Ressortarchiv: Lokales

„Wartehäuschen im Grunde überflüssig“

„Wartehäuschen im Grunde überflüssig“

Achim - Erstmal komme die Straßenlampe dort weg, kündigte Bürgermeister Rainer Ditzfeld an. Ob das weit in den Radweg hineinragende neue Buswartehäuschen an der Landesstraße in Höhe Borsteler Fuhrenkamp wieder umzusetzen ist, werde noch geprüft.
„Wartehäuschen im Grunde überflüssig“
Schlaglöcher und marodes Kinderhaus

Schlaglöcher und marodes Kinderhaus

Achim - Bevor nicht die Straßen in Ordnung gebracht seien, dürfe Embsen über eine Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nicht mal nachdenken, meinte Ortsvorsteher Cord Mindermann – und bekam lautstarken Applaus vom Publikum im Achimer Ratssaal, wo der Embser und Borsteler Ortsausschuss gemeinsam tagten.
Schlaglöcher und marodes Kinderhaus
Etwas anderes Stadtfest in Achim steht

Etwas anderes Stadtfest in Achim steht

Achim - Die im Achimer Desmapark ansässige „So light“- Veranstaltungstechnik-Firma bereitet jetzt das Achimer Stadtfest vor. Damit ist sicher, dass es nach Absage der bisherigen Veranstalterin das alljährliche große Drei-Tage-Ereignis auch 2017 geben wird.
Etwas anderes Stadtfest in Achim steht
„Interaktiver Haushalt“ für die Stadt Diepholz

„Interaktiver Haushalt“ für die Stadt Diepholz

Diepholz - Mit dem interaktiven Haushalt geht die Stadt Diepholz neue Wege. Um den Bürgerinnen und Bürgern die städtischen Finanzen transparent und anschaulich darzustellen, wurde gemeinsam mit dem Unternehmen Interkommunale Vergleichs-Systeme GmbH (IKVS) das Angebot des „Interaktiven Haushaltes“ geschaffen.
„Interaktiver Haushalt“ für die Stadt Diepholz
Bremer „Tatort“: Postel und Mommsen hören auf

Bremer „Tatort“: Postel und Mommsen hören auf

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Noch fünf Filme, und dann ist Schluss: Die Schauspieler Sabine Postel (62) und Oliver Mommsen (48) werden 2019 nach 18 gemeinsamen Jahren ihrer Ermittlertätigkeit für den Bremer „Tatort“ aufgeben. Das teilte der Sender Radio Bremen (RB) am Dienstag mit.
Bremer „Tatort“: Postel und Mommsen hören auf
#FreeDeniz-Autokorso mit 20 Fahrzeugen unterwegs

#FreeDeniz-Autokorso mit 20 Fahrzeugen unterwegs

Hupen für die Pressefreiheit: Etwa 50 Teilnehmer demonstrierten am Dienstag in Bremen für die Freilassung des in der Türkei inhaftierten „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel.
#FreeDeniz-Autokorso mit 20 Fahrzeugen unterwegs
Schuhhaus Bussmann-Cordes: „Setzen auf Stammkunden“

Schuhhaus Bussmann-Cordes: „Setzen auf Stammkunden“

Bassum - Von Berthold Kollschen. Seinen 130. Geburtstag feiert heute das Bassumer Schuhhaus Bussmann-Cordes an der Bahnhofstraße. In Zeiten, in denen der Online-Handel dem traditionellen Einzelhandel immer mehr Probleme bereitet, ist die Beständigkeit schon etwas Besonderes.
Schuhhaus Bussmann-Cordes: „Setzen auf Stammkunden“
Bemalte Straußeneier und Mützen mit Strass

Bemalte Straußeneier und Mützen mit Strass

Bassum - Mützen, Frühlingskränze, Marmeladen, Öle und Kerzen werden am kommenden Sonnabend von 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr auf dem Kunsthandwerkermarkt in der Bassumer Schützenhalle angeboten.
Bemalte Straußeneier und Mützen mit Strass
Junge Fahrerin leicht verletzt

Junge Fahrerin leicht verletzt

Wagenfeld - Eine 18-Jährige aus Rahden ist bei einem Verkehrsunfall in Wagenfeld leicht verletzt worden. Die junge Frau wollte nach Angaben der Polizei am Montagabend von der Heilbrunnstraße in den Haßlinger Weg abbiegen.
Junge Fahrerin leicht verletzt
Lemförder Hort jetzt „KitaPlus“

Lemförder Hort jetzt „KitaPlus“

Lemförde - Der Hort in Lemförde, Träger ist Orientierung – Leben – Entwicklung (OLE), wurde in die Projektförderung des Bundesprogrammes „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“, aufgenommen.
Lemförder Hort jetzt „KitaPlus“
Bockbierfest Wetschen: Gute Laune garantiert

Bockbierfest Wetschen: Gute Laune garantiert

Wetschen - Das Bockbierfest in Wetschen ist seit mehr als 20 Jahren die Kultparty in der Region schlechthin. Am 3. und 4. März geht sie wieder als erste große Zeltparty über die Bühne.
Bockbierfest Wetschen: Gute Laune garantiert
Sänger feiern einen „schwungvollen Ball“

Sänger feiern einen „schwungvollen Ball“

Wagenfeld - Zu dem Wort „Ball“ haben die Wagenfelder Chöre eine eigene Definition: „Erst singen, dann tanzen – man ist so jung, wie man sich fühlt“. Dass die klassischen Bälle in klassischen Sälen auch auf dem Lande immer weniger werden, damit beschäftigte sich in seinen Begrüßungsworten der Vorsitzende des MGV Wagenfeld/Barver, Günter Reuter.
Sänger feiern einen „schwungvollen Ball“
Zufriedener Blick zurück

Zufriedener Blick zurück

Stemshorn - Seit 25 Jahren halten Christoph Bender, Gütersloh, Morten Häger, Lengerich, und Christian Hodde, Stemshorn, als aktive Segler dem Segelclub Lembruch (SCL) die Treue.
Zufriedener Blick zurück
„Wir erfahren ganz viel voneinander“

„Wir erfahren ganz viel voneinander“

Syke - Von Michael Walter. Zur Feier des Internationalen Frauentags lädt die Stadt Syke in den Ratssaal ein – unter leicht veränderten Vorzeichen im Vergleich zu den Vorjahren.
„Wir erfahren ganz viel voneinander“
„Ich wollte dir nur mal eben sagen...“

„Ich wollte dir nur mal eben sagen...“

Syke - Von Frank Jaursch. Dialog am Mittagstisch. Er: „Hat dir schon mal jemand gesagt, dass du eine ganz hervorragende Köchin bist?“ – Sie: „Äh, nein.“ – Er: „Dann überleg mal, woran das liegen könnte.“ Nicht jedem ist das Talent zum gelungenen Kompliment gegeben.
„Ich wollte dir nur mal eben sagen...“
Ein Kommentar: Begegnung in Syke

Ein Kommentar: Begegnung in Syke

Ein Kommentar von Michael Walter. Um gleich Missverständnissen vorzubeugen: Es ist ja gut, dass es zum Internationalen Frauentag am 8. März zumindest dieses Begegnungsfest im Ratssaal gibt.
Ein Kommentar: Begegnung in Syke
Lebenskluge Partnerin

Lebenskluge Partnerin

Twistringen - Von Sabine Nölker. Es war mucksmäuschen still in der Martin-Luther-Kirche, als Elisabeth Haug ihr kleines Kammerspiel vorführte. Sie verkörperte Katharina von Bora oder wie sie mit ehelichem Namen hieß: Katharina Luther.
Lebenskluge Partnerin
Eine Kirchengemeinde auf den Spuren Martin Luthers

Eine Kirchengemeinde auf den Spuren Martin Luthers

Stuhr - Von Andreas Hapke. Ob Worms, Torgau, Weimar, Heidelberg oder Eilsleben: Dorthin, wo sich der Reformator Martin Luther aufhielt, wollten sich auch einige Gemeindeglieder der Stuhrer Kirche begeben. Zehn Gruppenreisen sind auf diese Weise schon zusammengekommen.
Eine Kirchengemeinde auf den Spuren Martin Luthers
Gewerbe zukunftsfähig dank Glasfaserausbau

Gewerbe zukunftsfähig dank Glasfaserausbau

Weyhe - Von Sigi Schritt. Ein Streamingdienst wie Netflix, der unter anderem hochauflösende Filme und Serien bereitstellt und damit eine hohe Datenmenge benötigt, könnte sich mit seinen Servern problemlos in den Gewerbegebieten Dreye Ost und West ansiedeln. Denn das Unternehmen Deutsche Glasfaser will das Gebiet, in dem 120 Betriebe an der A 1 ansässig sind, mit Lichtwellen-Leitungen ausstatten, wobei die Glasfaser direkt ins jeweilige Gebäude verlegt werden soll.
Gewerbe zukunftsfähig dank Glasfaserausbau
Ronolulu: Besucher-Plus im vergangenen Jahr

Ronolulu: Besucher-Plus im vergangenen Jahr

Rotenburg - Von Guido Menker. Das Ronolulu ist ein Zuschussgeschäft. „Das ist so, und das bleibt auch so“, sagt Vertriebsleiter Hans-Joachim Boschen von den Stadtwerken Rotenburg (SR), die das Erlebnisbad an der Nödenstraße betreiben. Es gebe – bis auf ganz wenige Ausnahmen – kein Bad, das schwarze Zahlen schreibt. Das Defizit des Ronolulu liegt bei etwa einer Million Euro pro Jahr. „Mal mehr, mal weniger“, so Boschen.
Ronolulu: Besucher-Plus im vergangenen Jahr
Drogen-Duo drohen lange Haftstrafen

Drogen-Duo drohen lange Haftstrafen

Bremen - Von Steffen Koller. Jetzt könnte alles ganz schnell gehen: Im Prozess gegen zwei Männer (36 und 51 Jahre), denen die Staatsanwaltschaft Drogenhandel im großen Stil vorwirft, ist bereits nächste Woche mit einem Urteil am Landgericht Bremen zu rechnen. Das deutet die Vorsitzende Richterin Stefanie Wulff im Gerichtssaal an. Dem Duo drohen bei einer Verurteilung lange Haftstrafen. Angeklagt ist der Handel mit knapp 120  Kilo Ecstasy, eine der größten je in Deutschland sichergestellten Menge der synthetischen Droge.
Drogen-Duo drohen lange Haftstrafen
Fischwagen versperrt Behinderten den Parkplatz

Fischwagen versperrt Behinderten den Parkplatz

Brockel - Von Jens Wieters. „Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass der Verkaufswagen regelmäßig auf den Behinderten-Parkplätzen steht“, schimpft Wolfgang Hodorka. Der Wensebrocker ist nicht gut auf den mobilen Stand mit Fisch und Feinkost vor dem Brockeler Netto-Markt zu sprechen, der dort jeden Dienstag seine Ware anbietet.
Fischwagen versperrt Behinderten den Parkplatz
Die endlose Kreisel-Diskussion

Die endlose Kreisel-Diskussion

Nienburg - von Leif Rullhusen. Vielleicht liegt es in der Natur der Sache. Schließlich besitzt ein Kreis kein Ende. Genauso, wie die Diskussion um den Bau eines Kreisels an der Einmündung der Celler Straße in die Verdener Landstraße in Nienburg.
Die endlose Kreisel-Diskussion
Die SPD sagt: „Danke Peter!“

Die SPD sagt: „Danke Peter!“

Rethem - Über 40 Jahre politische Arbeit für Rethem, den Heidekreis, Niedersachsen und Europa: Dafür wollte sich der SPD-Ortsverein Rethem einmal ganz besonders bei seinem Parteifreund Peter Rabe (65) bedanken.
Die SPD sagt: „Danke Peter!“
„Ein großartiges Ergebnis“

„Ein großartiges Ergebnis“

Walsrode - Es war eine eindrucksvolle Verabschiedung des „Laufbahnlehrganges mittlerere Polizeivollzugsdienst WAL 14“ im Hilperdinger Saal der Bundespolizei. Polizeidirektor Reinhard Voss, der Leiter des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei in Walsrode, sprach von einem bewegenden Moment, als er die 150 Polizeianwärter und ihre Verwandten begrüßte.
„Ein großartiges Ergebnis“
Freigabe der Ortsdurchfahrt der L 200 für den 6. März geplant

Freigabe der Ortsdurchfahrt der L 200 für den 6. März geplant

Rethem - Für die Fahrbahnerneuerung der L 200 in der Ortsdurchfahrt Rethem ist ein Ende abzusehen. Das teilte die Rethemer Verwaltung gestern mit. Die Freigabe der Straße für den öffentlichen Verkehr ist für Montag, 6. März, angekündigt worden.
Freigabe der Ortsdurchfahrt der L 200 für den 6. März geplant
CDU fordert Obergrenze für Wölfe in Niedersachsen

CDU fordert Obergrenze für Wölfe in Niedersachsen

Hannover - Angesichts verstärkter Wolfsattacken auf Weidetiere fordert die CDU in Niedersachsen eine Obergrenze für die Zahl der Wölfe.
CDU fordert Obergrenze für Wölfe in Niedersachsen
BBS Nienburg: Schulausfall am Mittwoch

BBS Nienburg: Schulausfall am Mittwoch

Nienburg - An den berufsbildenden Schulen des Landkreises Nienburg/Weser fällt am Mittwoch, 1. März, der Unterricht aus. Das teilte die Pressestelle des Landkreises gestern am späten Nachmittag mit.
BBS Nienburg: Schulausfall am Mittwoch
Wildeshauser wollen Schlachthof rocken

Wildeshauser wollen Schlachthof rocken

Wildeshausen - Wenn Klaas „Highway to Hell“ röhrt, dann klingt er schon ganz wie ein alter Rockstar. Zusammen mit Serifé, Marcel, Hannes, Kristian-Vincent und Malte bildet er die Schüler-Band „The Blue Lights“.
Wildeshauser wollen Schlachthof rocken
Schwebendes und Erdiges regen zum Nachdenken an

Schwebendes und Erdiges regen zum Nachdenken an

Dörverden/Kirchlinteln - Abstrakte Kunst ist derzeit in Dörverden zu sehen. Am Sonntagnachmittag fand auf dem Kulturgut Ehmken Hoff die gut besuchte Vernissage für die Ausstellung „Gegensätze“ von Renate Hesse statt.
Schwebendes und Erdiges regen zum Nachdenken an
„Kinderträume aus Blech“

„Kinderträume aus Blech“

Verden - „Kinderträume aus Blech“ sind ab Freitag, 3. März, bis Pfingstsonntag, 4. Juni, im Domherrenhaus zu bewundern: Eine Sonderausstellung zeigt bunt bemaltes Spielzeug aus Weißblech, wie es einst unter keinem Weihnachtsbaum und auf keinem Geburtstagstisch fehlen durfte.
„Kinderträume aus Blech“
Aus einer Grundschule wird das „Haus der vielen Forscher“

Aus einer Grundschule wird das „Haus der vielen Forscher“

Völkersen - Miniphänomenta – der Name klingt gewaltig. Da ändert auch die Verkleinerung „Mini“ nichts. Die Völkerser Grundschüler jedoch ließen sich von dem Wortgebilde keineswegs entmutigen. Für sie bedeutet „Miniphänomenta“ schauen, sich etwas trauen, probieren, staunen: wichtige Voraussetzungen, um Neues zu lernen. So war die Schule zwei Wochen lang ein „Haus der vielen Forscher“, wie es Rektorin Angelika Bernstein-Janßen stolz formulierte. Denn das Staunen gehört in die Kindheit, ist sie überzeugt.
Aus einer Grundschule wird das „Haus der vielen Forscher“
Verletzte und Vermisste nach Explosion

Verletzte und Vermisste nach Explosion

Verden-Dauelsen - Das klang dramatisch. Nach einer Explosion in einem Heizungsraum sei es zu einem großflächigen Brand in einem Gebäude in Dauelsen gekommen, mehrere Personen seien verletzt worden, weitere galten als vermisst, hieß es am Montagabend für die Verdener Ortsfeuerwehren.
Verletzte und Vermisste nach Explosion
Komplett-Check für das historische Rathaus

Komplett-Check für das historische Rathaus

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. An einem sehr alten Gebäude wie dem historischen Rathaus in Wildeshausen kann es schnell mal zu Schäden kommen, die richtig ins Geld gehen. Aus diesem Grund hat die Stadt Wildeshausen den Monumentendienst beauftragt, das Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert eingehend zu untersuchen. Schon der erste Überblick brachte Entwarnung: Es gibt keine größeren Schäden.
Komplett-Check für das historische Rathaus
„Pedelecs und E-Bikes werden oft unterschätzt“

„Pedelecs und E-Bikes werden oft unterschätzt“

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Man bekommt unglaublich schnell ganz viel Schwung drauf“, sagt Polizeihauptkommissarin Claudia Hallensleben über E-Bikes – Fahrräder mit Elektroantrieb. Hallenslebens Spezialgebiet ist das Thema Verkehrssicherheit. Im Bereich von Pedelecs und E-Bikes ist da noch manches zu tun. Am Dienstag sorgte die Beamtin gemeinsam mit den Organisatoren der Messe „Draußen“ für Aufklärung.
„Pedelecs und E-Bikes werden oft unterschätzt“
Eltern der Holbeinschule: „Hier herrscht seit Jahren Raumnot“

Eltern der Holbeinschule: „Hier herrscht seit Jahren Raumnot“

Wildeshausen - Wie viel Raum braucht Schule? Mit dieser Frage hat sich der Schulelternrat der Holbeinschule angesichts der Diskussion um die räumliche Neuordnung der Wildeshauser Grundschulen befasst. „In Bezug auf die Holbeinschule lässt sich feststellen, dass hier schon seit vielen Jahren Raumnot herrscht und Schüler wie Lehrer bereits mit vielen Kompromissen leben müssen“, teilt die Schulelternratsvorsitzende Carola Petermann mit. So fehlten beispielsweise Gruppenräume, die für das seit einigen Jahren praktizierte Modell der Eingangsstufe pädagogisch wichtig seien, da hier viel in Kleingruppen gearbeitet werde.
Eltern der Holbeinschule: „Hier herrscht seit Jahren Raumnot“
Fast alle Parteien loben Integrationsarbeit im Kreis

Fast alle Parteien loben Integrationsarbeit im Kreis

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Mit Blick auf die Eingliederung der Flüchtlinge in die Gesellschaft stellt die Integrationsbeauftragte des Landkreises Oldenburg, Ute Frankenfeld, fest, dass „schon einiges geschafft ist, aber es natürlich noch Luft nach oben gibt“. Am Dienstag informierte sie den Integrations- und Gleichstellungsausschuss über den Sachstand.
Fast alle Parteien loben Integrationsarbeit im Kreis
Falsche Polizisten am Telefon

Falsche Polizisten am Telefon

Wildeshausen - Ein Mann, der sich als Polizist ausgab, hat am Montag mehrere Haushalte in Wildeshausen angerufen und gezielt nach im Haus aufbewahrten Wertgegenständen wie Schmuck und Geld gefragt.
Falsche Polizisten am Telefon
„Biogas NWN“: Fraktionen fordern ein schlüssiges Wärmekonzept

„Biogas NWN“: Fraktionen fordern ein schlüssiges Wärmekonzept

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Für das Vorhaben der Naturwärme Neerstedt (NWN) kann das Bauleitplanverfahren starten. Der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss votierte mit einer Gegenstimme der Grünen für die Aufstellung des Bebauungsplanes „Biogas NWN“ – allerdings mit Einschränkungen. Die angedachte Leistungserhöhung von 2,3 auf drei Millionen Normkubikmeter Biogas pro Jahr wollen die Fraktionen von CDU, SPD und FDP nur genehmigen, wenn die NWN ein schlüssiges Wärmekonzept vorlegen und CO2-Einsparungen nachweisen kann.
„Biogas NWN“: Fraktionen fordern ein schlüssiges Wärmekonzept
Alles begann mit Sonden-Kost

Alles begann mit Sonden-Kost

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Ob Rollatoren, Krankenbetten, Artikel zur Wundversorgung oder Sonden-Nahrung – bei der „Medizinischen Versorgung Anke Harms“ an der Ottostraße in Wildeshausen gibt es auf diesem Sektor nichts, was es nicht gibt.
Alles begann mit Sonden-Kost
Das Gildefest rückt näher – schon jetzt Mitglied werden

Das Gildefest rückt näher – schon jetzt Mitglied werden

Wildeshausen - Während der jüngsten Generalversammlung der Wildeshauser Schützengilde wurde unter anderem über das Einschreibegeld sowie den Jahresbeitrag abgestimmt.
Das Gildefest rückt näher – schon jetzt Mitglied werden
Gemischte Aussichten für das Frühjahr

Gemischte Aussichten für das Frühjahr

Rotenburg - Von Reinhard Zakrzewski. Nach den windbewegten und nassen Tagen warten wir nun alle sehnlichst auf den Frühling. Meteorologisch startet die schönste Jahreszeit am 1. März und diesmal genau an Aschermittwoch.
Gemischte Aussichten für das Frühjahr
BSV bekommt gerade noch die Kurve

BSV bekommt gerade noch die Kurve

Achim - Der Behindertensportverein (BSV) Achim hat das Aus in allerletzter Minute abgewendet. Erst nach lautstarken Auseinandersetzungen und einer zehnminütigen Unterbrechung der außerordentlichen Jahreshauptversammlung am Montagabend im vollen Saal des Kulturhauses Alter Schützenhof gelang es, die Führungsspitze mit Regina Banks und Karl-Heinz Boschen vollständig neu zu besetzen.
BSV bekommt gerade noch die Kurve
Bunte Straßenwagen und Kostüme

Bunte Straßenwagen und Kostüme

Stolzenau - von Kristina Stecklein. Das Karnevalshighlight bildete am Sonntagnachmittag der beliebte Umzug durch die Weserpeerden-Stadt. Viele Gäste waren nach Stolzenau gekommen, um sich die bunten Wagen und Kostüme anzuschauen. Und die waren natürlich wieder topaktuell: Von US-Präsident Trump bis hin zu den Oscars, einem grünen Fußabdruck und laufenden Uhren hatten sich die Karnevalisten einiges einfallen lassen.
Bunte Straßenwagen und Kostüme
Türöffner für die Integration von Flüchtlingsfamilien

Türöffner für die Integration von Flüchtlingsfamilien

Landkreis - Allein im Containerdorf am Kreishaus leben 90 geflüchtete Menschen. Viele von ihnen Familien, Frauen mit Kindern und Schwangere. Ihr Wohlergehen in der neuen Heimat hat das Gesundheits- und Beratungszentrum im Auge, das in einem freien Container-Modul eingerichtet wurde.
Türöffner für die Integration von Flüchtlingsfamilien
Das Ende ist nah

Das Ende ist nah

Ahausen - Von Matthias Daus. Ein Blick auf die umfangreiche Tagesordnung für die Ahauser Gemeinderatssitzung am Montagabend ließ die Vermutung aufkommen, dass es ein langer Abend werden könnte. Aber mit rund 45 Minuten für 16 Tagesordnungspunkte meisterten die Ratsmitglieder das Programm recht sportlich.
Das Ende ist nah
Eine neue Ärztin da, eine andere folgt

Eine neue Ärztin da, eine andere folgt

Eystrup/Hoya - Von Michael Wendt. Allgemeinmediziner Dr. Heinz Arendt bekommt Geld, Eystrup wahrscheinlich eine neue Hausärztin und Hoya mittelfristig möglicherweise ein neues Ärztehaus. Das wurde während der Übergabe eines Förderbescheids an Arendt am Montag deutlich.
Eine neue Ärztin da, eine andere folgt
Nach Serie von Raubüberfällen: Polizei fasst drei Verdächtige

Nach Serie von Raubüberfällen: Polizei fasst drei Verdächtige

Mühlenkreis/Lavelsloh - Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke steht vor der Aufklärung mehrerer Raubüberfälle. Die drei mutmaßlichen Täter sitzen nun in Haft. Die Vorfälle ereigneten sich Anfang Februar in Espelkamp, Frotheim, Rahden und in Lavelsloh.
Nach Serie von Raubüberfällen: Polizei fasst drei Verdächtige
Tageslicht hält Einbrecher nicht ab

Tageslicht hält Einbrecher nicht ab

Eystrup - Obwohl es bereits hell war, brachen am Montag unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Eystrup ein. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Tageslicht hält Einbrecher nicht ab
Im Auto eingeklemmt – und niemand hilft

Im Auto eingeklemmt – und niemand hilft

Visselhövede - Von Jens Wieters. Ein geplatzter Reifen, eine falsche Reaktion bei einem Tier auf der Straße, eine regennasse Fahrbahn und schon knallt es. Verkehrsunfälle geschehen nicht nur mit Beteiligung von anderen Autos, sondern aus welchen Gründen auch immer kann die Fahrt an einem Straßenbaum enden.
Im Auto eingeklemmt – und niemand hilft