Ressortarchiv: Lokales

Glasfaser-Anschlüsse für Diepholzer: Ran an die Datenautobahn!

Glasfaser-Anschlüsse für Diepholzer: Ran an die Datenautobahn!

Diepholz – Diepholz soll komplett an die Datenautobahn angeschlossen werden: Dafür macht sich auch Bürgermeister Florian Marré stark und warb am Montagabend im Theater für Glasfaser-Anschlüsse. Dort fand die öffentliche Informationsveranstaltung des Netzbetreibers GVG Glasfaser (Kiel) statt, der mit seiner Marke „Nordischnet“ das Netz für schnelles Internet im ganzen Landkreis Diepholz ausbaut. Neben der „Nordischnet“-Projektleiterin Claudia Pelzl standen auch Günter Klingenberg vom Landkreis Diepholz als Partner der GVG und Florian Marré Rede und Antwort.
Glasfaser-Anschlüsse für Diepholzer: Ran an die Datenautobahn!
Golfclub: Ina Förster neue Vorsitzende

Golfclub: Ina Förster neue Vorsitzende

Wildeshausen – Der Golfclub Wildeshauser Geest hat eine neue Vorsitzende: In einstimmiger Wahl entschieden sich die Mitglieder im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung am Wochenende im Hotel „Gut Altona“ für Ina Förster. Der Posten musste neu besetzt werden, da der bisherige Vorsitzende Carsten Löwenkamp aus beruflichen und privaten Gründen nicht wieder kandidieren wollte. Förster bedankte sich bei ihm für sein Engagement und überreichte ihm ein Präsent.
Golfclub: Ina Förster neue Vorsitzende
Leichtathleten mit zahlreichen Bestleistungen

Leichtathleten mit zahlreichen Bestleistungen

Walsrode – Urlaub und Corona-Pause konnten dem Walsroder Leichtathletiknachwuchs nichts anhaben. Das stellten die Schützlinge von Annette und Andre Funck beim Sommersportfest in Edemissen in der Nähe von Braunschweig eindrucksvoll unter Beweis.
Leichtathleten mit zahlreichen Bestleistungen
Das Schloss Erbhof leuchtet

Das Schloss Erbhof leuchtet

Thedinghausen – 1620 ließ der Bremer Erzbischof Johann Friedrich aus dem Hause Schleswig-Holstein-Gottorf für seine Geliebte Gertrud von Hermeling-Heimbruch das Schloss Erbhof zu Thedinghausen errichten. Damals zierte das erzbischöfliche Wappen noch das Hauptportal. Wann und wie das Wappen aus dem Portal verschwunden ist, kann heute nicht mehr nachvollzogen werden. Anlässlich des diesjährigen 400-jährigen Jubiläums des Schlosses hat es der Förderkreis Erbhof für angebracht gehalten, dass Portal wieder mit dem erzbischöflichen Wappen zu versehen.
Das Schloss Erbhof leuchtet
Chiara Schrewe und Henning Thiele wollten „Danke“ sagen

Chiara Schrewe und Henning Thiele wollten „Danke“ sagen

Langwedelermoor – Aufgrund der Corona-Pandemie mussten in Langwedelermoor alle Veranstaltungen abgesagt werden. Dazu gehörte auch das Erntefest, das die Möörschen sonst Ende August gefeiert hätten.
Chiara Schrewe und Henning Thiele wollten „Danke“ sagen
Corona: Krisenbericht des Heidekreises

Corona: Krisenbericht des Heidekreises

Die steigenden Corona-Zahlen, den Beginn des Schulbetriebs sowie die beiden glimpflich verlaufenen Covid-19-Infektionen in zwei Pflegeheimen im Landkreis nimmt der Landrat Manfred Ostermann zum Anlass, über die aktuelle Situation im Heidekreis zu informieren. Zusammen mit drei weiteren Mitgliedern des Krisenstabs richtet er außerdem einen klaren Appell an alle Bürgerinnen und Bürger.
Corona: Krisenbericht des Heidekreises
Hassel hat wieder ein „Relax“: Friseursalon „Schnittwerk“ muss seinen Namen ändern

Hassel hat wieder ein „Relax“: Friseursalon „Schnittwerk“ muss seinen Namen ändern

Hassel – Erst kam der Unglaube, dann der Schock. Am 13. Mai hat der Friseursalon in Hassel, der unter dem Namen „Schnittwerk“ bekannt war, ein Schreiben per E-Mail bekommen. Darin hieß es, dass der Name „Schnittwerk“ markenrechtlich geschützt sei und der Hasseler Salon diesen Namen nicht weiter verwenden dürfe. Eine Lösung musste her.
Hassel hat wieder ein „Relax“: Friseursalon „Schnittwerk“ muss seinen Namen ändern
Verwundert, dass es bei der Polizei nicht richtig vorangeht

Verwundert, dass es bei der Polizei nicht richtig vorangeht

Wildeshausen – Die Wildeshauser CDW-Fraktion ist weiter auf Sommertour durch Wildeshausen. Die Mitglieder trafen sich diesmal am Westring. Von dort radelten Frank Stöver, Gudrun Brockmeyer, Stephan Rollié und Bernhard Block laut eigener Pressemitteilung zunächst zur geplanten neuen Polizeiwache an der Daimlerstraße. „Mit großer Verwunderung haben wir festgestellt, dass sich die Umbauarbeiten wohl noch längst nicht dem Ende nähern“, teilen die Politiker mit. „Für die Polizisten der Kreisstadt bedeutet das leider weiterhin schlechte Arbeitsbedingungen an den jetzigen Standorten.“
Verwundert, dass es bei der Polizei nicht richtig vorangeht
Filmmusik unter freiem Himmel mit Blasorchester und Musikkorps

Filmmusik unter freiem Himmel mit Blasorchester und Musikkorps

Wildeshausen – Die Musiker des Musikkorps Wittekind und des  Blasorchesters Wildeshausen hatten sich die Neuauflage des spektakulären gemeinsamen Sommernachtskonzertes im vergangenen Jahr in der Christuskirche Harpstedt so schön ausgemalt: Als Abschluss der Konzertreihe sollte die Veranstaltung richtigen Festivalcharakter erhalten. „Wir hatten Getränkepavillons und Imbissbuden eingeplant“, so Conny Wolter, Geschäftsführerin des Musikkorps.
Filmmusik unter freiem Himmel mit Blasorchester und Musikkorps
Käufergemeinschaft rettet Flywhale Aircraft

Käufergemeinschaft rettet Flywhale Aircraft

Brettorf – Wie geht es weiter mit dem Amphibien-Flugzeughersteller Flywhale Aircraft aus der Gemeinde Dötlingen? Laut Pressemitteilung des Unternehmens ist eine Käufergemeinschaft für den insolventen Ultraleicht-Luftfahrtbauer gefunden worden. Das schürt die Hoffnung, dass es mit den innovativen Flugzeugentwicklern weitergeht.
Käufergemeinschaft rettet Flywhale Aircraft

Klare Regeln bei der Schleppjagd

Hohenaverbergen – Gute Nachrichten für die Freunde der Reitjagd: Die Lohberg-Schleppjagd des Reitvereins Graf von Schmettow hinter der Niedersachsenmeute wird auch in diesem Jahr stattfinden – allerdings unter Beschränkungen, bedingt durch die Corona-Pandemie. Das teilte das Organisationsteam in einer Pressenotiz mit.
Klare Regeln bei der Schleppjagd
Antikriegsinitiative Stimme verleihen

Antikriegsinitiative Stimme verleihen

Achim – Unabhängig von der Debatte um den Beitritt der Stadt Achim zur UN-Resolution gegen Atomwaffen von 2017 und der Unterzeichnung des Verbotsvertrages (wir berichteten) beklagen Hans Ludwig Schröder und Paul Brandt, dass die Einwohner ihrem Wunsch nach Frieden kaum öffentlich Ausdruck verleihen könnten. Zwar gehöre die Stadt seit 1985 der Vereinigung „Mayors for Peace“ an und hisse am 8. Juli eine entsprechende Flagge am Rathaus, aber dieses Bekenntnis werde kaum wahrgenommen. Auf der anderen Seite erkennen sie eine Bedrohungslage, wie es sie seit Ende des Zweiten Weltkriegs auf der Welt nicht gegeben habe. Rüstungsausgaben schießen laut Brandt und Schröder in die Höhe, öffentlich werde über den Einsatz kleiner Nuklearwaffen nachgedacht, Flucht und Vertreibung hätten ungekannte Ausmaße angenommen, um nur einige Beispiele zu nennen.
Antikriegsinitiative Stimme verleihen

Per Video Suche nach dem Mörder des Steuermanns

Dörverden-Verden – Von 10.30 Uhr bis in den Nachmittag wurden am Montag in dem Totschlagsprozess gegen einen 39 Jahre alten Kapitän am Landgericht Verden die Aufnahmen einer Überwachungskamera der Schleuse in Dörverden gesichtet. Weitestgehend das einzige, was sich in dem Stummfilm bewegte, war das Wasser in dem gefilmten Vorhafen.
Per Video Suche nach dem Mörder des Steuermanns
Allerbeste Laune im Gehege

Allerbeste Laune im Gehege

Im Wolfscenter Dörverden lassen sich in aller Ruhe Isegrim und Co. bei ihren Spielchen beobachten. Doch wer auf der Runde durch das Gehege genau hinguckt, kann abseits der größeren Vierbeiner die Bekanntschaft mit weiteren Bewohnern machen. Zu den kleinen Stars im Gehege gehören zweifellos die Präriehunde – und die sind gut drauf.
Allerbeste Laune im Gehege
Baustelle auf der B51: Es ist ruhig in Seckenhausen

Baustelle auf der B51: Es ist ruhig in Seckenhausen

Es ist ruhig geworden in Seckenhausen. Die viel befahrene B 51 ist seit Montag auf Höhe der Ortsdurchfahrt gesperrt.
Baustelle auf der B51: Es ist ruhig in Seckenhausen
Neue Wege

Neue Wege

Rotenburg – Das anstehende „Heimatshoppen“ mit langem Einkaufsabend, das Open-Air-Konzert mit Peter Paulitsch auf dem Rotenburger Pferdemarkt – Veranstaltungen, auf die Info-Büro Leiter Benjamin Roolfs dieser Tage mit Spannung blickt. Sie sind Testläufe für kommende Veranstaltungen. Ihr Ablauf wird zeigen, ob Ereignisse wie diese in Corona-Zeiten machbar sind und wie man sie umsetzen muss, damit sie attraktiv für die Bürger sind, aber auch sicher genug, um Ansteckungen zu vermeiden. „Es darf niemals passieren, dass bei einer Veranstaltung, die wir ausrichten, wo wir Kooperationspartner sind oder unterstützen, etwas geschieht – dann hätten wir ein Problem, dann wird nichts mehr stattfinden“, sagt er während eines Gesprächs im Rathaus.
Neue Wege
Kai Rosebrock beantragt Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen

Kai Rosebrock beantragt Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen

Verden – Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Hamburg – Bundesländer, die in den vergangenen Jahren die Straßenausbaubeiträge abschafften. Mittwochabend wird der Finanzausschuss der Stadt Verden über einen entsprechenden Antrag von Kai Rosebrock diskutieren. Folgt das Gremium der Empfehlung der Stadtverwaltung, hat das Ansinnen des Freie-Wähler-Ratsherren allerdings keine Aussicht auf Erfolg.
Kai Rosebrock beantragt Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen
1 112 Euro Spende für die Kinderfeuerwehr

1 112 Euro Spende für die Kinderfeuerwehr

Verden – Unzählige Stunden verbrachten Inga Fenne und Tanja Frisch an den Nähmaschinen, um aus den verschiedenen Stoffen, die sie aus eigener Tasche bezahlt hatten, rund 300 Masken zu fertigen. Die Gesichtsbedeckungen wurden dann im Familien- und Bekanntenkreis gegen eine Spende abgegeben.
1 112 Euro Spende für die Kinderfeuerwehr
Das Notfallset ist immer griffbereit

Das Notfallset ist immer griffbereit

Stuhr – Annegret Hacker hat eine wunderschöne, bunte Terrasse: viele Blumen, Windräder, Lampen und Dekorationen wie Holzschnitzarbeiten, Gartenzwerge, Schmetterling und Leuchtturm. Nur: In dieser Zeit des Jahres hat sie nicht viel davon. Annegret Hacker sitzt nur selten auf ihrem Balkon, denn sie möchte keine Wespenstiche riskieren. Sie gehört zu den fünf Prozent der Bevölkerung, die allergisch darauf reagieren. „Und in diesem Jahr ist es ja wieder schlimmer mit den Wespen“, stellt sie fest.
Das Notfallset ist immer griffbereit
Ein Studium mit Überraschungen

Ein Studium mit Überraschungen

Rotenburg – Einmal nach Australien, Neuseeland oder Tasmanien: Das sind nur drei von vielen Fern-Reisezielen, von denen viele junge Menschen heutzutage träumen. Die 30-jährige Hanna Suhl hat sich diesen Traum erfüllt und im Juli vergangenen Jahres beschlossen, ihren „Master of Business Administration“ an der University of Tasmania zu absolvieren. Doch der für mehrere Monate geplante Aufenthalt hatte sich durch die sich zuspitzende Corona-Situation verkürzt, auch „wenn es sich lang anfühlte“. Suhl blickt auf einen ereignisreichen Jahresbeginn zurück.
Ein Studium mit Überraschungen
Ob so was auch in Syke funktioniert?

Ob so was auch in Syke funktioniert?

Syke – 15 Jahre Gästeführungen in Syke: Ein echtes Jubiläum ist das nach der reinen Lehre ja nicht. Darüber waren sich auch die Beteiligten klar. „Aber weil wir das ganze Jahr über nicht viel Grund zum Feiern hatten, feien wir das jetzt trotzdem“, drückte Gisela Greve mit einem gewissen Maß an Trotz die allgemeine Stimmung aus. Der harte Kern des Gästeführungs-Teams – ein gutes Dutzend – war jetzt im Hansa Haus zusammengekommen.
Ob so was auch in Syke funktioniert?
Campact wächst auch ohne Gemeinnützigkeit weiter

Campact wächst auch ohne Gemeinnützigkeit weiter

Verden – 2019 war nicht nur das Jahr der Greta Thunberg und des Kampfes gegen die Klimakrise. Es war auch das Jahr, in dem der Bundesfinanzhof mit einem Urteil den Globalisierungsgegnern von Attac die Gemeinnützigkeit entzogen hat. Wie bei Attac, deren Keimzelle einst im Verdener Ökozentrum entstand, musste auch Campact, die Bürgerbewegung und Kampagnen-Schmiede aus dem innovativen Zentrum, hinnehmen, dass sie nicht mehr gemeinnützig ist. Entgegen allen Befürchtungen ist der Nichtregierungsorganisation (NGO) nicht die Spenden-Finanzierung weggebrochen.
Campact wächst auch ohne Gemeinnützigkeit weiter
Tierischer Umzug

Tierischer Umzug

Verden – Wolf und Reh gemeinsam auf der Rücksitzbank, das gibt es wohl nur bei der Wildtierpflegestelle Verden. Gefahr drohte nicht, denn es handelte sich um die Tierärztin Dr. Christina Wolf aus Völkersen, die vor Kurzem den Umzug von drei Rehkitzen begleitet hat, die von Julia Linz mit viel Mühe und Liebe aufgepäppelt worden sind. Das Trio ist auf eine eingezäunte Obstwiese nach Specken umgezogen. Vor dem Verladen in Transportkisten mussten die Böcke jedoch noch narkotisiert werden.
Tierischer Umzug
Bundespolizei kündigt Kontrollen am Bahndamm an

Bundespolizei kündigt Kontrollen am Bahndamm an

Kirchlinteln – Lokführer glaubten ihren Augen nicht zu trauen. „Erwachsene mit Kindern an der Hand sind beobachten worden, wie sie Sden Schienenstrang überquerten“, sagt Holger Jureczko von der Bundespolizei in Bremen. Er nennt es einen „lebensgefährlichen Leichtsinn beim Abkürzen über eine Bahnstrecke“, was jetzt in Kirchlinteln ans Tageslicht trat.
Bundespolizei kündigt Kontrollen am Bahndamm an
Erneut Reiserückkehrer

Erneut Reiserückkehrer

Verden/Achim – Im Landkreis Verden steigen die Corona-Zahlen weiterhin. Zwar moderat, aber die Kurve geht kontinuierlich nach oben. Am gestrigen Montag bestätigte das Gesundheitsamt einer Mitteilung aus der Behörde zufolge drei weitere Neuinfizierte, die seit dem vergangenen Freitag positv getestet wurden. Bei dem Trio handelt es sich erneut ausschließlich um Reiserückkehrer oder deren Kontaktpersonen. Alle drei leben im nördlichen Landkreis.
Erneut Reiserückkehrer
Nach acht Jahren: Angekommen

Nach acht Jahren: Angekommen

Bassum/Syke – Allein in einem Land, dessen Sprache man kaum spricht. In dem man keinen kennt. In einem Zimmer, in dem nicht mal ein Bett steht. Bloß gut, dass es in dem Studentenwohnheim eine Stelle gibt, an der Studenten alte Möbel abladen, die sie nicht mehr wollen. Von dort holt sich Hyacinthe Mokom Fomboh eine Matratze, auf der er die Nacht verbringt.
Nach acht Jahren: Angekommen
300 Gäste feiern mit der Band Könnnix im Hochzeitswald

300 Gäste feiern mit der Band Könnnix im Hochzeitswald

Twistringen – Die Sorge im Vorfeld war unbegründet. Das Konzert der Blues-Rock-Band Könnnix am Samstagabend im Hochzeitswald ist ein Beweis, dass trotz Corona die Menschen feiern können. Anders als gewohnt – aber dennoch mit Spaß an der Musik und dem „Drumherum“. „Schön, dass ihr das veranstaltet hat“, so eine Besucherin zu den Organisatoren.
300 Gäste feiern mit der Band Könnnix im Hochzeitswald
Radeln geht immer

Radeln geht immer

Ottersberg – Am Ende fanden sich 250 Anmeldekarten in den Sammelboxen: „Das ist ein Topergebnis in Zeiten von Corona“, freute sich André Herzog, Ortsbürgermeister und am Sonntag Mitorganisator des 39½. Volksradfahrens des TSV Ottersberg.
Radeln geht immer
SPD: Weitere Busse für Schüler einsetzen

SPD: Weitere Busse für Schüler einsetzen

Wildeshausen – Die SPD-Kreistagsfraktion im Landkreis Oldenburg hat am Wochenende während ihrer Klausurtagung einen Antrag an Landrat Carsten Harings beschlossen, die Einbeziehung von Reise- und Taxiunternehmen für die Schülerbeförderung mit Nachdruck zu prüfen. Mit dem Einsatz von mehr Schulbussen solle die Möglichkeit des Einhaltens von Mindestabständen hergestellt werden, so die Sozialdemokraten. Damit könne die Gefahr eingedämmt werden, dass sich die Schüler im Schulbus mit dem Coronavirus infizieren.
SPD: Weitere Busse für Schüler einsetzen
Bürgermeister gegen Jugendpfleger

Bürgermeister gegen Jugendpfleger

Weyhe – Sie lassen sich nicht unterkriegen – vor allem in dieser Zeit nicht. Das haben die Weyher gezeigt. Vor ziemlich genau drei Monaten ging die Gemeinde mit ihrem Projekt „Weyhe bleibt munter“ online. Coronabedingt mussten in der Gemeinde im März und April sämtliche Kulturveranstaltungen abgesagt werden. Schon nach wenigen Tagen sprudelten die Sozialen Medien nur so vor Berichten und Fotos aus der Selbstisolation über, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.
Bürgermeister gegen Jugendpfleger
Wie eine Wundertüte

Wie eine Wundertüte

Kirchweyhe – Ingrid Söfty und Elisabeth Müller sind zufrieden. Vor rund drei Monaten durfte der Kleidershop des Kirchweyher Ortsverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Drohmweg 37 wieder die Türen für seine Kunden öffnen.
Wie eine Wundertüte
Bremen: Vollgas im Vollrausch – junger Mann ohne Führerschein rast über den Osterdeich

Bremen: Vollgas im Vollrausch – junger Mann ohne Führerschein rast über den Osterdeich

Ein Raser im Vollrausch beschäftigte die Bremer Polizei. Ein 19-Jähriger ohne Führerschein lieferte sich mit den Beamten eine wilde Verfolgungsjagd über den Osterdeich.
Bremen: Vollgas im Vollrausch – junger Mann ohne Führerschein rast über den Osterdeich
Einschulung in fünf Etappen

Einschulung in fünf Etappen

Harpstedt – Wohl noch nie herrschte an der Grundschule Harpstedt während einer Einschulung so gähnende Leere, und höchst selten war es derart still. Das lag daran, dass sich am Sonnabend wegen Corona gleich fünf Begrüßungsfeiern für insgesamt 88 Abc-Schützen aneinanderreihten. Genauso oft musste folglich Rektor Ufke Janssen seine Ansprache an die Schulanfänger (und Eltern) halten, ehe es jeweils in die erste Unterrichtsstunde zwecks gegenseitigen Beschnupperns ging.
Einschulung in fünf Etappen
„Man muss es durchziehen“

„Man muss es durchziehen“

Bötersen/Sottrum – Unser Mitarbeiter Matthias Daus hat sich etwas vorgenommen. Er ist ein sogenannter Stadtradel-Star bei der Sottrumer Stadtradel-Premiere, die am Wochenende beginnt. Daus verzichtet damit freiwillig drei Wochen lang auf das Auto, bewältigt alle privaten Strecken mit dem Fahrrad. Ihn reizt diese Herausforderung, über die er auch in dieser Zeitung regelmäßig berichten wird. Warum er sich darauf eingelassen hat, erklärt er im Interview.
„Man muss es durchziehen“
Griff in die Kreiskasse: Prozess vertagt

Griff in die Kreiskasse: Prozess vertagt

Wildeshausen – Der Prozess gegen eine ehemalige Mitarbeiterin des Jobcenters des Landkreises Oldenburg aus Dötlingen und eine weitere Angeklagte aus Wildeshausen wegen Betruges in besonders schwerem Fall, Untreue sowie Urkundenfälschung vor dem Schöffengericht des Amtsgerichtes Wildeshausen ist am Montag vor Beginn der Beweisaufnahme vertagt worden. Die Beteiligten konnten sich im Rahmen eines nicht öffentlichen Rechtsgespräches nicht auf einen Strafrahmen einigen. Somit sind mindestens drei neue Termine angesetzt, wobei bei der dritten Verhandlung auch ein Sachverständiger angehört werden soll.
Griff in die Kreiskasse: Prozess vertagt

Eintrittspreis wird auf Wunsch zurückerstattet

Harpstedt – Mit Bedauern hatte der Harpstedter Kunst- und Kulturverein (KuK) Mitte Juli mitgeteilt, dass in Abstimmung mit der Bremer Shakespeare Company entschieden worden sei, die ursprünglich für Sonnabend, 29. August, geplante Aufführung des Stücks „Wie es Euch gefällt“ abzusagen und in das kommende Jahr zu verschieben. Der neue Termin stehe auch schon fest, so der erste Vorsitzende Götz Rohde: Die Bremer Shakespeare Company werde nun am Sonnabend, 10. Juli 2021, auf der Burginsel, also im rückwärtigen „U“ des Amtshofes, zu Gast sein. „Die bisher erworbenen Karten behalten weiter ihre Gültigkeit. Es steht aber jedem Gast frei, seine schon gekaufte Karte im Kleinen Weinladen in Harpstedt oder bei Bökers am Markt in Wildeshausen gegen Rückerstattung des Eintrittspreises zurückzugeben“, erläutert Rohde.
Eintrittspreis wird auf Wunsch zurückerstattet
SC Colnrade hat eine Tischtennissparte ins Leben gerufen

SC Colnrade hat eine Tischtennissparte ins Leben gerufen

Colnrade – Eine Jahreshauptversammlung unter derart besonderen Vorzeichen wie am vergangenen Sonnabend hat der SC Colnrade in seiner Vereinsgeschichte wohl noch gar nicht erlebt. Nachdem sie im März als Folge der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden war, konnte sie jetzt zumindest über die Bühne gehen, wenn auch unter freiem Himmel. In einem geschlossenen Raum wäre das Infektionsrisiko zu hoch gewesen; „open air“ auf dem Sportplatz am Kieselhorster Weg erwies sich die erforderliche Einhaltung des Mindestabstandes hingegen nicht als Problem.
SC Colnrade hat eine Tischtennissparte ins Leben gerufen
Freizeitspaß mit Schiffen

Freizeitspaß mit Schiffen

Bremen – Luftig-leichter Badespaß am Sandstrand, köstlich Kulinarisches und Erfrischungen im Fährhaus Wähmann, das ganze Jahr über maritime Atmosphäre mit der Aussicht auf große Schiffe: Das Dorf Lankenau war einmal ein beliebtes Ausflugsziel an der Weser. Nicht allein Bremer (und Butenbremer) kamen hier her, Lankenau war international bekannt. Heute ist das Dorf verschwunden – und damit Teil unserer Serie.
Freizeitspaß mit Schiffen
Wo Hunde toben können

Wo Hunde toben können

Keine Frage: Hunde brauchen Auslauf. Nur wer es mit der Pflicht ernst nimmt, hält seinen Vierbeiner beim Gassigehen doch besser an der kurzen Leine. Wie schön, dass es einen Ort gibt, an dem sich Bello und Co. noch ganz frei bewegen und mit Artgenossen zusammenkommen können – in Lauenbrück, auf der kreisweit einzigartigen Hundefreilauffläche.
Wo Hunde toben können
80 neue Schüler im „Schiff“

80 neue Schüler im „Schiff“

Barnstorf – Die 80 neuen Fünftklässler hatten vor der offiziellen Einschulungsveranstaltung an der Christian-Hülsmeyer-Schule (CHS) in Barnstorf eine schwere Entscheidung zu fällen: Darf Mama oder Papa mitkommen? Pro Schüler durfte aufgrund der coronabedingten Einschränkungen nur ein Elternteil die Schule als Begleitung betreten. Am Eingang bildete sich eine Schlange, denn jedes Schüler-Eltern-Paar wurde beim Eintreten in das Schulgebäude in einer Liste registriert und bekam vom Kollegium einen festen Sitzplatz zugewiesen.
80 neue Schüler im „Schiff“
B51: Ende August geht’s wieder los - Sperrung konkretisiert

B51: Ende August geht’s wieder los - Sperrung konkretisiert

Seckenhausen – Autofahrer können sich (wieder einmal) auf Staus in Stuhr einstellen. Am 31. August soll der zweite Abschnitt der B 51-Sanierung beginnen. Dafür wird die Bundesstraße 51 in Höhe der Ortsdurchfahrt Seckenhausen gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 11. September an.
B51: Ende August geht’s wieder los - Sperrung konkretisiert
Neue Landlust als touristische Chance

Neue Landlust als touristische Chance

Harpstedt – Nutzt der Flecken Harpstedt seine Potenziale im Freizeit- und Tourismusbereich konsequent? Dieser Frage ist Jan Strahlendorff in seiner Bachelorarbeit nachgegangen, mit der er sein Tourismusmanagement-Studium an der Hochschule Bremen kürzlich zum Abschluss gebracht hat. Aktuell absolviert der 27-Jährige ein Praktikum in Leipzig.
Neue Landlust als touristische Chance
Freistätter Feuerwehr greift Vermissten auf

Freistätter Feuerwehr greift Vermissten auf

Freistatt – Eine Vermisstensuche in Freistatt konnte am Montag rasch abgeschlossen werden.
Freistätter Feuerwehr greift Vermissten auf
200 Jahre alte Bibeln, Dinge aus der Vorkriegszeit und „eine ganze Generation an Sachen“

200 Jahre alte Bibeln, Dinge aus der Vorkriegszeit und „eine ganze Generation an Sachen“

Drebber – Thomas Jäschke und seine Frau Diane Scharfenberg staunten nicht schlecht, als sie den Dachboden des Elternhauses der 49-Jährigen in Drebber ausräumten. Neben einem vergessen-geglaubten Spielzeug-Pferd aus der Kindheit fanden die beiden Gegenstände aus der Vorkriegszeit, antike Bibeln und viele weitere außergewöhnliche Dinge.
200 Jahre alte Bibeln, Dinge aus der Vorkriegszeit und „eine ganze Generation an Sachen“
Husum: 200 Strohballen brennen ab

Husum: 200 Strohballen brennen ab

Husum - Die Feuerwehren Husum und Groß Varlingen sind am Samstag, kurz nach 21 Uhr, zu einem Feuer nahe der L370 gerufen worden.
Husum: 200 Strohballen brennen ab
Gewalt im Bremer Viertel: Porschefahrer attackiert Radfahrer mit Teppichmesser

Gewalt im Bremer Viertel: Porschefahrer attackiert Radfahrer mit Teppichmesser

Bremen – Ein 33-jähriger Porsche-Fahrer hat am Freitagabend im Steintorviertel einen Radfahrer ausgebremst und ihn dann mit einem Teppichmesser verletzt. Das sagte am Wochenende eine Polizeisprecherin.
Gewalt im Bremer Viertel: Porschefahrer attackiert Radfahrer mit Teppichmesser
Wetter heute in Niedersachsen und Deutschland: Unwettertief im Süden - Mix im Norden

Wetter heute in Niedersachsen und Deutschland: Unwettertief im Süden - Mix im Norden

Das Wetter in Niedersachsen bleibt heute nass und herbstlich. Schauer und Gewitter sind möglich. Die Vorhersage für das Wetter zwischen Nordsee, Hamburg und Harz im Ticker.
Wetter heute in Niedersachsen und Deutschland: Unwettertief im Süden - Mix im Norden
Bassumer Klärwerk rüstet sich für die Zukunft: „Feuchttücher bereiten uns viel Ärger“

Bassumer Klärwerk rüstet sich für die Zukunft: „Feuchttücher bereiten uns viel Ärger“

Bassum – Wenn sie nicht funktioniert, hat ganz Bassum ein Problem. Ein ziemlich unappetitliches Problem. Die Kläranlage versieht seit 25  Jahren brav ihren Dienst. Und damit sie das auch weiterhin tut, stehen in diesem und in den kommenden Jahren die umfangreichsten Neuerungen auf dem Plan, die die Anlage seit ihrem Bestehen in Groß Henstedt gesehen hat.
Bassumer Klärwerk rüstet sich für die Zukunft: „Feuchttücher bereiten uns viel Ärger“
Neue Dekanatsjugendreferentin Judith Baalmann: Entspannter Start dank Corona

Neue Dekanatsjugendreferentin Judith Baalmann: Entspannter Start dank Corona

Twistringen – Den Start in ihren neuen beruflichen Lebensabschnitt hatte sich Judith Baalmann sicher anders vorgestellt. Seit dem 1. Juli ist die 27-Jährige neue Jugendreferentin im Dekanat Twistringen. Ihr Zuständigkeitsbereich erstreckt sich von Stuhr im Norden bis Stolzenau im Süden – ein Gebiet mit rund 25 000 Katholiken. Doch statt Veranstaltungen für junge Kirchenmitglieder zu planen, wälzt Baalmann vor allem Corona-Auflagen.
Neue Dekanatsjugendreferentin Judith Baalmann: Entspannter Start dank Corona
Bremens Neue geht mit viel Lokalprominenz auf Premierenfahrt

Bremens Neue geht mit viel Lokalprominenz auf Premierenfahrt

Bremen – Das „Nordlicht“ ist da. Und ganz Bremen empfängt die neue Straßenbahn mit offenen Armen. Zumindest ganz wichtige Leute aus der Hansestadt, die Lokalprominenz sozusagen.
Bremens Neue geht mit viel Lokalprominenz auf Premierenfahrt