare