Ressortarchiv: Lokales

Gerüst für Herbstmarkt in Rehden steht

Gerüst für Herbstmarkt in Rehden steht

Rehden - Von Melanie Russ. Der Feinschliff fehlt noch, aber das Grundgerüst für den Rehdener Herbstmarkt von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Oktober, steht. Über die wichtigsten Eckdaten berichtete Marktmeister Bernd Hardemann am Donnerstagabend den Mitgliedern des Marktausschusses.
Gerüst für Herbstmarkt in Rehden steht
Blick über den Beckenrand

Blick über den Beckenrand

Ein neues Hallenbad, kurze Wege zum Schwimmunterricht und Aqua-Fitness ohne lange Anfahrten. Keine Frage, das klingt toll. Weniger toll sehen allerdings die Bilanzen anderer Bäder im Landkreis aus.
Blick über den Beckenrand
Persönlichkeitstypen-Seminar im MGH

Persönlichkeitstypen-Seminar im MGH

Brinkum - Von Marc Lentvogt. Irina Bründer-Lippok hat sich viele Jahre gefragt: Warum bin ich, wie ich bin? Warum reagiere ich, wie ich es tue? Und warum reagieren andere auf eine bestimmte Weise? Missverständnisse ziehen Frustration nach sich, immer wieder erscheinen diese Konflikte unlösbar. Darunter leidet nicht nur das eigene Wohlbefinden, sondern auch das Miteinander. Doch mit all diesen Fragen hat die Groß Mackenstedterin umzugehen gelernt. An einem Infoabend mit sich anschließendem sechsteiligen Kurs möchte sie ihr Wissen nun weitergeben.
Persönlichkeitstypen-Seminar im MGH
Ortskernentwicklung Brinkum: FDP-Fraktion ist empört

Ortskernentwicklung Brinkum: FDP-Fraktion ist empört

Brinkum - Von Rainer Jysch. Als die „Zuspitzung eines Trauerspiels“ bezeichnete der FDP-Fraktionsvorsitzende im Rat der Gemeinde Stuhr, Alexander Carapinha Hesse, die Vorgänge um die Neugestaltung des Brinkumer Ortskerns.
Ortskernentwicklung Brinkum: FDP-Fraktion ist empört
Hallenbad in Stuhr: „Teil der Daseinsvorsorge“

Hallenbad in Stuhr: „Teil der Daseinsvorsorge“

Stuhr - Von Katharina Schmidt. Ein Hallenbad in Stuhr – ist das machbar? Und vor allem: ist das bezahlbar? Die Chancen stehen gut, dass diese Fragen geklärt werden. Die Grünen haben beantragt, im Rat und im zuständigen Ausschuss darüber zu diskutieren, ob eine entsprechende Studie in die Wege geleitet werden soll (wir berichteten). Die anderen Fraktionen sind nicht abgeneigt.
Hallenbad in Stuhr: „Teil der Daseinsvorsorge“
Entschuldigung für den Stinkefinger

Entschuldigung für den Stinkefinger

Weyhe - Das kommt auch nicht alle Tage vor, dass ein Heranwachsender sich vor der Hauptverhandlung vor dem Jugendrichter schon per Brief mit freundlichen Worten bei der Polizei entschuldigt. Er hatte die Beamten in Bremen durch das Zeigen des Stinkefingers beleidigt.
Entschuldigung für den Stinkefinger
Uwe Scheer 27 Jahre lang eine zuverlässige Kraft

Uwe Scheer 27 Jahre lang eine zuverlässige Kraft

Wagenfeld - 27 Jahre lang war Uwe Scheer eine zuverlässige Größe im Festservice der Firma Lütvogt in Wagenfeld. Die Kunden hätten seine ruhige und freundliche Art geschätzt, betonte Geschäftsführer Dirk Lütvogt bei der Verabschiedung des 63-Jährigen in den Ruhestand.
Uwe Scheer 27 Jahre lang eine zuverlässige Kraft
Auftakt zu drei tollen Tagen: Bürgermeister Kreye eröffnet Großmarkt

Auftakt zu drei tollen Tagen: Bürgermeister Kreye eröffnet Großmarkt

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Das Wichtigste hat Bürgermeister Matthias Kreye am Freitagmorgen bei der Eröffnung des 434. Wagenfelder Großmarktes souverän gemeistert: Ein paar kräftige Schläge auf den Zapfhahn und schon strömte das Freibier aus dem Fass. Während die zahlreichen Gäste aus Wagenfeld und Umgebung im Brauhauszelt den frisch gezapftes Gerstensaft der Wagenfelder Braumanufaktur genossen, stimmte Kreye sie auf „drei tolle Tage“ ein.
Auftakt zu drei tollen Tagen: Bürgermeister Kreye eröffnet Großmarkt
Rat hakt Hakenstraße und übrige Punkte rasch ab

Rat hakt Hakenstraße und übrige Punkte rasch ab

Blender - Einstimmig und ohne Diskussion befürwortete der Blender Rat auf seiner Sitzung im Feuerwehrhaus die Auslegung des geänderten Bebauungsplans zur Intscheder Hakenstraße zwecks zusätzlicher Wohnbaumöglichkeiten.
Rat hakt Hakenstraße und übrige Punkte rasch ab
Waldheim-Wohnstätte: Sonnabend Offene Tür

Waldheim-Wohnstätte: Sonnabend Offene Tür

Thedinghausen - Die neue Wohnstätte der Stiftung Walheim an der Bahnhofstraße 19 in Thedinghausen präsentiert sich am Sonnabend, 1. September, der Öffentlichkeit.
Waldheim-Wohnstätte: Sonnabend Offene Tür
Das Haus „spricht“, die Bauherren hören zu

Das Haus „spricht“, die Bauherren hören zu

Westerburg - Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein eigenes Haus zu kaufen, den mag schon die Idee abschrecken: sich ein 118 Jahre altes Bauernhaus zuzulegen. Zumal das Haus einige Jahre zuvor unbewohnt war und unter Denkmalschutz steht.
Das Haus „spricht“, die Bauherren hören zu
42. Thänhuser Markt läuft nach bewährtem Konzept, aber mit kleinen Änderungen

42. Thänhuser Markt läuft nach bewährtem Konzept, aber mit kleinen Änderungen

Thedinghausen - Der „Thänhuser Markt“ ist das Ereignis des Jahres in der Region und spornt unzählige Menschen an, den Weg nach Thedinghausen einzuschlagen. Trotz der Größe hat das Marktgeschehen aber immer auch familiäres Flair. Hier trifft man sich zum Schnack, genießt die Köstlichkeiten und entflieht für einige Stunden dem Alltag.
42. Thänhuser Markt läuft nach bewährtem Konzept, aber mit kleinen Änderungen
Diakonie Himmelsthür begeht Tag der offenen Baustelle in Harpstedt

Diakonie Himmelsthür begeht Tag der offenen Baustelle in Harpstedt

Harpstedt - „Wer will fleißige Handwerker seh‘n, der muss heut’ nach Harpstedt geh'n.“ Mit Gesang, Grußworten und leckerem Essen wurde am Freitagnachmittag am Rohbau eines neuen Wohnhauses der Diakonie Himmelsthür an der Mullstraße ein „Tag der offenen Baustelle“ gefeiert. Rund 100 Gäste aus Politik, Gesellschaft und Nachbarschaft waren der Einladung von Regionalgeschäftsführer Jörg Arendt-Uhde und der zukünftigen Wohnbereichsleiterin Petra Hakemann gefolgt.
Diakonie Himmelsthür begeht Tag der offenen Baustelle in Harpstedt
Simon Lührs machte nach Abitur Lehre als Dachdecker und startet im Handwerk durch

Simon Lührs machte nach Abitur Lehre als Dachdecker und startet im Handwerk durch

Achim - Von Michael Mix. „Mit Simon haben wir einen Glücksgriff gemacht“, schwärmt Mark Köster. Handwerkliches Geschick und schnelle Auffassungsgabe paarten sich bei dem jungen Mann mit Teamfähigkeit – „und das bei dem etwas raueren Ton hier“, erläutert der Juniorchef von „Köster Bedachung“. Die Lobeshymne gilt Simon Lührs, der eigentlich ein Studium im Sinn hatte, aber nun als Dachdecker nach oben durchstartet.
Simon Lührs machte nach Abitur Lehre als Dachdecker und startet im Handwerk durch
Neue Wasserstoff-Tankstelle in Stuhr eingeweiht - derzeit jedoch kaum Bedarf

Neue Wasserstoff-Tankstelle in Stuhr eingeweiht - derzeit jedoch kaum Bedarf

Gross Mackenstedt - Von Luka Spahr. „Ein zentraler Beitrag für die Energiewende“ – „Ein Thema mit Zukunftschancen“ – „Eine Antwort auf die Frage, wie wir unsere Mobilität organisieren“. So klang es am Freitagmittag, als Vertreter aus Politik und Wirtschaft an der Shell-Tankstelle am Autobahndreieck Stuhr den Weg für die Zukunft freimachten.
Neue Wasserstoff-Tankstelle in Stuhr eingeweiht - derzeit jedoch kaum Bedarf
32-jährige Maria Schmidt als Schulleiterin der IGS Oyten ins Amt eingeführt

32-jährige Maria Schmidt als Schulleiterin der IGS Oyten ins Amt eingeführt

Achim - Von Lisa Duncan. Mit einem voll gepackten, aber durchaus kurzweiligen Programm zelebrierte gestern die Integrierte Gesamtschule (IGS) Oyten die Amtseinführung von Maria Schmidt als neue Schulleiterin. Der 66-jährige Reinhard Ries, der die IGS als Rektor mitbegründet hatte, übergab damit offiziell an seine Nachfolgerin. Die ihm als Kennerin der Reformschule an der Pestalozzistraße übrigens in nichts nachsteht: Die 32 Jahre junge Maria Schmidt wirkte bereits als Referendarin von Anfang an in der Planungsgruppe für die IGS Oyten mit. Die Leitungsposition hat sie seit dem 1. August inne.
32-jährige Maria Schmidt als Schulleiterin der IGS Oyten ins Amt eingeführt
Endlich klar „Nein“ sagen: Argumentationstraining für Frauen

Endlich klar „Nein“ sagen: Argumentationstraining für Frauen

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Wie sehr hat Helen sich auf ihren freien Tag gefreut. Endlich Zeit für sich! Doch dann ruft die Schwiegermutter an: „Kannst du eben für uns einkaufen?“ Helen sagt ja, obwohl sie keine Lust hat. Aber sie weiß nicht, wie sie ein Nein erklären soll und sie will keine schlechte Schwiegertochter sein.
Endlich klar „Nein“ sagen: Argumentationstraining für Frauen
Langwedeler Leseherbst und Leckereien locken

Langwedeler Leseherbst und Leckereien locken

Langwedel - „Wir wollten so was schon immer machen“, erklärte Bürgermeister Brandt. „Und wir sind froh, das Axel Klenke mit dabei ist. Wir als Gemeindeverwaltung können allein so ein Programm nicht machen.“ Die Langwedeler Kulturtage sind in diesem Jahr erst fast am Ende des Jahres und kommen dazu als „Langwedeler Leseherbst“ daher.
Langwedeler Leseherbst und Leckereien locken
Ausstellung im Museum erinnert an schwere Zeiten und an 150 Jahre St.-Annen-Stift

Ausstellung im Museum erinnert an schwere Zeiten und an 150 Jahre St.-Annen-Stift

Twistringen- Von Sabine Nölker. Das Twistringer Krankenhaus sorgt seit 20 Jahren immer wieder für reichlich Gesprächsstoff. Vor allem seit Februar 2016, als die psychiatrische Abteilung von der Bahnhofstraße ins benachbarte Bassum zog. Damit endet die Geschichte der stationären Behandlung im St.-Annen-Stift. Dabei wäre es in diesem Jahr 150 Jahre alt geworden. Eine Sonderausstellung im Museum der Strohverarbeitung zeigt vom 9. September bis zum 7. Oktober „Das Twistringer St.-Annen-Stift im Wandel der Zeit“.
Ausstellung im Museum erinnert an schwere Zeiten und an 150 Jahre St.-Annen-Stift
950-Jahr-Feier in Albringhausen: Ein Fest für die ganze Familie

950-Jahr-Feier in Albringhausen: Ein Fest für die ganze Familie

Albringhausen - Von Frauke Albrecht. „Das wird so nix. Da muss größeres Gerät ran.“ Wolfgang Zell und einige der Organisatoren der 950-Jahr-Feier Albringhausens stehen auf der Weide vor einer kleinen Mulde im Boden. Kaum 40 Zentimeter tief.
950-Jahr-Feier in Albringhausen: Ein Fest für die ganze Familie
Freibadchef Markus Kuske freut sich über eine „gute, aber auch anstrengende Saison“

Freibadchef Markus Kuske freut sich über eine „gute, aber auch anstrengende Saison“

Weyhe - Von Philipp Köster. Ein strammer Wind weht von Süden über das Neddernfeld. Die Böen bewegen das Nass im menschenleeren Kinderbecken. An dessen Rand plätschert nur Wasser unermüdlich die Rutsche herunter. Auch das Nichtschwimmerbecken ist leer. Doch da! Ein Mann watet durch den Einschwimmkanal. Gleich wird er nebenan gemeinsam mit den anderen zwölf Aktiven seine 50-Meter-Bahnen ziehen.
Freibadchef Markus Kuske freut sich über eine „gute, aber auch anstrengende Saison“
Garagen in Vossberg beschäftigen Politik

Garagen in Vossberg beschäftigen Politik

Vossberg - Von Tanja Schneider. Die Dötlinger Politik muss sich mit einem weiteren Fall widerrechtlicher Bautätigkeit befassen. Nachdem sie bereits Planverfahren für die nachträgliche Legalisierung ausgeuferter Bauten im Bereich des Campingplatzes Aschenbeck eingeleitet hatte (wir berichteten), geht es nun um Garagen und Carports in Vossberg. Konkret wurden 21 dieser Nebengebäude auf Flächen errichtet, auf denen sie laut einer Festsetzung im gültigen Bebauungsplan nicht stehen dürften. Nun soll der jahrzehntealte B-Plan geändert werden. Der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss sprach sich während seiner Sitzung am Donnerstag mit großer Mehrheit, aber ebenso großen Bedenken dafür aus.
Garagen in Vossberg beschäftigen Politik
Azubis bauen Spielgerät: Kindertraum Kletterturm

Azubis bauen Spielgerät: Kindertraum Kletterturm

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Die JVA Vechta und der katholische Kindergarten Knaggerei in Wildeshausen haben jetzt etwas gemeinsam: Beiden Einrichtungen hat das Unternehmen Hermes Systeme zu einem Kletterturm verholfen. In der Kreisstadt haben am Freitag 32 Auszubildende der Firma das Spielgerät aufgebaut.
Azubis bauen Spielgerät: Kindertraum Kletterturm
Planfeststellungsverfahren für die „Querverbindung Ost“ nimmt wieder Fahrt auf

Planfeststellungsverfahren für die „Querverbindung Ost“ nimmt wieder Fahrt auf

Bremen - Von Jörg Esser. Im Osten nichts Neues? Na ja. Neue Straßenbahnlinien sind zumindest in der Diskussion und im Verkehrsentwicklungsplan. Und die „Querverbindung Ost“ ist schon einen Schritt weiter. Die 1,36 Kilometer lange Verknüpfung von der Kreuzung Bei den drei Pfählen/Bennigsenstraße (Linie 2, 10) über Stresemann- und Steubenstraße bis zur Kreuzung Julius-Brecht-Allee (linie 1) ist im Planfeststellungsverfahren.
Planfeststellungsverfahren für die „Querverbindung Ost“ nimmt wieder Fahrt auf
Nienburg: Neue Runde für Brückengeländer

Nienburg: Neue Runde für Brückengeländer

Nienburg - Von Johanna Müller. Es geht nicht nur um die Sanierung einer Brücke, sondern um die Aufwertung des Eingangsbereichs zur Nienburger Innenstadt. Das hat Bürgermeister Henning Onkes am Dienstag versucht, seinen Ratskollegen deutlich zu machen.
Nienburg: Neue Runde für Brückengeländer
Hausdurchsuchung bei Politiker aus Hoya

Hausdurchsuchung bei Politiker aus Hoya

Landkreis Nienburg - Der aus Hoya stammende Bremer Bürgerschaftsabgeordnete Jan Timke hat einen der Chemnitzer Haftbefehle vorübergehend auf seinem Facebook-Account eingestellt und sich damit möglicherweise strafbar gemacht.
Hausdurchsuchung bei Politiker aus Hoya
Ministerpräsident beeindruckt von Nienburger Projekten

Ministerpräsident beeindruckt von Nienburger Projekten

Nienburg - Von Johanna Müller und Max Brinkmann. Stephan Weil wird die Stadt Nienburg wohl nicht so schnell wieder vergessen – und das nicht nur, weil seine Schwiegereltern aus der Region kommen. Sichtlich beeindruckt zeigte sich der Ministerpräsident von den aktuellen Projekten, die ihm Bürgermeister Henning Onkes am gestrigen Freitag präsentiert hat. Der Verwaltungschef nutzte die Stippvisite des Ministerpräsidenten geschickt, um für seine Stadt und Pläne zu werben.
Ministerpräsident beeindruckt von Nienburger Projekten
Lkw-Fahrer bei Unfall auf A7 schwer verletzt

Lkw-Fahrer bei Unfall auf A7 schwer verletzt

Westenholz - Erneut ist es auf der A 7 in Fahrtrichtung Hannover zwischen der Anschlussstelle Westenholz und der Raststätte Allertal zu einem schweren Unfall gekommen.
Lkw-Fahrer bei Unfall auf A7 schwer verletzt
Tapir-Junges im Jaderpark geboren

Tapir-Junges im Jaderpark geboren

Jade - Die Tapire im Jaderpark im Kreis Wesermarsch haben Nachwuchs bekommen. Das männliche Jungtier sei inzwischen rund zwei Wochen alt, teilte der Tierpark am Freitag mit.
Tapir-Junges im Jaderpark geboren
Beteiligungs- und Pflegeverband Aller-Böhme-Region in Gründung informiert

Beteiligungs- und Pflegeverband Aller-Böhme-Region in Gründung informiert

Nordkampen - Was passiert, wenn die Schutzgebietsgrenze durch ein Flurstück läuft? Wie komme ich meiner Verkehrssicherungspflicht nach, wenn Habitat-Bäume am Wegrand stehen? Ist es möglich, einen Entwässerungsgraben neu zu ziehen, wenn Erde hineingetreten wurde? Und was passiert, wenn Biber das Gewässer mit Baumstämmen blockieren? Auf der Informationsveranstaltung des in Gründung befindlichen Beteiligungs- und Pflegeverbandes der Aller-Böhme-Region (BVP) in Weetmüllers Hofcafé in Nordkampen wurde deutlich, dass der Teufel bei der Schutzgebietsausweisung oftmals im Detail steckt.
Beteiligungs- und Pflegeverband Aller-Böhme-Region in Gründung informiert
Kirchwalseder Friedrich Lüning will Samtgemeinde Bothel umkrempeln

Kirchwalseder Friedrich Lüning will Samtgemeinde Bothel umkrempeln

Kirchwalsede - Von Jens Wieters. Ganz hinten, am Ende der Tagesordnung der Sitzung des Botheler Samtgemeinderats für Dienstag, 18. September, ab 18.30 Uhr im Rathaus steht ein Antrag, der die Zukunft der Samtgemeinde neu gestalten könnte. Ratsherr Friedrich Lüning aus Kirchwalsede möchte die jetzige Verwaltungsgemeinschaft, die sich Samtgemeinde nennt, zu einer Einheitsgemeinde machen.
Kirchwalseder Friedrich Lüning will Samtgemeinde Bothel umkrempeln
Mann stirbt nach Wohnungsbrand

Mann stirbt nach Wohnungsbrand

Wiechendorf - Der bei einem Wohnungsbrand in Wiechendorf in der Region Hannover schwer verletzte Mann ist am Freitag gestorben.
Mann stirbt nach Wohnungsbrand
Großmarkt Wagenfeld

Großmarkt Wagenfeld

„Beim Großmarkt trifft man sich, um zu feiern", sagte Wagenfelds Bürgermeister Matthias Kreye bei der Eröffnung, und genau das können die Besucher an diesem Wochenende. Fahrgeschäfte, Gewerbeschau und zahlreiche Stände mit süßen und herzhaften Leckereien laden zum Verweilen und Genießen ein.  
Großmarkt Wagenfeld
FSJler lernen in Dörverden „die andere Seite von Schule“ kennen

FSJler lernen in Dörverden „die andere Seite von Schule“ kennen

Dörverden - Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) an der Aller-Weser-Oberschule Dörverden hat Sarah Hahndrich richtig gut gefallen. Und wegen der positiven Erfahrungen mit der 21-Jährigen setzt die Schule den eingeschlagenen Weg fort und hat als Nachfolger den 17-jährigen René Bartholdt verpflichtet, der mit Schuljahresbeginn seinen Dienst angetreten hat.
FSJler lernen in Dörverden „die andere Seite von Schule“ kennen
Junger Orchesterleiter büffelt für Lehrgänge und bereitet aufs Konzert vor

Junger Orchesterleiter büffelt für Lehrgänge und bereitet aufs Konzert vor

Verden - Im November 2016 hat Mattis Meyer die musikalische Leitung des Verdener Blasorchesters im TSV Borstel von seinem Vater Frank übernommen. Dieser hatte fast 25 Jahre als Übungsleiter und Dirigent amtiert. Sohn Mattis hat jetzt gut zu tun. Einerseits steht am 27. Oktober das zweite Jahreskonzert des Ensembles im Kulturzentrum Martinskirche an. Andererseits büffelt der 28-Jährige für die C- Prüfungsreihe mit dem Abschluss als Dirigent und lizensierten Übungsleiter.
Junger Orchesterleiter büffelt für Lehrgänge und bereitet aufs Konzert vor
Harburger Straße: Umbau nicht vor 2021

Harburger Straße: Umbau nicht vor 2021

Rotenburg - Der Aus- und Umbau der Harburger Straße stand mal wieder auf der Tagesordnung des Ausschusses für Straßen- und Tiefbau am Donnerstabend im Rotenburger Rathaus. Bis die Hauptverkehrsstraße der Kreisstadt umgebaut wird, wird es laut Bauamtsleiter Stephan Lohmann aber noch dauern: Mit dem Baubeginn sei nach aktuellem Stand nicht vor 2021 zu rechnen.
Harburger Straße: Umbau nicht vor 2021
Beim Finteler Triathlon können die Organisatoren auf Hilfe von allen Seiten vertrauen

Beim Finteler Triathlon können die Organisatoren auf Hilfe von allen Seiten vertrauen

Fintel - Von Jana Rosebrock. André Lange und René Feil sind ein eingespieltes Team. Beide gehören sie der fünfköpfigen Orga-Mannschaft an, die maßgeblich für das Gelingen des alljährlich stattfindenden Triathlons in Fintel verantwortlich ist. Lange und Feil sind nun schon zum achten Mal dabei – und trotz all dem Vorbereitungsstress, den so eine XXL-Veranstaltung mit sich bringt: Spaß, sagen sie, mache die ehrenamtliche Arbeit noch immer.
Beim Finteler Triathlon können die Organisatoren auf Hilfe von allen Seiten vertrauen
AfD distanziert sich von Sprüchen in Wildeshausen

AfD distanziert sich von Sprüchen in Wildeshausen

Wildeshausen - In diesen Tagen tauchen in Wildeshausen verstärkt fremdenfeindliche Schmierereien auf Telefonkästen, Papierkörben und Bänken auf. So entdeckten die Nachbarn an der Gisbertzstraße vor dem Haus einer syrischen Familie den Spruch „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ und entfernten ihn.
AfD distanziert sich von Sprüchen in Wildeshausen
Schiri klagt gegen den DFB

Schiri klagt gegen den DFB

Verden/Lauenbrück - Beim Arbeitsgericht Verden stand am Donnerstag eine ungewöhnliche Partie auf dem Sitzungsplan. Patrick Schult aus Lauenbrück, mehrere Jahre nebenberuflich als Schiedsrichter tätig, klagt gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Es geht um die Frage, ob die Zusammenarbeit zwischen dem DFB und den Unparteiischen einem unbefristeten Arbeitsverhältnis entspricht.
Schiri klagt gegen den DFB
„Unser Dorf hat Zukunft“: Jury nominiert Bötersen für den Bundesentscheid

„Unser Dorf hat Zukunft“: Jury nominiert Bötersen für den Bundesentscheid

Bötersen - Von Matthias Röhrs. Ein Dorf darf nach Berlin, möchte man fast sagen. Bötersen hat sich für den Bundesentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ qualifiziert. Das hat das niedersächsische Landwirtschaftsministerium Freitag mitgeteilt. Die Freude, sich im kommenden Jahr mit Gemeinden aus ganz Deutschland messen zu dürfen, ist vor Ort natürlich groß. Doch freut man sich auch darüber, dass jetzt etwas Ruhe einkehrt.
„Unser Dorf hat Zukunft“: Jury nominiert Bötersen für den Bundesentscheid
Berufsbetreuerin soll Klienten ausgenommen haben

Berufsbetreuerin soll Klienten ausgenommen haben

Bad Harzburg/Braunschweig - Wegen gewerbsmäßiger Untreue im großen Stil kommt eine Berufsbetreuerin aus Bad Harzburg vor Gericht. Die 49-Jährige und eine zehn Jahre jüngere mutmaßliche Komplizin, die wegen Beihilfe zur Untreue angeklagt ist, sollen 15 Menschen in 360 Fällen um insgesamt mehr als 700.000 Euro betrogen haben, wie das Landgericht Braunschweig mitteilte. Den Frauen wird zudem Urkundenfälschung vorgeworfen.
Berufsbetreuerin soll Klienten ausgenommen haben
Amtsgericht bildet wieder aus

Amtsgericht bildet wieder aus

Rotenburg - Von Guido Menker. Nach langer Zeit ziehen wieder zwei angehende Justizfachwirtinnen in das Rotenburger Amtsgericht ein. Damit endet dort eine Ausbildungspause von zehn Jahren.
Amtsgericht bildet wieder aus
Marek Kozák gibt Preisträgerkonzert

Marek Kozák gibt Preisträgerkonzert

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Der junge tschechische Pianist Marek Kozák gewann beim Europäischen Klavierwettbewerb in Bremen im Februar den ersten Preis – und den Publikumspreis. „Sein Konzert in der Glocke ist mittlerweile Legende“, sagt eine Sprecherin des Sendesaals an der Bürgermeister-Spitta-Allee. Dort nämlich tritt der gefeierte Preisträger, Jahrgang 1993, nun auf. Und zwar am Sonnabend, 8. September, um 20 Uhr. Es ist sein offizielles Preisträgerkonzert. Karten für den Klavierabend kosten 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Zu haben sind sie unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.
Marek Kozák gibt Preisträgerkonzert
Auf frischer Tat ertappt: Vier Sprayer vorläufig festgenommen

Auf frischer Tat ertappt: Vier Sprayer vorläufig festgenommen

Bremen - Beamten der Bundespolizei in Bremen ist es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gelungen, vier Graffiti-Sprayer auf frischer Tat zu ertappen und anschließend in Zusammenarbeit mit der Landespolizei Bremen zu stellen.
Auf frischer Tat ertappt: Vier Sprayer vorläufig festgenommen
45-Jähriger baut sturzbetrunken mehrere Unfälle - 4,7 Promille

45-Jähriger baut sturzbetrunken mehrere Unfälle - 4,7 Promille

Peine - Mit 4,7 Promille Alkohol hat der Fahrer eines Kleintransporters im Raum Peine mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Einer Streifenwagenbesatzung gelang es schließlich, den 45-Jährigen am Freitag auf der A2 zu stoppen.
45-Jähriger baut sturzbetrunken mehrere Unfälle - 4,7 Promille
Gelöste Radmuttern an Autos: Ermittlungsgruppe sucht Täter

Gelöste Radmuttern an Autos: Ermittlungsgruppe sucht Täter

Lingen - Nachdem Unbekannte in den vergangenen Wochen mehrfach Radmuttern an Autos gelöst haben, hat eine Ermittlungsgruppe ihre Arbeit aufgenommen.
Gelöste Radmuttern an Autos: Ermittlungsgruppe sucht Täter
Wieder Schüsse auf der A28? Mann entdeckt Schaden am Wagen

Wieder Schüsse auf der A28? Mann entdeckt Schaden am Wagen

Hatten - Möglicherweise wurde erneut ein fahrendes Auto auf der A28 beschossen. Ein 36-jähriger Mann hatte am Freitagmorgen einen Schaden an der Motorhaube seines Wagens entdeckt. Daraufhin kam es zur Sperrung der Autobahn.
Wieder Schüsse auf der A28? Mann entdeckt Schaden am Wagen
Visselhöveder Grundschüler schaffen zu 85 Prozent das Bronze-Abzeichen

Visselhöveder Grundschüler schaffen zu 85 Prozent das Bronze-Abzeichen

Visselhövede/Jeddingen - Von Jens Wieters. Nach dem heißen Supersommer schlägt die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Alarm: In den ersten sieben Monaten des Jahres sind in Deutschland 279 Menschen ertrunken – oft in Badeseen. Als Grund führt die DLRG unter anderem an, dass immer weniger Kinder schwimmen können. Das ist im Stadtgebiet Visselhövede ganz anders: Beim Verlassen der Grundschulen haben im Schnitt gut 85 Prozent der Kinder ihren Freischwimmerschein in der Tasche.
Visselhöveder Grundschüler schaffen zu 85 Prozent das Bronze-Abzeichen
Kulturinitiative lädt zum Konzert im Heimathaus

Kulturinitiative lädt zum Konzert im Heimathaus

Rotenburg - Wer ist eigentlich Manny? Das fragt man sich am Donnerstagabend im Heimathaus vor einem Konzert, zu dem die Kulturinitiative Rotenburg geladen hat. Uwe Goldschmidt, Leiter der Kir, deutet an: „Dieser Abend ist auch ein Dankeschön an alle La-Strada-Helferinnen und -Helfer.“
Kulturinitiative lädt zum Konzert im Heimathaus
Wäre Bettenhaus noch wirtschaftlich?

Wäre Bettenhaus noch wirtschaftlich?

Kirchseelte - Wenn der Kirchseelter Rat am 26. September einer am Donnerstag einstimmig bei einer Enthaltung gefassten Beschlussempfehlung folgt und den Bebauungsplan „Ördekenbrück“ als Satzung beschließt, könnte „Dreimädelhaus“-Betreiber Heinrich Kattau zeitnah loslegen mit dem Bau eines zusätzlichen Bettenhauses mit zwölf Doppelzimmern. Ob’s dazu kommt, muss sich zeigen.
Wäre Bettenhaus noch wirtschaftlich?