Ressortarchiv: Lokales

Sudwalde: 2020 der dritte Trecker-Treck

Sudwalde: 2020 der dritte Trecker-Treck

Sudwalde – Qualmende Traktoren, deren Räder sich aufbäumen – im Kräftemessen: Der 2. Trecker-Treck in Sudwalde lockt am Himmelfahrtstag zahlreiche Besucher an.
Sudwalde: 2020 der dritte Trecker-Treck
In Sudwalde: Zweiter Trecker-Treck 

In Sudwalde: Zweiter Trecker-Treck 

Qualmende Traktoren, die im Kampf gegen den „Eliminator“ antraten. Sudwalde erlebte Donnerstag zum zweiten Mal den Trecker-Treck. 
In Sudwalde: Zweiter Trecker-Treck 
„Das war die beste Wahlbeteiligung seit 1995“

„Das war die beste Wahlbeteiligung seit 1995“

Es ist vollbracht. Bremen hat gewählt. Und rund 600 Wahlhelfer haben sich vier Tage lang durch die 24-seitigen Wahlhefte geblättert und Kreuze gezählt. Fünf Stimmen pro Wähler. Es ist erlaubt, zu panaschieren und zu kumulieren. Der Wähler war gefordert. Und vor allem die Wahlhelfer im Auszählzentrum im alten Postamt am Bahnhof.
„Das war die beste Wahlbeteiligung seit 1995“
Rennbahngelände bleibt grün

Rennbahngelände bleibt grün

Die frühere Galopprennbahn in der Bremer Vahr darf nicht bebaut werden und soll als Grünfläche erhalten bleiben. Das ist das Ergebnis des Volksentscheids, über den die Wähler der Stadt Bremen am Sonntag parallel zur Landtagswahl und Europawahl abgestimmt haben.
Rennbahngelände bleibt grün
Gisela und Klaus Wilke zeigen ihre Kunstwerke

Gisela und Klaus Wilke zeigen ihre Kunstwerke

Nachdem ein riesiger Baum auf den Hof der Familie Wilke in Asendorf gestürzt ist, haben sie improvisiert. Anstatt das Holz wegzuschaffen, haben sie etwas kreiert.
Gisela und Klaus Wilke zeigen ihre Kunstwerke
Drohne hilft „Bambi“ zu retten

Drohne hilft „Bambi“ zu retten

Frühmorgens versammelt sich am Freitag eine Gruppe aus Landwirten und freiwilligen Helfern an einer Wiese bei Kirchdorf. Schon springen die ersten Rehe auf und verlassen die Fläche. Doch um die erwachsenen Tiere geht es heute nicht. Das Gras soll später gemäht werden, um Heu für Pferdefutter zu gewinnen.
Drohne hilft „Bambi“ zu retten
„Es fällt schwer, still zu sitzen“

„Es fällt schwer, still zu sitzen“

Staffhorst – „Wir waren Mitte 20, als wir geheiratet haben. Das war für damalige Verhältnisse spät“, erklären Hiltraut und Prof. Dr. Otfried Siegmann schmunzelnd. Inzwischen blicken sie zurück auf 70 gemeinsame Ehejahre – dankbar für die lange, von „Liebe und Toleranz“ geprägte Zeit und ein spannendes, erfülltes Leben.
„Es fällt schwer, still zu sitzen“
Diskussion mit Eltern – sogar bei Alarm

Diskussion mit Eltern – sogar bei Alarm

Lahausen - Von Heiner Büntemeyer. Am 1. Juli treten Michael Wolf und Thomas Seibt ihre Posten als Ortsbrandmeister und stellvertretender Ortsbrandmeister in der Freiwilligen Feuerwehr Lahausen an.
Diskussion mit Eltern – sogar bei Alarm
Familientreffen mit Weltmeisterschaft

Familientreffen mit Weltmeisterschaft

Wüsting – Dass es nur wenig später in harten Wettkämpfen um Preise, Titel und Trophäen ging, danach sah es anfangs nur bedingt aus: Rund 250 Spieler aus 13 Nationen treten seit Freitagmittag bei der zweitägigen Jakkolo-Weltmeisterschaft in Hude an. Veranstaltungsort ist die Messehalle Urban, die sonst unter anderem bei den Landtagen Nord zum Einsatz kommt und die der Unternehmer dem deutschen Jakkolo-Bund zur Verfügung gestellt hat.
Familientreffen mit Weltmeisterschaft
Ferkel Frederik lebt nach gelungener Flucht nun in Butjadingen

Ferkel Frederik lebt nach gelungener Flucht nun in Butjadingen

„Es fehlte nur der Superman-Umhang“, sagt Bianca Martin über das Stunt-Ferkel, das vergangene Woche auf der A1 in Höhe der Gemeinde Oyten bei circa 90 Stundenkilometern von einem holländischen Tiertransporter geflogen war. Die Bremerin war unterwegs mit ihrer guten Freundin Kristiane Hansen. Sie nahmen die nächste Abfahrt, fuhren zurück und starteten die Aktion Schweinchen-Rettung. Ferkel Frederik überlebte nicht nur den Sturz, sondern hat bereits ein neues Zuhause in einem „Kuh-Altersheim“ in Butjadingen gefunden.
Ferkel Frederik lebt nach gelungener Flucht nun in Butjadingen
Wolfcenter Dörverden nimmt zwei „Flaschenkinder“ auf

Wolfcenter Dörverden nimmt zwei „Flaschenkinder“ auf

Seit einigen Tagen zieht ein Mitarbeiter-Team des Wolfcenters Dörverden unter der Leitung von Frank und Christina Fass zwei Wolfswelpen mit der Flasche auf. Die beiden Tiere gehören einer kanadischen Unterart an. Diese spontane Maßnahme ist erforderlich geworden, weil die Mutter ihren Nachwuchs selbst nicht aufziehen konnte. Sie brachte drei Welpen zur Welt, von denen der schwächste von seinen Besitzern, Matthias und Birgit Vogelsang vom Informationszentrum „Wolfsliebe“ in Einbeck, aufgezogen wird. Die anderen beiden – ein Rüde und eine Fähe – wurden an das Wolfcenter abgegeben. Aufgrund der behutsamen Pflege durch erfahrene Hände und der guten Unterbringung gedeihen die beiden Welpen bestens. „Schon nach wenigen Tagen konnte ein guter Gewichtszuwachs festgestellt werden. Beinahe täglich sind neue Verhaltensweisen festzustellen“, so das Ehepaar Fass. Die Festlegung der Namen für die beiden Welpen erfolge in Kürze. Foto: Wolfcenter
Wolfcenter Dörverden nimmt zwei „Flaschenkinder“ auf
Unabhängig und vertraulich

Unabhängig und vertraulich

Leeste / Stuhr - Von Heiner Büntemeyer. Der Aufbau einer ergänzenden, unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) für Menschen mit Behinderung ist im Landkreis Diepholz inzwischen fast flächendeckend erfolgt. In Weyhe bietet Katrin Kurtz an jedem Dienstag von 9 bis 12 Uhr in der Alten Wache mit Betroffenen und Angehörigen von Betroffenen vertrauliche Sprechstunden an. Träger dieser EUTB-Einrichtung ist die „Unabhängige Teilhabeberatung des Landkreises“, die auf Initiative des Kreis-Behindertenbeirats entstanden ist.
Unabhängig und vertraulich
Nach Schade-Kündigung: Vernichtendes Urteil über Vorstand des Hannoveraner Verbands

Nach Schade-Kündigung: Vernichtendes Urteil über Vorstand des Hannoveraner Verbands

Verden – „Skandalös“, „nicht nachvollziehbar“, „Imageschaden“, „unverantwortlich“: Manfred Schäfer und Dr. Jochen Wilkens, Ehrenvorsitzender beziehungsweise Ehrenmitglied des Hannoveraner Verbandes, nehmen in ihrem offenen Brief an den Vorstand kein Blatt vor den Mund.
Nach Schade-Kündigung: Vernichtendes Urteil über Vorstand des Hannoveraner Verbands
Kein Kind muss sich langweilen

Kein Kind muss sich langweilen

Kirchlinteln – Es ist druckfrisch, es liegt gut in der Hand und es ist voll mit aufregenden Aktionen, die im Sommer die Langeweile vertreiben: Das Ferienprogramm der Gemeinde Kirchlinteln liegt aus. Im Rathaus herrscht Freude darüber, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, den Kindern im Alter von sechs bis 16 Jahren so viel anbieten zu können.
Kein Kind muss sich langweilen
Städtepartnerschaft: Jubiläum im Diepholzer Theater

Städtepartnerschaft: Jubiläum im Diepholzer Theater

Mit einem Festakt im Diepholzer Theater wurde das Jubiläum „50 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Diepholz und Thouars“ gefeiert. 140 Gäste aus Frankreich sind nach Diepholz gekommen, um die Verbindungen zwischen den beiden Städten zu würdigen. Fotos: Reckmann
Städtepartnerschaft: Jubiläum im Diepholzer Theater
Bürgermeisterwahl Stuhr: Vorbereitungen für Stichwahl laufen

Bürgermeisterwahl Stuhr: Vorbereitungen für Stichwahl laufen

Die Wahl des Stuhrer Bürgermeisters geht am Sonntag, 16. Juni, in die zweite Runde. Da keiner der Kandidaten im ersten Durchgang mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erreicht hat, gibt es dann eine Stichwahl zwischen Frank Holle (CDU) und Stephan Korte (Einzelwahlvorschlag). Für die beiden Bewerber bedeutet das weiterhin Ungewissheit, wie ihre Zukunft aussieht. Für die Gemeinde Stuhr bedeutet es zusätzliche Arbeit.
Bürgermeisterwahl Stuhr: Vorbereitungen für Stichwahl laufen
Einsatzkräfte bei Feuerwehrwettbewerben in Wetschen hoch motiviert

Einsatzkräfte bei Feuerwehrwettbewerben in Wetschen hoch motiviert

Wetschen – Ein hervorragend hergerichteter Wettbewerbsplatz, bestes Sonnenwetter und hoch motivierte Wettkampfgruppen: das alles waren Zutaten für die erfolgreichen Wettbewerbe der Feuerwehren in der Samtgemeinde Rehden am Mittwochabend in Wetschen.
Einsatzkräfte bei Feuerwehrwettbewerben in Wetschen hoch motiviert
Kulturverein kündigt erstes großes Kinderfest für den 18. August an

Kulturverein kündigt erstes großes Kinderfest für den 18. August an

Clownerie, Märchen, Zauberei und jede Menge Unterhaltung, Infos und Spaß verspricht das erste große Kinderfest in Twistringen. Das Programm des neuen Vereins Kurt (Kultur und Unterhaltung Raum Twistringen) ist fast komplett für Sonntag, 18.  August, von 11 bis 18 Uhr am und im Hildegard-von-Bingen-Gymnasium. Alle Besucher ab dem zweiten Lebensjahr zahlen zwei Euro Eintritt. Dafür sind die Angebote kostenlos, bis auf Essen und Getränke.
Kulturverein kündigt erstes großes Kinderfest für den 18. August an
Beim Mühlenmarkt in Neubruchhausen wird der neue Motor das erste Mal vorgeführt

Beim Mühlenmarkt in Neubruchhausen wird der neue Motor das erste Mal vorgeführt

Tschik-tschik-tschik. Wer die Augen schließt und den Geräuschen lauscht, die aus dem Smartphone von Florian Butt dringen, hat unwillkürlich das Bild einer alten Dampflok vor Augen, die durch die Weiten der Prärie schnauft. Dabei stammen die Töne vom laufenden Motor einer Mühle. Genauer gesagt vom dem, der im Maschinenraum der Wassermühle Neubruchhausen steht.
Beim Mühlenmarkt in Neubruchhausen wird der neue Motor das erste Mal vorgeführt
Die Republik ist Geschichte

Die Republik ist Geschichte

Quernheim – Die Quernheimer Schützen haben wieder einen Schützenkönig. Am Abend des Himmelfahrtstages rief Vorsitzender Daniel Bohne Jens Bungard als neuen König aus. Bungard wählte seine Frau Dajana zur Königin und bestieg mit ihr den Thron.
Die Republik ist Geschichte
AfD klagt über Gewalt

AfD klagt über Gewalt

Landkreis Diepholz – Gut eine Woche nach der Wahl hat die AfD Bilanz über Zerstörungen und Belästigungen im Europa-Wahlkampf gezogen. Wie Gerd Breternitz für den Kreisverband berichtete, habe seine Partei im gesamten Landkreis rund 1 400 Plakate aufgehängt, auch zur Landratswahl. „Davon wurden etwa 45 Prozent abgerissen und zerstört.“ Wobei die Schäden im Nordkreis größer seien als im Südkreis. „Anzeige wurde in vielen, aber nicht in allen Fällen erstattet“, sagt Breternitz.
AfD klagt über Gewalt
Aktion des Landvolks Mittelweser bringt Pastoren und Landwirte zusammen

Aktion des Landvolks Mittelweser bringt Pastoren und Landwirte zusammen

„Jesus ist auch direkt zu den Menschen gekommen. Man darf sich als Kirche nicht darauf verlassen, dass die Menschen zu uns kommen“, findet Michael Weiland. Deshalb ließ sich Hassels neuer Pastor auch nicht zweimal bitten, als ihn das Landvolk Mittelweser und der Kirchenkreis Syke-Hoya gemeinsam dazu einluden, zusammen mit Landwirt Ralf Straßburg das erste Tandem der neuen Aktion „Pastor trifft Bauer“ zu bilden.
Aktion des Landvolks Mittelweser bringt Pastoren und Landwirte zusammen
Trecker so weit das Auge reicht

Trecker so weit das Auge reicht

Eitzendorf – 80 Oldtimer-Trecker nahmen an der zweiten Ausfahrt der Interessengemeinschaft „Ole Schüün“ (Magelsen) und des Dörpsvereins Eitzendorf teil. Die weiteste Anreise hatte ein Teilnehmer aus Österreich. „Er hat einen Leihtrecker bekommen“, sagten die Organisatoren Ralf Winkler und Hartmut Westermann.
Trecker so weit das Auge reicht
Selbstversuch: Auf dem Schießstand mit den Schnepker Sportschützen

Selbstversuch: Auf dem Schießstand mit den Schnepker Sportschützen

„Einatmen oder ausatmen?“ – „Ausatmen“, sagt Wilfried Witte. „Und dann mit fast leerer Lunge die Luft anhalten. Dann hast du etwa zehn Sekunden für den Schuss.“
Selbstversuch: Auf dem Schießstand mit den Schnepker Sportschützen
Laptoptrainer beim Fußball-Camp in Okel

Laptoptrainer beim Fußball-Camp in Okel

Okel - Von Andree Wächter. Wenn 147 Jungen und Mädchen dem runden Leder hinterlaufen, dann ist Fußball-Camp auf dem Sportplatz Okel. Von Donnerstag bis einschließlich heute zeigen zwölf Trainer der Fußballschule Thormählen den richtigen Umgang mit dem Spielgerät.
Laptoptrainer beim Fußball-Camp in Okel
A7: Bauarbeiten können für Behinderungen sorgen

A7: Bauarbeiten können für Behinderungen sorgen

Im Zuge der laufenden Bauarbeiten zwischen der Anschlussstelle Berkhof und der Rastanlage Allertal erfolgt am Sonntag, 2. Juni, die Überleitung des Verkehrs auf die Richtungsfahrbahn Hannover. „Hierbei kommt es zu Behinderungen“, teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.
A7: Bauarbeiten können für Behinderungen sorgen
Tour de Syke für Franzosen

Tour de Syke für Franzosen

Syke - Von Andree Wächter. „Bonjour“ war eine der am meisten benutzten Vokalen gestern Morgen vorm Syker Rathaus. Der Grund: Besuch aus der französischen Partnergemeinde La Chartre sur le Loir. Als ein Veranstaltungspunkt bot der Deutsch-französische Freundeskreis Syke (Dffk) eine Fahrradtour an. Vom Rathausvorplatz ging es Richtung Kreismuseum, Freibad und weiter über Clues nach Schnepke. Dort machte die Gruppe ein Picknick bevor es wieder in Richtung Syke ging.
Tour de Syke für Franzosen
Wohnungsbrand in Düshorn: Sanitäter kommen zu Wort

Wohnungsbrand in Düshorn: Sanitäter kommen zu Wort

Schwerste Verbrennungen hatte ein 82 Jahre alter Mann im Juli 2018 bei einem Wohnungsbrand in Düshorn erlitten. Dennoch sei er noch ansprechbar gewesen und habe alle Fragen beantworten können, schilderte ein Sanitäter in einem Sicherungsverfahren am Landgericht Verden. Nur zur Brandursache habe er nichts gesagt. Weil er es nicht konnte oder um seine psychisch kranke Frau zu schützen? Sie soll im Zustand der Schuldunfähigkeit den Brand, der ihren Mann das Leben gekostet hat, gelegt haben, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft Verden.
Wohnungsbrand in Düshorn: Sanitäter kommen zu Wort
Alles mit den Augen

Alles mit den Augen

Nur mit den Augen kann Martin Grigat kommunizieren. Er ist an einer außergewöhnlich schweren Form von Multiple Sklerose erkrankt. Trotzdem hat sich der 47-Jährige einen Herzenswunsch erfüllt. Mit seinem augengesteuerten Spezial-Computer hat er Kurzgeschichten geschrieben und jetzt ein Buch bei Books-on-Demand veröffentlicht. „Alles mit den Augen“ lautet der Titel.
Alles mit den Augen

Landgericht Bielefeld verurteilt Einbrecher-Quartett

Sie haben nicht die legendäre schwarze Binde vor den Augen, aber Panzerknacker kann man sie trotzdem nennen. Ein halbes Jahr lang saß das Quartett aus dem Mühlenkreis vor dem Landgericht in Bielefeld – und sitzt demnächst als Trio im Knast. Einkaufsmärkte und Tresore waren ihre Spezialität.
Landgericht Bielefeld verurteilt Einbrecher-Quartett
Ginsengfest auf der Florafarm in Bockhorn lockt Besucher

Ginsengfest auf der Florafarm in Bockhorn lockt Besucher

Ein beliebtes Ausflugsziel am Himmelfahrtstag war das Ginsengfest auf der Florafarm in Bockhorn. Vor allem Familien nutzten das relativ gute Wetter und steuerten das Festgelände an, aber vereinzelt wurden auch Gruppen von Vätern gesichtet. Erneut waren es mehrere tausend Gäste, die sich auf dem historischen Heidehof einfanden, darunter regelmäßige Besucher ebenso wie Urlauber oder Bewohner der Region.
Ginsengfest auf der Florafarm in Bockhorn lockt Besucher
Auszubildende Melissa Kahrs ist nominiert für Pflegepreis

Auszubildende Melissa Kahrs ist nominiert für Pflegepreis

Für Melissa Kahrs sind nicht Kinder die Zukunft, sondern alte Menschen. Denn mit ihnen will sie ihr Leben lang arbeiten. Die 21-Jährige ist im dritten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Altenpflegerin. Seit Februar absolviert sie diese im Haus am Horst in Stuhr. Die Heimleitung hat sie für den Preis „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ nominiert, der vom Verband der privaten Krankenversicherungen vergeben wird.
Auszubildende Melissa Kahrs ist nominiert für Pflegepreis
Doz-20-Reihe: Jüdisches Leben in Verden

Doz-20-Reihe: Jüdisches Leben in Verden

Mit seiner Veranstaltungsreihe „Jüdisches Leben in Verden“ hat sich der Mitgliederkreis des Dokumentationszentrums Verden im 20. Jahrhundert (Doz 20) eine weitere große Aufgabe gesetzt. Die Filmdokumentation „Wir sind Juden aus Breslau“ ist zugleich erster Höhepunkt und Auftakt des Programms am Dienstag und Mittwoch, 4. und 5. Juni. Eine Ausstellung, Vorträge, Führungen, Lesungen sollen im Verlauf dieses und des nächsten Jahres folgen.
Doz-20-Reihe: Jüdisches Leben in Verden
Drei Bürgerschützen rücken auf

Drei Bürgerschützen rücken auf

In zehn Tagen ist Schiebenscheeten: Die Bürgerschützen Harpstedt von 1509 haben bei ihrer traditionellen Himmelfahrtsversammlung die Weichen für das Fest gestellt. Bei der Ernennung der drei neuen Offiziere gibt es eine besondere Überraschung.
Drei Bürgerschützen rücken auf
Erfolgreiches Ernährungskonzept an Kita: Teilhabe macht gesunde Lebensmittel schmackhaft

Erfolgreiches Ernährungskonzept an Kita: Teilhabe macht gesunde Lebensmittel schmackhaft

Selbst gemachter Ketchup der Mäuse-Gruppe, Kräuterquark mit Frühlingskartoffeln von den „Raben“, Käse- und Obstspieße von den „Fröschen“, Dinkelnudeln von den „Igeln“ und Pudding mit Erdbeersoße lieferten die Kleinsten aus der Krippe – für ihr Frühlingsfest am vergangenen Mittwoch haben die Kinder der Kindertagesstätte (Kita) in Bierden nicht nur das Büfett eigenständig vorbereitet, sondern Rezepte ausgewählt und gemeinsam regionale Lebensmittel eingekauft.
Erfolgreiches Ernährungskonzept an Kita: Teilhabe macht gesunde Lebensmittel schmackhaft
Wilhelm Kuhnke regiert in Holtebüttel

Wilhelm Kuhnke regiert in Holtebüttel

Waren es in den vergangenen beiden Jahren mit Nils Kamermann und Jonas Lindhorst zwei sehr junge Schützenkönige in Holtebüttel, so wurde am Freitag einer der älteren Garde zum König ausgerufen: Wilhelm Kuhnke, der bereits sein Rentnerleben genießt. Eine „Hoffnungsscheibe“ hängt schon lange an seinem Haus am Buchenweg in Dahlbrügge, denn irgendwann wollte er ja auch einmal Schützenkönig werden.
Wilhelm Kuhnke regiert in Holtebüttel
Noch keine Einigung über Zukunft der Wissensburg

Noch keine Einigung über Zukunft der Wissensburg

Nienburg - Was bringt die „Wissensburg“ den Menschen für die Zukunft? Diese Frage galt es in der gemeinsamen Sitzung des Kultur-, Sozial- und Schulausschusses zu beantworten und damit einer endgültigen Entscheidung für oder gegen die „Wissensburg“ den Weg zu ebnen.
Noch keine Einigung über Zukunft der Wissensburg
Forscher Peter Lemke spricht über den Klimawandel und die Folgen

Forscher Peter Lemke spricht über den Klimawandel und die Folgen

Greta Thunberg, der 16-jährigen schwedischen Klima-Aktivistin  ist es in kurzer Zeit gelungen, unzählige Menschen auf ein fundamentales Problem unserer Zeit hinzuweisen: die Gefahren des Klimawandels für die Zukunft der Erde. Wir sprachen mit Professor Dr. Peter Lemke, einem der renommiertesten Klimaforscher.
Forscher Peter Lemke spricht über den Klimawandel und die Folgen
Eiserner Papagoy fertig fürs Gildefest

Eiserner Papagoy fertig fürs Gildefest

Endlich ist es wieder so weit: Vor wenigen Tagen hat Dirk Kreienborg den schmiedeeisernen Papagoy für das Gildefest 2019 an den Schaffer der Wildeshauser Schützengilde, Fabian Reinke, übergeben. Und welcher Ort würde sich besser für die Übergabe eignen als der Schießplatz im Krandel?
Eiserner Papagoy fertig fürs Gildefest
„Hafensänger & Puffmusiker“ fördern 10 Aktionen

„Hafensänger & Puffmusiker“ fördern 10 Aktionen

Landkreis Nienburg - Von Wiebke Bruns. Vor knapp zehn Jahren wurde der Verein „Hafensänger & Puffmusiker“ in Eystrup gegründet. Unter dem ungewöhnlichen Namen wird nicht musiziert, sondern mit knapp 700 Mitgliedern „körperlich und sozial benachteiligten Kindern“ geholfen.
„Hafensänger & Puffmusiker“ fördern 10 Aktionen
Mehr als 200 Schützendamen feiern Jubiläum der KSV-Damen

Mehr als 200 Schützendamen feiern Jubiläum der KSV-Damen

Mit teilweise starken Delegationen befreundeter Vereine feierten die Damen des Kriegerschützenvereins Ströhen ihren 50. Geburtstag. Auf die üblichen Schießwettbewerbe wurde verzichtet. Stattdessen standen ein leckeres Büfett, wohltemperierte Getränke, ein humorvoller Wettkampf auf einem imitierten Lederbullen und laute Musik im Vordergrund.
Mehr als 200 Schützendamen feiern Jubiläum der KSV-Damen
Ein Stück Sizilien in der Leinstraße: "La Bottega" zieht in Kaufmannsladen Dellemann

Ein Stück Sizilien in der Leinstraße: "La Bottega" zieht in Kaufmannsladen Dellemann

Nienburg - Von Janina Stosch. Bis 1994 konnte man in der Leinstraße 21 im Laden von August Dellemann Lebensmittel und die besonders bei Schülern beliebten „Matschbrötchen“ kaufen. Auch der Nienburger Francesco Daidone gehörte zu den Schülern, die nach dem Unterricht gerne zu Dellemanns gegangen sind.
Ein Stück Sizilien in der Leinstraße: "La Bottega" zieht in Kaufmannsladen Dellemann
Wie viel Dorf steckt in Sottrum?

Wie viel Dorf steckt in Sottrum?

Dass der Verkehr in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen hat, ist offensichtlich. 60 Minuten an der „großen“ Kreuzung in Sottrum sollen daher Aufschluss darüber geben, wie angespannt die Verkehrslage ist und wie viel Dorf noch in Sottrum steckt.
Wie viel Dorf steckt in Sottrum?
Dötlingen Z3A: Neue Erdgasbohrung beginnt in Kürze

Dötlingen Z3A: Neue Erdgasbohrung beginnt in Kürze

Wildeshausen – Die Firma ExxonMobil beginnt in den nächsten Tagen auf dem Gelände der Erdgasbohrung Dötlingen Z3A, nordwestlich der Stadt Wildeshausen zwischen Glane und Heinefelde, mit dem Aufbau einer Bohranlage. Mithilfe des etwa 50 Meter hohen Bohrturms soll anschließend aus dem bestehenden Loch eine etwa 500 Meter lange Strecke neu erbohrt werden. Diese Ablenkung beginnt nach Angaben des Unternehmens in etwa 3 300 Metern Tiefe und endet etwa 40 Meter neben dem alten Bohrloch.
Dötlingen Z3A: Neue Erdgasbohrung beginnt in Kürze
Ortsrat gibt grünes Licht: Zwangsarbeiter-Grabstelle bekommt Erinnerungstafel

Ortsrat gibt grünes Licht: Zwangsarbeiter-Grabstelle bekommt Erinnerungstafel

Die Zwangsarbeiter-Grabstelle auf dem Waffenser Friedhof soll eine Erinnerungstafel bekommen. Für dieses Projekt hat der Ortsrat nun grünes Licht gegeben. 
Ortsrat gibt grünes Licht: Zwangsarbeiter-Grabstelle bekommt Erinnerungstafel
Eine der größten Falkenzuchtanlagen der Welt ist in Helvesiek beheimatet

Eine der größten Falkenzuchtanlagen der Welt ist in Helvesiek beheimatet

Millionenschwere arabische Prinzen, die für mehrere Tausend Euro einen edlen Jagdfalken erwerben und als Höhepunkt ihres Deutschlandbesuchs in ihre Heimat mitnehmen – das, sagt Hans-Jürgen Küspert, gehöre inzwischen der Vergangenheit an. „Die Leidenschaft für Falken ist längst keine Domäne mehr für wohlhabende Scheichs, sondern hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten immer mehr erweitert“, erklärt der 55-Jährige. Schon ab etwa 700 Euro könnten die Vögel heute für die Beizjagd erworben werden. Küspert muss es wissen. Er ist Mitgesellschafter des in Helvesiek beheimateten Falkenzuchtbetriebs „Falcon Center.”
Eine der größten Falkenzuchtanlagen der Welt ist in Helvesiek beheimatet
Rotenburger Kulturbankett: 110 Gastgeber am 29. Juni auf dem Kirchhof

Rotenburger Kulturbankett: 110 Gastgeber am 29. Juni auf dem Kirchhof

15 Gruppen mit 110 Gastgebern haben sich in den vergangenen Wochen für das fünfte Rotenburger Kulturbankett angemeldet, das am Samstag, 29. Juni, von 17 Uhr an auf dem Rotenburger Kirchhof an der Stadtkirche stattfinden wird. Das hat Reinhard Lüdemann der Kreiszeitung mitgeteilt. Bei ihm im Rathaus laufen die organisatorischen Fäden zusammen.
Rotenburger Kulturbankett: 110 Gastgeber am 29. Juni auf dem Kirchhof
Spenden-Aktion: Neue Blühflächen gegen Insektensterben angelegt

Spenden-Aktion: Neue Blühflächen gegen Insektensterben angelegt

Bienen und andere Insekten in der Dümmerregion dürfen sich auf einen reich gedeckten Tisch freuen. Auf etwa 38.500 Quadratmetern wurden jüngst entsprechende Blühflächen angelegt. Die Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer (NUVD) und ihr Projektpartner AG Biotop- und Eulenschutz Stemweder Berg hatten im April zu Spenden aufgerufen.
Spenden-Aktion: Neue Blühflächen gegen Insektensterben angelegt
Nathan Janßen neuer Kinderkönig

Nathan Janßen neuer Kinderkönig

Die ersten Würfel beim Schützenfest in Barver sind gefallen. Am Himmelfahrtstag wetteiferten die Kinder um die Königswürde. Erfreulicherweise hätten acht Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 15 Jahren teilgenommen, berichtet der Verein.
Nathan Janßen neuer Kinderkönig
Prominenter Besuch im Hurricane-Pop-up-Store

Prominenter Besuch im Hurricane-Pop-up-Store

Nein, über mangelnde Besucherzahlen kann sich die Scheeßeler Werbeagentur Klar momentan wahrlich nicht beklagen – seit Anfang dieser Woche teilen sich die vier Werbetreibenden die Räumlichkeiten an der Großen Straße für einige Wochen mit einem Team der Veranstalter des Hurricane-Festivals. Um seine Präsenz vor Ort einzuläuten, hatte FKP Scorpio langjährige Partner unter anderem von der Polizei und der Gemeinde eingeladen, den Pop-up-Store auf Zeit zu begutachten und zwanglos ins Gespräch zu kommen.
Prominenter Besuch im Hurricane-Pop-up-Store