Ressortarchiv: Lokales

„Halbheiten schaden dem Gesamtwohl“

„Halbheiten schaden dem Gesamtwohl“

Gross Köhren/Dünsen - Von Jürgen Bohlken. Die Dünsener kämpfen für den Erhalt „ihrer“ Grundschule. Das sei ihr gutes Recht, sagt Heinz Nienaber. Gleichwohl komme er vor dem Hintergrund der schon lange währenden Diskussion um den Erhalt des Schulstandortes ein wenig ins Grübeln, gesteht der Groß Köhrener, der bis 1998 – bis zum Auslaufen der Zweigleisigkeit von Rat und Verwaltung – als letzter ehrenamtlicher Samtgemeindebürgermeister wirkte.
„Halbheiten schaden dem Gesamtwohl“
„Wir lassen die Daten laufen – und nicht die Bürger“

„Wir lassen die Daten laufen – und nicht die Bürger“

Landkreis - Von Karsten Tenbrink. Ein paar Mausklicks am Computer ersetzen den Gang zur Behörde – so lautet der Anspruch der elektronischen Verwaltung, dem so genannten E-Government. Informationen, Kontaktmöglichkeiten und Dokumente zum Herunterladen bieten die Kommunen im Landkreis Oldenburg schon länger auf ihren Internetseiten an. Die Gemeinde Ganderkesee hat ihren Service nun aber noch erweitert.
„Wir lassen die Daten laufen – und nicht die Bürger“
Musikalisches Feuerwerk am Neujahrstag

Musikalisches Feuerwerk am Neujahrstag

Fischerhude - Von Ilse Walther. Das Neujahrskonzert des Vereins „Freunde der Kammermusik Fischerhude-Quelkhorn“ ist mit den Jahren Kult geworden, und auch diesmal begann das Neue Jahr in Buthmanns Hof am Donnerstag mit einem musikalischem Feuerwerk. Zu Gast war das großartige, mitreißende Saxophonquartett „sonic.art“ in der internationalen Besetzung Ruth Velten (Sopransaxophon), Alexander Doroshkevich (Altsaxophon), Adrian Tully (Tenorsaxophon) und Annegret Schmiedl (Baritonsaxophon). Die unbändige Spielfreude des Quartetts fesselte das Publikum von Beginn an; die zahlreichen Gäste erlebten Saxophonkunst vom Feinsten, gespickt mit einer gewaltigen Portion Humor und mit feiner Empfindung für Stimmungen in der Musik.
Musikalisches Feuerwerk am Neujahrstag
Der Holländer trägt sein Schiff um die Hüften

Der Holländer trägt sein Schiff um die Hüften

Schwarme - Von Regine Suling. Sein Schiff heißt „Mi san mia“, er trägt es praktischerweise um die Hüften und dockt während eines Sturms bei seinem Kapitänskollegen Daland an: „Der fliegende Holländer“ reiste am Silvester- und am Neujahrstag zwei Mal vor ausverkauftem Haus rastlos über die Weltmeere. Die hatten ihren Platz jeweils für ein paar Stunden auf der Bühne in Robberts Huus in Schwarme, auf der zahlreiche Akteure eine Opernrevue präsentierten, die es in sich hatte.
Der Holländer trägt sein Schiff um die Hüften
Waltraud Israel gibt Vorsitz ab

Waltraud Israel gibt Vorsitz ab

Bassum - Von Frauke Albrecht. Waltraud Israel, eine der drei Vorsitzenden des Land-Frauen-Vereins, stellt ihr Amt zur Verfügung. Bei der Jahreshauptversammlung am 26. Januar wird sie von den Mitgliedern vorzeitig verabschiedet. Laut Satzung gibt es erst 2016 Neuwahlen. Ihre beiden Kolleginnen Gisela Buschmann und Birgit Meyer-Borchers machen weiter.
Waltraud Israel gibt Vorsitz ab
„Wir machen auf jeden Fall weiter – wir sind ein gutes Team“

„Wir machen auf jeden Fall weiter – wir sind ein gutes Team“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Die Land-Frauen werden künftig nicht mehr von einem Trio, sondern von einem Duo geleitet. Birgit Meyer-Borchers und Gisela Buschmann leiten die Vereinsgeschicke. Waltraud Israel scheidet aus, sie wird bei der Jahreshauptversammlung am 26. Januar als Vorsitzende verabschiedet. „Sie hat uns mit der Nachricht überrascht“, erzählt Meyer-Borchers. Als die Land-Frauen im November von ihrer China-Reise zurückkehrten, rückte Israel damit raus.
„Wir machen auf jeden Fall weiter – wir sind ein gutes Team“
92 Sternsinger bringen Segen

92 Sternsinger bringen Segen

Wildeshausen - Mit einer Rekordbeteiligung starten die Sternsinger der St.-Peter-Kirche an diesem Sonntag zu ihrem Gang durch die Kirchengemeinden. 20 Gruppen mit 92 Kindern sind diesmal unterwegs. Das sind zwei Gruppen mehr als im vergangenen Jahr. Weil sich so viele Kinder beteiligen und bei häufigem Gebrauch auch mal etwas kaputt geht, gibt es zehn neue Sterne und diverse geschmückte Geldkassetten, die von Ehrenamtlichen gebastelt wurden. Alle Kinder tragen zudem ein Segensbändchen, das sie als Dank für die vergangene Sternsinger-Aktion bekommen haben.
92 Sternsinger bringen Segen
„Einfach leben“ – mit der Betonung auf „einfach“

„Einfach leben“ – mit der Betonung auf „einfach“

Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Ein volles Haus mit 170 Teilnehmern an fünf Tagen, als Thema „Einfach leben – soviel du brauchst“ und Angebote von meditativ bis kreativ – so kurz und auch knapp ist die Silvestertagung in der Evangelischen Akademie Loccum zu umreißen.
„Einfach leben“ – mit der Betonung auf „einfach“
„Ich bin ehrlich geblieben“

„Ich bin ehrlich geblieben“

Rotenburg - Von Michael Krüger und Guido Menker. Die Beisterung über die „tollen Kollegen“ und das „ausgezeichnete Klima“ im Rathaus hat er vom Vorgänger übernommen. Kein Wort von einer schlechten Stimmung, die mit dem Abschied von Ute Scholz als Rotenburger Stadträtin in den Wahlkampf im Frühjahr hineingeschwappt war. Die Begeisterung für die Arbeit eint den alten und den neuen Bürgermeister, sonst ist alles anders: Personen, die Einrichtung, die leichte Unordnung auf dem Schreibtisch in Zimmer 111 und vor allem der Mann, der das zu verantworten hat. Ein Gespräch mit Bürgermeister Andreas Weber (SPD).
„Ich bin ehrlich geblieben“
„Stolpersteine“: Kein Stein des Anstoßes

„Stolpersteine“: Kein Stein des Anstoßes

Diepholz - Im letzten Jahr hat sich ein Arbeitskreis „Stolpersteine“ zusammengefunden, um über das Gedenken an ehemalige jüdische Mitbürger ins Gespräch zu kommen. Ziel könnte sein, so sahen es die Initiatoren, über sogenannte „Stolpersteine“ an die Schicksale Diepholzer Juden zu erinnern. 2014 wurde das besonders aktuell, weil der letzte überlebende jüdischer Diepholzer Mitbürger Günter Roberg in Israel verstarb.
„Stolpersteine“: Kein Stein des Anstoßes
Viele Übungsleiter, aber zu wenig Schiedsrichter

Viele Übungsleiter, aber zu wenig Schiedsrichter

Stelle - Zufrieden mit dem Vorstandsteam zeigten sich jetzt die Mitglieder von TuRa Espelkamp. Einmütig wählte die Versammlung während der Jahreshauptversammlung im Steller „Ulmenhof“ Kornelius Walde wieder zum zweiten Vorsitzenden und Heinrich Bannmann zum dritten Vorsitzenden. Auch Geschäftsführerin Birgitt Hafer schenkten sie erneut ihr Vertrauen.
Viele Übungsleiter, aber zu wenig Schiedsrichter
Schriftliche „Puzzlestücke“ von zeitlosem Wert

Schriftliche „Puzzlestücke“ von zeitlosem Wert

Achim - Wichtige Schriftstücke gehen nahezu täglich über den Schreibtisch des Achimer Bürgermeisters. Doch was der Vorstand der Geschichtswerkstatt nun Rainer Ditzfeld überreichte, hat gewissermaßen zeitlosen Wert: Eine Kassette mit allen 19 bisher erschienenen Bänden der Achimer Geschichtshefte wechselte den Besitzer.
Schriftliche „Puzzlestücke“ von zeitlosem Wert
Ausstellungen, Konzerte, Kabarett und vieles mehr

Ausstellungen, Konzerte, Kabarett und vieles mehr

Wagenfeld - Ausstellungen, Konzerte, Kabarett und vieles mehr: Die Verantwortlichen des Wagenfelder Kulturkreises Auburg haben für das erste Halbjahr 2015 erneut ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, das die Herzen der Kulturfreunde höher schlagen lassen dürfte.
Ausstellungen, Konzerte, Kabarett und vieles mehr
„Es ist gut für die Seele, anderen Menschen zu helfen“

„Es ist gut für die Seele, anderen Menschen zu helfen“

Eystrup - Von Alena Staffhorst. Schlaflose Nächte müssen nicht unbedingt etwas Schlechtes sein – das beweist Oliver Wolf. „Ich habe vor einigen Jahren krankheitsbedingt ein paar Nächte nicht geschlafen“, erinnert er sich. „Da hatte ich dann eine Idee.“ Und die kann sich sehen lassen: Vor fünf Jahren gründete sich der gemeinnützige Verein „Hafensänger & Puffmusiker“ in Eystrup. Wolf ist seitdem der Vorsitzende.
„Es ist gut für die Seele, anderen Menschen zu helfen“
„Wir haben einen Sitzungsraum“

„Wir haben einen Sitzungsraum“

Levern - Bis jetzt tagen die Stemweder Politiker meist in der kleinen Festhalle in Levern. Um näher an Rathaus und Verwaltung heranzurücken, ist angedacht, einen Raum an der Leverner Turnhalle als Sitzungssaal herzurichten. Die im Wirtschaftsplan 2015 enthaltene Investition in Höhe von 22500 Euro wurde in der letzten Ratssitzung des Jahres 2014 nun aber zunächst gesperrt.
„Wir haben einen Sitzungsraum“
Bei Anruf Sprühdose

Bei Anruf Sprühdose

Ahausen - Von Ulla Heyne. Gartentore, Autos, Trafohäuschen und selbstverständlich auch die klassische Hinterhofwand: Keine besprühbare Oberfläche ist vor Sprayer Thorben Schiel sicher – allerdings nur, wenn der Besitzer es will.
Bei Anruf Sprühdose
Feier Dich Reich im Luma Club in Diepholz - 1

Feier Dich Reich im Luma Club in Diepholz - 1

DIE BESTE PARTY DER STADT Bis 23 Uhr ist der EINTRITT FREI und zusätzlich 1 FREIGETRÄNK nach Wahl GRATIS! Bis 24 Uhr da sein und Ihr erhaltet ALLE GETRÄNKE an allen Tresen in der gesamten Nacht für NUR 1,50 EURO Und wenn wir alles sagen,
Feier Dich Reich im Luma Club in Diepholz - 1
Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe

Sulingen - Der FC Sulingen plant auf der Vereinsanlage in Nordsulingen einen Unterstand speziell für die Nachwuchskicker. Die Krippe des Kindergartens Lummerland in Voigtei wünscht sich neue Spielgeräte für das Außengelände. Der Rehburger Sportverein benötigt dringend neue bewegliche Fußballtore für das Trainingsgelände. „Ein jedes Projekt ist förderwürdig“, sagt Kirsten Dauelsberg von der Volksbank Sulingen. Gemeinsam mit fünf weiteren Genossenschaftsbanken setzt die Volksbank Sulingen auf Crowdfunding, zu Deutsch: Schwarmfinanzierung.
Hilfe zur Selbsthilfe
Ungewisse Zukunft

Ungewisse Zukunft

Verden - Ängstlich blickt Sissi in ihre ungewisse Zukunft. Seit ein paar Tagen lebt die Hündin im Verdener Tierheim.
Ungewisse Zukunft
Vereinbarung zwischen Kreisstadt und Samtgemeinde soll Schule in Heemsen retten

Vereinbarung zwischen Kreisstadt und Samtgemeinde soll Schule in Heemsen retten

LANDKREIS - von Leif Rullhusen. Anfang kommender Woche geht alles ganz schnell. Am Montag um 16 Uhr stellt der Schulausschuss der Stadt Nienburg womöglich die Weichen für den Fortbestand der Oberschule in Heemsen. Dienstagabend könnte bereits alles in trockenen Tüchern sein.
Vereinbarung zwischen Kreisstadt und Samtgemeinde soll Schule in Heemsen retten
Wechsel im Spielmannszug

Wechsel im Spielmannszug

Kirchlinteln - Die Musiker des Spielmannszuges Kirchlinteln haben einen neuen Vorstand gewählt. Die langjährige erste Vorsitzende Ute Düsterhöft hatte zuvor ihr Amt abgegeben. „Mir hat die Arbeit Spaß gemacht, aber ich freue mich nun auf die Zeit, in der ich einfach nur zu den Proben und Auftritten kommen und mitspielen kann“, so Düsterhöft. „In zehn Jahren Amtszeit schafften es Ute Düsterhöft und ihr Vorstand, den Spielmannszug zu dem zu machen, was er heute ist“, so die Musiker in einer Pressemitteilung.
Wechsel im Spielmannszug
Streit um umgepflügte Wiesen

Streit um umgepflügte Wiesen

Landkreis - Von Michael Krüger. Wildwest auf dem Acker oder überfällige Deregulierung für die Landwirtschaft? Vom 19. Dezember bis zum 1. Januar durften EU-geförderte Bauern in Niedersachsen ohne Ausgleichsmaßnahmen oder Genehmigungen der Landwirtschaftskammer Grünland in Ackerflächen umwandeln. Die Positionen, welche Folgen diese rechtliche Sondersituation hat, gehen zwischen Bauernschaft und Naturschützern weit auseinander. Es gibt erste Streitfälle.
Streit um umgepflügte Wiesen
Norwegen „erfahren“: Heute Diashow

Norwegen „erfahren“: Heute Diashow

Walsrode - Fantastische Bilder von einer Fahrradtour der besonderen Art zeigt der Braunschweiger Reisejournalist Reinhard Pantke heute Abend, um 18 Uhr, in der Stadthalle Walsrode
Norwegen „erfahren“: Heute Diashow
Mehr als 60 Jahre engagiert

Mehr als 60 Jahre engagiert

Wahnebergen - Ob im Altenheim, bei der Freiwilligen Feuerwehr, in der Schule oder im Sportverein: Die Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren, sind fast unbegrenzt. Auch wenn manche für ihre Tätigkeiten ein kleines Taschengeld erhalten, setzt sich der Großteil der 23 Millionen Ehrenamtlichen in Deutschland ein, ohne einen Cent dafür zu bekommen. So auch der 79-jährige Hermann Fahrenholz aus Wahnebergen, der sich seit mehr als 60 Jahren ehrenamtlich engagiert.
Mehr als 60 Jahre engagiert
„Oft der einzige Ansprechpartner am Tag“

„Oft der einzige Ansprechpartner am Tag“

Kirchlinteln - Nachdem bereits zum Anfang des Jahres ein namhafter Betrag an die Diakoniestation Kirchlinteln/Langwedel weitergeleitet wurde, schüttete der Förderverein jetzt erneut einen Betrag von 4000 Euro aus. Diese Summe resultiert aus Mitgliedsbeiträgen sowie Einzelspenden von großzügigen Bürgern und Kirchengemeinden.
„Oft der einzige Ansprechpartner am Tag“
Beim Experimentieren mit Wasser die Lust an der Wissenschaft wecken

Beim Experimentieren mit Wasser die Lust an der Wissenschaft wecken

Stellichte/Heidekreis - Zu einem Einführungsworkshop lädt das lokale Netzwerk „Haus der kleinen Forscher im Heidekreis“ für Sonnabend, 24. Januar, 9 bis 16 Uhr, in den Kindergarten nach Stellichte ein. Das Seminar dient als Auftakt zu einer jährlichen Fortbildungsreihe für Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte im Ganztagsbereich und Fachkräfte in Kindertagesstätten. Ebenfalls willkommen sind interessierte Eltern und Ehrenamtliche. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Beim Experimentieren mit Wasser die Lust an der Wissenschaft wecken
Für die kommenden Aufgaben gerüstet

Für die kommenden Aufgaben gerüstet

Bad Fallingbostel/Landkreis - Gestartet war das EU-Förderprojekt „Wirtschaftsdelta 2015“ vor vier Jahren, um für die Kommunen Walsrode, Bomlitz und Bad Fallingbostel ein Standort-Management zur Ansiedlung von Unternehmen in der Vogelpark-Region zu entwickeln. Mit dabei von Anfang an ist der Industriepark Walsrode. Jetzt lief das Projekt aus. Die Kooperation geht jedoch mit zusätzlichen Partnern weiter, nun unter dem Dach der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Deltaland mbH, die zum 1. Januar startete.
Für die kommenden Aufgaben gerüstet
Ungewisse Zukunft

Ungewisse Zukunft

Foto: as
Ungewisse Zukunft
Mega-Party der Schweizerin

Mega-Party der Schweizerin

Verden - Es könnte eine Mega-Party werden, wenn Stefanie Heinzmann mit Band am Freitag, 25. September, 20 Uhr, die Bühne der Stadthalle betritt. Die Schweizerin kommt zum Auftakt der Verdener Jazz- und Blues-Tage in die Reiterstadt. Der Kartenvorverkauf bei der Mediengruppe Kreiszeitung, auch bei der VAZ, hat schon begonnen.
Mega-Party der Schweizerin
1,2 Millionen Euro für die Stadtkasse

1,2 Millionen Euro für die Stadtkasse

Rotenburg - Die Stadtwerke bleiben für die Stadt Rotenburg eine lukrative Tochter. Vom Jahresüberschuss 2013 in Höhe von 1,68 Millionen Euro fließen 1,2 Millionen Euro direkt in die Stadtkasse. Die verbleibenden 483000 Euro werden zur Stärkung des Eigenkapitals den Rücklagen des Unternehmens zugeführt. Der Stadtrat hat dieses Vorgehen der Gesellschaftversammlung vorgeschlagen. Stadtwerke-Chef Reinhard David gibt sich angesichts der Zahlen bescheiden optimistisch: „Ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis.“
1,2 Millionen Euro für die Stadtkasse
Colossos: Das Gerücht vom Holzwurm

Colossos: Das Gerücht vom Holzwurm

Waffensen - Von Ulla Heyne. Gerade ist der „Colossos“ im Heide-Park Soltau zu den besten Fahrgeschäften der Welt gekürt worden. Trotzdem hält sich hartnäckig das Gerücht vom Abbau der Holzachterbahn und vom Holzwurmbefall. Wir fragten bei Ulf Cordes, Geschäftsführer von Holzbau Cordes in Waffensen, nach, dessen Unternehmen das Mammutbauwerk realisiert hat.
Colossos: Das Gerücht vom Holzwurm
25-Jährige von zwei Männern sexuell misshandelt

25-Jährige von zwei Männern sexuell misshandelt

Minden - In der Silvesternacht wurde in Minden eine 25-jährige Frau sexuell misshandelt. Die Polizei sucht jetzt mit einer detaillierten Beschreibung nach den flüchtigen Tätern.
25-Jährige von zwei Männern sexuell misshandelt
Im Wald entdeckte Leiche gibt Polizei Rätsel auf

Im Wald entdeckte Leiche gibt Polizei Rätsel auf

Langenhagen - Der Fund einer Leiche in einem Wald bei Hannover gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Nach der Obduktion steht fest, dass es sich bei dem Toten um einen Mann mittleren Alters handelt.
Im Wald entdeckte Leiche gibt Polizei Rätsel auf
Brand in Bohnhorster Zimmerei

Brand in Bohnhorster Zimmerei

WARMSEN-BOHNHORST. Zu einem Gebäudebrand in einer Zimmerei in Bohnhorst im Landkreis Nienburg rückten am Freitagvormittag die Feuerwehren aus Bohnhorst, Warmsen, Sapelloh, Brüninghorstedt, Großenvörde, Essern Diepenau und Nordel aus.
Brand in Bohnhorster Zimmerei
Polizei zerlegt Tieflader ohne Zulassung

Polizei zerlegt Tieflader ohne Zulassung

Osnabrück - Nach einem illegalen Schwertransport hat die Autobahnpolizei im Landkreis Osnabrück einen nicht zugelassenen Tiefladeanhänger in zwei Teile zerlegt.
Polizei zerlegt Tieflader ohne Zulassung
Knaller am Fenster: 500 Euro Sachschaden

Knaller am Fenster: 500 Euro Sachschaden

Sulingen - Mehr als ein Dummejungenstreich: Unbekannte Täter legten in der Silvesternacht offenbar gezielt Silvesterböller auf das Fensterbrett eines Juweliergeschäftes an der Langen Straße und zündeten die Knallkörper an. „Bei der Detonation wurde der Kunststoffrahmen des Schaufensters nicht unerheblich beschädigt“, meldete am Freitagmittag ein Sprecher des Polizeikommissariats Sulingen.
Knaller am Fenster: 500 Euro Sachschaden
Nach Brand fällt in Emmerke die Schule aus

Nach Brand fällt in Emmerke die Schule aus

Nach einem Großbrand in der Neujahrsnacht fällt in einer Grundschule im Kreis Hildesheim am Dienstag und Mittwoch der Unterricht aus. Nach den bisherigen Ermittlungen war in Giesen-Emmerke zunächst ein Altpapiercontainer in der Nähe des Schulgebäudes in Flammen geraten.
Nach Brand fällt in Emmerke die Schule aus
Meisterkoch übernimmt

Meisterkoch übernimmt

Wehrbleck - Von Sylvia Wendt. Wenn man an jedem Ort der Welt arbeiten könnte –wo würde man hingehen? Christian Detert entschied sich für Wehrbleck. Der 30-jährige gebürtige Sulinger kehrt zurück in die Heimat – als Meisterkoch. Mit „Witten Deel“ übernimmt er ein Ensemble, das Leni Witte mit viel Liebe zum Detail zu einem Landgasthof mit Wohlfühlcharakter geformt hat. Wohlfühlen ist dabei genau das Stichwort für Christian Detert.
Meisterkoch übernimmt
Einbrecher in Stuhr festgenommen

Einbrecher in Stuhr festgenommen

Stuhr - Bereits am vergangenen Dienstag konnten Polizeibeamte des Polizeikommissariats Weyhe einen Täter nach einem Einbruch im Christian-Andersen-Weg festnehmen.
Einbrecher in Stuhr festgenommen
Mann nach Messerstich auf Zechkumpan in Haft

Mann nach Messerstich auf Zechkumpan in Haft

Bückeburg - Nach einer Messerattacke auf einen Zechkumpan im Landkreis Schaumburg ist ein 34-Jähriger in Untersuchungshaft gekommen.
Mann nach Messerstich auf Zechkumpan in Haft
Überall lauern noch Blindgänger

Überall lauern noch Blindgänger

Der Krieg ist lange vorbei, doch ein tückischer Gegner lauert immer noch unter der Erde. Viele Tonnen nicht explodierter Bomben und andere Sprengkörper bleiben eine tödliche Gefahr. Für die Kampfmittelräumer geht daher die Arbeit nicht aus.
Überall lauern noch Blindgänger
Neujahrsbaby ist eine „Perle“

Neujahrsbaby ist eine „Perle“

Wildeshausen - Das Neujahrsbaby und somit das erste Baby des Jahres 2015 im Wildeshauser Krankenhaus Johanneum heißt Greta
Neujahrsbaby ist eine „Perle“
Diesel im Kanal vom Westring in Pagenmarsch

Diesel im Kanal vom Westring in Pagenmarsch

Wildeshausen - Es war der 127. Einsatz des Jahres, zu dem die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen am Mittwoch um 11.25 Uhr gerufen wurde. Der Polizei waren ein Ölfilm und starker Treibstoffgeruch in einem kleinen Bach in der Nähe des Schwimmbades gemeldet worden.
Diesel im Kanal vom Westring in Pagenmarsch
Feiern komplett ohne Alkohol

Feiern komplett ohne Alkohol

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Sie waren bester Laune und feierten ins neue Jahr: Sieben Feuerwehrmänner und eine -frau der Wildeshauser Ortswehr trafen sich am Silvesterabend bei Daniel Müller, um gemeinsam das neue Jahr zu erwarten. Allerdings war es keine herkömmliche Party, sondern Dienst, denn die Kameraden stellten den Großteil der Bereitschaft in der Silvesternacht – von 18 bis 8 Uhr. Hinzu kamen Ortsbrandmeister Hermann Cordes und Zugführer Lutz Ertelt, sowie drei weitere Kameraden, die daheim feierten. Allerdings musste die Wehr nicht ausrücken, es blieb ruhig.
Feiern komplett ohne Alkohol
Auf der Hunte unterwegs: Ruderer trotzen dem nasskalten Wetter

Auf der Hunte unterwegs: Ruderer trotzen dem nasskalten Wetter

Wildeshausen - Zum Jahreswechsel rauf auf den Fluss: Das ist beim Wildeshauser Wassersportverein gute Tradition. Seit der Gründung im Jahr 1973 organisieren die Ruderer das Abrudern am Silvesternachmittag und genau 24 Stunden später das Anrudern am Neujahrstag. Doch nun wird mit Eintritt des neuen Jahres 2015 alles anders: Die Wassersportler werden zwar weiterhin ein Silvester- und Neujahrsrudern im gleichen Rahmen organisieren, doch das offizielle Abrudern und Anrudern geht fortan parallel zur Zeitumstellung über die Bühnet.
Auf der Hunte unterwegs: Ruderer trotzen dem nasskalten Wetter
Gefundenen Böller angezündet: Ehepaar schwer verletzt

Gefundenen Böller angezündet: Ehepaar schwer verletzt

Malstedt. Ein 49-jähriger Mann und seine 44 Jahre alte Ehefrau sind beim Anzünden eines aufgefundenen Silvesterknallkörpers am Neujahrsnachmittag zum Teil schwer verletzt worden.
Gefundenen Böller angezündet: Ehepaar schwer verletzt
„Die Frisöre“ zeigen am Ende ihr Können

„Die Frisöre“ zeigen am Ende ihr Können

Brettorf - Von Harald Kellmann. Auf eine gute Resonanz ist das erstmalig ausgerichtete Fußball-Turnier um die „offene“ Vereinsmeisterschaft des TV Dötlingen am Dienstag zwischen den Jahren in der Brettorfer Sporthalle gestoßen.
„Die Frisöre“ zeigen am Ende ihr Können
Abmahnungen bei Mercedes

Abmahnungen bei Mercedes

Bremen - Nach spontanen Streiks im Bremer Mercedes-Werk haben offenbar etliche Beschäftigte kurz vor Silvester Abmahnungen erhalten.
Abmahnungen bei Mercedes
Mülleimer in Flammen

Mülleimer in Flammen

Sulingen - Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Sulingen melden den ersten Einsatz im neuen Jahr: Donnerstag gegen 21.45 Uhr standen an einem Mehrfamilienhaus an der Straße „Kurze Heide“ zwei Mülleimer in Flammen.
Mülleimer in Flammen
51 Schwimmer im Bullensee

51 Schwimmer im Bullensee

Rotenburg - Der Bullensee war beim Neujahrsschwimmen in diesem Jahr zwar eisfrei, aber dennoch war die Wassertemperatur von vier Grad nicht gerade einladend, um sich in Badehose ins kalte Nass zu stürzen.
51 Schwimmer im Bullensee