Ressortarchiv: Lokales

Unter Maskierten

Unter Maskierten

Heiligenfelde - Von Michael Walter. Zwei Männer und zwei Frauen sitzen auf der Bühne, jeder für sich an einem Schreibtisch. Sie sitzen in zwei Reihen: Mann-Frau, Frau-Mann. Das Gesicht nach vorn. Und alle – auch die Leute unten im Saal – haben Masken auf. Hat ein bisschen was von Absurdem Theater. War aber tatsächlich die kürzeste Ratssitzung, die Syke bisher erlebt hat.
Unter Maskierten
Mehr Kapazität auf Isolierstation

Mehr Kapazität auf Isolierstation

Walsrode – Das Heidekreis-Klinikum betreibt seit dem 11. März im Auftrag und auf Bitte der Kassenärztlichen Vereinigung das Corona-Testzentrum (CTZ) für den Heidekreis.
Mehr Kapazität auf Isolierstation
Erwerbslosenquote steigt von 5,2 auf 6,1 Prozent

Erwerbslosenquote steigt von 5,2 auf 6,1 Prozent

Heidekreis – „Unter normalen Umständen hätten wir jetzt unser Augenmerk auf die intensive Vermittlung in den Markt und Beratung gerichtet. Die übliche Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt bleibt nun aus, denn die Corona-Krise hat alles abrupt verändert. Für den Monat April setzt sich die dynamische Frühjahrsbelebung nicht mehr fort“, bilanziert Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle zum Bericht für den Monat April. „Die Erwerbslosigkeit steigt an und die Personalnachfrage bricht trotz erweiterter Bezugsmöglichkeiten von Kurzarbeitergeld für Beschäftigte und Sonderregelungen in der Grundsicherung für Solo-Selbstständige ein“.
Erwerbslosenquote steigt von 5,2 auf 6,1 Prozent
„Ich wollte etwas zurückgeben“

„Ich wollte etwas zurückgeben“

Langwedel - Von Jens Wenck. Es war schon alles ganz anders, als gewohnt. Kein weites Halbrund im Bürgersaal des Langwedeler Rathauses, sondern Einzeltisch mit ganz gehörig Abstand zum Nachbarn. Zum ersten Mal nach einer gefühlten Ewigkeit tagt am Mittwochabend wieder der Langwedeler Gemeinderat. „Nach einer so langen Pause war ich vor allem gespannt, wie alle das friseurmäßig überstanden haben“, begrüßte der Ratsvorsitzende Wolfgang Ewert seine Kolleginnen und Kollegen.
„Ich wollte etwas zurückgeben“
Neue Chefin für den Klinikverbund

Neue Chefin für den Klinikverbund

Bremen – Der Bremer Klinikverbund Gesundheit Nord (Geno) bekommt eine neue Geschäftsführerin Medizin. Im Laufe des Herbstes soll Dr. Dorothea Dreizehnter, bis dato Geschäftsführerin des Klinikums Frankfurt Höchst, an die Spitze der Geno wechseln. Die Stelle der Vorsitzenden der Geno-Geschäftsführung ist seit November 2019 unbesetzt, als Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) Jutta Dernedde schasste, die zuvor mehr als sieben Jahre an der Geno-Spitze stand. In dieser Zeit ist die Geno in finanzielle Schieflage geraten.
Neue Chefin für den Klinikverbund
Die Tzu Chi Foundation aus Taiwan spendet 1 500 Schutzmasken an Pflegeeinrichtungen

Die Tzu Chi Foundation aus Taiwan spendet 1 500 Schutzmasken an Pflegeeinrichtungen

Diepholz - Von Jannick Ripking. Durch „Unendliche Weisheit“ sind 1 500 Schutzmasken nach Diepholz gekommen. „Unendliche Weisheit“ ist der Name der Skulptur des taiwanischen Künstlers Kang Muxiang, die vor der St. Nicolai-Kirche in Diepholz steht. Durch sie ist der Kontakt zwischen dem Arbeitskreis „Kunst in der City“ und der Taiwan Buddhist Tzu Chi Foundation zustande gekommen. Diese hat jetzt je 500 Schutzmasken an das „Haus am Wasser“ von der Lebenshilfe, das Caritas Seniorenzentrum Sankt Josef und das Seniorenhaus Anna Margareta in Diepholz gespendet.
Die Tzu Chi Foundation aus Taiwan spendet 1 500 Schutzmasken an Pflegeeinrichtungen
Verdener Vereine machen das Beste aus Corona-Krise: Mitglieder entdecken Internet für sich

Verdener Vereine machen das Beste aus Corona-Krise: Mitglieder entdecken Internet für sich

Abgesagt! Mit diesem Wort ist das aktuelle Vereinsleben, so scheint es, umfassend beschrieben. Aber wenn man genau hinsieht, keimt ungeahntes Leben in der virtuellen Realität auf. Auch wenn es nicht ganz einfach ist, geht es in der Corona-Krise. Selbst der gemeinsame Maibock am Feiertag wird zelebriert. Beim Verdener Ruderverein stoßen die Mitglieder per E-Mail an und schicken ihre „Prost-Fotos“.
Verdener Vereine machen das Beste aus Corona-Krise: Mitglieder entdecken Internet für sich
Das Deutsche Pferdemuseum zur Corona-Zeit: Trotz Schließung einiges zu tun

Das Deutsche Pferdemuseum zur Corona-Zeit: Trotz Schließung einiges zu tun

Verden – „Wie läuft das jetzt eigentlich im Museum? Wenn keine Gäste kommen, habt ihr doch gar nichts mehr zu tun, oder?“ Diese oder ähnliche Fragen hören die Mitarbeiter des Deutschen Pferdemuseums (DPM) in Verden jetzt häufig, wie Verwaltungsleiterin Ina Rohlfing berichtet. Denn wegen der Corona-Pandemie sei auch das DPM seit sechs Wochen für den Publikumsverkehr geschlossen, so Rohlfing.
Das Deutsche Pferdemuseum zur Corona-Zeit: Trotz Schließung einiges zu tun
Meerbachbrücke in Nienburg: Abriss im Zeitplan

Meerbachbrücke in Nienburg: Abriss im Zeitplan

Nienburg - von Leif Rullhusen. Jahrelang war die Meerbachbrücke in Nienburg Gegenstand politischer Diskussionen. Nun hat der Abriss des betagten Bauwerks begonnen.
Meerbachbrücke in Nienburg: Abriss im Zeitplan
Coronakrise sorgt für Arbeitslosigkeit

Coronakrise sorgt für Arbeitslosigkeit

Landkreis – Die Zahl der Arbeitslosen ist im Landkreis Oldenburg als Auswirkung der Corona-Pandemie spürbar gestiegen. Bei der Agentur für Arbeit wurden im April 1 407 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Das waren 232 Personen oder 19,7 Prozent mehr als im März. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen um 268 Personen und somit 23,5 Prozent gestiegen, berichtet Karin Kayser, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit Delmenhorst /Wildeshausen.
Coronakrise sorgt für Arbeitslosigkeit
Brandstifter im Revier

Brandstifter im Revier

Rotenburg – Die Warnungen laufen auf allen Kanälen. Es ist warm, windig und vor allem trocken. Damit steigt überall die Gefahr von Waldbränden. Nicht zuletzt deshalb können Norbert Toll und Dirk Schenckenberg auch nur noch den Kopf schütteln, wenn sie in ihrem etwa 440 Hektar großen Jagdrevier „Rotenburg C“ unterwegs sind. Fast täglich müssen sie nicht nur bergeweise Müll entsorgen. Denn in den vergangenen Tagen haben sie es gleich mehrfach mit Bränden zu tun gehabt – gelegt von „Naturfreunden“, die außerhalb der Kreisstadt kleine Partys feiern. Garniert mit Alkohol, Fast Food, Böllern, Bengalos und Lagerfeuern. Darüber hinaus machen sie sich an den Hochsitzen zu schaffen, richten Schäden an und versuchen sogar, diese in Brand zu setzen beziehungsweise nehmen genau das in Kauf. „Es ist einfach nicht zu fassen“, sagt Norbert Toll. Auch, wenn es inzwischen wieder etwas Regen gibt.
Brandstifter im Revier
Rehburg: Lagerhalle fällt Brand zu Opfer

Rehburg: Lagerhalle fällt Brand zu Opfer

Rehburg - Zu einem Brand einer Lagerhalle kam es am Donnerstagmorgen in Rehburg.
Rehburg: Lagerhalle fällt Brand zu Opfer
Brokelohs neue tierische Einwohner: Storchenpaar wird sesshaft

Brokelohs neue tierische Einwohner: Storchenpaar wird sesshaft

Brokeloh - Die Brokeloher haben schon einige Versuche unternommen, Störche in ihrem Dorf anzusiedeln. Nun hat es endlich geklappt: Zwei Storche haben sich niedergelassen.
Brokelohs neue tierische Einwohner: Storchenpaar wird sesshaft
Neu entdeckte Wespe trägt den Namen eines Bremers

Neu entdeckte Wespe trägt den Namen eines Bremers

Bremen – Gerade fliegen und surren sie wieder durch Gärten, Schuppen und Veranden – die Wespen, bei denen man sich nicht immer sicher ist, ob sie die gebotenen Abstandsregeln einhalten werden. Jedenfalls dann, wenn Kuchen, Limo oder Aufschnitt auf dem Gartentisch steht. Ganz unabhängig davon aber gibt es auch Menschen, die durchaus enge Beziehungen zu Wespen pflegen. Einer von ihnen ist Dr. Volker Lohrmann, Insektenforscher am Übersee-Museum.
Neu entdeckte Wespe trägt den Namen eines Bremers
Blütenmeer statt Schottergarten

Blütenmeer statt Schottergarten

Nienburg - Von Janina Stosch. Die Initiative "Blühende Wilhelmstraße" hat Nienburgerin Ursula Laux bereits 2018 ins Leben gerufen. Seitdem kümmert sie sich aufopferungsvoll um die bepflanzten Baumscheiben. Dafür sucht sie nun noch weitere Unterstützer.
Blütenmeer statt Schottergarten
Maske wird zum Handicap für Schwerhörige

Maske wird zum Handicap für Schwerhörige

Harpstedt – Die Mund-Nase-Bedeckungen aus Stoff, die Kunden nun wegen der Coronapandemie beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln zwingend tragen müssen, stellen Schwerhörige vor ein Problem kommunikativer Natur: Werden sie angesprochen, können sie nicht von den Lippen ablesen, was ihr Gegenüber sagt. Die Mitarbeiterschaft der Harpstedter „Hörstube“, die ständig mit unter Hörproblemen leidenden Kunden zu tun hat, setzt daher transparente Gesichtsvisiere ein. Gerade für Schwerhörige und Gehörlose sei das Mundbild ein wichtiger Bestandteil des gegenseitigen Verstehens, weiß Inhaberin Martina Hundt. „Wir nehmen ganz unbewusst mit wahr, ob der Mund beispielsweise ein H bei ,Haus' oder ein M bei ,Maus' bildet“, erläutert die Hörakustikmeisterin. Dass Gesichtsbedeckungen Schwerhörigen Schwierigkeiten im Alltag bereiten, bestätigten ihr die Kunden.
Maske wird zum Handicap für Schwerhörige
Süßer Maigruß in schwerer Zeit

Süßer Maigruß in schwerer Zeit

Harpstedt – „Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.“ Das steht auf etlichen gelben Karten geschrieben; ein Täfelchen Schokolade ist jeweils beigefügt. Mit diesem süßen Gruß zum Maifeiertag haben Hannelore Niemann und Gaby Otto die Bewohner des DRK-Seniorenzentrums Harpstedt beglückt, die gerade alle unter dem pandemiebedingten Besuchsverbot sehr leiden. „Es wäre schön, wenn die Kärtchen mit der Schokolade am 1. Mai auf den Frühstücksbrettern liegen könnten“, wünschten sie sich. „Das geht klar“, sicherte Änne Mennebäck-Meyer aus der Heimverwaltung zu. Sie bedankte sich für die Präsente – und ebenso für einen Blumenstrauß, den die beiden Harpstedter Besucherinnen zusätzlich mitgebracht hatten, um der Belegschaft des Seniorenzentrums für ihren aufopferungsvollen Dienst zu danken.
Süßer Maigruß in schwerer Zeit

Mit Bauernschläue Dieb dingfest gemacht

Horstedt/Groß Ippener – Mit Bauernschläue ist es gelungen, einen mutmaßlichen Dieb in der Gemeinde Prinzhöfte dingfest zu machen. Darauf lässt eine Meldung der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/ Wesermarsch schließen.
Mit Bauernschläue Dieb dingfest gemacht
Hisbollah-Razzia in Bremen: Seehofer verbietet Islamisten-Vereinigung

Hisbollah-Razzia in Bremen: Seehofer verbietet Islamisten-Vereinigung

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat ein Betätigungsverbot für die Hisbollah ausgesprochen. Die schiitische Islamisten-Vereinigung muss ihre Aktivitäten in Deutschland nun einstellen. Polizisten durchsuchten am frühen Morgen vier Moscheen und Vereine, die der Bewegung zugerechnet werden - auch in Bremen.
Hisbollah-Razzia in Bremen: Seehofer verbietet Islamisten-Vereinigung

Mahnwache mit Sicherheitsabstand

Harpstedt – Das halbstündige öffentliche Mahnen in Gedenken an die Opfer atomarer Verstrahlung und zur Erinnerung an die Folgen des Kohleabbaus findet an diesem Sonnabend, 2. Mai, trotz der Coronapandemie auf dem Harpstedter Marktplatz eine Fortsetzung. Während der von 11.30 Uhr bis 12 Uhr währenden Mahnwache tragen die Aktivisten den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen gebührend Rechnung. Um einen Mindestsicherheitsabstand von anderthalb Metern zwischen den Teilnehmenden zu gewährleisten, werden „Steh-Kreise“ mit Kreide auf den Marktplatz gezeichnet; darin darf sich jeweils nur eine Person aufhalten.
Mahnwache mit Sicherheitsabstand
Alles anders: Feuerwehrleute sehen sich nur noch bei Einsätzen

Alles anders: Feuerwehrleute sehen sich nur noch bei Einsätzen

Oyten – „Momentan ist alles anders“, sagt Jens Rebers. Der Oytener Ortsbrandmeister steht allein an einem Einsatzfahrzeug in der ansonsten verwaisten Halle des zuletzt in seiner räumlichen Kapazität verdoppelten Feuerwehrgerätehauses an der alten Hauptstraße. Schon früh haben die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis strikte Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus und mögliche Ansteckungsgefahren für die Einsatzkräfte ergriffen. Denn die sind systemrelevant und müssen auf jeden Fall einsatzfähig, also gesund, bleiben.
Alles anders: Feuerwehrleute sehen sich nur noch bei Einsätzen
Von Corona ausgebremst: Weltenbummler Gerd Janke sitzt in Dörverden fest

Von Corona ausgebremst: Weltenbummler Gerd Janke sitzt in Dörverden fest

Dörverden – Ob Europa, arktischer Ozean, Indien, Kanada, Kuba, Chile, Uruguay, Paraguay oder Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt auf der Insel Feuerland: Gerd Janke aus Dörverden ist in den vergangenen Jahren viel gereist und weiß authentisch zu erzählen, was er auf seinen interkontinentalen Trips alles erlebt und gesehen hat.
Von Corona ausgebremst: Weltenbummler Gerd Janke sitzt in Dörverden fest
Neue Sammelstelle

Neue Sammelstelle

Ehrenburg – Der SC Ehrenburg habe einen neuen Standort für seine Altpapiersammelstelle gefunden, heißt es seitens der Sportler. Ab sofort stehe ein Container auf dem Hof Mysegades (Wesenstedt 33) bereit, hier könne Altpapier wieder außerhalb der Sammeltermine des Vereines entsorgt werden: montags bis samstags, von 8 bis 19 Uhr. Ein Dankeschön gelte der Familie Mysegades dafür, dass sie dies ermögliche sowie den ehrenamtlichen Dorfmoderatoren Gerd Rath und Hartmut Löhmann für die Vermittlung. Der Verein weist darauf hin, dass der Container aus Sicherheitsgründen von innen wie von außen videoüberwacht werde. Er sei ausschließlich zur Sammlung von Altpapier vorgesehen und nicht für weitere Abfälle, wie Metall oder Plastik, was in der Vergangenheit vorgekommen sei. Ebenso wird darum gebeten, dass die Kartons ordentlich gestapelt und vernünftig verschlossen in den Container gestellt werden. Als Zufahrt soll die von Ehrenburg aus kommend zweite Zufahrt genutzt werden, nicht die Zufahrt zur Hofstelle.
Neue Sammelstelle
Beitrag weiter zahlen oder nicht?

Beitrag weiter zahlen oder nicht?

Sulinger Land - Von Harald Bartels. Zahlen die Mitglieder ihre Beiträge weiter, obwohl sie nicht im Studio trainieren dürfen? Zu den zahlreichen Einrichtungen, die im Zuge der Corona-Pandemie schließen mussten, gehören auch die Fitnessstudios im Sulinger Land. Anders als viele Geschäfte dürfen sie auch weiterhin nicht öffnen, um so das Ansteckungsrisiko zu vermindern.
Beitrag weiter zahlen oder nicht?
Hisbollah-Razzia in Bremen
Video

Hisbollah-Razzia in Bremen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat ein Betätigungsverbot für die Hisbollah ausgesprochen. Die schiitische Islamisten-Vereinigung muss ihre Aktivitäten in Deutschland nun einstellen.
Hisbollah-Razzia in Bremen
Neuer Kommandowagen mit Wildeshausen-Design

Neuer Kommandowagen mit Wildeshausen-Design

Wildeshausen – Die Freiwillige Feuerwehr in Wildeshausen kann sich jetzt über einen individuell gestalteten Kommandowagen freuen. Die Firma Design112 hat den gebraucht erworbenen Mercedes-Benz GLK vor wenigen Tagen mit einen von der Feuerwehr erdachten Layout beklebt, das zukünftig alle Einsatzfahrzeuge zieren wird.
Neuer Kommandowagen mit Wildeshausen-Design
„Niet-Niets“ Rückkehr

„Niet-Niets“ Rückkehr

Harpstedt – „Wenn mein Mann noch lebte, hätte er sicherlich Tränen der Freude und der Rührung in den Augen gehabt“, sagt Wilma Korinke. Aber auch ihr selbst ging regelrecht das Herz auf, als sie im März die Rückkehr von „Niet-Niet“ bemerkte und Wochen später feststellte, dass sich die so von ihr benannte Ente – wie schon 2019 – einen Busch in ihrem Garten auserkoren hatte, um dort Eier zu legen. Geschlüpft sind 13 putzmuntere Küken. „Die hat mir ,Niet-Niet’ am 24. April vorgeführt“, erzählt die fast 80-jährige Harpstedterin. Regelmäßig beobachtet sie nun, wie die Entenfamilie auf ihrem Gartenteich schwimmt oder die Kleinen Schutz am Gefieder der Mutter suchen. Hatte sich der Papa im vergangenen Jahr schnell auf Nimmerwiedersehen verabschiedet, so lässt sich der Erpel in diesem Frühling gelegentlich blicken, um nach dem Rechten zu schauen. „Niet-Niet“ reagiert darauf aber „not amused“; sie schlägt ihn regelrecht in die Flucht.
„Niet-Niets“ Rückkehr
Umweltschützer planen Insektenschaugarten am Bremer Weserwehr

Umweltschützer planen Insektenschaugarten am Bremer Weserwehr

Schwindender Lebensraum, Monokulturen und Klimafaktoren führen seit Jahren zum massenhaften Aussterben von Insekten. Dabei sind diese so wichtig, nicht nur für die Pflanzenwelt weltweit, auch in Bremen braucht es Wildbienen, Fliegen und Co., um das natürliche Gleichgewicht in der Waage zu halten. Der Landesverband Bremen des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) setzt sich dafür ein und plant einen „einzigartigen Insektenschaugarten“ am Weserwehr. Am Mittwoch stellten die Verantwortlichen ihre Idee vor.
Umweltschützer planen Insektenschaugarten am Bremer Weserwehr
Umsonst gearbeitet: Reisebüros demonstrieren vor Bremer Rathaus

Umsonst gearbeitet: Reisebüros demonstrieren vor Bremer Rathaus

Verstreut, aber eindrucksvoll: Etwa 50 Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros aus Bremen und „umzu“ haben am Mittwochmittag vor dem Bremer Rathaus demonstriert, um auf ihre Lage in der Corona-Krise aufmerksam zu machen. Mit Hilfe von Markierungen hielten sie den Sicherheitsabstand ein. Sie hatten leere Koffer dabei und Schilder: „Rettet die Reisebüros“. Organisiert durch eine Facebook-Gruppe, fanden Aktionen in rund 40 deutschen Städten statt.
Umsonst gearbeitet: Reisebüros demonstrieren vor Bremer Rathaus
Tzu Chi Foundation spendet Schutzmasken an Diepholzer Pflegeeinrichtungen
Video

Tzu Chi Foundation spendet Schutzmasken an Diepholzer Pflegeeinrichtungen

Durch „Unendliche Weisheit“ sind 1500 Schutzmasken nach Diepholz gekommen. „Unendliche Weisheit“ ist der Name der Skulptur des taiwanischen Künstlers Kang Muxiang, die vor der Nicolai-Kirche in Diepholz steht. Durch sie ist der Kontakt zwischen der Kreisstadt und der taiwanischen Tzu Chi Foundation zustande gekommen, die je 500 Schutzmasken an drei Pflegeeinrichtungen in Diepholz spendete.
Tzu Chi Foundation spendet Schutzmasken an Diepholzer Pflegeeinrichtungen
Jung und plötzlich verwitwet

Jung und plötzlich verwitwet

Bremen – Nicole Krömer war gerade mal 36 Jahre alt, als ihr Mann starb. Zehn Jahre ist es jetzt her, dass sie mit ihrer kleinen Tochter am Sterbebett ihres Mannes saß, sich von ihm verabschieden musste. An die schwere Zeit, die danach kam, erinnert sich die heute 46-Jährige nicht gern. Aber ihre eigene Betroffenheit hat zu einem neuen Engagement geführt: Nicole Krömer unterstützt Menschen, die in jungen Jahren ihre Lebenspartner durch Krankheit, Unfall oder Selbstmord verloren haben.
Jung und plötzlich verwitwet
Geschlossene Kitas bieten Aktionskisten mit Kreativ- und Bildungsaufgaben für Kinder an

Geschlossene Kitas bieten Aktionskisten mit Kreativ- und Bildungsaufgaben für Kinder an

Die städtischen Kitas warten auf: Mit Aktionskisten für jede Gruppe wollen sie Klein und Groß daheim eine gemeinsame, spaßbringende Beschäftigung bieten. In den Kitas selber wird weiterhin eine Notbetreuung für den Nachwuchs von Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen geboten.
Geschlossene Kitas bieten Aktionskisten mit Kreativ- und Bildungsaufgaben für Kinder an
Landkreis: Massiver Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Landkreis: Massiver Anstieg der Arbeitslosenzahlen

Landkreis - Nachdem im vergangenen Berichtsmonat die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt noch nicht sichtbar waren, lassen sich im April deutliche Entwicklungen im Landkreis Nienburg erkennen.
Landkreis: Massiver Anstieg der Arbeitslosenzahlen
Geburtstagsfeier mit Schichtwechseln

Geburtstagsfeier mit Schichtwechseln

Bremen – Doppel 30: Jan und Karla wollen groß feiern. Die Geburtstagsparty wird geplant. Im XL-Format. Die Location ist angemietet, die Gäste sind eingeladen. Um die 120. Zusagen über Zusagen landen im Whats-App-Ordner und sogar noch im Briefkasten. Doch Corona zerstört die Pläne. Alle Feiern im XL- oder XXL-Format sind gestrichen.
Geburtstagsfeier mit Schichtwechseln
Appletree nach Corona-Absage in finanzieller Not: Crowdfunding-Kampagne gestartet

Appletree nach Corona-Absage in finanzieller Not: Crowdfunding-Kampagne gestartet

Diepholz – Anders als große Festivals war das Appletree Garden in Diepholz nie auf Geldverdienen ausgelegt. Plus minus null reichte den Organisatoren vom Verein zur Förderung der Jugendkultur. So wurde nur ein kleines finanzielles Polster angelegt. „Und das ist jetzt schon aufgebraucht“, erklärt Lisa Canehl, die sich beim Appletree unter anderem um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Die Coronakrise hat das kleine, stets ausverkaufte und für seine friedlich-fröhliche Stimmung deutschlandweit bekannte Festival in Diepholz voll getroffen. Die Absage war unausweichlich.
Appletree nach Corona-Absage in finanzieller Not: Crowdfunding-Kampagne gestartet
Letzte Wünsche bleiben unerfüllt

Letzte Wünsche bleiben unerfüllt

Landkreis Diepholz - Von Anke Seidel. Sterbenden den letzten großen Lebenswunsch erfüllen: Das hat sich der Verein Ambulance Service Nord (ASN) mit seinen Sternenfahrten zur Aufgabe gemacht. Doch jetzt wirft Corona lange Schatten. Letzte Lebenswünsche dürfen zurzeit nicht erfüllt werden und müssen warten. Für die ehrenamtlichen Begleiter der Sternenfahrten eine kaum zu ertragende Situation, stellt Frank Hupe als ASN-Vorsitzender klar. Denn der Tod wartet nicht.
Letzte Wünsche bleiben unerfüllt
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen: Kreative Ideen für Besuch gefragt

Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen: Kreative Ideen für Besuch gefragt

Kein Ausgang, keine Besuche wegen Corona – das gilt seit Wochen für Einrichtungen, in denen Menschen mit Behinderungen leben. Nun signalisieren die Behörden eine gewisse Lockerung. Das spornt Christiana Schulze, Leiterin des Wohn- und Ferienhauses in Neerstedt, zu kreativen Ideen an.
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen: Kreative Ideen für Besuch gefragt
Virus fordert zweites Todesopfer: Kein Zusammenhang mit Lockerungen der Schutzregeln

Virus fordert zweites Todesopfer: Kein Zusammenhang mit Lockerungen der Schutzregeln

Verden - Ein weiteres Todesopfer des Coronavirus im Landkreis musste das Gesundheitsamt Dienstag melden. Der 70 Jahre alte Patient starb am Montagnachmittag an den Folgen der Covid-19-Erkrankung. 
Virus fordert zweites Todesopfer: Kein Zusammenhang mit Lockerungen der Schutzregeln
Mit Masken aus der Krise: „Anfeindungen ärgern mich“

Mit Masken aus der Krise: „Anfeindungen ärgern mich“

Bassum – Die Nachfrage nach Mund-Nasenschutz-Masken ist riesig. Bei Marco Gallmeier laufen die Telefone heiß. „Damit habe ich nicht gerechnet, ist der Bassumer Unternehmer selbst überrascht.“ Aber er freut sich auch, denn in der Corona-Krise hat der selbstständige Fotograf keine Aufträge.
Mit Masken aus der Krise: „Anfeindungen ärgern mich“
Nie wieder Moyn Moyn? Kreis stoppt Festival am Backsberg – Veranstalter zieht vor Gericht

Nie wieder Moyn Moyn? Kreis stoppt Festival am Backsberg – Veranstalter zieht vor Gericht

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass diesen Sommer Tausende am Oytener Backsberg die vierte Auflage des Elektromusik-Festivals Moyn Moyn feiern. Nicht nur, weil wegen der Coronavirus-Pandemie Großveranstaltungen dieser Art bis Ende August verboten sind, sondern auch und vor allem, weil der Landkreis Verden das Moyn Moyn 2020 aus baurechtlichen Gründen grundsätzlich untersagt hat.
Nie wieder Moyn Moyn? Kreis stoppt Festival am Backsberg – Veranstalter zieht vor Gericht
„Supergau für die Touristik“: Verlängerung der Reisewarnung trifft Reisebüros hart

„Supergau für die Touristik“: Verlängerung der Reisewarnung trifft Reisebüros hart

Weyhe - Ihr Optimismus ist ansteckend, obwohl ihnen offenbar das Wasser bis zum Hals steht. Egal, ob Unternehmerin oder Angestellte – Mitarbeiterinnen der Weyher Reisebüros sind gewillt, die von der Corona-Krise ausgelöste wirtschaftliche Katastrophe zu überstehen. Das hat eine Umfrage am Mittwoch ergeben.
„Supergau für die Touristik“: Verlängerung der Reisewarnung trifft Reisebüros hart
Autokino in Stuhr-Brinkum: Filmspaß trotz Corona-Krise
Video

Autokino in Stuhr-Brinkum: Filmspaß trotz Corona-Krise

In Brinkum-Nord ins Autokino - das ist seit Kurzem möglich. Gerade wegen der Corona-Maßnahmen zum Schutz gegen das Virus waren viele Filme kurz nach Start des Vorverkaufs ausgebucht. Die Kapazitäten sollen aber noch erweitert werden. Auch soll das Programm verlängert werden.
Autokino in Stuhr-Brinkum: Filmspaß trotz Corona-Krise
Weyher Unternehmer wird per Zufall zum Corona-Maskenhändler

Weyher Unternehmer wird per Zufall zum Corona-Maskenhändler

Dreye - Normalerweise vertreibt Stephan Pöpping mit seiner Weyher Firma „printingandmore“ samt seiner Niederlassungen in Bremen und Hamburg Kopiersysteme und Digitalisierungssoftware. Normalerweise. Der geschäftsführende Gesellschafter gibt ein Beispiel dafür, wie eine Firma auf Veränderungen im Markt schnell reagieren kann.
Weyher Unternehmer wird per Zufall zum Corona-Maskenhändler
Masken und Matratzen

Masken und Matratzen

Wardenburg - Von Klaus Eilers. Die Coronakrise stellt viele Firmen vor Herausforderungen, offenbart aber auch so manche Chance. Da ist zum Beispiel der Matratzen- und Bettwarenproduzent Sandomir aus der Gemeinde Wardenburg, der seine Produktion jetzt um Stoffmasken für das Gesicht erweitert hat. Mit seinem Produkt richtet sich das Unternehmen an der Oldenburger Stadtgrenze an Betriebe und Privatpersonen. Hintergrund: In Niedersachsen müssen Menschen im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel seit Montag einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Masken und Matratzen
Unfall in Wetschen: Drei Menschen verletzt
Video

Unfall in Wetschen: Drei Menschen verletzt

Drei Menschen sind bei einem Unfall in Wetschen verletzt worden. Zwei Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung.
Unfall in Wetschen: Drei Menschen verletzt
Crash auf Kreuzung in Wetschen: Drei Menschen verletzt

Crash auf Kreuzung in Wetschen: Drei Menschen verletzt

Drei Menschen sind bei einem Unfall in Wetschen verletzt worden. Zwei Fahrzeuge kollidierten auf einer Kreuzung.
Crash auf Kreuzung in Wetschen: Drei Menschen verletzt
„Ein stimmiges Konzept“

„Ein stimmiges Konzept“

Stuhr - Von Andreas Hapke. Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier spricht von einem „Stück Normalität“, die in das Stuhrer Rathaus zurückgekehrt ist: Seit Montag sind die Türen des Bürgerbüros wieder für den Kundenverkehr geöffnet, wenn auch in eingeschränkter Form. Die Bewohner müssen vorab einen Termin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vereinbaren.
„Ein stimmiges Konzept“
Geschlossene Kitas in Achim bieten Aktionskisten an
Video

Geschlossene Kitas in Achim bieten Aktionskisten an

Während der Corona-Pandemie warten die städtischen Kitas in Achim, in denen jetzt lediglich eine Notbetreuung für Nachwuchs von Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen möglich ist, mit verschiedenen Aktionen auf, um zu den Familien Kontakt zu halten und Kindern sowie Eltern gemeinsam spaßbringende Beschäftigung zu bieten.
Geschlossene Kitas in Achim bieten Aktionskisten an
Eine Geschichte in drei Akten

Eine Geschichte in drei Akten

Schwarme - Von Nala Harries. Sobald sich die Tür zu Robberts Huus öffnet, fühlen sich Besucher in eine andere Zeit versetzt. Manch einer denkt an Omas gute Stube. Die Außenansicht lässt auf ein altes Bauwerk schließen. Doch wie alt ist es wirklich? Im Torbalken sind mit 1695, 1849 und 1997 gleich drei Jahreszahlen eingearbeitet.
Eine Geschichte in drei Akten
Hartwig Zierath geht nach 42 Jahren bei der Polizei in Pension

Hartwig Zierath geht nach 42 Jahren bei der Polizei in Pension

Blaulicht-Gewitter auf dem Rathausplatz: Polizei, wohin das Auge blickt. Das volle Programm. Streifenwagen, Mannschaftswagen, Motorräder, Zivilfahrzeuge. Passanten blicken irritiert. Was ist da los? Überfall? Amokläufer? Terroristen? Schnell klärt sich auf: Das Großaufgebot hat einen ganz harmlosen Grund. Die Polizei verabschiedet ihren Einsatzleiter in den Ruhestand.
Hartwig Zierath geht nach 42 Jahren bei der Polizei in Pension