Ressortarchiv: Lokales

Mit 15 Jahren ins Bankgeschäft: Manfred Korthe  hört bald auf

Mit 15 Jahren ins Bankgeschäft: Manfred Korthe hört bald auf

Twistringen – Seine kleine rote Spardose aus Kindheitstagen hat Manfred Korthe noch auf seinem Schreibtisch stehen. Sie war so ziemlich das erste, das er mit der Sparkasse in Verbindung gebracht hat. Am heutigen Tag, dem 1. Juli, leitet er seit exakt 25 Jahren die Twistringer Geschäftsstelle der Kreissparkasse Syke. Zum Jahreswechsel zeichnen sich ein Wechsel und Umstrukturierungen ab.
Mit 15 Jahren ins Bankgeschäft: Manfred Korthe hört bald auf
Nach Würzburg-Attentat: Politiker fordern Abschiebezentren im Ausland

Nach Würzburg-Attentat: Politiker fordern Abschiebezentren im Ausland

Nach dem Attentat in Würzburg werden immer mehr Stimmen laut, die die Rückführung von Intensivstraftätern und Gefährdern fordern.
Nach Würzburg-Attentat: Politiker fordern Abschiebezentren im Ausland
VW drohen wegen „Dieselgate“ neue Milliarden-Strafen

VW drohen wegen „Dieselgate“ neue Milliarden-Strafen

Lange Gesichter bei VW: Das Oberste Gericht von Ohio (USA) erlaubt lokale Strafen wegen „Dieselgate“. Für den Autobauer könnte es teuer werden.
VW drohen wegen „Dieselgate“ neue Milliarden-Strafen
Beim Geld spielt Harpstedt dann keine Rolle

Beim Geld spielt Harpstedt dann keine Rolle

Wildeshausen/Harpstedt – Es waren eigentlich drei Punkte, die am Dienstag auf der Tagesordnung des Kreis-Finanzausschusses standen – aber letztlich ging es nur um zwei Angelegenheiten: die Entlastung der Kommunen durch den Landkreis in Millionenhöhe und die Entscheidung der Samtgemeinde Harpstedt, die Aufgaben des Sozialamtes zurück an den Landkreis zu geben (wir berichteten). Letzteres stand nicht einmal auf der Agenda des Gremiums, war dann aber doch zentraler Diskussionspunkt. Es seien drei Tagesordnungspunkte (Bericht über den Bestand der Finanzmittel Ende 2020, Entlastung der Kommunen und ein Nachtragshaushalt), die inhaltlich aufeinander aufbauten, sagte Landrat Carsten Harings.
Beim Geld spielt Harpstedt dann keine Rolle
Long-Covid: Reha-Chaos droht durch Langzeitfolgen

Long-Covid: Reha-Chaos droht durch Langzeitfolgen

Long-Covid macht tausende Arbeitnehmer arbeitsunfähig und belastet die Betroffenen auf verschiedene Weise. Erwartet wird ein steigender Bedarf an Rehabilitation.
Long-Covid: Reha-Chaos droht durch Langzeitfolgen
Mehr Laptops und schnelles Internet für die Sulinger Carl-Prüter-Schule

Mehr Laptops und schnelles Internet für die Sulinger Carl-Prüter-Schule

Sulingen – Kilometerweise Kabel werden aktuell von Elektrikern in der Carl-Prüter-Schule in Sulingen verlegt. Der Hintergrund: Im Rahmen des Digitalpakts wird die Ausstattung der Oberschule verbessert.
Mehr Laptops und schnelles Internet für die Sulinger Carl-Prüter-Schule
„Noch viele interessante Themen“

„Noch viele interessante Themen“

Bad Fallingbostel – Im vergangenen Jahr hatte es sich schon angedeutet, als Manfred Ostermann gefragt wurde, ob er bei den Kommunalwahlen am 12. September noch einmal für das Amt des Landrats im Heidekreis kandidieren wolle. „Nun möchte ich allen Gerüchten im Landkreis ein Ende setzen und offiziell mitteilen, dass ich mich an diesem Tag den 114 000 Wählerinnen und Wählern im Heidekreis zur Wahl stellen werde“, sagte Manfred Ostermann am Mittwoch.
„Noch viele interessante Themen“
Verdener Nordbrücke nimmt letzte Hürde

Verdener Nordbrücke nimmt letzte Hürde

Verden – Geräuschlos startete jetzt der Countdown für eines der größten Straßenbauprojekte der Region in den nächsten Jahren. Der Neubau der Verdener Nordbrücke über die Aller hat die letzte Bürokratie-Hürde genommen und ist in die Realisation gegangen. Schon im Spätherbst sollen die Arbeiten an dem rund einen halben Kilometer langen Bauwerk über die Aller, die Alte Aller und die Flutmulde auf halber Strecke zwischen Verdener Stadtgrenze und Hönisch beginnen.
Verdener Nordbrücke nimmt letzte Hürde
Illmer V: Thedinghauser bekommen Brief vom Rathaus

Illmer V: Thedinghauser bekommen Brief vom Rathaus

Thedinghausen – Bei der Ausweisung neuer Baugebiete macht die Gemeinde den handelnden Akteuren gewisse Vorgaben. Sie betreffen in der Regel Geschosszahl, Fassaden- und Dachgestaltung sowie Regenwasserversickerung, aber auch die Gestaltung der nicht überbauten Grundstücksflächen.
Illmer V: Thedinghauser bekommen Brief vom Rathaus
Etelsen: Endlich gemeinsam singen

Etelsen: Endlich gemeinsam singen

Etelsen – Vor der Etelser Kirche brannte ein kleines Feuer in einem entsprechenden Korb. Das hätte aufgrund der Temperaturen nicht sein müssen, aber schließlich hatte die Kirchengemeinde Etelsen zur Lagerfeuermusik eingeladen. Jürgen Neumann, Vorsitzender des Kirchenvorstands, freute sich, dass nach vielen Monaten endlich wieder gesungen werden durfte.
Etelsen: Endlich gemeinsam singen
Weyhe: Entscheidung mit weitreichenden Folgen

Weyhe: Entscheidung mit weitreichenden Folgen

Weyhe – Es ist sicherlich für Weyhe eine historische Entscheidung: Die Fraktionen der SPD, CDU, Grünen und der FDP wollen sich von der Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) trennen. Das haben die Vertreter der Parteien am Dienstagabend im Rathaus bei der Sitzung des Ausschusses für Bau, Planung und Umwelt einstimmig beschlossen. Dieser Beschluss muss allerdings noch vom Rat bestätigt werden.
Weyhe: Entscheidung mit weitreichenden Folgen
Achimer Hallenbad: Wiedereröffnung ungewiss

Achimer Hallenbad: Wiedereröffnung ungewiss

Achim – „Es ist, wie’s ist“ – mit dieser nüchternen Formel schloss Steffen Zorn, Fachbereichsleiter für Bauen und Stadtentwicklung, seinen Kurzbericht über den aktuellen Stand in Sachen des geschlossenen Achimer Hallenbades. Derzeit prüfe die Verwaltung Regressansprüche wegen des Fliesenschadens, so Zorn. Zudem müsse wegen eines Brandschadens die Decke über dem Nichtschwimmerbecken erneuert werden.
Achimer Hallenbad: Wiedereröffnung ungewiss
„Vielleicht ist eine Einbahnstraße eine Lösung“

„Vielleicht ist eine Einbahnstraße eine Lösung“

Weyhe – Wird die Hagener Straße in Leeste zur Einbahnstraße? Bekommt der Bürgersteig Poller? Diese Vorschläge hat Antje Sengstake von der FDP vor der Abstimmung über den Satzungsentwurf zum Bebauungsplan Westlich Hagener Straße geäußert. Die FDP-Fraktion monierte, dass auf der „unsagbar engen Straße“ immer wieder Autos verbotenerweise auf den Bürgersteig ausweichen und damit die Sicherheit des Schulwegs und des Wegs zur Kita nicht gegeben sei.
„Vielleicht ist eine Einbahnstraße eine Lösung“
Impftermine bleiben ungenutzt

Impftermine bleiben ungenutzt

Verden –   Die Hälfte der Einwohner des Landkreises hat mittlerweile die erste Impfung gegen Covid-19 bekommen. Die zweite Hälfte, oder zumindest die, die sich für einen Wartelistenplatz im Impfportal des Landes eingetragen haben, warten noch auf den Schutz. Da wirkt es irritierend, wenn nicht gar unsozial, wenn im Impfzentrum die Spritzen bereitliegen, aber Impflinge nicht zum festgelegten Termin erscheinen.
Impftermine bleiben ungenutzt
Neue Verdener Kita startet am 30. August

Neue Verdener Kita startet am 30. August

Am 30. August soll die neue Verdener Kindertagesstätte Elisabeth Selbert ihren Betrieb aufnehmen, mit Daniela Diercks als Leiterin. Bis dahin ist viel zu tun, denn noch ist das Gebäude eine große Baustelle.
Neue Verdener Kita startet am 30. August
Katzenbaby hockt an Landstraße

Katzenbaby hockt an Landstraße

Schaphusen – Ein schätzungsweise fünf Wochen altes Katzenbaby wurde in Schaphusen in unmittelbarer Nähe zur stark befahrenen L168 gefunden und wird nun im Verdener Tierheim aufgepäppelt. Die zufällige Finderin und Katzenretterin Elke Dykhoff, die ohnehin seit Jahren ehrenamtlich im Tierheim in Walle arbeitet, geht davon aus, dass Unbekannte das Katzenbaby an der Straße ausgesetzt haben. „Ich bin erschüttert“, sagt Dykhoff.
Katzenbaby hockt an Landstraße
Bestattungstourismus aus Bremen?

Bestattungstourismus aus Bremen?

Ottersberg/Quelkhorn – Die erwartete hitzig-emotionale Debatte blieb aus. Sachorientiert verliefen am Dienstagabend Information und Diskussion bei der gut besuchten Einwohnerversammlung zum Thema Ruheforst Surheide, zu der die Gemeindeverwaltung in die Ottersberger Wümmesporthalle eingeladen hatte.
Bestattungstourismus aus Bremen?
Kein Durchkommen zur Dörverdener „Lohof-Insel“

Kein Durchkommen zur Dörverdener „Lohof-Insel“

Straßensperrungen nerven eigentlich immer. Aber was ist, wenn der einzige Weg gesperrt wird, der zum eigenen Haus oder zum Arbeitsplatz führt? Die Menschen, die auf der Dörverdener „Lohof-Insel“ wohnen und arbeiten, erfahren jetzt, wie sich das anfühlt. Seit Längerem geplant, wird die einzige Zuwegung, die Schleusenkanal-Brücke, am Donnerstag wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt.
Kein Durchkommen zur Dörverdener „Lohof-Insel“
Heimatbilder mit einem Hauch Magie

Heimatbilder mit einem Hauch Magie

Würde jemand Sabine Kunath als Heimatmalerin bezeichnen – sie würde sich darüber freuen. „Ich bin in Kirchlinteln zu Hause, ich bin glücklich hier“, sagt sie. Und wenn man das ihren Bildern ansehen könne, sei das schön. Am Sonntag beginnt eine Ausstellung mit Bildern der 62-jährigen Kirchlintlerin auf dem Ehmken Hoff in Dörverden.
Heimatbilder mit einem Hauch Magie
Bürgermeister Stephan Korte setzt ersten Spatenstich für Grundschulmensa in Stuhr-Moordeich

Bürgermeister Stephan Korte setzt ersten Spatenstich für Grundschulmensa in Stuhr-Moordeich

Als letzte der Stuhrer Schulen erhält die Grundschule Moordeich eine Mensa. Bürgermeister Stephan Korte hat am Mittwoch den ersten Spatenstich für das Zwei-Millionen-Euro-Projekt gesetzt. Im Obergeschoss des Neubaus sind weitere Unterrichts- und Nebenräume untergebracht. Die Gesamtfertigstellung ist für Juni 2022 geplant.
Bürgermeister Stephan Korte setzt ersten Spatenstich für Grundschulmensa in Stuhr-Moordeich
Isek Stuhr: Politik entscheidet über Topf für das Vorhaben

Isek Stuhr: Politik entscheidet über Topf für das Vorhaben

Die Konzepte zur Entwicklung des Stuhrer Ortskerns nehmen Formen an. Privatbesitzer könnten unter Umständen Fördermittel erhalten, wenn sie ihre Immobilie energetisch sanieren.
Isek Stuhr: Politik entscheidet über Topf für das Vorhaben
Nienburger Spargel-Erzeuger zufrieden

Nienburger Spargel-Erzeuger zufrieden

Landkreis – Es ist geschafft: Die Spargelbauern im Landkreis haben ein weiteres, Corona-geprägtes Jahr hinter sich gelassen. Trotz der Umstände ist Herbert Schriever von der Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel zufrieden mit der Saison: „Im privaten Bereich war es sehr stark“, sagt er. „Die Leute haben sich zu Hause etwas gegönnt.“
Nienburger Spargel-Erzeuger zufrieden
Heilpraktikerin in Schleswig-Holstein möchte keine geimpften Patienten behandeln

Heilpraktikerin in Schleswig-Holstein möchte keine geimpften Patienten behandeln

Eine Heilpraktikerin in Schleswig-Holstein hat eine klare Meinung zu Sonderrechten für Geimpfte: Sie lehnt eine Behandlung von geimpften Patienten konsequent ab.
Heilpraktikerin in Schleswig-Holstein möchte keine geimpften Patienten behandeln
Kirchenvorstand muss 100 Jahre alte Lindenallee auf dem Friedhof abholzen lassen

Kirchenvorstand muss 100 Jahre alte Lindenallee auf dem Friedhof abholzen lassen

Die Baumallee vom Eingang des Syker Friedhofs in Richtung Kapelle ist seit Ewigkeiten ein Blickfang – es gibt sie seit der Einweihung der Kapelle im Jahr 1929. Doch nun sind die Tage der Linden gezählt: Pilzbefall hat sie todkrank gemacht.
Kirchenvorstand muss 100 Jahre alte Lindenallee auf dem Friedhof abholzen lassen
Größerer Coworking Space: Zustimmung für Antrag

Größerer Coworking Space: Zustimmung für Antrag

Waffensen – Hartmut Leefers (CDU) ist vom Coworking-Konzept überzeugt. Und deswegen bastelt der Waffenser Ortsbürgermeister weiter an der Idee eines eigenen Gebäudes dafür, während am Freitag der Probelauf mit dem Pop-up-Coworking Space im ehemaligen Computerraum im Mehrgenerationenhaus (MGH) Worthmanns Hoff startet. Während der Ortsratssitzung sollte es einen Bericht zur Antragsstellung geben – gemündet ist das Ganze in dem einstimmigen Beschluss, das Projekt weiter zu verfolgen.
Größerer Coworking Space: Zustimmung für Antrag
Verzicht auf das Auto – das Signal ist ihm wichtig

Verzicht auf das Auto – das Signal ist ihm wichtig

Sottrum – Noch bevor die zweite Auflage des Sottrumer Stadtradelns zu Ende ist, steht für Michael Itzen bereits fest: In der Samtgemeinde ist noch einiges zu tun, um die Radwege attraktiver zu machen und dadurch noch mehr Menschen auf das Fahrrad umsteigen zu lassen. Itzen ist neben Herbert Cordes aus Clüversborstel einer der beiden Stadtradel-Stars, die sich entschieden haben, drei Wochen lang komplett auf das Auto zu verzichten.
Verzicht auf das Auto – das Signal ist ihm wichtig
Volker Harling zieht zurück

Volker Harling zieht zurück

Rotenburg – Plötzlich ist alles anders. Nachdem SPD und Grüne im Landkreis Rotenburg über viele Monate gemeinsam nach einem geeigneten Kandidaten für die Landratswahl am 12. September gesucht und diesen schließlich im parteilosen Volker Harling aus Rotenburg gefunden haben, stehen sie jetzt wieder mit leeren Händen da: Aus gesundheitlichen Gründen zieht Harling seine Kandidatur zurück – das hat er den Vorständen der beiden Parteien in einer Video-Konferenz mitgeteilt.
Volker Harling zieht zurück
Bürgermeisterin im Interview: Scheeßel bleibt schuldenfrei

Bürgermeisterin im Interview: Scheeßel bleibt schuldenfrei

Scheeßel – Der positive Trend setzt sich an der Beeke fort: Selbst nach dem für die Kommunen schwierigen Corona-Jahr 2020 bleibt Scheeßel auf schuldenfreiem Kurs. Das ist nach Angaben des Landesamtes für Statistik nur noch zehn weiteren Gemeinden in Niedersachsen gelungen. Wie es dazu kommen konnte und was passieren müsste, damit sich das Blatt wendet – darüber haben wir uns mit Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (CDU) unterhalten.
Bürgermeisterin im Interview: Scheeßel bleibt schuldenfrei
Schnell und unbürokratisch

Schnell und unbürokratisch

Visselhövede – „Tue Gutes und sprich auch drüber!“ Das ist zwar nicht unbedingt das Motto der Visselhöveder Bürgerstiftung, aber dem Kuratorium liegt schon eine Menge daran, den Menschen aus der Stadt und den Dörfern mitzuteilen, dass es diese Art der Förderung für Projekte durch gemeinnützige Institutionen durch eben diese Stiftung überhaupt gibt.
Schnell und unbürokratisch
Polizei Wildeshausen zieht um: An der Herrlichkeit endet eine Ära

Polizei Wildeshausen zieht um: An der Herrlichkeit endet eine Ära

Nach mehr als 100 Jahren wird es keine Polizei mehr an der Herrlichkeit in Wildeshausen geben. Die Beamten ziehen seit Dienstag um und wollen morgen fertig sein.
Polizei Wildeshausen zieht um: An der Herrlichkeit endet eine Ära
Brettorfer „TonArt“ und das „Chörchen“ proben wieder / Andere Vereine warten noch ab

Brettorfer „TonArt“ und das „Chörchen“ proben wieder / Andere Vereine warten noch ab

Dötlingen – Endlich wieder gemeinsam singen: Am 16. Juni war es beim Brettorfer Chor „TonArt“ soweit – die Sängerinnen und Sänger durften sich nach monatelanger Pause wieder zur gemeinsamen Probe treffen, wenn auch anders, als gewöhnlich. „Wir proben draußen. Draußen können wir üben, ohne die Hygiene-Regeln befolgen zu müssen – bis auf Abstand halten natürlich“, berichtet die Leiterin Ulrike Munzel.
Brettorfer „TonArt“ und das „Chörchen“ proben wieder / Andere Vereine warten noch ab
Verkehrsunfall in Ganderkesee: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash auf B212

Verkehrsunfall in Ganderkesee: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash auf B212

Schwerer Verkehrsunfall auf der B212 in der Gemeinde Ganderkesee (Landkreis Oldenburg). Bundesstraße voll gesperrt, mindestens ein Schwerverletzter.
Verkehrsunfall in Ganderkesee: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash auf B212
Starkregen sorgt für überschwemmte Straßen

Starkregen sorgt für überschwemmte Straßen

Wildeshausen – Ein Gewitter mit Starkregen hat der Freiwilligen Feuerwehr in Wildeshausen am Dienstag ab 16.30 Uhr einige Arbeit verschafft. In einer ersten Bilanz waren laut Pressesprecher Daniel Engels die Schäden relativ gering. „Wir mussten mehr die Bürger beruhigen, als handfest tätig zu werden“, berichtete. Insgesamt fünf Stellen fuhren die ehrenamtlichen Retter an.
Starkregen sorgt für überschwemmte Straßen
Alles außer Porträts: Susanne Bellersen malt zum Zeitvertreib

Alles außer Porträts: Susanne Bellersen malt zum Zeitvertreib

Bassum – Ein wolkenverhangener Himmel über einem unruhigen türkisfarbenen Meer, dicke Schaumkronen türmen sich auf und bewegen sich auf den Betrachter zu. Das Bild „Karibik“ von Susanne Bellersen zeigt das mittelamerikanische Meer von einer anderen als der üblicherweise assoziierten Seite. Statt bei strahlendem Sonnenschein und spiegelglatter See malte die Twistringer Künstlerin die Karibik an einem bedeckten, stürmischen Tag.
Alles außer Porträts: Susanne Bellersen malt zum Zeitvertreib
Wo alle zusammen für den Ort anpacken

Wo alle zusammen für den Ort anpacken

Bramstedt hat einen neuen Verein! In „Unser Bramstedt“ sollen Alt- und Neubürger zusammenkommen und Projekte für den Ort anschieben. Jetzt sucht der Verein Mitglieder.
Wo alle zusammen für den Ort anpacken
Wieder Training und Abnahmen für das Sportabzeichen in Harpstedt

Wieder Training und Abnahmen für das Sportabzeichen in Harpstedt

Harpstedt – Erwachsene und Kinder haben nun wieder die Möglichkeit, jeden Donnerstag in der Zeit von 19 bis 20 Uhr unter Einhaltung der aktuell gültigen coronabedingten Hygienevorschriften auf dem Schulsportplatz hinter der Delmeschule in Harpstedt für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren, und zwar auch in den Ferien. Leistungsabnahmen sind dann ebenfalls möglich.
Wieder Training und Abnahmen für das Sportabzeichen in Harpstedt
„Sonnenstein“-Eröffnung in Etappen: Ein Termin speziell für Harpstedter

„Sonnenstein“-Eröffnung in Etappen: Ein Termin speziell für Harpstedter

Harpstedt/Cloppenburg – Ein ganzes Wochenende Zeit nimmt sich das Museumsdorf Cloppenburg für die Eröffnung der ehemaligen Harpstedter Disco „Zum Sonnenstein“. Drei Termine sind festgezurrt, wobei „der mittlere“ für die Harpstedter von Belang ist. Zu hohe Erwartungen seien an dieser Stelle vorbeugend gedämpft: Die „große Sause“ muss wegen Corona und insbesondere wegen der Delta-Virusvariante, die bekanntlich auf dem Vormarsch ist, noch warten. Gleichwohl wird es Gelegenheit geben, gesittet auf Abstand ein wenig zu feiern und sich selbst einen Eindruck vom „Stein“ zu verschaffen, der nun als Museumsstück mit Erlebniswert fortbesteht.
„Sonnenstein“-Eröffnung in Etappen: Ein Termin speziell für Harpstedter
„Rogge Dünsen“ geht kein Risiko ein: Neustart erst im Frühjahr

„Rogge Dünsen“ geht kein Risiko ein: Neustart erst im Frühjahr

Dünsen – Ruhig am Waldrand gelegen, die Sommersonne flutet die große Terrasse vor der herrschaftlichen Fassade. Das Hotel Rogge in Dünsen würde sich jetzt förmlich als Ausflugsziel für Radler und Wanderer anbieten. Doch das Anwesen mit seinem Restaurant- und Cafébetrieb hat seit dem coronabedingten Lockdown geschlossen, und an diesem Zustand ändert sich wohl bis zum Frühjahr 2022 nichts. Das hat Geschäftsführer Heinrich Kattau auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt.
„Rogge Dünsen“ geht kein Risiko ein: Neustart erst im Frühjahr
Diepholzer Innenstadt im Mittelpunkt

Diepholzer Innenstadt im Mittelpunkt

Diepholz – Da war kurzzeitig richtig was los in der Diepholzer Innenstadt: Ein Tross von Politikern, deren Mitarbeitern und Verwaltungsvertretern zog am Dienstagmittag durch die Fußgängerzone und umliegende Straßen. An der Spitze: Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Der CDU-Politiker machte auf seiner Sommertour durch das Bundesland Station in Diepholz – auf Einladung des Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann. Schwerpunktthema seines gut einstündigen Besuches: die Zukunft der Diepholzer Innenstadt.
Diepholzer Innenstadt im Mittelpunkt
Hygienisches Reisen: Wie gefährlich ist Corona in den Ferien?

Hygienisches Reisen: Wie gefährlich ist Corona in den Ferien?

Im Gegensatz zu vielen Reisenden macht das Virus keinen Urlaub. Besonders Pool, Mietwagen und Hotelzimmer sorgen für nervöse Fragen. Das sollten Sie beim Reisen in Corona-Zeiten beachten.
Hygienisches Reisen: Wie gefährlich ist Corona in den Ferien?
Feiern oder nicht feiern?

Feiern oder nicht feiern?

Sudwalde – Mit oder ohne Königsschießen? Mit oder ohne Aufmarsch? Mit oder ohne Zeltgottesdienst? Mit oder ohne „Stimmung“? Schützenfest? Was war das noch mal? Mittendrin in diesen und anderen Fragen steckt derzeit der Schützenverein Sudwalde-Menninghausen.
Feiern oder nicht feiern?
Steffen Henssler: Der Profi-Koch verrät‘s - so gelingt das perfekte Frühstücksei

Steffen Henssler: Der Profi-Koch verrät‘s - so gelingt das perfekte Frühstücksei

Steffen Hessler weiß, wie es geht. Als professioneller Koch kennt er so manchen „Hausfrauentrick“. Auch das perfekte Frühstücksei zu kochen ist für ihn ein Leichtes.
Steffen Henssler: Der Profi-Koch verrät‘s - so gelingt das perfekte Frühstücksei
Hausarzt Dr. Helmut Schade verabschiedet sich nach 40 Jahren in Wagenfeld in Ruhestand

Hausarzt Dr. Helmut Schade verabschiedet sich nach 40 Jahren in Wagenfeld in Ruhestand

Dr. Helmut Schade geht nach fast 40 Jahren als Hausarzt in Wagenfeld in den Ruhestand. Sein Sohn Holger führt die Praxis weiter.
Hausarzt Dr. Helmut Schade verabschiedet sich nach 40 Jahren in Wagenfeld in Ruhestand
Vodafone schaltet 5G in Dünsen frei

Vodafone schaltet 5G in Dünsen frei

Dünsen – Der Kommunikationskonzern Vodafone hat in Dünsen eine neue 5G-Mobilfunkstation in Betrieb genommen und versorgt erste Bewohner des Ortes sowie ihre Besucher nun mit dieser neuen Breitbandtechnologie. Das gab das Unternehmen jetzt in einer Pressemitteilung bekannt. Es wies zudem darauf hin, dass an sieben weiteren Vodafone-Standorten im Landkreis Oldenburg bis Mitte kommenden Jahres die 5G-Technologie eingebaut werden solle – zweimal auf dem Gebiet der Gemeinde Hatten, viermal in der Gemeinde Großenkneten sowie einmal in Hude.
Vodafone schaltet 5G in Dünsen frei
Trepper kommt mit roter Tasche nach Bremen

Trepper kommt mit roter Tasche nach Bremen

Am Freitag beginnt die Open-Air-Veranstaltungsreihe auf der „Seebühne“. Mit dabei ist auch der Kabarettist und Comedian Wolfgang Trepper. Er tritt am 18. Juli auf.
Trepper kommt mit roter Tasche nach Bremen
Aus für Boateng! Darum ist Kevin-Prince nur noch bis Dienstag ARD-Experte

Aus für Boateng! Darum ist Kevin-Prince nur noch bis Dienstag ARD-Experte

Das war ein kurzes Gastspiel! Kevin-Prince Boateng muss seinen Job als ARD-EM-Experte an den Nagel hängen – bei Hertha BSC wartet das Trainingslager.
Aus für Boateng! Darum ist Kevin-Prince nur noch bis Dienstag ARD-Experte
Hundesportverein Hoya: „Artgerecht beschäftigen statt scharf machen“

Hundesportverein Hoya: „Artgerecht beschäftigen statt scharf machen“

Hoya – Das Training beim Verein Teampartner-Hund-Hoya sieht zwar gefährlich aus. Aber dabei werde kein Tier scharf gemacht, sondern ausschließlich artgerecht beschäftigt.
Hundesportverein Hoya: „Artgerecht beschäftigen statt scharf machen“
Drei große Ziele für Sottrum

Drei große Ziele für Sottrum

Seit gut drei Wochen ist Tim Kaiser der neue Leiter der Sottrumer Polizeistation. Der Polizeioberkommissar hat die „Findungsphase“ überstanden, wie er sagt. Für seine zukünftige Arbeit hat sich der 34-Jährige drei große Ziele gesetzt.
Drei große Ziele für Sottrum
Kirchlinteln soll Ärztehaus bekommen: Bäume müssten gefällt werden

Kirchlinteln soll Ärztehaus bekommen: Bäume müssten gefällt werden

In Kirchlinteln könnte schon bald ein modernes Ärztehaus entstehen. Damit würde die medizinische Versorgung des Ortes wohl auf viele Jahre gesichert sein. Potenzieller Knackpunkt: Für den Bau müssten Bäume abgeholzt werden. In einem Pressegespräch im Rathaus erklärten die beiden Kirchlintler Ärzte Dr. Dirk Wieters und Felix Camphausen, warum sie sich das Ärztehaus wünschen. Und die Verwaltung machte deutlich, dass sie voll und ganz hinter dem Vorhaben steht.
Kirchlinteln soll Ärztehaus bekommen: Bäume müssten gefällt werden
Forstamtsleiterin hofft weiter auf ein „Ja“ zum Friedwald

Forstamtsleiterin hofft weiter auf ein „Ja“ zum Friedwald

Braucht Rotenburg einen Friedwald? Bislang steht die Politik den Plänen der Landesforsten skeptisch gegenüber - doch die hoffen weiter auf Zustimmung.
Forstamtsleiterin hofft weiter auf ein „Ja“ zum Friedwald