Ressortarchiv: Lokales

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand

Mit drei kräftigen Böllerschüssen wurde der Brokser Heiratsmarkt 2019 am Freitag offiziell eröffnet. Gute Laune und bestes Wetter haben das Großereignis eingeläutet.
Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand
Sneaker statt Pumps auf dem Heiratsmarkt

Sneaker statt Pumps auf dem Heiratsmarkt

Br.-Vilsen - Von Nala Harries. Elegant schritt Sarah Stuve mit ihrem Mann Andre gestern die Treppen der kleinen Bühne auf dem Marktplatz am Denkmal hoch. Unter ihrem bodenlangen „Traum in Weiß“, ihrem Hochzeitskleid, blitzten bei jedem Schritt die weißen Sneaker hevor. „Ich war zwar erst am Überlegen, meine Brautschuhe anzuziehen, aber diese waren dann doch bequemer“, sagte sie lachend.
Sneaker statt Pumps auf dem Heiratsmarkt
Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 bei Walsrode sind zwei Menschen und zwei Hunde am Montag gestorben.
Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen
Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt

Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt

Auf der A1 bei Brinkum hat sich am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall ereignet. Beteiligt waren drei Kleinbusse, 22 Menschen wurden dabei verletzt.
Kollision von drei Kleinbussen auf der A1: 22 Menschen verletzt
Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Freitag ist der Fahrer ums Leben gekommen. Zwei weitere Insassen sind verletzt worden. Das Auto prallte in der Gemeinde Kirchlinteln frontal gegen einen Baum.
Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall
Wahl zur Miss Brokser Heiratsmarkt
Video

Wahl zur Miss Brokser Heiratsmarkt

- Brokser Heiratsmarkt vom 23. bis zum 27. August - In Bruchhausen-Vilsen werden rund 400.000 Menschen erwartet - 500 Aussteller, Karussells, Stände und Buden sind dabei - 5 Tage Party auf dem Marktgelände Infos auf broksermarkt.de
Wahl zur Miss Brokser Heiratsmarkt
Auto kracht in Wohnmobil - fünf Menschen verletzt

Auto kracht in Wohnmobil - fünf Menschen verletzt

In einer Kurve gerät ein Auto in den Gegenverkehr und fährt in ein Wohnmobil. Fünf Menschen müssen ins Krankenhaus, der Zustand eines Zwölfjährigen ist lebensbedrohlich.
Auto kracht in Wohnmobil - fünf Menschen verletzt
Das Feuerwerk auf dem Brokser Heiratsmarkt
Video

Das Feuerwerk auf dem Brokser Heiratsmarkt

- Brokser Heiratsmarkt vom 23. bis zum 27. August - In Bruchhausen-Vilsen werden rund 400.000 Menschen erwartet - 500 Aussteller, Karussells, Stände und Buden sind dabei - 5 Tage Party auf dem Marktgelände Infos auf broksermarkt.de
Das Feuerwerk auf dem Brokser Heiratsmarkt
Keine Beerdigung: Kinder trauern

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Mehr als zwei Wochen muss ein Verstorbener im Kühlraum des Bestatters bleiben, weil das Geld für eine Beerdigung fehlt: Immer mehr Angehörige können sich eine Bestattung nicht leisten – und sind am Ende auf das Sozialamt oder Spenden angewiesen. Das zeigt ein Fall aus Syke, der exemplarisch für alle anderen solcher Trauerfälle in der Region steht.
Keine Beerdigung: Kinder trauern
Stadtrat Nienburg berät über Teilnahme an Versteigerung

Stadtrat Nienburg berät über Teilnahme an Versteigerung

Nienburg - Jahrelang lag die Gewerbefläche an der südlichen Langen Straße brach – jetzt sind die Hausnummern 12 bis 16 durch eine angekündigte Zwangsversteigerung wieder ein Thema in der Stadt Nienburg.
Stadtrat Nienburg berät über Teilnahme an Versteigerung
Jugendstrafe nach langer Liste von Verfehlungen

Jugendstrafe nach langer Liste von Verfehlungen

Wildeshausen – Gestohlen, geschlagen, bedroht, randaliert – die Sünderkartei eines 20-jährigen Großenkneters ist innerhalb von knapp zwei Jahren lang geworden. Nun wurde der Heranwachsende vom Jugendschöffengericht Wildeshausen zu sechs Monaten Jugendhaft verurteilt. Die Strafe ist für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Er muss sich in stationäre Therapie begeben und bis zu dem Zeitpunkt der Einweisung ambulante Beratung in Anspruch nehmen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Jugendstrafe nach langer Liste von Verfehlungen
„Wir werden nicht ernst genommen“

„Wir werden nicht ernst genommen“

Lembruch - Von Melanie Russ. Es herrscht Betriebsamkeit auf dem Gelände des Marissa-Ferienparks in Lembruch. Bagger, Lkw und Transporter externer Fachfirmen sind ständig auf der Baustelle unterwegs, insbesondere am Wochenende strömen potenzielle Käufer und die ersten Gäste herbei. Den Investor Wald und Welle freut das rege Treiben, einige Anwohner der angrenzenden Wochenendhaussiedlung sind weniger begeistert. Sie klagen über Staub, hohes Verkehrsaufkommen und einen eingeschränkten Zugang zum Dümmer-Deich.
„Wir werden nicht ernst genommen“
Erdarbeiten für Shera-Neubau beginnen

Erdarbeiten für Shera-Neubau beginnen

Lemförde – Baggerführer und Kipperfahrer bewegen derzeit kräftig Erdmassen auf dem neuen Betriebsgelände der Shera Werkstoff-Technologie am Lemförder Lerchenweg. Sie bereiten damit den Grund für den Neubau einer Lagerhalle. Das rund 1 000 Quadratmeter große Gebäude soll künftig knapp 1 000 Palettenstellplätze für dentaltechnische Waren bieten, wie Unternehmenssprecherin Karola Grill-Lüdeker berichtet.
Erdarbeiten für Shera-Neubau beginnen
Der Reload-Freitag: Lautstark und schweißtreibend

Der Reload-Freitag: Lautstark und schweißtreibend

Sulingen - Einmal im Jahr verdoppelt sich die Anzahl der Menschen in Sulingen. Einmal im Jahr steht in den Reiseverbindungen international bekannter Rock- und Metal-Bands eine kleine Stadt aus dem Landkreis Diepholz. Einmal im Jahr mutieren zahlreiche Sulinger plötzlich zu eingefleischten Metalfans. Bereits am Donnerstag wurden die Ohren der Anwohner „Im Langen Lande“ südwestlich des Stehlener Kreuzes auf das vorbereitet, was da am Wochenende folgen sollte. In einem großen Zelt stimmten sich die ersten Festivalbesucher auf der Warm-up-Party ein.
Der Reload-Freitag: Lautstark und schweißtreibend
Seelsorger auf dem Reload: „Die Leute sprechen uns an“

Seelsorger auf dem Reload: „Die Leute sprechen uns an“

Sulingen – „Es ist schön, hier dabei sein zu dürfen – und diese Atmosphäre zu genießen.“ Pastorin Gesa Junglas, unter anderem Seelsorgerin an den Kliniken im Landkreis Diepholz, gehört zum überkonfessionellen Stab der Seelsorger, die von Donnerstag bis Samstag das Reload Festival 2019 in Sulingen begleiten.
Seelsorger auf dem Reload: „Die Leute sprechen uns an“
Hammerwetter für die Ballonfahrer

Hammerwetter für die Ballonfahrer

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Freitagabend, 18.33 Uhr, Sundering: Klaus Sarinski schaltet das Gebläse ein und pustet frische Luft in die Hülle. Innerhalb weniger Minuten richtet sich der mächtige Ballon auf, die Crew packt mit vereinten Kräften an, bevor die Fahrgäste in den Korb steigen. Dann heißt es Leinen los. Der Himmelsstürmer hebt ab, die Fuchsjagd für die übrigen Piloten ist eröffnet. Nach und nach rüsten die Ballonfahrer auf und zelebrieren einen sehenswerten Massenstart.
Hammerwetter für die Ballonfahrer
Reload-Seelsorger sind für alle Metalfans da
Video

Reload-Seelsorger sind für alle Metalfans da

Beim Reload Festival 2019 sind erstmals 15 Seelsorger aus verschiedenen regionalen Kirchengemeinden unterwegs gewesen. Sie standen den Musikfans bei Probleme und gutem Rat zur Seite - und kamen damit gut an.Ein Beitrag von Carsten Schlotmann
Reload-Seelsorger sind für alle Metalfans da
Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Die Reload-Bands auf der Bühne am Freitagnachmittag waren gleich von Anfang an dabei. Wir haben Fotos von Pressure Recall, Evergreen Terrace, Thundermother, Dog Eat Dog, Backyard Babies und Sondaschule.
Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag
Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Der Brokser Heiratsmarkt wurde am Freitag traditionell mit drei Böllerschüssen eröffnet. Ab sofort drehen sich wieder fünf Tage die Karussells auf dem Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen.
Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag
Das sind die Karussells auf dem Brokser Heiratsmarkt 2019
Video

Das sind die Karussells auf dem Brokser Heiratsmarkt 2019

- Brokser Heiratsmarkt vom 23. bis zum 27. August - In Bruchhausen-Vilsen werden rund 400.000 Menschen erwartet - 500 Aussteller, Karussells, Stände und Buden sind dabei - 5 Tage Party auf dem Marktgelände Infos auf broksermarkt.de
Das sind die Karussells auf dem Brokser Heiratsmarkt 2019
Achimer Weinfest klangvoll eröffnet

Achimer Weinfest klangvoll eröffnet

Zur Eröffnung des Achimer Wein- und Winzerfestes am Freitagabend kam als Ehrengast die Weinprinzessin Inga Storck vorgefahren. Mit dabei war auch Bürgermeister Rainer Ditzfeld (l.). Bis Sonntag wird sich an den Ständen im Budendorf auf dem Bibliotheksplatz fast alles um edle Tropfen drehen. Den Organisatoren Silke Struckmeyer und Helmut Hornig, tatkräftig unterstützt von Rudi Knapp, ist zudem ein Programm gelungen, das Künstlern, Vereinen und Gruppen Gelegenheit für Präsentationen bietet. Nach der offiziellen Eröffnung mit Klängen der Jagdbläser Allerort war es an DJ Darco, die Festbesucher musikalisch zu unterhalten. häg / Foto: hägermann
Achimer Weinfest klangvoll eröffnet
Dialog statt „Besserwissermanier“

Dialog statt „Besserwissermanier“

Wüsting – In einem Punkt waren sich die Redner bei der Eröffnung der 16. „Landtage Nord“ am Freitagvormittag einig: So kann es nicht weitergehen. Sei es im öffentlichen Umgang mit den Landwirten, sei es mit einem „weiter so“ bei Produktionsmethoden aber auch Konsumverhalten, sei es bei der Vernachlässigung der Agrarier auf dem Land in Hinsicht Zukunftschancen und Internet. Mehrere hundert Gäste, darunter zahlreiche Vertreter aus Bundes- und Landespolitik, Verwaltungen und Verbänden aus dem gesamten Nordwesten, hatten sich zu einem Stelldichein im Festzelt auf dem 130 000 Quadratmeter großen Messegelände getroffen. Festrednerin war die Vize-Bundesvorsitzende der FDP, Katja Suding. Sie stammt gebürtig aus Vechta und kennt die Landwirtschaft aus der eigenen Familie. Rund 70 000 Besucher werden bis Montag in Wüsting erwartet, 600 Aussteller aus allen Bereichen der Agrarbranche nehmen daran teil.
Dialog statt „Besserwissermanier“
Weitere 2,6 Millionen Euro für die Kinderbetreuung

Weitere 2,6 Millionen Euro für die Kinderbetreuung

Stuhr - Von Andreas Hapke. Die Gemeinde Stuhr treibt die Erweiterung ihrer Kindertagesstätten weiter voran: Für Anbauten an die Kitas in Groß Mackenstedt und am Varreler Feld haben die Politiker des Ausschusses für Jugend, Freizeit und Kultur am Donnerstagabend jeweils einstimmig die Baubeschlüsse empfohlen.
Weitere 2,6 Millionen Euro für die Kinderbetreuung
Neues Fahrzeug

Neues Fahrzeug

Über ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 20 freut sich die Ortsfeuerwehr Brinkum. Nach Auskunft des zuständigen Fachbereichsleiters Hartmut Martens bringt der Nachfolger des 26 Jahre alten TLF 16/25 „jede Menge technische Ausrüstung für alle Fälle“ mit. Die Gemeinde hat sich das Schmuckstück 322 000 Euro kosten lassen. Seit März war es bereits bei 70 Einsätzen gefragt. Der Erste Gemeinderat Ulrich Richter (r.) übergab den Schlüssel an Gemeindebrandmeister Michael Kalusche, der ihn an Ortsbrandmeister Thomas Erdt (l.) weiterreichte. Mit auf dem Bild: Kreisbrandmeister Horst Wessels (2.v.l.) und Brandabschnittsleiter Nord, Hartmut Specht. AH / Foto: Ehlers
Neues Fahrzeug
„Medienkompetenz von Geburt an Thema“

„Medienkompetenz von Geburt an Thema“

Stuhr - Von Andreas Hapke. In der Reihe Werkstatt Erziehung spricht der Medienpädagoge Markus Gerstmann am Donnerstag, 29. August, über „Medienkompetenz im Grundschulalter“. Beginn im Lesecafé der Bibliothek in Brinkum, Jupiterstraße 1, ist um 19.30 Uhr. Die Kreiszeitung hat sich vorab mit Gerstmann unterhalten.
„Medienkompetenz von Geburt an Thema“

Zentralklinik:

Diepholz/Vechta – Die Krankenhäuser Vechta und Lohne im Nachbarlandkreis Vechta sollen in einer Zentralklinik zusammengefasst werden – womöglich an der B 69 und direkt vor den Toren von Diepholz. Konkurrenz für das Zentralkrankenhaus-Projekt im Landkreis Diepholz? „Unsere Überlegungen bleiben, so wie sie sind, bestehen“, erklärte Landrat Cord Bockhop auf Anfrage.
Zentralklinik:
Für den Fährmann eine Prise Schlamm

Für den Fährmann eine Prise Schlamm

Quelkhorn - Von Petra Holthusen. So viel Gesellschaft hat Friederike Sensfuss selten in ihrer Werkstatt am Quelkhorner Mühlenberg. Brahmanensohn Siddhartha, Kaufmann Kamaswami, Fährmann Vasudeva, die schöne Kamala und noch einige andere drängeln sich auf ihrem Arbeitstisch. Hier schneidert die Textilkünstlerin den indischen Herrschaften die Kleider. Bis dahin bestanden sie nur aus Köpfen – kleine Meisterwerke voller Ausdruckskraft, geschaffen von Puppenbauerin Mechtild Nien-aber. Friederike Sensfuss gibt den Figuren die zu ihnen passende stoffliche Gestalt vom Hals abwärts. „Eine tolle Aufgabe“, sagt sie, „eine schöne Arbeit, die ich sehr bereichernd finde.“ Sonst näht sie „Sachen in Seide“ für Menschen – als Kostümbildnerin für ein Puppentheater zu arbeiten, ist für die renommierte Textilkünstlerin eine neue Herausforderung: „Aber das liebe ich ja.“
Für den Fährmann eine Prise Schlamm
„Moyn Moyn“ auf dem Backsberg

„Moyn Moyn“ auf dem Backsberg

Auf dem Backsberg zwischen Sagehorn und Fischerhude, der sich in einen gigantischen Zeltplatz verwandelt hat, ist die dritte Auflage des – ausverkauften – Moyn-Moyn-Festivals gestartet. Die abgelichtete fröhliche Festival-Truppe stimmte sich bereits am Donnerstag auf ein heißes Wochenende ein. Bis Sonntagabend bieten die Veranstalter rund 3500 Fans elektronischer Tanzmusik ein Nonstop-Programm aus Bühnen-Acts, kreativen Workshops, Kunst, Theater, Yoga und Diskussionsrunden. Die Gemeinde Oyten hat Lärmschutzauflagen gemacht und vier Messpunkte eingerichtet. Für Bewohner der angrenzenden Ortschaften, die Gesprächsbedarf – zum Beispiel in Sachen Lautstärke – haben, haben die Veranstalter eine Anwohner-Hotline mit der Nummer 0151/46215462 eingerichtet. Foto: Hägermann
„Moyn Moyn“ auf dem Backsberg
Private Schottergärten bleiben umstritten

Private Schottergärten bleiben umstritten

Achim – Schotter-, Kies- und Steingärten sollen in neu aufgestellten Bebauungsplänen in Achim eingeschränkt werden. Diesen Antrag der Gruppe SPD/Wolfgang Mindermann im Stadtrat unterstützt auch die Grünen-Fraktion. CDU, FDP und WGA können sich mit dieser Idee bisher nicht anfreunden.
Private Schottergärten bleiben umstritten
Gute Bücher, gute Unterhaltung

Gute Bücher, gute Unterhaltung

Daverden - Von Jens Wenck. Henry klingt gerade fast wie eine Katze. „Er hatte heute noch kein Leckerli“, erklärt Petra Mattfeldt. Ein bisschen Geknister, ein Haps, erledigt. Henry bricht ächzend zusammen. „Er musste gestern joggen“, lacht sein Frauchen. Henry ist offizieller Verlagshund des jungen Maximum-Verlages und als solcher der Garant für gute Stimmung im Haus. Aber die herrscht sowieso.
Gute Bücher, gute Unterhaltung
Ohne Nachweis keine Planung

Ohne Nachweis keine Planung

Syke - Von Michael Walter. So schnell schießen die Preußen nun auch wieder nicht: Die Reithalle verkaufen, gegenüber vom Golfplatz eine neue bauen, dazu Stallungen, Koppeln und Parcours und das alles bis Ende 2020 – so hatte der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Okel seinen Mitgliedern die Umzugspläne an die Kuhlenstraße schmackhaft gemacht (wir berichteten). Womöglich hat sich der Vorstand damit ein bisschen zu weit aus dem Fenster gelehnt. Das wurde Donnerstagabend im Bauausschuss des Syker Rats deutlich.
Ohne Nachweis keine Planung
Ein Bauprojekt im Schulterschluss

Ein Bauprojekt im Schulterschluss

Lauenbrück - Von Lars Warnecke. Die Mängelliste, die der Gemeinde-Unfallversicherungsverband (GUV) Hannover an die Samtgemeinde Fintel adressiert hat, ist lang. Um nicht zu sagen: sehr lang. Sie betrifft das Betriebsgebäude auf dem Grundstück der in kommunaler Hand befindlichen Abwasserreinigungsanlage in Lauenbrück. 24 Jahre hat das schon auf dem Buckel; die gesetzlichen Anforderungen, wie sie heute gelten, erfüllt der Bau aber schon lange nicht mehr. Im Labor, in dem tägliche Messungen stattfinden, fehlt ein Rauchabzug. Eine vernünftige Schwarz-Weiß-Trennung? Fehlanzeige. Der Aufenthaltsaum ist zweckentfremdet, er beherbergt ein Büro. Die Umkleiden dienen als Lagerstätte, die Werkstatt ist zu klein. Auch für die Steuerungstechnik bleibt nicht viel Platz – „dabei wird der zusätzliche Bedarf in den nächsten Jahren gewiss noch steigen“, weiß Tobias Krüger. Der Samtgemeindebürgermeister machte am Donnerstagabend, in der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Samtgemeinde, keinen Hehl daraus, dass kurz- bis mittelfristig etwas baulich getan werden müsse auf der ARA, so die Kurzform der Anlage. Auch, und da griff der Verwaltungschef ein sieben Jahre altes Beispiel auf, um neues Personal für die Abwasserreinigung rekrutieren zu können. Damals nämlich, so Krüger, habe man einen Auszubildenden auf der Anlage beschäftigen wollen. Aber nichts da: „Weil wir die räumlichen Voraussetzungen gar nicht hatten, sind wir an dem Vorhaben gescheitert.“
Ein Bauprojekt im Schulterschluss
Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben

Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs ist am Donnerstag um 13.10 Uhr in Steinfeld im Landkreis Vechta der Pilot ums Leben gekommen.
Kleinflugzeug-Pilot kommt bei Absturz in Maisfeld um Leben
Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen

Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen

Ein 13 Jahre altes Mädchen ist am Mittwochnachmittag während einer Zugfahrt auf der Strecke von Oldenburg in Richtung Bremen sexuell belästigt worden. Die Polizei sucht nach der Tat dringend nach Zeugenhinweisen.
Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen
Das Wasser im Landkreis Diepholz wird knapp

Das Wasser im Landkreis Diepholz wird knapp

Es regnet deutlich zu wenig, der Grundwasserspiegel sinkt, und der Hombach in Weyhe-Erichshof fällt trocken: Das Wasser wird knapp. Diese extreme hydrologische Situation prägte die Beratungen im Kreisentwicklungsausschuss.
Das Wasser im Landkreis Diepholz wird knapp
Stadtnah und mit Allerblick

Stadtnah und mit Allerblick

Verden - Von Markus Wienken. Nur ein Katzensprung in die Innenstadt, den Fluss direkt im Blick und drumherum alles hochmodern, so lässt es sich leben. „Neues urbanes Wohnen am Verdener Allerpark“ heißt das Projekt, in dessen Rahmen vier Häuser an der Reeperbahn 8 bis 14 entstehen. Ausführender Planer ist Architekt Markus Tödter und sein Büro Palladio. „Eine schöne Aufgabe, aber auch eine Herausforderung“, so Tödter in einem Gespräch mit unserer Zeitung.
Stadtnah und mit Allerblick
Aggressiver Jugendlicher

Aggressiver Jugendlicher

Bispingen – Ein 15-Jähriger beleidigte und verletzte am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, einen Kunden eines Einkaufsmarktes an der Hauptstraße in Bispingen. Offenbar grundlos zeigte er dem Mann im Markt den Mittelfinger und schubste ihn, schreibt die Polizei. Kurze Zeit später setzte sich das Geschehen auf dem Parkplatz fort. Der Jugendliche sprang auf das Auto des Mannes zu. Als dieser ausstieg, schlug ihm der Täter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Weitere Schläge konnte der Mann abwehren. Gegen den Jugendlichen wird wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.
Aggressiver Jugendlicher
Postboten angefahren

Postboten angefahren

Soltau – Zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Postboten auf einem Fahrrad kam es am Mittwoch, 14. August, gegen 9.50 Uhr, an der Ecke Lüneburger Straße/ Freudenthalstraße in Soltau, schreibt die Polizei. Der Postbote befuhr den Radweg der Lüneburger Straße in Richtung Ortsausgang, als er von dem in die Freudenthalstraße abbiegenden Wagen angefahren wurde. Es handelte sich um einen kleinen, weißen Transporter mit Aufschrift. Der Fahrer und weitere Zeugen sollten sich bei der Polizei Soltau, Telefon 05191/93800, melden.
Postboten angefahren
Der 25. und vielleicht letzte Lauf

Der 25. und vielleicht letzte Lauf

Kirchlinteln – Am Samstag, 7. September, findet der Lindhooplauf zum 25. Mal statt. Vielleicht ist es das letzte Mal, die Organisatoren ziehen diese Möglichkeit auf jeden Fall in Betracht. Grund genug, einmal zurückzublicken.
Der 25. und vielleicht letzte Lauf
Mehr im Sitzen genießen

Mehr im Sitzen genießen

Rethem – Fachkräftemangel, kein Nachfolger in Sicht, dem deutschen Handwerk ist bange vor der Zukunft. Klaus und Corinna Pohlmann, Inhaber der gleichnamigen Bäckerei in Rethem, sind da ganz anders aufgestellt. Und das macht den beiden Mut, zu investieren.
Mehr im Sitzen genießen
Fünf Jahre keine Antworten

Fünf Jahre keine Antworten

Woher rühren die hohen Krebszahlen in Bothel und Rotenburg? Auch fünf Jahre nach den ersten Ergebnissen bleibt die Frage unbeantwortet. Dabei muss es Gründe geben, sagen die Statistiker. Welche, wüsste auch Dirk Eberle äußerst gerne.
Fünf Jahre keine Antworten
Exotische Klänge

Exotische Klänge

Rotenburg - Von Ann-christin Beims. Saron, Slenthem, Gender, Kendang, vielleicht Gambang oder Suling? Böhmische Dörfer? Nein, das sind Bezeichnungen aus der Welt der indonesischen Gamelan-Musik, die an diesem Wochenende einen Hauch Exotik in die Kreisstadt bringt. Dazu gibt es einen Workshop von Gamelan-Musikern im Saal der Kreismusikschule in Rotenburg. Neugierig geworden, mische ich mich für 60 Minuten unter die Teilnehmer.
Exotische Klänge
Sperrgebiet für mindestens zwei Monate

Sperrgebiet für mindestens zwei Monate

Achim - Von Sandra Bischoff. Drei Bienenvölker in zwei Ständen des Achimer Imkervereins sind von der Amerikanischen Faulbrut betroffen. „Wir haben das zum Glück früh erkannt“, sagt der Vorsitzende Eckhard Jäger. Wie berichtet, hat der Landkreis Verden das Gebiet um den Standort zum Bienenseuchensperrbezirk erklärt.
Sperrgebiet für mindestens zwei Monate
Neue Superintendentur öffnet

Neue Superintendentur öffnet

Verden – Seit Juli hat die Superintendentur des Kirchenkreises Verden ihren Sitz in der Georgstraße 11. Gestern wurden die neuen Räume mit einem Tag der offenen Tür offiziell eingeweiht. Mitarbeitende, kirchlich Engagierte und Gäste aus dem Kirchenkreis nutzten die Gelegenheit, sich die neue Wirkungsstätte von Superintendent Fulko Steinhausen anzusehen.
Neue Superintendentur öffnet
Markt macht Platz für die Verdener Feuerwehr

Markt macht Platz für die Verdener Feuerwehr

Verden – Während des Wochenmarktes musste die Ortswehr Verden mit der Drehleiter zu einem Rettungseinsatz in die Große Straße ausrücken. Um diese Aufgabe gestern Vormittag überhaupt erfüllen zu können, mussten Teile des Marktes ab- beziehungsweise umgebaut werden.
Markt macht Platz für die Verdener Feuerwehr
Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Vermutlich infolge eines Sekundenschlafs überschlug sich der Kleinbus einer italienischen Famile auf der Autobahn 7 im Heidekreis.
Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus
Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende

Zu einer Massenkarambolage auf der Autobahn 1 von Bremen nach Osnabrück kam es zwischen Cloppenburg und Vechta. Die Autobahn musste für Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt werden.
Massenkarambolage auf der A1: 83-Jähriger kracht ungebremst in Stauende
Kirchenkreis trennt sich von Hasselberg

Kirchenkreis trennt sich von Hasselberg

Rotenburg/Schneverdingen – Der Kirchenkreis Rotenburg trennt sich vom Schneverdinger Pastor Frank Hasselberg. Vor rund einem Jahr war der 57-Jährige von der Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers wegen „erheblicher finanzieller Unregelmäßigkeiten“ suspendiert worden. Das Disziplinarverfahren läuft noch, wie lange es sich noch hinziehen wird, kann zurzeit niemand sagen, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung. „Die Vorwürfe müssen gründlich geprüft und bewertet werden. Die Situation in den beiden Gemeinden ist für alle Betroffenen extrem belastend. Leider gibt es keine einfache und schnelle Lösung“, sagt Michael Blömer, Superintendent des Kirchenkreises Rotenburg. Deshalb habe Pastor Hasselberg sich jetzt entschieden, seine Gemeinden in Schneverdingen und Heber zu verlassen. „Für mich hat sich gezeigt, dass ich hier – auch nach einem Freispruch – nicht mehr als Seelsorger arbeiten kann. Ich möchte den Weg frei machen für einen Neuanfang“, wird der Gemeindepastor zitiert, der im Nachbarkreis 22 Jahre lang tätig war.
Kirchenkreis trennt sich von Hasselberg
Keine heimlichen Einkünfte

Keine heimlichen Einkünfte

Die Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordneten sind üppig. Ein Einfallstor für Lobbyismus? Auch auf den Konten der beiden Parlamentarier des Landkreises landet Geld, das nicht der eigentlichen Tätigkeit entstammt. Doch die gehen transparent damit um, versichern sie – und legen die Zahlen komplett offen.
Keine heimlichen Einkünfte
Tückische Bienenpest

Tückische Bienenpest

Rotenburg - Von Ann-christin Beims. Ein Blick in die Meldungen aus dem Nachbarlandkreis lässt Imker in Rotenburg derzeit aufhorchen: Wie der Weser-Kurier am Donnerstag berichtet hat, ist in einem Bienenstand in Embsen bei Achim ein Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut entdeckt worden. Noch sind sie aber nicht beunruhigt, sagt Elli Döbler, Vorsitzende des Imkervereins Rotenburg. „In unserem Verein im Altkreis ist Ruhe.“ Aber sie weiß auch: Das kommt immer wieder vor.
Tückische Bienenpest