Ressortarchiv: Lokales

Manche Märkte melden Umsatzminus

Manche Märkte melden Umsatzminus

Wildeshausen – Als Waldemar Schmidt, Marktleiter des Hagebaumarktes in Wildeshausen, am Montagvormittag auf die Umsatzzahlen beim Silvesterfeuerwerk blickt, kann er nicht zufrieden sein. „Rund 50 Prozent weniger verkauft als im vergangenen Jahr“, lautet seine erste Bilanz. „Dabei war es schon 2018 weniger als vorher.“ Schmidt schwant, dass dieser Trend anhält, weil in der Gesellschaft zunehmend über die Feinstaubbelastung durch Böller und Raketen diskutiert wird. Dazu kommt die Klage, dass insbesondere Tiere durch den Lärm so stark gestört werden, dass sie in Panik geraten.
Manche Märkte melden Umsatzminus
Keim-Alarm: Polizei macht Ekelfund in dreckigem Transporter

Keim-Alarm: Polizei macht Ekelfund in dreckigem Transporter

Ungekühltes und teilweise unverpacktes Lammfleisch hat die Polizei Hildesheim auf einem verdreckten Transporter gefunden. Das Veterinäramt musste einschreiten.
Keim-Alarm: Polizei macht Ekelfund in dreckigem Transporter
Die „Bremer Karte“: Eine Revolution im öffentlichen Nahverkehr

Die „Bremer Karte“: Eine Revolution im öffentlichen Nahverkehr

Bremen - Das Auto stehen lassen, auf Bus und Bahn umsteigen – das ist nicht erst heute ein großes Thema, das war es auch schon vor mehr als 30 Jahren. Damals gab es eine kleine Revolution im öffentlichen Bremer Nahverkehr, die Einführung der „Bremer Karte“. Heute ist sie aus dem bremischen Alltag wieder verschwunden – und damit Thema unserer Serie.
Die „Bremer Karte“: Eine Revolution im öffentlichen Nahverkehr
Grünfläche bei Haßbergen beschädigt

Grünfläche bei Haßbergen beschädigt

Es gibt nichts, das man nicht kaputt machen kann. Selbst eine Grünfläche bei Haßbergen wurde in den vergangenen Tagen von Vandalen heimgesucht.
Grünfläche bei Haßbergen beschädigt
Lustige Tier-Meldungen 2019: Vom Minischwein bis zum Eisbär-Nachwuchs

Lustige Tier-Meldungen 2019: Vom Minischwein bis zum Eisbär-Nachwuchs

Tiere bereichern den Alltag vieler Menschen in Niedersachsen und Bremen. Sie sorgen auch für viele tolle Geschichten. Eine Auswahl von Kuriosem im Jahr 2019.
Lustige Tier-Meldungen 2019: Vom Minischwein bis zum Eisbär-Nachwuchs
Neddener Brandschutznachwuchs gut beschäftigt

Neddener Brandschutznachwuchs gut beschäftigt

Neddenaverbergen – Gut beschäftigt waren die 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Neddenaverbergen, denn die zehn Mädchen und neun Jungen waren bei 46 Diensten gefordert. Neben dem normalen feuerwehrtechnischen Dienst prägten die gemeinsame Freizeitgestaltung sowie Starts bei Wettbewerben der Gemeinde- und Kreisjugendfeuerwehr das Geschehen – mit mal mehr und mal weniger gutem Erfolg. Ein Höhepunkt war das Kreis-Zeltlager in Wilsum.
Neddener Brandschutznachwuchs gut beschäftigt
Der tägliche Kampf mit Lipödem: Schmerzhaft und belastend

Der tägliche Kampf mit Lipödem: Schmerzhaft und belastend

Sandra und Madeleine holen ihre Handys raus und zeigen die Fotos. Darauf sind sie selbst zu sehen, gemeinsam mit vielen anderen Frauen, mitten auf dem Braunschweiger Schlossplatz. Sie strahlen in die Kamera. Ihre Beine sind nackt.
Der tägliche Kampf mit Lipödem: Schmerzhaft und belastend
Jahrgangsbeste Landwirtin in Bassum ausgebildet: „Irgendwann weiß ich mehr als die Jungs“

Jahrgangsbeste Landwirtin in Bassum ausgebildet: „Irgendwann weiß ich mehr als die Jungs“

Weibliche Azubis in der Landwirtschaft sind weiterhin eher selten. Doch Hannah Brankow hat bewiesen, dass sich Leidenschaft für den Beruf auszahlen kann.
Jahrgangsbeste Landwirtin in Bassum ausgebildet: „Irgendwann weiß ich mehr als die Jungs“
„Festival für kleine(re) Fußball-Füße“

„Festival für kleine(re) Fußball-Füße“

Hoya – Alle Jahre wieder startet die Sportgemeinschaft (SG) Hoya mit dem Sparkassen-Cup in ein neues Jahr. Und daran ändert sich auch 2020 nichts: Von Freitag bis Sonntag, 10. Januar bis 12. Januar, dreht sich in der großen Sporthalle im Schulzentrum an der Rudolf-Harbig-Straße erneut alles um Fußball. Allerdings gibt es bei der bevorstehenden Ausgabe gravierende Veränderungen. Zwei Turnier-Tage gehören nämlich ausschließlich dem Nachwuchs, weshalb die Organisatoren der Sportgemeinschaft die Veranstaltung auch als „Festival für kleine(re) Fußball-Füße“ bezeichnen.
„Festival für kleine(re) Fußball-Füße“
UFO-Streik bei Germanwings gestartet - viele Flughäfen betroffen

UFO-Streik bei Germanwings gestartet - viele Flughäfen betroffen

Die Flugbegleiter bei Germanwings-Linien streiken zum Jahreswechsel. Doch nicht alle deutschen Flughäfen sind betroffen. Viele Reisende im Norden haben offenbar Glück.
UFO-Streik bei Germanwings gestartet - viele Flughäfen betroffen
Neue Rettungswache des DRK nimmt in Hüde den Betrieb auf

Neue Rettungswache des DRK nimmt in Hüde den Betrieb auf

Hüde - Im Gespräch mit dem Reporter läutete zum ersten Mal der Alarm. Am Tag vor Heiligabend nahm die neue Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Hüde ihren Betrieb auf.
Neue Rettungswache des DRK nimmt in Hüde den Betrieb auf
Mann verletzt Mutter und Tochter mit Messer - dann greift das SEK zu

Mann verletzt Mutter und Tochter mit Messer - dann greift das SEK zu

Ein 35 Jahre alter Mann hat am Samstag seine Lebensgefährtin und deren Tochter mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Wenig später griff das SEK aus Hamburg zu und nahm den Angreifer fest.
Mann verletzt Mutter und Tochter mit Messer - dann greift das SEK zu
Im Jet darf nichts wackeln: Für jeden Kopf den passenden Helm

Im Jet darf nichts wackeln: Für jeden Kopf den passenden Helm

Diepholz - Bei 2000 Stundenkilometern und extremen Fliehkräften darf nichts wackeln: Helme von Kampfjet-Piloten müssen perfekt sitzen. Auf dem Fliegerhorst Diepholz werden die grauen Kopfbedeckungen für jeden Jetpiloten für das Waffensystem Tornado individuell angefertigt.
Im Jet darf nichts wackeln: Für jeden Kopf den passenden Helm
Tödlicher Unfall bei Osnabrück: Auto prallt gegen Baum

Tödlicher Unfall bei Osnabrück: Auto prallt gegen Baum

Im Landkreis Osnabrück ist am Sonntag ein Autofahrer gestorben. Er war mit seinem Fahrzeug mit einem Baum kollidiert.
Tödlicher Unfall bei Osnabrück: Auto prallt gegen Baum
„Pyroland“-Chef: „Leute können Meinungsmache von Wirklichkeit ganz gut unterscheiden“

„Pyroland“-Chef: „Leute können Meinungsmache von Wirklichkeit ganz gut unterscheiden“

Lauenbrück – Im Zuge der Debatten um mehr Nachhaltigkeit ist auch die Tradition der Silvesterfeuerwerke unter Beschuss geraten. Wir haben im Interview mit dem renommierten Pyrotechniker und Geschäftsführer des Lauenbrücker Unternehmens „Pyroland“ Florian von Bothmer über seine Sicht der Dinge gesprochen.
„Pyroland“-Chef: „Leute können Meinungsmache von Wirklichkeit ganz gut unterscheiden“
Familie randaliert mitten in der Nacht - 19-Jähriger in Gewahrsam

Familie randaliert mitten in der Nacht - 19-Jähriger in Gewahrsam

Mit viel Radau hat eine Familie in der Nacht auf Samstag in Bendingbostel randaliert. Ein junger Mann wurde nach dem Vorfall in Polizeigewahrsam genommen.
Familie randaliert mitten in der Nacht - 19-Jähriger in Gewahrsam
Kritik an „Fabrikhalle“: Neuer Aldi in Kirchweyhe spaltet die Gemüter

Kritik an „Fabrikhalle“: Neuer Aldi in Kirchweyhe spaltet die Gemüter

Aldi baut am Marktplatz in Kirchweyhe. Doch das Gebäude, das dort derzeit entsteht, hat nicht nur Freunde. Ein wahrer Klotz aus Beton entstehe dort, fürchten einige Anwohner.
Kritik an „Fabrikhalle“: Neuer Aldi in Kirchweyhe spaltet die Gemüter
Verkaufsoffen vor Silvester - ein Experiment in Rotenburg

Verkaufsoffen vor Silvester - ein Experiment in Rotenburg

Rotenburg - Ob das Experiment erfolgreich ist, weiß Cornelia Gewiehs noch nicht. „Wir schauen uns das Ganze mal an, und wenn es nicht gut angenommen werden sollte, machen wir es nicht wieder“, erklärt die Leiterin der IG City Marketing vor dem verkaufsoffenen Sonntag an diesem Wochenende. Dieser Termin des Sonntags zwischen Weihnachten und Neujahr ist in Rotenburg zum ersten Mal ausgewählt worden. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte in der Stadt geöffnet.
Verkaufsoffen vor Silvester - ein Experiment in Rotenburg
Tierheim Arche Noah: Gassi gehen nur noch mit „Lappen“

Tierheim Arche Noah: Gassi gehen nur noch mit „Lappen“

Brinkum - Im Tierheim Arche Noah gibt es ab Januar eine einschneidende Änderung. Wer künftig mit einem der Hunde, die dort leben, Gassi gehen will, muss die theoretische Sachkundeprüfung für Hundehalter ablegen. „Wir haben in der jüngeren Vergangenheit leider immer wieder erleben müssen, dass sich nicht alle Gassigänger an unsere Vorgaben halten“, begründet das Team der Arche Noah diesen Schritt.
Tierheim Arche Noah: Gassi gehen nur noch mit „Lappen“
Strukturkonzept stellt Weichen für Berufsschulcampus in Blumenthal

Strukturkonzept stellt Weichen für Berufsschulcampus in Blumenthal

Bremen – Die Weichen sind gestellt, das Strukturkonzept für den neuen Berufsschulcampus auf dem Areal der früheren Bremer Woll-Kämmerei (BWK) in Blumenthal steht.
Strukturkonzept stellt Weichen für Berufsschulcampus in Blumenthal
Kläranlage am Nordring: Viel Sand und eine neue Umkleide

Kläranlage am Nordring: Viel Sand und eine neue Umkleide

Wildeshausen – Viel Verkehr herrschte in der Vorweihnachtszeit auf dem Gelände der Wildeshauser Kläranlage am Nordring. Noch vor dem Fest wurde im Eingangsbereich eine neue Trafostation errichtet, die die in die Jahre gekommene Station ersetzt. Unterdessen war eine Erdbaufirma damit beschäftigt, rund 200 Lastwagenladungen Sand zum hinteren Bereich des Klärwerks zu bringen, wo in den vergangenen fünf Jahren vier große Becken weggerissen wurden. Die Gruben mussten nun aufgefüllt werden. Das Material kommt aus den nahegelegenen Marschwiesen, denn dort werden neue Überschwemmungsflächen als Ausgleichsmaßnahme für Bauvorhaben angelegt.
Kläranlage am Nordring: Viel Sand und eine neue Umkleide
Top oder Flop? 2019 gab es in Niedersachsen und Bremen Gewinner und Verlierer

Top oder Flop? 2019 gab es in Niedersachsen und Bremen Gewinner und Verlierer

War 2019 ein gutes oder ein schlechtes Jahr? Die Antwort fällt nicht immer eindeutig aus, oft gibt es gleichermaßen Erfolge und Rückschläge.
Top oder Flop? 2019 gab es in Niedersachsen und Bremen Gewinner und Verlierer
Landfrauenverein schnürt für 2020 ein vielseitiges Programm

Landfrauenverein schnürt für 2020 ein vielseitiges Programm

Harpstedt – Das Miteinander steht im Vordergrund der Landfrauenarbeit. Das ist im Ortsverein Harpstedt-Heiligenrode nicht anders. Und damit es auch 2020 interessante Begegnungen bei vielfältigen Aktivitäten gibt, hat das Vorstandsteam wieder ein umfangreiches Programm geschnürt. Das Spektrum reicht vom Spielenachmittag über Fahrradtouren bis hin zur zweitägigen Gartentour in die Niederlande.
Landfrauenverein schnürt für 2020 ein vielseitiges Programm
Krisensitzung zwischen den Jahren: TSG sucht Wilhelm-Nachfolger

Krisensitzung zwischen den Jahren: TSG sucht Wilhelm-Nachfolger

Osterholz - Um nicht weniger als den Fortbestand des Vereins ging es am Freitag bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung der TSG Osterholz-Gödestorf-Schnepke. Schon seit über einem Jahr ist bekannt, dass Kurt Wilhelm sein Amt niederlegen möchte, aber es ist kein Nachfolger in Sicht.
Krisensitzung zwischen den Jahren: TSG sucht Wilhelm-Nachfolger
Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad

Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad

Syke - Um die 30 Grad Lufttemperatur und ein ähnlich warmes tiefblaues Wasser. Wer das Ende Dezember haben will, muss ganz schön weit fliegen. Nach Acapulco zum Beispiel. Oder nach Bali. Oder man geht ganz einfach ins Syker Hallenbad. Dort hatte die DRLG Syke zur letzten Badeparty des Jahres eingeladen.
Atmosphärischer Jahresabschluss beim Lichterfest im Syker Hallenbad
Rekordmontag rettet die festliche Bilanz der Bremer Kaufleute

Rekordmontag rettet die festliche Bilanz der Bremer Kaufleute

Bremen - Etwa 937 Millionen Euro beträgt nach einer Schätzung des Handelsverbands Nordwest der im Land Bremen erreichte Umsatz im Vorweihnachtsgeschäft (November und Dezember), drei Prozent mehr als im Vorjahr. Davon entfielen 790 Millionen auf die Hansestadt Bremen und 147 Millionen auf Bremerhaven.
Rekordmontag rettet die festliche Bilanz der Bremer Kaufleute
DAAD-Preise gehen an die Studentinnen Prachi Dadhich und Mrinal Shinde

DAAD-Preise gehen an die Studentinnen Prachi Dadhich und Mrinal Shinde

Bremen – Die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) ausgelobten und mit jeweils 1 000 Euro dotierten DAAD-Preise gehen sowohl an der Universität als auch an der Hochschule Bremen in diesem Jahr an indische Studentinnen.
DAAD-Preise gehen an die Studentinnen Prachi Dadhich und Mrinal Shinde
„Aufs Maul geschaut“: Digitalisiertes Wörterbuch von Heinz Tödtmann

„Aufs Maul geschaut“: Digitalisiertes Wörterbuch von Heinz Tödtmann

Erichshof - Schon vor fünf Jahren startete Heinz Tödtmann unter www.erichshofer-Platt.de seinen eigenen Internet-Auftritt über sein Herzensthema: die plattdeutsche Sprache. In seinem Elternhaus wurde Plattdeutsch gesprochen. „Hochdeutsch war meine erste Fremdsprache“, gesteht der inzwischen 75-Jährige. Aber das Platt, mit dem er groß geworden ist, sprechen nur noch wenige. Er ist auch davon überzeugt, dass diese schöne bildhafte Sprache keine Zukunft mehr hat.
„Aufs Maul geschaut“: Digitalisiertes Wörterbuch von Heinz Tödtmann
Zeitzeuge Herbert Bunke erinnert an die Kriegsjahre auf dem elterlichen Hof

Zeitzeuge Herbert Bunke erinnert an die Kriegsjahre auf dem elterlichen Hof

Kirchlinteln – Die zeitgeschichtliche Werkstatt hatte drei Zeitzeugen in den Lintler Krug eingeladen, von ihren Erlebnissen in den Kriegsjahren zu erzählen. Die an diesem Abend geteilten Erinnerungen waren so interessant und umfangreich, dass wir uns dazu entschieden haben, sie nach und nach im Rahmen einer Serie zu veröffentlichen. Heute berichten wir über die Erinnerungen von dem Groß Heinser Herbert Bunke, der von Harm Schmidt interviewt wurde. Hermann Meislohs Schilderungen würdigten wir im ersten Teil der Serie.
Zeitzeuge Herbert Bunke erinnert an die Kriegsjahre auf dem elterlichen Hof
Jeder Sänger eine Klasse für sich

Jeder Sänger eine Klasse für sich

Westen – Ein besonderer Musikgenuss war der Auftritt des Vokalensemble Harmonie St. Petersburg zwischen den Jahren in der Westener St.-Annen-Kirche. Darüber waren sich die knapp 50 Zuhörer einig. Das Konzert war mit einem Gottesdienst verbunden, den Pastorin Corinna Schäfer hielt. Sie hieß die Besucher und das Vokalensemble Harmonie willkommen und wünschte allen einen schönen Konzertgottesdienst. Für den Chor begrüßte Dirigent Alexander Andrianov, der auch durch das Programm führte, die Besucher.
Jeder Sänger eine Klasse für sich
Erfolgreich integriert - dank „Lebenswege begleiten“

Erfolgreich integriert - dank „Lebenswege begleiten“

Br.-Vilsen - Flugzeuge verdunkeln den Himmeln von Idlib in Syrien. Täglich werfen sie Bomben ab. Die Stadt liegt in Schutt und Asche. Mitten in dieser Kriegssituation sollte das Baby von Belal Alyahya und seiner Frau Ghoufran Al Alousch auf die Welt kommen. Doch dazu kam es nie: Das Neugeborene starb aufgrund fehlender medizinischer Versorgung, denn ins Krankenhaus konnten die beiden nicht. Die Gefahr vor Angriffen war in Idlib zu dem Zeitpunkt zu groß, um das Haus zu verlassen. Dieses grausame, für Deutsche kaum vorstellbare Ereignis, brachte Belal Alyahya dazu, mit seiner Frau und seinen zwei Kindern Abd al Hadi und Ahmed 2012 das Land zu verlassen und zunächst in den Libanon zu fliehen.
Erfolgreich integriert - dank „Lebenswege begleiten“
Besinnliche Momente mit Mutter Beimer

Besinnliche Momente mit Mutter Beimer

Rotenburg - Ganz sicher werden viele Fans der „Lindenstraße“ bitter enttäuscht sein, dass sie diesen Termin verpasst haben: Am Freitagabend gastierte Marie-Luise Marjan im Rotenburger Wachtelhof mit ihrem Programm „Wenn ich an Weihnachten denke ...“. Und rund 60 Zuhörer wollten die Gelegenheit nutzen, die Schauspielerin mal aus nächster Nähe zu erleben und mit ihr ins Gespräch zu kommen. Dem kam die 79-Jährige vor und nach der Lesung gerne nach.
Besinnliche Momente mit Mutter Beimer
Klimaschutz vor Ort: Waffensen leistet seinen Teil

Klimaschutz vor Ort: Waffensen leistet seinen Teil

Waffensen - Die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedsländer haben sich gerade darauf geeinigt, dass sie bis 2050 Klimaneutralität erreichen wollen. Auch die Bundesrepublik hat bereits Klimaschutz-Maßnahmen ergriffen. Um die notwendige CO2-Einsparung zu erreichen, sind genauso die kleineren Kommunen gefordert. Auch Waffensen (860 Einwohner) will dazu beitragen, die festgesetzten Vorgaben zu erreichen. Im Gespräch mit der Rotenburger Kreiszeitung erzählt der Ortsbürgermeister Hartmut Leefers (CDU), was die Ortschaft in der Vergangenheit, wenn auch damals noch ohne Blick auf den Klimawandel, bereits unternommen hat, zurzeit umsetzt und noch machen wird, um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Klimaschutz vor Ort: Waffensen leistet seinen Teil
Kunstpreis im Alten Schulhaus

Kunstpreis im Alten Schulhaus

Kunst und Kultur pflegen die Verantwortlichen vom Verein Altes Schulhaus Dauelsen. Erstmalig schreiben die Initiatoren einen Kunstpreis aus, der im April kommenden Jahres vergeben wird – klein, aber fein.
Kunstpreis im Alten Schulhaus
Maschinenbaufirma Kramer bekommt im neuen Jahr zwei neue Bosse

Maschinenbaufirma Kramer bekommt im neuen Jahr zwei neue Bosse

Twistringen - Von Ulf Kaack. Eine 98 Jahre alte Unternehmertradition endet mit dem Jahreswechsel nur scheinbar. Ludwig Kramer, in dritter Generation Geschäftsführer der Ludwig Kramer Maschinenbau GmbH in der Industriestraße, geht an den Ruhestand. Ab dem 1. Januar sind mit Marvin Hartje und Thomas Feldmann zwei bislang leitende Mitarbeiter die neuen Bosse im Haus.
Maschinenbaufirma Kramer bekommt im neuen Jahr zwei neue Bosse
Aries Umweltprodukte aus Stapel setzt auf Bio

Aries Umweltprodukte aus Stapel setzt auf Bio

Stapel - Im Jahr 2019 brachte die Friday-For-Future-Bewegung unzählige Schüler auf die Straße. Doch nicht nur bei den großen Themen wie Senkung der Treibhausgasemissionen, Kohleausstieg und Co. denken viele Bürger um, sondern auch bei der Verwendung von Produkten im Alltag und Haushalt. „Umweltbewusste Alternativen statt Chemiekeulen“ hat sich die Firma Aries Umweltprodukte aus Stapel auf die Fahne geschrieben.
Aries Umweltprodukte aus Stapel setzt auf Bio
Kirchwalsedes Gemeindearbeiter Joachim Henke geht in den Ruhestand

Kirchwalsedes Gemeindearbeiter Joachim Henke geht in den Ruhestand

Kirchwalsede – Während der vergangenen Sitzung des Kirchwalseder Gemeinderats erhielt Joachim Henke zur offiziellen Verabschiedung nach 30 Dienstjahren eine kleine Aufmerksamkeit von Bürgermeisterin Ursula Hoppe (CDU) und Samtgemeindebürgermeister Dirk Eberle überreicht.
Kirchwalsedes Gemeindearbeiter Joachim Henke geht in den Ruhestand
Gewinner der Visselhöveder Glückskugelverlosungsaktion stehen fest

Gewinner der Visselhöveder Glückskugelverlosungsaktion stehen fest

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Gewerbeverein Visselhövede. Einer der schönsten und besten Märkte war wieder der Martinsmarkt, bei dem die Glückskugelaktion an den Start ging. Zwar wanderten 534 Karten weniger als im Vorjahr in die Verlosung, doch einige Sammelexperten heben ihre Glückskugeln wohlweislich für die erste Ziehung im nächsten Jahr auf, denn da kommen bekanntlich die wenigsten Glückskarten ins Spiel.
Gewinner der Visselhöveder Glückskugelverlosungsaktion stehen fest
Immer wieder nach Weihnachten:  Humorvolle Schnäppchenjagd im Wald

Immer wieder nach Weihnachten:  Humorvolle Schnäppchenjagd im Wald

Westerholz - Eingeweihte kennen schon den „Weg zum Glück“, der von der Kreisstraße in den Forst nahe Westerholz führt. Hier empfing am Freitagmittag ein gemütlich knisterndes Lagerfeuer die Besucher der traditionell immer gleich nach Weihnachten stattfindenden Brennholzversteigerung, zu der der örtliche Realverband eingeladen hatte. Die meiste Zeit aber loderte das Feuer einsam vor sich hin. Denn gut 50 Auktionsteilnehmer begutachteten die kreuz und quer verteilten Posten aus liegenden Buchenstämmen und Kronenholz, die wenig später unter den Hammer kommen sollten.
Immer wieder nach Weihnachten:  Humorvolle Schnäppchenjagd im Wald
Lagerverkauf im „Pyroland“: Entspannung statt Einkaufsstress

Lagerverkauf im „Pyroland“: Entspannung statt Einkaufsstress

Westervesede – Samstagmittag, gegen zwölf Uhr. Einzelne Autos biegen in die kleine Straße im Nirvana zwischen Westervesede und Bartelsdorf. Der Lagerverkauf von Florian von Bothmers „Pyroland“ ist gut ausgeschildert. Waren im Vorjahr die Wegränder noch zugeparkt, winken die Einweiser die Besucher nun gleich bis zum Parkplatz vor dem großen Zelt durch. „Knapp 400“, meint die junge Frau mit der gelben Weste, „die ersten gegen sieben.“ Eine halbe Stunde vor Öffnung habe sich dann eine veritable Schlange gebildet. Doppelt so viele Kunden wie im Vorjahr hätten sich schon vorher Frühbucherrabatte gesichert und im Internet bestellt.
Lagerverkauf im „Pyroland“: Entspannung statt Einkaufsstress
Weimarer Bläserquintett zu Gast in Wildeshausen

Weimarer Bläserquintett zu Gast in Wildeshausen

Wildeshausen – Einerseits als Jahresauftakt, andererseits als Beitrag zum Stadtjubiläum versteht der Kulturkreis Wildeshausen das Konzert „Von der Klassik zur Moderne“, das der Verein am Sonnabend, 11. Januar, ab 20 Uhr mit dem Weimarer Bläserquintett im Saal der Kreismusikschule präsentiert.
Weimarer Bläserquintett zu Gast in Wildeshausen
Querungshilfe soll in Höhe Moorweg/Spascher Feldweg kommen

Querungshilfe soll in Höhe Moorweg/Spascher Feldweg kommen

Wildeshausen – Schon seit Jahren soll es eine Querungshilfe auf der Ahlhorner Straße, Höhe Moorweg/Spascher Feldweg, in Wildeshausen geben. Jetzt könnte die Maßnahme tatsächlich realisiert werden. Das Geld ist im Haushalt eingestellt. „Wir versuchen die Umsetzung in 2020“, sagte Bauamtsleiter Hans Ufferfilge. „Ein gewisses Maß an Vorplanung gibt es ja bereits.“
Querungshilfe soll in Höhe Moorweg/Spascher Feldweg kommen
Jahresausklang beim Haus der Vereine mit Musik, Infos und Faustball

Jahresausklang beim Haus der Vereine mit Musik, Infos und Faustball

Brettorf - Musik, Information, Heißgetränke, gegrillte Leckereien und viel Zeit zum Klönen – anlässlich des Jahresausklangs veranstaltete der TV Brettorf am Samstag einen Glühweinabend. Pünktlich zum Beginn um 17 Uhr strömten die Brettorfer zum Haus der Vereine am Bareler Weg. Wer rechtzeitig kam, konnte einen der begehrten Plätze an den zu Stehtischen umfunktionierten, illuminierten Großwassertanks ergattern. Der Bereich vor dem Haus der Vereine war mit etlichen Lichterketten und aus Metallgittern geformten, beleuchteten Weihnachtsbäumen geschmückt.
Jahresausklang beim Haus der Vereine mit Musik, Infos und Faustball
Autos in Flammen: Mehrere Feuer in der Bremer Neustadt

Autos in Flammen: Mehrere Feuer in der Bremer Neustadt

Mehrere Autos sind in der Nacht auf Sonntag in Bremen in Brand geraten. Zudem brannte nahe der Fahrzeuge auch ein Haufen mit Papier und Pappe.
Autos in Flammen: Mehrere Feuer in der Bremer Neustadt
„EWE Netz“ erklärt hier die Umstellung auf neues H-Gas

„EWE Netz“ erklärt hier die Umstellung auf neues H-Gas

Wildeshausen – Einige Bürger in Wildeshausen hatten bereits vor Weihnachten Post im Briefkasten, die den Besuch eines Monteurs der „EWE Netz“ ankündigt.
„EWE Netz“ erklärt hier die Umstellung auf neues H-Gas
Gratis-Kartoffelernte Ende Dezember - weil der Bodenfrost fehlt

Gratis-Kartoffelernte Ende Dezember - weil der Bodenfrost fehlt

Blender - Die Kartoffelernte ist gewöhnlich im Herbst eingebracht. Auf einem Feld zwischen Ritzenbergen und Amedorf liegen aber auf rund 1300 Quadratmetern noch rund acht Tonnen der Sorte Belana.
Gratis-Kartoffelernte Ende Dezember - weil der Bodenfrost fehlt
Plötzlich im Licht der Scheinwerfer: Schulbus-Fahrer vereitelt Unglück

Plötzlich im Licht der Scheinwerfer: Schulbus-Fahrer vereitelt Unglück

Syke - Den 18. Dezember 2019 wird Olaf Hornstein nicht vergessen. An diesem Tag wird er als Fahrer eines Schulbusses in einen Unfall verwickelt, der tragische Folgen hätte haben können. Doch durch sein umsichtiges Verhalten hat der 67-jährige Kraftfahrzeugmeister dazu beigetragen, dass niemand verletzt wurde.
Plötzlich im Licht der Scheinwerfer: Schulbus-Fahrer vereitelt Unglück
Ein Schrecken wie kein zweiter: 1207 Menschen werden in Niedersachsen derzeit vermisst

Ein Schrecken wie kein zweiter: 1207 Menschen werden in Niedersachsen derzeit vermisst

Wenn ein Mensch verschwindet, führt das bei dessen Angehörigen zu großer Trauer und noch mehr Unsicherheit, was mit der Person passiert sein könnte. Wird ein Fall nicht aufgeklärt, nagt dieses Gefühl unablässig an Betroffenen.
Ein Schrecken wie kein zweiter: 1207 Menschen werden in Niedersachsen derzeit vermisst
Silvester-Feuerwerk 2019: Trends und die Angst der Hunde
Video

Silvester-Feuerwerk 2019: Trends und die Angst der Hunde

Silvester und Feuerwerk - das gehört in Deutschland für viele Menschen zusammen. Die Trends des Jahres erklärt ein Firmenvertreter von Comet Feuerwerk in Bremerhaven. Ein Hundebesitzer aus Kirchweyhe berichtet, wie er uns sein Schützling die Nacht überstehen. Ein Beitrag von Kai Moorschlatt
Silvester-Feuerwerk 2019: Trends und die Angst der Hunde
Pyroland-Probeschießen in Westervesede

Pyroland-Probeschießen in Westervesede

Ein neues Konzept und weniger Schlangen machten den Start des diesjährigen Pyroland-Feuerwerksverkaufs zur entspannten Angelegenheit. Mehr als 1000 Pyrofans ließen sich am Abend das Probeschießen auf dem Gelände eines Baumarkts in Rotenburg nicht entgehen.
Pyroland-Probeschießen in Westervesede