Beschluss gefasst

"100 Prozent Bio" in Bremens Kitas und Schulen bis 2022

Bremen - Die Hansestadt Bremen will an Kitas, Schulen, Kantinen und Kliniken den Anteil von Bio-Lebensmittel deutlich erhöhen.

Nach einem Beschluss des Senats vom Dienstag sollen Schulen und Kitas bis 2022 ihre Gemeinschaftsverpflegung zu 100 Prozent auf Bio umstellen. Für die städtischen Krankenhäuser gilt bis 2024 eine Quote von nur 20 Prozent, die zudem unter Finanzierungsvorgehalt steht. Umweltsenator Joachim Lohse (Grüne) sprach dennoch von einem "deutlichen Signal in Richtung Erzeuger und Produzenten aus Bremen und dem Umland". Damit liege die Stadt Bremen auch bundesweit ganz vorne, so Lohse.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Meistgelesene Artikel

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Autos ohne Zulassung werden ab 1. Juli abgeschleppt

Autos ohne Zulassung werden ab 1. Juli abgeschleppt

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.