Ressortarchiv: Lokales

Letzte Feier im Twistringer Kaktus

Letzte Feier im Twistringer Kaktus

Das war’s: Zum letzten Mal haben in der Nacht zu Silvester um die hundert Gäste im Twistringer Kaktus gefeiert. Die Kult-Kneipe ist damit Geschichte. Bis in die frühen Morgenstunden ließen die Betreiber, Maik Theißen, Markus Benesch und Heiko Huntemann, die Theke geöffnet.
Letzte Feier im Twistringer Kaktus
Das ist 2016 in Niedersachsen los

Das ist 2016 in Niedersachsen los

Hannover - Von Christina Sticht und Sigrun Stock. Hoher Besuch :Barack Obama kommt zur Eröffnung der Industriemesse nach Hannover - die USA sind Partnerland der Messe. Auch sonst wird es nicht langweilig 2016 in Niedersachsen: Das Land wird 70 Jahre alt, sportliche und kulturelle Highlights locken auch in die Provinz.
Das ist 2016 in Niedersachsen los
Silvestermarsch in Bassum

Silvestermarsch in Bassum

Bei schleppendem Beginn und zunächst durchwachsenem Wetter fanden sich letztlich wieder mehr als 800 Silvestermarschierer in den Bassumer Stiftsfuhren ein, wo ab 14 Uhr die Sonne zu einem herrlichenNachmittag an freier Natur einlud. Groß und klein hatten einmal mehr ihren Spaß bei der Traditionsveranstaltung, die es seit 1972 gibt und seit 1979 von den Schwerathleten des TSV Bassum vorbereitet und durchgeführt wird. Foto: BBKollschen
Silvestermarsch in Bassum
2016 entstehen wieder Nadelöhre auf Autobahnen

2016 entstehen wieder Nadelöhre auf Autobahnen

Hannover - Autofahrer in Niedersachsen müssen sich auf den wichtigsten Autobahnen zwischen Harz und Küste auch im kommenden Jahr wieder auf Staus einstellen.
2016 entstehen wieder Nadelöhre auf Autobahnen
Das passiert 2016 in Niedersachsen

Das passiert 2016 in Niedersachsen

Hoher Besuch: Barack Obama kommt zur Eröffnung der Industriemesse nach Hannover - die USA sind Partnerland der Messe. Auch sonst wird es nicht langweilig 2016 in Niedersachsen: Das Land wird 70 Jahre alt, sportliche und kulturelle Highlights locken auch in die Provinz.
Das passiert 2016 in Niedersachsen
Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt

Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt

Verden -  Obwohl sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurden fünf Personen bei einem Brand am Silvestermorgen in Verden-Eitze verletzt.
Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt
Silvesterlauf des TV Scheeßel 2015

Silvesterlauf des TV Scheeßel 2015

Rund 80 Teilnehmer verzeichnete der diesjährige Silvesterlauf des TV Scheeßel. Im leichten Nieselregen absolvierten Familien, Einzelläufer, Walker und sogar eine junge Roller-Fahrerin das gemeinsame Aufwärmtraining und Strecken von fünf bis zehn Kilometern in verschiedenen Tempi. (hey)
Silvesterlauf des TV Scheeßel 2015
Verfolgungsjagd endet im Zaun vor Polizeistation Oldenburg

Verfolgungsjagd endet im Zaun vor Polizeistation Oldenburg

Oldenburg - Beim Versuch, der Autobahnpolizei zu entkommen, hat ein 25-Jähriger in Oldenburg einen besonders schlechten Tag erwischt. Mit einem Kilo Marihuana im Kofferraum raste der Mann am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Wagen durch die Stadt - die Flucht endete jedoch ausgerechnet im Zaun einer Polizeidirektion.
Verfolgungsjagd endet im Zaun vor Polizeistation Oldenburg
Flächenverbrauch in Niedersachsen leicht rückläufig

Flächenverbrauch in Niedersachsen leicht rückläufig

Hannover - Der Flächenverbrauch in Niedersachsen ist leicht rückläufig. Knapp 33,6 Quadratkilometer wurden 2013 neu als Siedlungs- und Verkehrsfläche ausgewiesen.
Flächenverbrauch in Niedersachsen leicht rückläufig
Beamte bekommen rund 2970 Euro Pension

Beamte bekommen rund 2970 Euro Pension

Hannover - Fast 13 Prozent seiner Gesamtausgaben wendet das Land Niedersachsen derzeit für die Pensionen der Beamten auf. Tendenz: Steigend. Der Bund der Steuerzahler schlägt jetzt Alarm: Aus seiner Sicht kann es so nicht weitergehen.
Beamte bekommen rund 2970 Euro Pension
Nach Festnahme von Tatverdächtigen erneut Geldautomat gesprengt

Nach Festnahme von Tatverdächtigen erneut Geldautomat gesprengt

Cloppenburg -  Kurz vor Weihnachten nahm die Polizei drei Männer fest, die etliche Geldautomaten in Niedersachsen gesprengt haben sollen. Dennoch reißt die Serie der Taten nicht ab: Am Silvestertag flog erneut ein Automat im Kreis Cloppenburg in die Luft. Die Anwohner sind geschockt.
Nach Festnahme von Tatverdächtigen erneut Geldautomat gesprengt
50 Hinweise zu Toter in Holzminden

50 Hinweise zu Toter in Holzminden

Holzminden - Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-jährigen Frau in Holzminden hat die Polizei noch keine heiße Spur, die zum Täter führen könnte.
50 Hinweise zu Toter in Holzminden
Verletzte bei Brand in Verden-Eitze

Verletzte bei Brand in Verden-Eitze

Obwohl sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurden fünf Personen bei einem Brand am Silvestermorgen in Verden-Eitze verletzt. Zunächst hieß es, dass eine Waschmaschine brennen würde, vor Ort wurde von einem in Brand geratenen Kühlgerät berichtet. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.
Verletzte bei Brand in Verden-Eitze
Obama eröffnet mit Merkel Hannover Messe 2016

Obama eröffnet mit Merkel Hannover Messe 2016

Washington/Hannover - US-Präsident Barack Obama kommt nach Deutschland und eröffnet im April gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hannover Messe.
Obama eröffnet mit Merkel Hannover Messe 2016
Spaß mit Konfettibooster und Pyro-Musical

Spaß mit Konfettibooster und Pyro-Musical

Scheeßel - Noch emotionaler, mitreißender, aber auch mit Momenten zum Schunkeln – so empfanden viele Besucher das zweite Himmelsspektakel am Mittwoch auf dem Eichenring. Bereits am Vorabend hatte das Pyrofestival mehr als 12000 Besucher angelockt; der zweite Tag dürfte diese Zahl noch getoppt haben. „Das ist doch mal ein guter Start“, übte sich ein sichtlich zufriedener Pyroland-Chef Florian von Bothmer in Bescheidenheit.
Spaß mit Konfettibooster und Pyro-Musical
Feuerwerk-Spektakel auf dem Eichenring: Tag zwei

Feuerwerk-Spektakel auf dem Eichenring: Tag zwei

Länger, schöner, noch epischer choreografiert: Mit seinem zweiten Pyro-Feuerwerk setzte die Mannschaft um Florian von Bothmer am Silvester-Vorabend am Eichenring Maßstäbe. Viele tausend Zuschauer bestaunten das am Himmel erzählte Musical, viele deckten sich selbst mit Böllern und Raketen ein. (hey)
Feuerwerk-Spektakel auf dem Eichenring: Tag zwei
Party mit Jürgen Drews & Co.

Party mit Jürgen Drews & Co.

Bremen - Ordentlich abfeiern? Party machen? Und das zu Schlagern von Jürgen Drews, Mickie Krause und anderen? Kein Problem, was bereits in den Vorjahren funktioniert hat, soll auch am Sonnabend, 18. Juni, zum dritten Mal klappen. Zur großen Schlagerparty „Bremen Olé“ werden wieder rund 20 000 Zuschauer erwartet.
Party mit Jürgen Drews & Co.
Mehr Sport, weniger Fleisch

Mehr Sport, weniger Fleisch

Rotenburg - Von Jessica Ginter. Weg mit den Glimmstängeln, den Fettpölsterchen und dem vielen Stress im Job – viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Die Euphorie hält jedoch nicht lange an. Die Gründe dafür sind zahlreich: Keine Zeit, keine Lust oder das berühmte Verschieben auf morgen. Wir haben uns in Rotenburg umgehört und die Menschen nach ihren Vorsätzen für das Jahr 2016 befragt.
Mehr Sport, weniger Fleisch
Ein Stück mehr Normalität

Ein Stück mehr Normalität

Bremen - Von Isabel Niesmann. Als Rollstuhlfahrer in ein normales Kaufhaus? Das ist anstrengend. Die Umkleidekabinen sind zu eng, die Gänge zwischen den Kleiderständern schmal, und die Mode von der Stange ist einfach nicht für das ständige Sitzen gemacht: Die Jacke wirft Wellen, die Hose rutscht im Rücken runter und ist an den Beinen zu kurz. Die Schneiderin Jessica Lewerentz hat dieses Problem erkannt und fertigt maßgeschneiderte Mode für Menschen mit körperlichen Besonderheiten.
Ein Stück mehr Normalität
„Alles fängt mit gutem Putzen an“

„Alles fängt mit gutem Putzen an“

Bremen - Thailand gehört zu den florierenden Wirtschaftsnationen Südostasiens. Doch fernab der Metropole Bangkok und der Urlaubsparadiese, im Norden des Landes, leben dicht an der Grenze und kaum bemerkt von der Weltöffentlichkeit rund 160 000 Flüchtlinge aus dem benachbarten Burma (Myanmar). Ein einfacher Stuhl, eine Taschenlampe und eine Zange waren alles, womit die Bewohner des Flüchtlingslagers Mae La Oon bei Zahnschmerzen geholfen wurde – bis der Bremer Zahnarzt Ulrich Reiter vor rund sechs Jahren begann, eine Zahnstation und ein Prophylaxe-Programm aufzubauen. Jetzt soll eine zweite Station für das benachbarte Lager eingerichtet werden.
„Alles fängt mit gutem Putzen an“
Revolutionäre Linien

Revolutionäre Linien

Bremen - Von Jörg Esser. Schrille Farben, glatte Flächen, harte Kanten – mit revolutionären Ideen springen die italienischen Designer um Giuseppe „Nuccio“ Bertone zu Beginn der 70er Jahre in die Zukunft. Jenen futuristischen Entwürfen widmet sich die 14. Ausgabe der „Bremen Classic Motorshow“ ineiner Sonderausstellung. Der passende Slogan lautet: „Die 70er: Einfach Keil“.
Revolutionäre Linien
Rodel-Revival am Weserwall

Rodel-Revival am Weserwall

Nienburg - von Leif Rullhusen. Rodelspaß am Nienburger Weserwall: Einen Hauch von  Winterurlaubatmosphäre verbreitete die gelungene Premiere des „Winter Weser  Rodelns“ vor knapp zwei Jahren. Jetzt folgt die zweite Auflage.
Rodel-Revival am Weserwall
Rahdener erntet mehr als 100 Kiwis

Rahdener erntet mehr als 100 Kiwis

Rahden - Von Anika Bokelmann. Magnesium, Kalium und Unmengen an wichtigem Vitamin C lagern seit einigen Wochen bei Hans und Sigrid Kubicki im Kühlschrank und auf der Terrasse. Ihr Kiwi-Baum hat in diesem Jahr mehr als 100 Früchte getragen. Die Ernte der Rahdener Kiwis ist damit so reich, wie noch nie.
Rahdener erntet mehr als 100 Kiwis
Immer weniger Raser im Mühlenkreis

Immer weniger Raser im Mühlenkreis

Minden-Lübbecke - Im Kreis Minden-Lübbecke sind immer weniger Autofahrer zu schnell unterwegs. Das ergeben die Messungen der kreiseigenen „Blitzer“. Im Jahr 2015 wurden an den 15 stationären Anlagen insgesamt 39226 Raser registriert – und damit rund fünf Tausend weniger als im Vorjahr. 2014 wurde jeder 267. Verkehrsteilnehmer „geblitzt“, ein Jahr später nur noch jeder 286.
Immer weniger Raser im Mühlenkreis
„Kameraden mit Eindrücken nicht allein lassen“

„Kameraden mit Eindrücken nicht allein lassen“

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Sonntag, 11.15 Uhr, an der Hunte in Eydelstedt: Angler entdecken eine männliche Leiche. Die Ortsfeuerwehr wird alarmiert und holt den leblosen Körper aus dem Fluss. Kein schöner Anblick für die Helfer, die an der Bergung kurz nach dem Weihnachtsfest beteiligt sind. Ihnen wird der Einsatz wohl noch lange im Gedächtnis bleiben – wie so viele Ereignisse, denen die ehrenamtlichen Kräfte im Laufe der Jahre begegnen.
„Kameraden mit Eindrücken nicht allein lassen“
Denkmalschutz neben neuem Mehrfamilienhaus

Denkmalschutz neben neuem Mehrfamilienhaus

Wildeshausen - Während über neue Wohn- und Geschäftshäuser am Marktplatz kontrovers diskutiert wird, entsteht in geringer Entfernung ein neues Wohnhaus und wird gleich daneben ein denkmalgeschütztes Haus fachgerecht saniert, damit es als Kleinod in unmittelbarer Nähe der Alexanderkirche erhalten werden kann.
Denkmalschutz neben neuem Mehrfamilienhaus
Alles wieder an seinem Platz

Alles wieder an seinem Platz

Sottrum - Wer das Obergeschoss des Sottrumer Heimathauses betritt, fühlt sich in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. Dort lagert seit der 800-Jahr-Feier im Jahr 2005 eine umfangreiche Sammlung historischer Gegenstände, die einen Einblick in das dörfliche Leben gewährt. Fast wären die Reliquien für immer verloren gewesen, als in dem reetgedeckten Fachwerkhaus im August 2014 ein Brand ausgebrochen war.
Alles wieder an seinem Platz
Betrunkener Fahrer parkt auf der L770

Betrunkener Fahrer parkt auf der L770

Espelkamp/Lübbecke - Ein 52-jähriger Autofahrer aus Espelkamp war offenbar derart betrunken, dass er am Montagabend sein Auto mitten auf der L 770 in Espelkamp-Vehlage abstellte, teilt die Polizei mit.
Betrunkener Fahrer parkt auf der L770
16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben

16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben

Achim - Das ist schon phänomenal: Achim hat in diesem Jahr wieder seine Einwohnerzahl um 500 auf 31 620 gesteigert. Mehrere Neubaugebiete, das gute soziale und kulturelle Angebot und die gesunde Arbeitsplatzstruktur der Klein-stadt am Rande Bremens ziehen Menschen hierher und lassen sie bleiben.
16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben
34-Jährige verletzt

34-Jährige verletzt

Wehe - Leichte Verletzungen erlitt eine 34-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag in Wehe.
34-Jährige verletzt
Region um Kirchlinteln ist auch künftig eine Reise wert

Region um Kirchlinteln ist auch künftig eine Reise wert

Kirchlinteln - Obwohl vieles beim Alten bleibt, ändert sich für die Leiterin des Kirchlintler Tourismus-Büros, Petra Lindhorst-Köster, neben einigen inhaltlichen Ausrichtungen ein ganz wichtiger Punkt: Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 ist sie nicht mehr beim Tourismus-Verein angestellt, sondern wird ihre Aufgaben als Mitarbeiterin der Gemeinde fortführen.
Region um Kirchlinteln ist auch künftig eine Reise wert
Bieterduelle um Buche, Fichte und Co.

Bieterduelle um Buche, Fichte und Co.

Westervesede - Die Meinungen gehen auseinander. Für manche ist es mehr ein Spaß, für andere ein echter Posten im Budget, besser als gut für die Haushaltskasse. Heizen mit Holz, seit Jahren ein Thema. Und so fanden sich zur traditionellen Holzauktion des Westerholzer Realverbands im Gehölz an der Landesstraße 131 (Veddel und Meddel) rund 60 interessierte Besucher ein, um sich mit günstigem Brennholz einzudecken. Sogar aus dem Umland waren einige gekommen, die auf ein Schnäppchen hofften. Verbandsvorsitzender Folkert Meyer freute sich stellvertretend für die 19 Mitglieder über die gute Beteiligung.
Bieterduelle um Buche, Fichte und Co.
Nach vier Jahren nun vollständig ein Mann

Nach vier Jahren nun vollständig ein Mann

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Sechs große Operationen, heftige Schmerzen, Risiken und Sorgen: Falk-Ruben Crämer hat all das auf sich genommen und nun – nach vier Jahren – sein großes Ziel erreicht: Er ist ein Mann. Als Frau war er vor 54 Jahren geboren worden, hatte sich aber immer männlich gefühlt.
Nach vier Jahren nun vollständig ein Mann
„Genäht, was gerade modern war“

„Genäht, was gerade modern war“

Hüde - Sie hat zwar kein Haus am See, lebt aber seit 2010 im „Haus am See“ in Hüde. Da ist Martha Preuß noch 96 Jahre, am 29. Dezember feierte die Seniorin aus Osnabrück ihren 102. Geburtstag in der Seniorenresidenz in Hüde. Ihr Wunsch auf die Frage „Was wünschen Sie sich für die Zukunft?“ „Weiterhin Gesundheit und noch lange zu leben.“
„Genäht, was gerade modern war“
Hunde leiden im Stillen

Hunde leiden im Stillen

Binnen - Von Vivian Krause. Der Wind weht Herrchen und Hundchen beim Spaziergang um die Nase. Der Vierbeiner an der Leine ist ganz aufgeregt, dass es eine Runde um den Block geht und springt auf und ab. Kaum losgemacht, rennt er über die Wiese, holt ein Stöckchen und tobt ausgelassen umher. Dann plötzlich heult er auf und bleibt winselnd liegen – der Vierbeiner hat sich einen Dorn in die Pfote gerammt. Doch was, wenn die Schmerzen beim Tier nicht so offensichtlich sind?
Hunde leiden im Stillen
Gesucht: Mitstreiter beim Lösen historischer Rätsel

Gesucht: Mitstreiter beim Lösen historischer Rätsel

Rüssen/Goldenstedt - Von Julia Kreykenbohm. Es muss ein gewaltiges Bild gewesen sein: Rund 4 000 Menschen laufen geschäftig hin und her, schleppen Erde, Lehm und Flechtwerk und errichten damit eine Burg. Viel Zeit dafür dürfen sie sich nicht lassen, denn es herrscht Krieg im 8. Jahrhundert. Die Franken drängen in das Land und wollen die aufständischen Sachsen, die unter ihrem Anführer Herzog Widukind immer wieder erbitterten Widerstand leisten, endlich zur Räson bringen. Auch in der Gemeinde Goldenstedt. Die Burg soll also nicht als Erholungsort für einen wohlhabenen Grafen dienen, sondern einzig und allein militärischen Zwecken. „Hertekenborch“ wird ihr Name sein. Übersetzt heißt das soviel wie „Burg (mit dem) Heerzeichen“. Im Laufe der Jahrhunderte wird der Name immer weiter abgeändert, bis das Bauwerk irgendwann nur noch Arkeburg genannt wird.
Gesucht: Mitstreiter beim Lösen historischer Rätsel
„Keine schädliche Umwelteinwirkung“

„Keine schädliche Umwelteinwirkung“

Rahden - Die Emissionen der Eisengießerei Meier Guss sind nicht zu beanstanden. Luft und Boden sind nicht belastet. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen, die von der Bezirksregierung Detmold in Auftrag gegeben wurden. Die Behörde teilt in einer Pressemitteilung mit, dass geltende und in der Zukunft verschärfte Grenzwerte für Emissionen deutlich unterschritten werden.
„Keine schädliche Umwelteinwirkung“
Drei Runden plus Schnittchen

Drei Runden plus Schnittchen

Bassen - Am Ritual alle drei Wochen dienstags wird nicht gerüttelt. Punkt fünf Uhr am Nachmittag sitzen die Damen am Tisch. Erst wird ’ne Stunde geklönt – dann das erste Rommé-Blatt ausgeteilt. Vor der zweiten Runde gibt’s immer Schnittchen – seit 30 Jahren.
Drei Runden plus Schnittchen
Gutes Auge und scharfe Fänge

Gutes Auge und scharfe Fänge

Ottingen - Von Wieland Bonath. Abseits der B440, am Rande des 260-Einwohner-Dorfs Ottingen lebt der pensionierte Forstamtmann Herbert Meyer (66). Der Blick geht hinaus über weite Felder, Wiesen, bis hin zu den Wäldern. Wenn der Ruheständler, der als Bezirksförster bis vor wenigen Jahren zuständig war für etwa 3300 Hektar Privatwald der Kreiswaldmärkerschaft Rotenburg, frühmorgens aufsteht, dann streiten zwei Seelen in seiner Brust: Geht er zur Beizjagd oder mit in seinen eigenen kleinen Wald, um diesen naturnah weiter zu entwickeln? Meistens „gewinnen“ seine beiden Habichte Lady und Cäsar, mit denen es einige Stunden hinausgeht.
Gutes Auge und scharfe Fänge
„Ten Years After“ im Life House

„Ten Years After“ im Life House

Wehdem - Nach einer kurzen Pause zum Jahreswechsel steht der JFK mit einem umfangreichen kulturellen Frühjahrsprogramm im Life House in den Startlöchern. Mit 18 ganz unterschiedlichen Veranstaltungen gibt es sicherlich für jeden Geschmack etwas Interessantes. Besonders stolz ist der JFK darauf, die Woodstock-Legende „Ten Years After“ ins Life House holen zu können. Weitere Highlights sind die Auftritte der Kabarettisten Matthias Tretter und Holger Paetz und Konzerte mit dem englischen Folker und Multiinstrumentalisten Seth Lakeman sowie Luis Frank und David Alfaro – zwei Großmeistern der kubanischen Musik.
„Ten Years After“ im Life House
„Die Zeit des großen Umtauschens ist vorbei“

„Die Zeit des großen Umtauschens ist vorbei“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Weihnachten heißt auch schenken. Nur ob es auch immer das Richtige war? Also beginnt sofort nach den Feiertagen der Stress mit dem großen Umtauschen. Ist das auch in diesem Jahr in der Kreisstadt der Fall gewesen? Wir haben mit Dennis Böseleger (Euronics XXL) und Johannes Lenzschau (Schnittker am Markt) gesprochen.
„Die Zeit des großen Umtauschens ist vorbei“
Weißstörche im Rekordflug: Mehr als 100 Jungvögel

Weißstörche im Rekordflug: Mehr als 100 Jungvögel

Minden-Lübbecke - 2015 war ein Rekordjahr für die Störche im Kreis Minden-Lübbecke: 57 Weißstorchpaare – drei mehr als im Vorjahr – besetzten ihre Horste und 46 zogen erfolgreich ein bis vier Junge groß. Insgesamt flogen 106 Jungstörche aus. Zum Vergleich: 2014 waren es aufgrund widriger Wetterverhältnisse nur 57. Über diese Zahlen freut sich das Aktionskomitee „Rettet die Weißstörche im Kreis Minden-Lübbecke“ in einer Pressemitteilung.
Weißstörche im Rekordflug: Mehr als 100 Jungvögel
Mittelstandsvereinigung möchte Flüchtlinge integrieren

Mittelstandsvereinigung möchte Flüchtlinge integrieren

Wildeshausen - Die Mittelstandsvereinigung Wildeshausen (MIT) setzt sich dafür ein, dass Flüchtlinge möglichst schnell und reibungslos in der heimischen Wirtschaft integriert werden können. Unter den Ankömmlingen seien Fachkräfte, die in der Region gerne gesehen seien, heißt es in einem Rundschreiben.
Mittelstandsvereinigung möchte Flüchtlinge integrieren
16 Jahre vom Traum zum Titel

16 Jahre vom Traum zum Titel

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Es ist normal, dass ein Sechsjähriger sich Kaninchen wünscht. Aber dass dieser Junge 16 Jahre später Deutscher Meister mit der von ihm gezüchteten Rasse wird, ist eher die Ausnahme. Vor allem dann, wenn sich vor ihm niemand in der Borweder Familie mit der Kaninchenzucht beschäftigt hat.
16 Jahre vom Traum zum Titel
„Unser Hof ist unser Urlaub“

„Unser Hof ist unser Urlaub“

Katenkamp - Von Maik Hanke. Kennen Sie den Bergischen Schlotterkamm? Wenn ja, gehören Sie zu den Letzten in Deutschland. In wenigen Jahren wird diese robuste alte Haushuhnrasse vielleicht niemand mehr kennen. Sie ist vom Aussterben bedroht. Es gibt nur noch ein paar Hundert Tiere in der Bundesrepublik. Fünf davon leben in Katenkamp bei Bassum auf dem Hof von Norbert und Ruth Tilger. Das tiervernarrte Ehepaar betreibt eine von bundesweit rund 250 Nutztier-Archen.
„Unser Hof ist unser Urlaub“
Hohler Baum gerät in Brand

Hohler Baum gerät in Brand

Sulingen - In Brand geriet am Mittwochnachmittag das Innere eines hohlen Baumes im Bereich eines Verbindungsweges zwischen Hoher Straße und Promenadenweg in Sulingen.
Hohler Baum gerät in Brand
Von Erinnerungsnetzwerk bis 30-Jahr-Feier

Von Erinnerungsnetzwerk bis 30-Jahr-Feier

Achim - Viel haben die Regionalgeschichtsforscher der Geschichtswerkstatt Achim 2016 vor. Das Vereinsjahr beginnt am 6. Februar mit der Jahreshauptversammlung im Vereinssitz Haus Clüver. Wichtigste Tagesordnungspunkte sind laut erstem Vorsitzenden Karlheinz Gerhold Vorstandsneuwahlen und die Festlegung der Themenschwerpunkte auch schon für 2017.
Von Erinnerungsnetzwerk bis 30-Jahr-Feier
Mehr Streifenwagen unterwegs

Mehr Streifenwagen unterwegs

Rotenburg - Von Ulf Buschmann. Arbeiten und einsatzbereit sein, wenn andere feiern – so geht es den Angehörigen von Polizei, Feuerwehren und Rettungsdiensten in der Regel in der Nacht von Silvester auf Neujahr. Die Ordnungskräfte und Helfer im Landkreis Rotenburg reagieren unterschiedlich auf den Jahreswechsel.
Mehr Streifenwagen unterwegs
Wo Sportler turnten und Hollywood lief

Wo Sportler turnten und Hollywood lief

Kirchweyhe - Von Wilfried Meyer. 1910 hatte Aline Koch, die Witwe des 1909 verstorbenen Gastwirts Johann Koch, auf dem Hinterhof ihres Gasthauses einen großen Saal anbauen lassen, in dem zahlreiche Tanzabende, Theateraufführungen, Versammlungen und Familienfeiern über die Bühne gingen. Im März 1915 erhielt sie vom Syker Landrat die „jederzeit widerrufliche Genehmigung, in ihrem Saal kinematografische Vorführungen zu veranstalten“. Gleichzeitig erging ein Rauchverbot während der Vorführungen, und auch die Polizeistunde sei „strengstens einzuhalten“.
Wo Sportler turnten und Hollywood lief
Karibischer Klang verzaubert

Karibischer Klang verzaubert

Langwedel - Karibische Rhythmen mitten in der norddeutschen Tiefebene – funktioniert das? Und ob! Dass diese Mischung sogar sehr gut harmoniert, zeigte die Bremer Formation „Zona Franca“ beim Jahresabschlusskonzert im Langwedeler Rathaus. Angesichts der feurigen Salsa-Klänge hielt es das Publikum nicht lange auf den Plätzen. Stattdessen wurde getanzt, was das Zeug hält.
Karibischer Klang verzaubert