Ressortarchiv: Lokales

Feuerwehr Wildeshausen nimmt Tannenbäume an

Feuerwehr Wildeshausen nimmt Tannenbäume an

Feuerwehr Wildeshausen nimmt Tannenbäume an
Ein Jahr fast ohne Einnahmen

Ein Jahr fast ohne Einnahmen

Diepholz – Der „Disco Swing“ steht seit mehr als zwölf Monaten zerlegt auf einer Abstellfläche in Sankt Hülfe. Dieses Jahr hat ihn Franz-Karl Jörling nicht ein einziges Mal aufgebaut. Wegen der Corona-Pandemie fielen alle Märkte aus, auf denen er sein Geld verdient. Seinem Schwiegervater Johann Gerste geht es nicht besser. Auch er hatte als Schausteller dieses Jahr praktisch keine Einnahmen.
Ein Jahr fast ohne Einnahmen
Acht Babys kamen an den Feiertagen im Nienburger Krankenhaus auf die Welt

Acht Babys kamen an den Feiertagen im Nienburger Krankenhaus auf die Welt

Nienburg. Der Weihnachtsstorch war im Landkreis Nienburg mehr als fleißig. Gleich acht Mal brachte er über die Feiertage Nachwuchs.
Acht Babys kamen an den Feiertagen im Nienburger Krankenhaus auf die Welt
Wegen Corona: Bremerhavens Pläne für Nachlass von „Dinner-for-One“-Star liegen auf Eis

Wegen Corona: Bremerhavens Pläne für Nachlass von „Dinner-for-One“-Star liegen auf Eis

Die Stadt Bremerhaven bekommt den Nachlass von „Dinner for One“, darunter auch das berühmte Tigerfell. Doch Corona hat die Pläne ausgebremst.
Wegen Corona: Bremerhavens Pläne für Nachlass von „Dinner-for-One“-Star liegen auf Eis
Jahreswechsel in Niedersachsen und Bremen: Was ist noch erlaubt an Silvester und Neujahr?

Jahreswechsel in Niedersachsen und Bremen: Was ist noch erlaubt an Silvester und Neujahr?

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei - nun steht der Jahreswechsel vor der Tür. Ähnlich wie unter dem Tannenbaum gelten auch an Silvester und Neujahr besondere Corona-Regeln. Was ist erlaubt?
Jahreswechsel in Niedersachsen und Bremen: Was ist noch erlaubt an Silvester und Neujahr?
Silvester in Niedersachsen: Diese Corona-Auflagen gelten bis Ende des Jahres

Silvester in Niedersachsen: Diese Corona-Auflagen gelten bis Ende des Jahres

Bei den verschiedenen Coronavirus-Vorschriften den Überblick zu behalten, ist nicht leicht. Was ist bis zum Ende des Jahres erlaubt und was nicht?
Silvester in Niedersachsen: Diese Corona-Auflagen gelten bis Ende des Jahres
Auto überschlägt sich auf dem Acker

Auto überschlägt sich auf dem Acker

Landkreis – Ein schwerer Unfall in der Gemeinde Hatten und einige Fahrzeugführer unter Drogen. Ruhige Tage zwischen den Jahren sehen für die Polizei anders aus.
Auto überschlägt sich auf dem Acker
Postbote wollte Hunde retten – doch an Heiligabend landet Klageschrift im Haus

Postbote wollte Hunde retten – doch an Heiligabend landet Klageschrift im Haus

Der Postbote Rüdiger Weber wollte in Weyhe zwei Hunde in einem Auto vor einem tödlichen Hitzschlag bewahren. Nun soll er sich vor Gericht verantworten und Schadensersatz für die Autoscheibe zahlen, die er für die Hunderettung eingeschlagen hatte. Streitwert: 327,77 Euro nebst Zinsen sowie 96,28 Euro Kosten für den Rechtsanwalt des Hundehalters.
Postbote wollte Hunde retten – doch an Heiligabend landet Klageschrift im Haus
„Wer soll das bezahlen?“ – Pyroland sitzt nun auf 50 .000 Raketen-Paketen

„Wer soll das bezahlen?“ – Pyroland sitzt nun auf 50 .000 Raketen-Paketen

Lauenbrück – Als am Sonntag nach der Ministerpräsidentenkonferenz die Maßnahmen zum härteren Lockdown bekannt wurden, darunter auch das Verbot des Verkaufs von Feuerwerkskörpern, stand das Telefon von Florian von Bothmer nicht mehr still: Lieferanten, Mitbewerber, Logistiker und Kunden – die Ratlosigkeit bei den Pyrotechnik-Unternehmen und den zahlreichen damit zusammenhängenden Branchen ist groß.
„Wer soll das bezahlen?“ – Pyroland sitzt nun auf 50 .000 Raketen-Paketen
Silvester: Böllerverbot in Niedersachsen – Knallerbsen statt Raketen

Silvester: Böllerverbot in Niedersachsen – Knallerbsen statt Raketen

An Silvester dürfen in Deutschland weder Böller noch Feuerwerkskörper verkauft werden. Das generelle Böllerverbot wurde in Niedersachsen nun gekippt - nun gibt es eine neue Regelung.
Silvester: Böllerverbot in Niedersachsen – Knallerbsen statt Raketen
„Wir suchen neue Formate“

„Wir suchen neue Formate“

Bockhorn – In der Zeit um den Jahreswechsel geben Anne Heinz und Bernd Neumann vom „KunstHof Bockhorn“ in der Sulinger Ortschaft üblicherweise ihr Programm für die kommende Saison bekannt. In diesem Jahr ist alles anders. „Wir gehen davon aus, dass wir in den kommenden Monaten weiterhin mit Einschränkungen leben müssen“, sagen die Bockhorner „Kulturmacher“.
„Wir suchen neue Formate“
„Die Kunden sind verhalten“

„Die Kunden sind verhalten“

Sulingen – Angesichts des Winterwetters sind die Reisekataloge mit Fotos von Sonne, Strand und Meer eine beliebte Lektüre. Angesehen werden sie auch weiterhin, aber den Schritt zur Buchung eines Urlaubs gehen weniger Menschen als in den Vorjahren, hat Sinje Landwehr beobachtet, Inhaberin des „TUI Travelstar Reisecenters Reimann“ in Sulingen.
„Die Kunden sind verhalten“
Mobile Impfteams sind angekündigt

Mobile Impfteams sind angekündigt

Sulingen – Bis die Impfungen zum Schutz vor dem COVID-19-Virus weiträumig verfügbar sind, wird noch Zeit vergehen. Seit Dienstag steht aber fest, wann die Senioren- und Pflegeeinrichtungen von den mobilen Impfteams aufgesucht werden, wie eine stichprobenartige Nachfrage bei den Einrichtungen in Sulingen ergab.
Mobile Impfteams sind angekündigt
Digitale Variante als Ersatz denkbar

Digitale Variante als Ersatz denkbar

Sulingen – Einen 18-jährigen Fahranfänger und seinen 3er-BMW hatte es am späten Abend des 21. November auf der Bassumer Straße aus der Kurve getragen – seitdem liegt eine der fünf „Citylight“-Vitrinen der Initiative Sulingen, die an den Zufahrten in die Stadt als Werbeträger gebucht werden können, „in Trümmern“.
Digitale Variante als Ersatz denkbar
Trotz Lockdown und Feiertagen: Inzidenzzahl hoch

Trotz Lockdown und Feiertagen: Inzidenzzahl hoch

Wildeshausen – Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist im Landkreis Oldenburg um 33 gestiegen.
Trotz Lockdown und Feiertagen: Inzidenzzahl hoch
Johanniter testen über Silvester

Johanniter testen über Silvester

Ahlhorn/Landkreis – Der Ortsverband Ahlhorn der Johanniter-Unfall-Hilfe richtet erneut eine öffentliche Station für Corona-Antigen-Schnelltests ein. „Die große Nachfrage während der Weihnachtstage, die überaus positive Resonanz und große Dankbarkeit aus der Bevölkerung haben uns gezeigt, dass es einen hohen Bedarf an einer Testmöglichkeit gibt“, erklärt Christian Gallikowsky, Gruppenführer der ehrenamtlichen Bereitschaft, in einer Mitteilung des Hilfsdienstes. Vergangene Woche hatten sich die Einsatzkräfte vor dem Schützenhaus in Großenkneten postiert: Interessierte konnten sich in ihren Fahrzeugen sitzend abstreichen lassen, und dort dann auch auf die Auswertung des Schnelltests warten (wir berichteten).
Johanniter testen über Silvester
Kritik am späten Impfstart im Landkreis Verden

Kritik am späten Impfstart im Landkreis Verden

Verden/Achim – Im Landkreis Verden wird zunehmend Kritik am späten Start der Corona-Impfungen laut. Wie berichtet sollen die ersten Immunisierungen am 11. Januar stattfinden. Zusätzliches Öl gießen umliegende Kreisverwaltungen ins Feuer. Aus dem Heidekreis etwa heißt es, Start sei schon am 4. Januar. Landrat Peter Bohlmann bleibt auf Nachfrage bei der eingeschlagenen Linie.
Kritik am späten Impfstart im Landkreis Verden
Silvester mit Kartoffelsalat und dazu ein kräftiger Punsch

Silvester mit Kartoffelsalat und dazu ein kräftiger Punsch

Verden – Hoch die Tassen und viel Glück! Den Jahreswechsel haben schon unsere Vorfahren zu feiern gewusst. „Egal, ob reich oder arm, laut und vor allem trinkfreudig zeigten sich die Menschen durchweg in allen Schichten“, weiß Dr. Björn Emigholz, Leiter des Historischen Museums – Domherrenhaus. Und nicht nur das!
Silvester mit Kartoffelsalat und dazu ein kräftiger Punsch
Neue Kindergärten Schlag auf Schlag

Neue Kindergärten Schlag auf Schlag

Achim – Jedes Jahr wird in Achim mindestens ein neuer Kindergarten eröffnet. Dieser Trend setzt sich 2021, 2022, 2023 fort. Denn Achim mit seinen knapp über 32 000 Einwohnern wächst weiter, und der Rechtsanspruch der Eltern auf einen Krippen- und Kita-Platz für ihren Nachwuchs trägt natürlich ebenfalls dazu bei, dass die Stadt auf diesem Gebiet handeln und viel Geld in die Hand nehmen muss. Mit Blick auf 2021 und die folgenden Jahre spricht Wiltrud Ysker, Leiterin des Fachbereichs für Bildung, Soziales und Kultur im Rathaus, von „großen Herausforderungen auf dem Kita-Sektor, aber auch im schulischen Bereich“.
Neue Kindergärten Schlag auf Schlag
So viele Einsätze wie nie zuvor

So viele Einsätze wie nie zuvor

Weyhe – Die Feuerwehr Weyhe kann nicht sagen, in den vergangenen Monaten permanent unterwegs gewesen zu sein, doch sei sie mit exakt 400 Einsätzen an 255 unterschiedlichen Orten so stark gefordert gewesen wie nie zuvor. Diese Bilanz ziehen Bernd Scharringhausen und Folkard Wittrock vom Gemeindekommando im Rahmen eines Gesprächs mit dieser Zeitung. Sie blicken dabei zurück auf das vergangene Jahr.
So viele Einsätze wie nie zuvor
Silvester in Bremen: Null Toleranz

Silvester in Bremen: Null Toleranz

Partys, Feiern auf Kreuzungen in Bremen - das ist dieses Jahr in der Silvesternacht angesichts der Corona-Pandemie nicht angesagt. Die Polizei ist mit geballten Kräften im Einsatz.
Silvester in Bremen: Null Toleranz
Ab sofort schreibt Katti nicht mehr mit

Ab sofort schreibt Katti nicht mehr mit

Westen – Von Hausbränden über Jahreshauptversammlungen bis hin zu 100. Geburtstagen, Firmenjubiläen und schweren Verkehrsunfällen: Dirk Kattwinkel aus Westen kann die vielen Termine, die er als freier Mitarbeiter der Verdener Aller-Zeitung wahrgenommen hat, nicht zählen. Aber eins ist klar: Weitere sollen nicht dazu kommen. Der „rasende Reporter“ hängt den Job an den Nagel, der ihm 40 Jahre viel Freude gemacht, der aber auch reichlich Stress bedeutet hat. Wir haben uns mit dem 74-Jährigen zum Gespräch getroffen und den Spieß einmal umgedreht: Nun musste ausnahmsweise mal er selbst Fragen beantworten, während jemand anderes mitschrieb.
Ab sofort schreibt Katti nicht mehr mit
Die Pandemie stört die wichtigen Prozesse der Trauer

Die Pandemie stört die wichtigen Prozesse der Trauer

Samtgemeinde - Margret* erwartet jeden Tag Nachricht, wann sie sich impfen lassen darf. Die 82-Jährige kann das Wort „Corona“ nicht mehr hören. Was sie tun kann, um den Spuk zu beenden, tut sie. Und doch will sie dieses Jahr nicht gehen lassen. Das Jahr, das so fröhlich begonnen hatte, mit einem Kuss ihres lieben Kurt. Im Sommer vor 50 Jahren haben sie geheiratet. Im April musste sie sich von ihm verabschieden. Für immer. die Enkel durften nicht dabeisein.
Die Pandemie stört die wichtigen Prozesse der Trauer
Mit Gruß von den „alten Knackern“

Mit Gruß von den „alten Knackern“

Verden – Zum „Baumgucken“ hatten wir kurz vor Weihnachten aufgefordert. Und viele Leser dieser Zeitung erlaubten den Blick in ihr Wohnzimmer, auf mitunter kuriose Christbäume, liebevoll und/oder originell dekoriert. Es waren so viele, dass wir nicht alle eingesandten Bilder sowie die schönen Geschichten und Grußbotschaften dazu veröffentlichen können.
Mit Gruß von den „alten Knackern“
Dötlinger Vereine: Wünsche für 2021

Dötlinger Vereine: Wünsche für 2021

2020 war auch für die Vereine und Ehrenamtlichen ein Jahr voller Hindernisse: Die Termine wurden einer nach dem anderen abgesagt, Aktionen und Feiern fielen aus. 2021 kann da nur besser werden. Eine Wunschliste der Vereine.
Dötlinger Vereine: Wünsche für 2021
Aldi-Milch nur noch aus Deutschland

Aldi-Milch nur noch aus Deutschland

Nach den Bauern-Protesten lenkt der Discounter Aldi ein: Aldi Nord und Aldi Süd wollen konventionelle und Bio-Frischmilch nur noch aus Deutschland beziehen. Doch es drohen weitere Proteste vor Lagern anderer Lebensmittelhändler.
Aldi-Milch nur noch aus Deutschland
„Gut durchs Loch gekommen“

„Gut durchs Loch gekommen“

Wildeshausen – Seit rund dreieinhalb Jahren transportiert das Busunternehmen Wilmering aus Vechta als „Verkehrsbetriebe Oldenburg Land“ die Menschen und insbesondere die Schüler durch den Landkreis Oldenburg. Der Familienbetrieb hat eine lange Tradition, doch das, was in diesem Jahr in der Corona-Pandemie an Organisation sowie Sicherheitsvorkehrungen nötig war, hat Geschäftsführer Leo Wilmering noch nicht erlebt. Insbesondere, was plötzliche Schulschließungen oder Unterrichtsausfall betrifft, wurde er immer wieder unangenehm überrascht.
„Gut durchs Loch gekommen“
Zum Normalbetrieb sind sie nie zurückgekehrt

Zum Normalbetrieb sind sie nie zurückgekehrt

Twistringen – Vom „totalen Stillstand bei der Jugendfeuerwehr bis zum eingeschränkten Dienstbetrieb bei den Aktiven“ – mit diesen Worten beschreibt Jens Meyer, Pressesprecher der Feuerwehr Twistringen, das Jahr 2020 aus Sicht der Feuerwehr. „Unseren Führungskräften wurde einiges an Koordination, Organisation und Motivation abverlangt. Dafür mein allerherzlichster Dank“, wird Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen in der Mitteilung der Feuerwehr zitiert.
Zum Normalbetrieb sind sie nie zurückgekehrt
Mobile Teams starten in Nienburg mit Corona-Impfungen

Mobile Teams starten in Nienburg mit Corona-Impfungen

Drakenburg - von Leif Rullhusen. Im Landkreis Nienburg haben die Corona-Impfungen begonnen. Um 11 Uhr lieferte ein Kurierdienst am Mittwoch die ersten 975 Impfdosen.
Mobile Teams starten in Nienburg mit Corona-Impfungen
 Corona trifft Explosive Arts aus Bassum: „Wir haben nur draufgezahlt“

Corona trifft Explosive Arts aus Bassum: „Wir haben nur draufgezahlt“

Bassum – Hunderte von Paketen der Bassumer Firma Explosive Arts liegen aktuell bei Versandhändlern, gefüllt mit allem, was den Jahreswechsel bunt und laut macht. Und da werden sie erst mal auch bleiben, denn die Bundesregierung hat den Verkauf der Pyrotechnik verboten.
Corona trifft Explosive Arts aus Bassum: „Wir haben nur draufgezahlt“
Peter Steinbach gibt sein Amt als Vorsitzender der Hoyer Helfervereinigung des THW ab

Peter Steinbach gibt sein Amt als Vorsitzender der Hoyer Helfervereinigung des THW ab

Hoya – Seit bald 40 Jahren ist Peter Steinbach Vorsitzender der Hoyaer Helfervereinigung des Technischen Hilfswerks (THW). „Jetzt möchte ich dieses Amt gern in jüngere Hände legen“, sagt er im Gespräch mit der Kreiszeitung. Die Entscheidung ist ihm, einem Urgestein des THW, nicht leichtgefallen. Während der Jahreshauptversammlung der Helfervereinigung will Peter Steinbach diesen Entschluss in die Tat umsetzen. Auch der stellvertretende Vorsitzende, Horst Oetzel, will sich der Verjüngung des Vorstands anschließen und sein Amt abgeben. Beide müssen ihren Vorstandsposten allerdings noch eine Weile beibehalten. Denn die turnusmäßig im Januar vorgesehene Jahreshauptversammlung kann wegen der coronabedingten Einschränkungen voraussichtlich erst im Mai stattfinden.
Peter Steinbach gibt sein Amt als Vorsitzender der Hoyer Helfervereinigung des THW ab
„Nach draußen gehen und Kerzen anzünden“

„Nach draußen gehen und Kerzen anzünden“

Wildeshausen – Das neue Jahr wird aller Voraussicht nach in der Region deutlich ruhiger begrüßt als in der Vergangenheit. Da es landesweit ein Verbot des Verkaufs von Pyrotechnik gibt, dürften allenfalls Vorräte aus dem Vorjahr oder im Ausland besorgte Artikel in die Luft gesprengt werden. Die meisten Leser finden das in einer kleinen Umfrage auf der Facebook-Seite unserer Zeitung gut.
„Nach draußen gehen und Kerzen anzünden“
Rekordwärme

Rekordwärme

Rotenburg – Der Klimawandel hat uns weiter voll im Griff. So erreichte das Jahr 2020 im Altkreis Rotenburg bei den Durchschnittstemperaturen erneut ein Rekordniveau. Gleichzeitig wurden Natur und Landwirtschaft vom dritten Trockenjahr in Folge gequält. Außer Mai und Juli waren alle Monate teils erheblich zu warm. Nichts macht den unaufhaltsamen Weg in eine wärmere Welt so deutlich wie das Ausbleiben von Dauerfrost (Eistage) an allen Messstationen unserer Region. Die traurigen Jahresminima bei gleichzeitiger Verdopplung der Hitzetage über 30 Grad im Vergleich zum Klimamittel (1981-2010) sowie die Andauer extremer Wetterlagen zeigen die bedrohliche Dynamik des Klimawandels. Dagegen rückten die wenigen positiven Nachrichten, wie der reichliche Sonnenschein und die eher geringe Zahl von Unwettern, in den Hintergrund.
Rekordwärme
Auch das Mitführen von Feuerwerk ist verboten

Auch das Mitführen von Feuerwerk ist verboten

Darf in Bremen in der Silvesternacht doch geböllert werden? Dazu hat das Oberverwaltungsgericht am Mittwoch eine Entscheidung getroffen.
Auch das Mitführen von Feuerwerk ist verboten
Ungewöhnlicher Fund in Dreye: Das Geheimnis um die Tresore kann nicht gelöst werden

Ungewöhnlicher Fund in Dreye: Das Geheimnis um die Tresore kann nicht gelöst werden

Einen ungewöhnlichen Fund haben Polizeitaucher im Frühjahr im Hafen von Dreye gemacht: Aus dem Wasser der Weser bargen sie acht geknackte Tresore.
Ungewöhnlicher Fund in Dreye: Das Geheimnis um die Tresore kann nicht gelöst werden
Weder Punsch noch Bratwurst: Die Schwerathleten feiern mal ganz anders

Weder Punsch noch Bratwurst: Die Schwerathleten feiern mal ganz anders

Bassum – Er ist schon längst zur Tradition geworden. Sowohl für die Bassumer Bürger als auch für die Schwerathleten. Gemeint ist der Silvestermarsch, den die Sportler bereits seit 40 Jahren ausrichten. In diesem Jahr wäre es das 41. Mal gewesen – wenn Corona nicht dazwischengegrätscht hätte.
Weder Punsch noch Bratwurst: Die Schwerathleten feiern mal ganz anders
Wohnheim Twistringen besteht 25 Jahre

Wohnheim Twistringen besteht 25 Jahre

Twistringen – Der 1. Januar 2021 steht kurz bevor. Für das Wohnheim Twistringen der Lebenshilfe Syke ist es ein besonderes Datum. Denn die Einrichtung, die Menschen mit Beeinträchtigung ein Zuhause bietet, besteht dann seit 25 Jahren.
Wohnheim Twistringen besteht 25 Jahre
Eine uralte Tradition

Eine uralte Tradition

Rotenburg – Weihnachten ist zwar vorbei, aber das ein oder andere hallt in den Tagen vor dem Jahreswechsel noch nach. So auch eine Tradition im Mutterhaus, und dazu sagt Cornelia Mansfeld: „Mir ist es ein Anliegen, dass diese Tradition mehr ins Bewusstsein der Rotenburger gelangt“. Was genau die Inhaberin der Buchhandlung C. J. Müller an der Goethestraße damit meint, hatte mit dem Fest zu tun.
Eine uralte Tradition
Neue Vorsitzende bei den Sottrumer Grünen

Neue Vorsitzende bei den Sottrumer Grünen

Die Samtgemeinde-Grünen haben mit Joris Immenhauser und Simone Facktor zwei neue Chefs. Während für Facktor Kommunalpolitik noch Neuland ist, hat Immenhauser in Nordrhein-Westfalen schon in einem Stadtrat gesessen.
Neue Vorsitzende bei den Sottrumer Grünen
Rückblick auf Corona-Jahr 2020: Tobias Krüger im Gespräch

Rückblick auf Corona-Jahr 2020: Tobias Krüger im Gespräch

Das Jahr neigt sich dem Ende. Fintels Samtgemeindebürgermeister Tobias Krüger zieht Bilanz. Im Interview spricht er darüber, was gut gelaufen ist und was nicht.
Rückblick auf Corona-Jahr 2020: Tobias Krüger im Gespräch
Weihnachtsbäume werden am 16. Januar abgeholt

Weihnachtsbäume werden am 16. Januar abgeholt

Harpstedt – In Harpstedt wollen die Bürgerschützen nicht mehr benötigte Weihnachtsbäume nach dem Jahreswechsel wieder abholen, coronabedingt aber erst am 16. Januar.
Weihnachtsbäume werden am 16. Januar abgeholt
„Es stehen noch einige Projekte an“

„Es stehen noch einige Projekte an“

Visselhövede – Noch zehn Monate bleiben dem Visselhöveder Bürgermeister Ralf Goebel, um seine Ziele und Ideen zu verwirklichen, denn der 61-Jährige kandidiert nicht wieder für den Chefsessel im Rathaus. Zum Jahreswechsel gibt er im Interview einen kleinen Einblick in die von ihm favorisierten Projekte, über seine Zeit „danach“ und seine Vorstellungen von Kommunalpolitik.
„Es stehen noch einige Projekte an“
Spielhalle wird geschlossen

Spielhalle wird geschlossen

Diepholz – Derzeit daddelt niemand in der Spielhalle Auf dem Esch 71 (Bremer Eck) in Diepholz. Die insgesamt 24 Spielautomaten bleiben ebenso ungenutzt wie die Dartscheibe, der Billard- und der große, weit und breit einmalige Snookertisch. Im Corona-Lockdown ist auch diese Spielstätte geschlossen – und bleibt es wohl auch darüber hinaus. „Wir machen nicht wieder auf“, kündigte Klaus Gill, Geschäftsführer der Royal Casino DGS (Kirchlengern), zu der die Spielhallen-Marke „AlphaLine“ gehört, im Gespräch mit unserer Zeitung an. Der Grund: Die massive Erhöhung der Vergnügungssteuer, die der Rat der Stadt Diepholz Anfang Dezember einstimmig (bei einer Enthaltung) beschlossen hat.
Spielhalle wird geschlossen
Radweg-Teilstück schon asphaltiert

Radweg-Teilstück schon asphaltiert

Der 3 248 Meter lange Radweg entlang der Landesstraße 341 von Beckeln bis Köbbinghausen ist nun zumindest zum Teil bereits asphaltiert. Die Deckschicht fehlt allerdings noch auf kompletter Länge. Der mischfinanzierte Lückenschluss verursacht Gesamtkosten von gut 1,5 Millionen Euro. Foto: Bohlken
Radweg-Teilstück schon asphaltiert
Staugas übernehmen ehemaliges „Obbys“

Staugas übernehmen ehemaliges „Obbys“

Wildeshausen/Rechterfeld – Die Wildeshauser Wirte Nicolle und Frank Stauga übernehmen das ehemalige „Obbys“ in Rechterfeld als Pächter. Es soll künftig „Altes Amtshaus im Schützenhof“ heißen. „Wir sind in Wildeshausen am Ende der Kapazitäten angelangt“, sagt Frank Stauga. Bisher betreibt das Duo die „Domschänke“ in Verden und das „Alte Amtshaus“ in Wildeshausen. In Rechterfeld sollen schwerpunktmäßig Hochzeiten und große Feste im Saal für bis zu 500 Personen gefeiert werden.
Staugas übernehmen ehemaliges „Obbys“
Johanniter testen 374 Personen in Ahlhorn

Johanniter testen 374 Personen in Ahlhorn

Landkreis – Der Ortsverband Ahlhorn der Johanniter-Unfall-Hilfe richtet erneut eine öffentliche Station für Corona-Antigen-Schnelltests an. „Die große Nachfrage während der Weihnachtstage, die überaus positive Resonanz und große Dankbarkeit aus der Bevölkerung haben uns gezeigt, dass es einen hohen Bedarf an einer Testmöglichkeit gibt“, erklärt Christian Gallikowsky, Gruppenführer der ehrenamtlichen Bereitschaft der Ahlhorner Johanniter.
Johanniter testen 374 Personen in Ahlhorn
Fast 80 Prozent weniger Einnahmen als 2019

Fast 80 Prozent weniger Einnahmen als 2019

Harpstedt – Stark eingeschränkte Aufenthaltsdauer als Folge von Blockzeiten, im Kreis schwimmen, sich in einem „Zelt“ umziehen, vorgeschriebene Laufwege einhalten, auf sämtliche Fun-Faktoren wie Rutschen und Sprungturm komplett verzichten... All das hat im Coronajahr 2020 bei unveränderten Eintrittspreisen natürlich nicht dazu beigetragen, das erst am 8. Juni in die Saison gestartete Harpstedter Rosenfreibad zu einem Besuchermagneten zu machen.
Fast 80 Prozent weniger Einnahmen als 2019
Drei von vier Verstorbenen waren positiv auf Sars-CoV-2 getestet

Drei von vier Verstorbenen waren positiv auf Sars-CoV-2 getestet

Groß Ippener – Ob es weitere mit Sars-CoV-2 Infizierte im Altenpflegeheim Hildegardstift der Caritas in Groß Ippener gibt, war am Mittwoch noch unklar. Den Ergebnissen eines neuerlichen „Testdurchlaufs für alle“ vom Vortag sah Geschäftsführer Peter Schmitz gebannt entgegen. „So viel kann ich derzeit sagen: Wir hoffen auf ,negative’ Ergebnisse, denn nie war es so positiv, wenn jemand negativ ist.“
Drei von vier Verstorbenen waren positiv auf Sars-CoV-2 getestet
Alkoholeinfluss? E-Scooter-Fahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Alkoholeinfluss? E-Scooter-Fahrer nach Unfall in Lebensgefahr

„Don‘t drink and drive“, das gilt auch beim E-Scooter-Fahren. Ein laut Polizei alkoholisierter Mann hat sich bei einem Unfall in Bremen lebensgefährlich verletzt.
Alkoholeinfluss? E-Scooter-Fahrer nach Unfall in Lebensgefahr
Das war das Jahr 2020 im Landkreis Nienburg

Das war das Jahr 2020 im Landkreis Nienburg

Landkreis - von Leif Rullhusen. Das erste Corona-Jahr liegt in den letzten Zügen. Global wie regional hat die Pandemie das Leben maßgeblich beeinflusst. Die Blickpunkt-Blickpunkt lässt die zurückliegenden zwölf Monate noch einmal Revue passieren. Zunächst die Monate Januar bis April.
Das war das Jahr 2020 im Landkreis Nienburg