Ressortarchiv: Lokales

Raus aus der Routine: Zimmermann-Geselle Malte Goebel geht auf Wanderschaft

Raus aus der Routine: Zimmermann-Geselle Malte Goebel geht auf Wanderschaft

Rotenburg – Routine, Alltag, Sicherheit. Alles nicht so ganz sein Ding. Nichts, auf das Malte Goebel besonderen Wert legt. Er will lieber raus, sich auf den Weg machen, von dem er heute noch nicht weiß, wohin er ihn morgen führen wird. Der 21-jährige Zimmermanngeselle plant, auf Wanderschaft zu gehen. Wann aber geht’s denn los? „Am liebsten gestern“, sagt der gelernte Zimmermann mit Abitur in der Tasche. Wahrscheinlich klappt es erst im März. Das Warten fällt ihm schwer.
Raus aus der Routine: Zimmermann-Geselle Malte Goebel geht auf Wanderschaft
Unfall auf der Bundesstraße 69: BMW kracht in Baumgruppe 

Unfall auf der Bundesstraße 69: BMW kracht in Baumgruppe 

Schräg an einem Baum kam der BMW eines 25-jährigen Diepholzer zum Stehen. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt.
Unfall auf der Bundesstraße 69: BMW kracht in Baumgruppe 
Tätowierer werben für Petition gegen Tintenverbot - Blau und Grün sollen weg vom Markt

Tätowierer werben für Petition gegen Tintenverbot - Blau und Grün sollen weg vom Markt

Statistisch gesehen ist jeder fünfte Deutsche tätowiert. Aber obwohl aus der Nischenkunst mittlerweile ein Massenmarkt geworden ist, gibt es kaum Regularien. Das will die Europäische Chemikalienagentur ändern und arbeitet an einheitlichen Standards für Tätowiertinte in der EU. Diese würden nach aktuellem Stand aber dazu führen, dass ein Großteil der heute verwendeten Farben nicht mehr zulässig ist, befürchten viele Tätowierer – unter ihnen sind auch Tamara Mischke und Rocco Buß, die seit Juni 2018 das „Wild City Ink“-Studio in Zwischenbrücken betreiben. An diesem Mittwoch startet eine Online-Petition, um die EU zum Umdenken zu bewegen.
Tätowierer werben für Petition gegen Tintenverbot - Blau und Grün sollen weg vom Markt
Junge Frau stirbt auf L345 in Rehden: Crash wahrscheinlich bei Überholvorgang

Junge Frau stirbt auf L345 in Rehden: Crash wahrscheinlich bei Überholvorgang

Eine 20-jährige Fahranfängerin ist bei einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto nahe Rehden gestorben. Die Landesstraße 345 zwischen der Abzweigung nach Rehden und der Abzweigung nach Kellenberg musste in beide Richtungen gesperrt werden.
Junge Frau stirbt auf L345 in Rehden: Crash wahrscheinlich bei Überholvorgang
Toter Wolf im Landkreis Rotenburg gefunden - Todesursache wird untersucht

Toter Wolf im Landkreis Rotenburg gefunden - Todesursache wird untersucht

Rotenburg/Hemsbünde – Ein toter Wolf ist am Sonntag von Passanten in der Rodauniederung zwischen Rotenburg und Hemsbünde gefunden worden. Wolfsberater Jürgen Cassier hat den Kadaver sichergestellt, die Todesursache ist noch unklar.
Toter Wolf im Landkreis Rotenburg gefunden - Todesursache wird untersucht
Mann dreht am Hauptbahnhof durch: Er will Sicherheitsdienst „abstechen“

Mann dreht am Hauptbahnhof durch: Er will Sicherheitsdienst „abstechen“

In zwei Fällen sind Mitarbeiter der DB-Sicherheit im Hauptbahnhof Bremen angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzungen und Bedrohung.
Mann dreht am Hauptbahnhof durch: Er will Sicherheitsdienst „abstechen“
Tafel in Verden plötzlich ohne Vorsitzende - der Grund: „Interne Differenzen“

Tafel in Verden plötzlich ohne Vorsitzende - der Grund: „Interne Differenzen“

Die Tafel in Verden hat eine neue Leitung. Grund für das plötzliche Ausscheiden der bisherigen Vorsitzenden und langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin Dietlinde Intemann sind laut dem stellvertretenden Vorsitzenden, Michael Graf, und der Finanzchefin Kirsten Tita-Henninges „interne Differenzen“.
Tafel in Verden plötzlich ohne Vorsitzende - der Grund: „Interne Differenzen“
Wildeshauser Bürger kritisieren angebliche Zunahme von Militärfluglärm

Wildeshauser Bürger kritisieren angebliche Zunahme von Militärfluglärm

Wildeshausen – Mit großer Regelmäßigkeit durchbrechen Kampfflieger mit mehr als 1000 Stundenkilometern Geschwindigkeit über Wildeshausen die Schallmauer oder werden im Tiefflug über den ländlichen Gebieten der Kreisstadt gesichtet.
Wildeshauser Bürger kritisieren angebliche Zunahme von Militärfluglärm
Projektgruppe „Vier Quartier“ entwickelt Areal im Neuen Hulsbergviertel

Projektgruppe „Vier Quartier“ entwickelt Areal im Neuen Hulsbergviertel

Bremen - Der Kaufvertrag wurde gestern unterschrieben. Nur wenige Stunden später präsentierten vier namhafte Unternehmen, die zu gleichen Teilen die Firma „Vier Quartier“ gegründet haben, ihre Pläne für das St.-Jürgen-Quartier.
Projektgruppe „Vier Quartier“ entwickelt Areal im Neuen Hulsbergviertel
Marquess bei den Sixdays Bremen
Video

Marquess bei den Sixdays Bremen

Die Texte der Gruppe Marquess sind hauptsächlich auf Spanisch. Die Sänger kommen aus Niedersachsen. In der ÖVB-Arena präsentieren sie bei den Sixdays Bremen zahlreiche Gute-Laune-Lieder und bringen den Sommer in die Halle.
Marquess bei den Sixdays Bremen
Hilfsfrist von 15 Minuten soll rund um Ströhen besser eingehalten werden

Hilfsfrist von 15 Minuten soll rund um Ströhen besser eingehalten werden

Ströhen - Sie sind gerade mal sechs Wochen da, doch die Ströher haben sie schon ins Herz geschlossen, die Kräfte der neuen Rettungswache am Feuerwehrgerätehaus. „Es ist uns sehr wichtig, dass ihr hier seid“, betonte Ortsvorsteher Reinhard Heider während eines Ortstermins.
Hilfsfrist von 15 Minuten soll rund um Ströhen besser eingehalten werden
Löschwasserversorgung ist nun gesichert

Löschwasserversorgung ist nun gesichert

„Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?“ Unter diese Kategorie könnte das Thema Löschwasserversorgung im Bereich „Stühe“ fallen. Seit 2013 gab es verschiedene, teils kostspielige Ideen. Dabei lag eine einfache Lösung ganz nahe.
Löschwasserversorgung ist nun gesichert
Finanzfachfrau zu Gast am Frauenstammtisch

Finanzfachfrau zu Gast am Frauenstammtisch

Oyten – Der „Oytener Frauenstammtisch“ geht ins zweite Jahr. „Der Stammtisch“, so Mitinitiatorin Kathrin Packham, „bietet Gelegenheit für Austausch und auch für das Entwickeln von Ideen, Perspektiven und Initiativen.“
Finanzfachfrau zu Gast am Frauenstammtisch
Nabu: Schäden durch Trinkwasserförderung auch in Holtebüttel, Langwedel und Völkersen

Nabu: Schäden durch Trinkwasserförderung auch in Holtebüttel, Langwedel und Völkersen

Langwedel – Auch die Ortschaften Holtebüttel, Langwedel und Völkersen liegen im Einzugsgebiet des Wasserwerkes Panzenberg. Trockene Gräben, Teiche ohne Wasser, Bodenabsenkungen und ein Verlust an Amphibien, Fischen und Feuchtwiesen waren die Begleiterscheinungen der vergangenen Sommer, hat Rolf Göbbert, stellvertretender Vorsitzender des Naturschutzbundes-Kreisverbandes Verden beobachtet.
Nabu: Schäden durch Trinkwasserförderung auch in Holtebüttel, Langwedel und Völkersen
Wissen aus dem Eis

Wissen aus dem Eis

Bremen - Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) zitierte Altkanzler Willy Brandt, den Schriftsteller Theodor Fontane und US-Präsident Donald Trump, Festrednerin und Meeresforscherein Prof. Dr. Antje Boetius den norwegischen Polarforscher Fridtjof Nansen. Und die Bremer Philharmoniker unter der Leitung des in Montevideo geborenen Carlos Lamar intonierten Auszüge aus Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ sowie Joseph Haydns „Abschiedssinfonie“ und „Jagd“. So weit, so international.
Wissen aus dem Eis
Windmühle: Planungsmotivation nur städtebaulicher Natur?

Windmühle: Planungsmotivation nur städtebaulicher Natur?

Harpstedt – Mindert die am Dienstagabend vom Fleckenrat im Hotel „Zur Wasserburg“ angeschobene Änderung des Anfang der 1980er-Jahre entwickelten Bebauungsplans „Bei der Windmühle“ für das Umfeld der Harpstedter Wahrzeichens in Kombination mit einer jetzt ebenfalls beschlossenen Veränderungssperre den Verkehrswert der Immobilie? Diese Frage könnte spannend werden. Insbesondere mit Blick auf die sich andeutende Zwangsversteigerung der kompletten Liegenschaft einschließlich der Windmühle selbst. Als erster Termin beim Amtsgericht ist der 28. Januar bereits festgezurrt.
Windmühle: Planungsmotivation nur städtebaulicher Natur?
FGBO kürt Tim Willy Weber offiziell zum Kandidaten

FGBO kürt Tim Willy Weber offiziell zum Kandidaten

Ottersberg - „Wenn ich dann in sechs Jahren wiedergewählt worden sein sollte, werden wir immer noch vor Herausforderungen stehen – aber wir werden Fortschritte gemacht haben.“ Tim Willy Weber (48) denkt und plant längerfristig. Für sich als Bewerber um das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters, der am 26. April in der Gemeinde Ottersberg bis 2026 neu gewählt wird, wobei sich Weber gute Chancen einräumt. Und für die Gemeinde selbst: „Ottersberg 2030 – wie wollen wir leben und was müssen wir dafür tun?“ Dazu hat Weber Ideen, und die stellte er am Dienstagabend vor mehr als 100 Interessierten in der Güterhalle des Bahnhofsvereins vor. Den Rahmen bildete eine öffentliche Mitgliederversammlung der Freien Grünen Bürgerliste Ottersberg, kurz FGBO, die ihren Ratsfraktionsvorsitzenden Weber an dem Abend offiziell als ihren Bürgermeisterkandidaten nominierte.
FGBO kürt Tim Willy Weber offiziell zum Kandidaten
Planungsausschuss empfiehlt Haushalt

Planungsausschuss empfiehlt Haushalt

Br.-Vilsen – Der Planungsausschuss der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen empfahl den Teil des Haushaltsplans 2020, für den er zuständig ist. Während der Sitzung am Dienstagabend im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen stellten Bauamtsleiter Torsten Beneke und Ralf Rohlfing, bei der Verwaltung für die Feuerwehren zuständig, das Zahlenwerk vor.
Planungsausschuss empfiehlt Haushalt
Stadt investiert 42,5 Millionen Euro in Syker Einrichtungen

Stadt investiert 42,5 Millionen Euro in Syker Einrichtungen

Syke – „Brandschutz ist teuer“, weiß Bauamtsleiter Heinrich Sievers, „da muss einiges gemacht werden.“ Die Gemeinde Syke hat viel vor in der kommenden Zeit. Mit einem Investitionsrahmen von 42,5 Millionen Euro stehen in diesem und den kommenden Jahren viele Projekte auf dem Plan der Verwaltung: „Bei dieser Summe sind die Sanierung der Straßen und des Klärwerks noch nicht mit eingerechnet“, verrät Bürgermeisterin Suse Laue: „Hier gehen wir noch mal von mindestens 15 Millionen Euro zusätzlich aus.“
Stadt investiert 42,5 Millionen Euro in Syker Einrichtungen
Eine „tolle Gemeinde“ feiert sich

Eine „tolle Gemeinde“ feiert sich

Großenkneten – Umweltminister Olaf Lies (SPD) hatte die Lacher auf seiner Seite, als er sich mit dem Satz „Das nächste Mal bringe ich auch wieder einen Scheck mit“ seine Rede beim Neujahrsempfang der Gemeinde Großenkneten beendete. Damit war er auf einen Scherz eingegangen, den zuvor Bürgermeister Thorsten Schmidtke gemacht hatte – gespielt larmoyant hatte dieser angemerkt, dass kein anderer Spitzenpolitiker die Gemeinde so oft besuche, wie Lies. Doch dieser hätte bei der Gelegenheit auch meist noch einen Förderbescheid mit im Gepäck. Zudem: Der Gemeinde geht es – insbesondere finanziell – sehr gut. Und die Aussichten, wie Schmidtke berichtete, seien mehr als rosig. Rund 200 geladene Gäste hatten am Dienstagabend an der Veranstaltung in Großenkneten teilgenommen, neben dem Minister auch Landrat Carsten Harings und Delegationen aus den Partnergemeinde Suprasl in Polen sowie dem belgischen Evergem.
Eine „tolle Gemeinde“ feiert sich
Zweites Leben für Ballkleid und Konfirmationsanzug

Zweites Leben für Ballkleid und Konfirmationsanzug

Barrien – „Konfirmation und Schulabschluss sind wichtige Tage im Leben. Sie sollen würdig und festlich begangen werden – ohne dass der finanzielle Schuh drückt.“ Hinter diesen beiden Sätzen steckt die Motivation des Orga-Teams vom Posaunenchor Syke/Barrien. Zum mittlerweile vierten Mal laden sie jetzt zum Basar für festliche Kleidung ein. Am Samstag, 25. Januar, haben die Besucher zwischen 14 und 16 Uhr im Hachehuus die Möglichkeit, sich eine festliche Garderobe zu günstigen Preisen zu besorgen.
Zweites Leben für Ballkleid und Konfirmationsanzug
31-Jähriger wegen Stalkings von homosexuellen Männern vor Gericht

31-Jähriger wegen Stalkings von homosexuellen Männern vor Gericht

Bremen - Sie kannten ihren Peiniger lange Zeit nicht, wussten nicht, wer hinter den Hasskommentaren steckte, wer sie öffentlich beleidigte und Todesanzeigen von ihnen aufgab. Sie wussten nur eins: Sie waren homosexuell – und ihr Verfolger hatte damit ein wahnsinniges Problem. Seit Mittwoch muss sich ein 31-Jähriger vor dem Amtsgericht Bremen verantworten. Ihm werden insgesamt 68 Straftaten zur Last gelegt.
31-Jähriger wegen Stalkings von homosexuellen Männern vor Gericht
Mieter gefunden für ehemalige Cafeteria im Verdener Facharztzentrum

Mieter gefunden für ehemalige Cafeteria im Verdener Facharztzentrum

Es tut sich was: Für die leer stehende, ehemalige Cafeteria im Verdener Facharztzentrum an der Eitzer Straße hat sich ein neuer Mieter gefunden. Das teilt Frauke Meyenberg, Pressesprecherin der Specht-Gruppe, die die Besitzer des Gebäudes ist, auf Anfrage mit.
Mieter gefunden für ehemalige Cafeteria im Verdener Facharztzentrum
Otersen wirbt in Berlin

Otersen wirbt in Berlin

Otersen/Berlin – „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“, heißt es für zehn Akteure aus Otersen, die auf Einladung des Niedersächsischen Ministeriums für den ländlichen Raum zur Internationalen Grünen Woche in die Bundeshauptstadt reisen. Morgen, 17. Januar, werden die Oterser in Halle 20 auf dem Niedersachsen-Messestand für die Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ werben. Am Samstag, 18 Januar stellen sich drei Oterser Akteure bei einer Gesprächsrunde auf der LandSchau-Bühne den Fragen der NDR-Fernsehmoderatorin Heike Götz.
Otersen wirbt in Berlin
Technik am Autoreifen gegen säumige Schuldner

Technik am Autoreifen gegen säumige Schuldner

Achim - Die Stadt Achim gönnt sich in diesem neuen Jahr drei weitere Ventilwächter, obwohl sie doch schon zwei hat. Wer nun glaubt, dass hier wieder auf Steuerzahlerkosten unnötig die Verwaltungsbürokratie aufgebläht wird, liegt komplett falsch. Ventilwächter sind nämlich kleine technische Aufsätze, die man kapitelfest auf Ventile von Autoreifen montiert und die kurz nach dem Start des Wagens die Luft aus den Reifen entweichen lassen und so das Fahrzeug lahmlegen.
Technik am Autoreifen gegen säumige Schuldner
Runder Tisch zu Schülerbeförderung bringt Beruhigung und Verbesserungen

Runder Tisch zu Schülerbeförderung bringt Beruhigung und Verbesserungen

Riede - Auch wenn Schultische in der Regel eckig sind, versammelten sich jetzt viele in der Rieder Ilse-Lichtenstein-Rother-Grundschule am „runden Tisch“, und das Format war offensichtlich erfolgreich. Es ging unter der Moderation von Schulleiterin Hendrikje. Gienapp ums Dauerthema „Schülerbeförderung“.
Runder Tisch zu Schülerbeförderung bringt Beruhigung und Verbesserungen
Freitag Trecker-Demo

Freitag Trecker-Demo

Heidekreis – Im Rahmen der bundesweiten Aktion unter dem Motto „Land schafft Verbindung“ wurden für Freitag, 17. Januar, zwei Trecker-Demonstrationszüge nach Bremen und nach Soltau angemeldet.
Freitag Trecker-Demo
Rettung für die Verdener Dünen: Platz für den typischen Sandseggenrasen

Rettung für die Verdener Dünen: Platz für den typischen Sandseggenrasen

Verden – Auf einer kreiseigenen Fläche in den Verdener Dünen werden zurzeit Maßnahmen zur Vergrößerung des Areals durchgeführt. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises berichtet, dass ausschließlich standortfremde spätblühende Traubenkirschen und ein Kieferstangenwald entfernt werden. Wertvolle Eichenbestände werden nicht angetastet.
Rettung für die Verdener Dünen: Platz für den typischen Sandseggenrasen
Einbruch in Werkstatt

Einbruch in Werkstatt

Schwarmstedt – Einbrecher gelangten zwischen Donnerstag, 9., und Montag, 13. Januar, über ein Oberlicht in eine Werkstatt an der Marktstraße in Schwarmstedt. Auf den ersten Blick entwendeten sie nichts, teilt die Polizei mit. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.
Einbruch in Werkstatt
Vertreter aus dem Landkreis Rotenburg nach Berlin

Vertreter aus dem Landkreis Rotenburg nach Berlin

Die Internationale Grüne Woche in Berlin startet am Freitag. Auf dem Stand des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums in Halle 20 sind am Wochenende sowie Ende kommender Woche auch Vertreter aus dem Landkreis Rotenburg anzutreffen.
Vertreter aus dem Landkreis Rotenburg nach Berlin
Sixdays Bremen: Das Finale am Dienstag

Sixdays Bremen: Das Finale am Dienstag

Die 56. Bremer Sixdays sind am Dienstag mit einem furiosen Finale zu Ende gegangen. Es gewannen Nils Politt und Kenny de Ketele nach einer starken Attacke.
Sixdays Bremen: Das Finale am Dienstag
Jagd auf Nutrias: Ein Kampf mit Hürden

Jagd auf Nutrias: Ein Kampf mit Hürden

Nutrias breiten sich weiter im Landkreis Oldenburg aus. Doch immer wieder werden aufgestellte Fallen zerstört oder ins Wasser geworfen. Das erschwert die Arbeit der ehrenamtlichen Jäger, die für die Eindämmung der invasiven Art zuständig sind. Das Land hat nun zusätzliche Fallen finanziert.
Jagd auf Nutrias: Ein Kampf mit Hürden
Übergangsrathaus: Keine Massage – aber gute Laune

Übergangsrathaus: Keine Massage – aber gute Laune

Rethem – „Den meisten Besuchern gefällt das gut hier“, sagt Natascha Zelner und fügt augenzwinkernd hinzu: „Manche fragen, ob sie hier auch eine Massage bekommen.“ Damit kann die Bürgerbüro-Mitarbeiterin natürlich nicht dienen – schließlich ist das Gebäude am Bösselweg 4 keine Physiotherapiepraxis mehr, sondern für die Dauer der Sanierung des Rathauses der Sitz der Rethemer Verwaltung.
Übergangsrathaus: Keine Massage – aber gute Laune
125 Jahre Jacobs: Bremens Kaffeehaus

125 Jahre Jacobs: Bremens Kaffeehaus

Bremen - „Wunderbar“ findet er das Gebäude, sagt Dr. Christian Jacobs, der Investor. Von einem „Geschenk“ spricht Professorin Iris Reuther, die Senatsbaudirektorin. „Ein charaktervoller Nachbar für die historische Stadtwaage.“ Und: „Ein Neubau, der Zeichen setzt.“ Viele lobende Worte fallen beim Richtfest am „Johann-Jacobs-Haus“ in der Bremer Innenstadt, das am Mittwoch mit etwa 150 Gästen gefeiert wurde. Der Tag dafür war bewusst gewählt, er hat sozusagen ein historisches Aroma.
125 Jahre Jacobs: Bremens Kaffeehaus
Achimer Verein gründet mit Oytener „Dartmoor Devils“ neue Sparte

Achimer Verein gründet mit Oytener „Dartmoor Devils“ neue Sparte

Achim / Oyten - Neue Wege beschreitet der mehr als 300 Mitglieder zählende Schützenverein Achim, um weitere zu gewinnen: Der Verein hat sein Programm um eine Sportart, die in Großbritannien Menschenmassen fasziniert, erweitert. So hat der Schützenverein Achim künftig das Dartspiel im Programm, „um auch Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unserem Verein etwas anzubieten“, erklärt Robert Bonin, Vorsitzender des Schützenvereins Achim.
Achimer Verein gründet mit Oytener „Dartmoor Devils“ neue Sparte
Slamformat Poetry im Park: Vorhang fällt im Landpark

Slamformat Poetry im Park: Vorhang fällt im Landpark

Lauenbrück – Freunde der gewählten Wortkunst wird der Eintrag des Landparks Lauenbrück im sozialen Medium „Facebook“ irritiert haben. Dort heißt es seitens der Veranstalter: „Es wird gemunkelt, dass Poetry im Park in dieser Form und unter künstlerischer Leitung von Moderator Hauke Prigge 2020 zum letzten Mal stattfinden soll.“
Slamformat Poetry im Park: Vorhang fällt im Landpark
Baugebiet Nordwohlde: Land geht weg wie warme Semmeln

Baugebiet Nordwohlde: Land geht weg wie warme Semmeln

Bassum - So schnell kommt Hartmut Wessel mit dem Aktualisieren der Homepage gar nicht hinterher: Laufend rufen Interessierte an, die sich einen Platz im zweiten Abschnitt des Baugebietes in Nordwohlde reservieren lassen wollen, sagt der Investor. Jedes Mal aktualisiert er danach die Karte im Internet, auf der man sehen kann, wie viele Plätze noch zu haben sind. Und das sind nicht mehr viele. „Von 23 Plätzen sind fünf bereits fest verkauft und viele weitere reserviert“, freut sich Wessel.
Baugebiet Nordwohlde: Land geht weg wie warme Semmeln
„Es war extrem chaotisch“

„Es war extrem chaotisch“

Rotenburg – Thomas Lauber muss ein wenig lachen. „Es war wirklich extrem chaotisch. Irgendwie stand die Versammlung immer kurz vorm Scheitern.“ Zwei Tage dauerte die Gründung der Partei Die Grünen im Januar 1980 in Karlsruhe. „Wir haben irgendwo in einer Turnhalle übernachtet, alles war sehr provisorisch.“ Es waren zwei Tage, die die politische Landschaft in der Bundesrepublik deutlich verändern sollten. Lauber, damals als Mitglied der Grünen Liste Delegierter beim Gründungsparteitag, erinnert sich noch genau an die vielen verschiedenen Gruppierungen, aus denen heraus die Mitglieder gekommen waren, und wie sehr sie im Laufe der Versammlung inhaltlich aufeinanderprallten. Die Auseinandersetzung zwischen Fundis und Realos nahm ihren Anfang und sollte viele Jahre die Grünen begleiten. „Die einen wollten als Bewegung laut sein, die anderen in die Parlamente.“
„Es war extrem chaotisch“
Klimaschutz vor Ort: Simbav setzt auf Nachhaltigkeit

Klimaschutz vor Ort: Simbav setzt auf Nachhaltigkeit

Rotenburg - Mit allem hatte Antje Jäger gerechnet. Aber damit ganz bestimmt nicht: Die Vorsitzende des vor fast 15 Jahren in Rotenburg gegründeten Vereins Simbav hat vor wenigen Wochen stellvertretend den Umweltschutzpreis der Stadt Rotenburg und dazu 500 Euro an Preisgeld in Empfang genommen. „Das konnte ich zunächst gar nicht glauben“, sagt sie. Aber sie berichtet auch, dass die Jury ebenso überrascht war von der Bewerbung dieses Vereins. „Doch als sie uns dann besucht hat, war sie ganz schnell begeistert.“
Klimaschutz vor Ort: Simbav setzt auf Nachhaltigkeit
Steine und Figuren

Steine und Figuren

Visselhövede - Von Jens Wieters. Die Pläne liegen schon lange in der Schublade, aber immer wieder kam irgendetwas dazwischen. „Aber in den nächsten Monaten werden wir die Gestaltung des Kreisels in Angriff nehmen“, sagt Mathias Haase, Bereichsleiter der Visselhöveder Stadtverwaltung. Bekanntlich sollen Findlinge aus jeder Ortschaft und stilisierte Personengruppen aus Stahlblech die Kreiselfläche verzieren.
Steine und Figuren
Bau über die Grenzen hinaus

Bau über die Grenzen hinaus

Scheeßel - Von Lars Warnecke. Diana Cartwright, Doris Rosenberg und Wolfgang Schumacher sind in Sorge. Darüber, dass die prachtvollen, alten Eichen an der Helvesieker Landstraße (L 130), rechts und links der Einmündung in den Fuhrenkamp, schon morgen möglicherweise nicht mehr stehen könnten. Alle drei wohnen sie im Umfeld des sogenannten Knotenpunkts, jenem Kreuzungsbereich, den die Gemeinde Scheeßel beabsichtigt, dauerhaft zu entschärfen. Das soll bekanntlich nicht über einen Kreisverkehr, sondern über den Bau neuer Linksabbiegerspuren mit einer Vollsignalisierung geschehen. Für diese Maßnahme müssten die Baumreihen Platz machen – ein Kahlschlag, der dem Trio, welches an vorderer Front in der vor einem Dreivierteljahr gegründeten Bürgerinitiative „Scheeßel für den Planeten“ mitmischt, aber so gar nicht schmecken will. „Die bestehende Bedarfsampel für Fußgänger und Radfahrer reicht doch aus,“ schätzt Diana Cartwright die Lage ein. „Vielleicht würde dort auch noch eine Vollampel Sinn machen, aber keinesfalls Abbiegerspuren – das ist völliger Quatsch.“ Diese Meinung teile sie mit vielen anderen Anwohnern, die das örtliche Verkehrsgeschehen immerhin tagtäglich vor ihrer Haustür mitbekommen würden. „Es ist wirklich ein Witz: Ich fahre mehrmals am Tag dort lang und habe noch nicht ein einziges Mal wegen Abbiegern im Stau gestanden“, berichtet Doris Rosenberg. Selbst, wenn sie mit ihrem Auto etwas länger vor der Bedarfsampel stehen würde, habe sich hinter ihr bisher noch nie eine lange Autoschlange gebildet.
Bau über die Grenzen hinaus
Sixdays-Finale: Nils Politt wirft zweimal den Turbo an

Sixdays-Finale: Nils Politt wirft zweimal den Turbo an

Bremen - So ausdauernd Nils Politt bei den ellenlangen Klassikern auf der Straße ist – so ausdauernd gab er nach seinem Sieg bei den 56. Bremer Sixdays (zusammen mit dem nun dreifachen Bremen-Sieger Kenny de Ketele) auch Interviews.
Sixdays-Finale: Nils Politt wirft zweimal den Turbo an
Margot Gründler (96) zählt zu den Geretteten der „Wilhelm Gustloff“

Margot Gründler (96) zählt zu den Geretteten der „Wilhelm Gustloff“

Harpstedt - Als Margot Gründler, geborene Oscheneck, am 30. Januar 1945 in Gotenhafen-Oxhöft an Bord der „Wilhelm Gustloff“ in See stach und darauf hoffte, der Roten Armee entkommen zu können, ahnte die damals im vierten Monat schwangere Frau nicht, dass sie zusammen mit Tochter Karen und dem noch ungeborenen Sohn Egmont im Mutterleib die folgenschwerste Schiffstragödie der Geschichte überleben würde.
Margot Gründler (96) zählt zu den Geretteten der „Wilhelm Gustloff“
Alles nur ein Missverständnis?

Alles nur ein Missverständnis?

Wildeshausen/Oldenburg - Von Ove Bornholt. Unter Tränen hat eine 21-Jährige am Mittwoch vor dem Landgericht Oldenburg geschildert, wie sie im Sommer 2019 in der Wildeshauser Discothek „5 Elements“ fast vergewaltigt wurde. Der angebliche Täter, ein 26-Jähriger aus Bremen, bestreitet den Vorgang, der als sexuelle Nötigung angeklagt ist.
Alles nur ein Missverständnis?
Jugendliche rennen achtlos auf die Straße - dann kommt es zum schweren Unfall

Jugendliche rennen achtlos auf die Straße - dann kommt es zum schweren Unfall

Bei einem Unfall in Bremerhaven sind drei Jugendliche teils schwer verletzt worden. Sie rannten achtlos auf die Straße und wurden von einem Auto erfasst.
Jugendliche rennen achtlos auf die Straße - dann kommt es zum schweren Unfall
Erhöhte Krebsgefahr in Bothel: Urin-Studie kann keine Erklärung liefern

Erhöhte Krebsgefahr in Bothel: Urin-Studie kann keine Erklärung liefern

Die erhöhte Anzahl von Krebserkrankungen in der Samtgemeinde Bothel bleibt weiterhin ein Rätsel. Ein wissenschaftlicher Infoabend im Botheler Bürgerhaus über die durchgeführte Urin-Studie lieferte keine schlüssige Erklärung für die Häufung an Erkrankungen.
Erhöhte Krebsgefahr in Bothel: Urin-Studie kann keine Erklärung liefern
Geestland arbeitet klimaneutral

Geestland arbeitet klimaneutral

Wildeshausen – Die PHW-Gruppe, zu der die Marken Wiesenhof und Geestland gehören, wirtschaftet seit dem neuen Jahr an sämtlichen deutschen Produktionsstandorten für Hähnchen-, Puten- und Wurstprodukte zu 100 Prozent klimaneutral. Das teilte die Firma mit, die in Wildeshausen an der Düngstruper Straße die Firma Geestland Putenspezialitäten mit einer Großschlachterei betreibt.
Geestland arbeitet klimaneutral
„Yallah, Yallah“: Maskierter Räuber überfällt Bäckerei - und scheitert

„Yallah, Yallah“: Maskierter Räuber überfällt Bäckerei - und scheitert

Eine Bäckerei in Syke wurde am Sonntag von einem maskierten Mann mit einem Messer überfallen. Doch mit dem Widerstand der Kunden hatte er nicht gerechnet.
„Yallah, Yallah“: Maskierter Räuber überfällt Bäckerei - und scheitert
Tote Frau aus Hannover möglicherweise Stalking-Opfer

Tote Frau aus Hannover möglicherweise Stalking-Opfer

Nach dem Fund einer toten Frau in Hannover hat die Polizei Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Ein Tatverdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft.
Tote Frau aus Hannover möglicherweise Stalking-Opfer
Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Kommt in Niedersachsen die Landarztquote? Die klare Ablehnung von Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) scheint aufzuweichen. Einige Landkreise sind schon viel weiter.
Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf