Ressortarchiv: Lokales

Feuer in Klinik

Feuer in Klinik

Bremen - Mit einem Großaufgebot rückten heute Abend Feuerwehr und Polizei zum Klinikum Mitte aus. Grund: Es war ein Feuer gemeldet worden, es qualmte heftig, wie Zeugen berichteten. Doch schnell gab es Entwarnung, wie die Polizei später sagte. Nach Angaben eines Sprechers brannte es im Keller des Fortbildungsgebäudes. Hier sind, so ein Polizeisprecher, keine Patienten untergebracht. Weder Patienten noch Mitarbeiter mussten evakuiert werden. In Brand geraten waren laut Polizei Verpackungsreste. Ein Raum brannte aus. Feuerwehr und Polizei vermuten, dass das Feuer möglicherweise durch einen technischen Defekt an einem Ventilator ausgelöst wurde. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht, die Rettungskräfte konnten wieder abziehen. Die Höhe des Schadens war vor wenigen Minuten noch nicht bekannt.
Feuer in Klinik
„Wichtige Erfahrungen“

„Wichtige Erfahrungen“

Sulingen - „Das waren interessante und wichtige Erfahrungen“, sagt Mathias Landwehr. „Ein tolles Jahr.“ Zwölf Monate führte Landwehr den Lions Club Sulinger Land. Ende des Monats Juni endete für den Handwerksmeister die Präsidentschaft. Nachfolger ist seit dem 1. Juli Ralf Habighorst, dem Landwehr bis Ende Juni 2016 noch als so genannter „Past-President“ im Vorstand des Clubs zur Seite steht.
„Wichtige Erfahrungen“
Messer statt Worte

Messer statt Worte

Bremen - Von Steffen Koller. Sieben Jahre Haft wegen Totschlags: Das Landgericht Bremen hat heute unter hohen Sicherheitsvorkehrungen das Urteil gegen Leard K. (23) gesprochen. Das Gericht hält es für erwiesen, dass der junge Mann am Finalabend der Fußball-WM einen 19-Jährigen im Kino „Cinemaxx“ erstochen hat.
Messer statt Worte
Der Tote aus der Elbe könnte Teil einer  Tragödie sein

Der Tote aus der Elbe könnte Teil einer  Tragödie sein

Drage/Lauenburg- Von Peer Körner. In einem kleinen Ort an der Elbe verschwindet eine dreiköpfige Familie. Der Vater wird noch im Wagen gesehen. Am Freitag wird ein Toter aus dem Fluss gezogen, es könnte der 41-Jährige aus Drage sein - doch wo sind seine Frau und die zwölfjährige Tochter geblieben?
Der Tote aus der Elbe könnte Teil einer  Tragödie sein
Persönlicher Feldzug gegen Dreyer

Persönlicher Feldzug gegen Dreyer

Von Jessica Tisemann. Jochen Richert, Vorsitzender der Bürgerinitiative „Gegen Gasbohren im Landkreis Rotenburg“, lässt wieder von sich hören. Ihm und seinen Mitstreitern ist das Baugebiet „Am Weden“ in Hassendorf seit Langem ein Dorn im Auge – liegt es aus ihrer Sicht doch viel zu nah an der Versenkbohrstelle Sottrum Z1 und den Förderbohrstellen Bötersen Z11 und Z7/Z7a.
Persönlicher Feldzug gegen Dreyer
Eine neue Chance als Interims-Manager

Eine neue Chance als Interims-Manager

Weyhe - Von Sigi Schritt. Wer eine Firma gründen will, bekommt in Weyhe sehr viel Hilfe und muss dafür noch nicht einmal tief in die Tasche greifen. Die Gemeinde und der Bremer Seniorservice helfen kostenlos.Die Hilfe kommt an – der Wirtschaftssenior Frank Rönz und der Wirtschaftsförderer Dieter Helms präsentieren eine positive Halbjahresbilanz.
Eine neue Chance als Interims-Manager
Landesjugendzeltlager der Geflügelzüchter - Donnerstag

Landesjugendzeltlager der Geflügelzüchter - Donnerstag

220 Kinder und über 60 Betreuer der Hannoverschen Rassegeflügelzüchter verbrachten in Bruchhausen-Vilsen eine tolle Zeltlagerwoche mit sehr vielen Aktivitäten, die ihren Höhepunkt am Donnerstag mit dem Tag der offenen Tür und 500 Besuchern hatte.
Landesjugendzeltlager der Geflügelzüchter - Donnerstag
Quadratisch – praktisch – gut

Quadratisch – praktisch – gut

Von Frank Jaursch. Der alte Schokoladen-Werbeslogan drängt sich förmlich auf: Quadratisch – praktisch – gut präsentiert sich das druckfrische, neu gestaltete Prospekt für die Theaterspielzeit 2015/16. Bürgermeisterin Suse Laue und Kulturchefin Kathrin Wilken stellten das in einer Auflage von 10000 Exemplaren gedruckte Programmheft vor. Sie liegen ab sofort an vielen Orten in der Region aus.
Quadratisch – praktisch – gut
„Unverschämter Vorwurf“

„Unverschämter Vorwurf“

Hassendorf - Von Jessica Tisemann. Die neu ausgewiesenen Baugebiete in Hassendorf und Sottrum sorgen schon lange vor dem eigentlichen Baubeginn immer wieder für Diskussionen. Nun hat die Bürgerinitiative (BI) „Gegen Gasbohren im Landkreis“ gegen die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 8 „Am Weden“ in Hassendorf Widerspruch eingelegt. Unter anderem wirft Jochen Richert, Vorsitzender der BI, der Gemeinde in seinem Schreiben vor, dass einige der Ratsmitglieder nicht hätten abstimmen dürfen.
„Unverschämter Vorwurf“
Eine schmucke Haube aus Reet

Eine schmucke Haube aus Reet

Dimhausen - Von Heiner Büntemeyer. In Groß Henstedt und Dimhausen gibt es noch vier „Dachhäuser“, wie die mit Stroh oder Reet gedeckten Häuser einst in unserer Region bezeichnet wurden. Eines davon trägt seit einigen Tagen wieder eine neue Haube aus Reet, das im Donaudelta geerntet wurde.
Eine schmucke Haube aus Reet
Eine Zugreise wie vor 60 Jahren

Eine Zugreise wie vor 60 Jahren

Stuhr - Eine kostenlose Reise in die Vergangenheit bietet die historische Kleinbahn „Jan Harpstedt“ Schülern an, die das Ferienticket besitzen. „Die Kinder können während der Sommerferien kostenlos einmal so unterwegs sein, wie ihre Großeltern es noch kannten: In von einer 60 Jahre alten Dampflok gezogenen Plattformwaggons aus den 1920er-Jahren bekommen sie bei der einstündigen Fahrt das Gefühl für gemütliches Reisen auf gepflegten Holzbänken“, teilt Joachim Kothe von den Delmenhorst Harpstedter Eisenbahnfreunden mit. Jeweils nach der Ankunft in Harpstedt lässt sich beobachten, wie die Lok Kohle und Wasser nimmt, und die Fahrzeughalle mit weiteren historischen Fahrzeugen aus der Region lädt zur Besichtigung ein.
Eine Zugreise wie vor 60 Jahren
Stuhrbaum ist ab Montag gesperrt

Stuhrbaum ist ab Montag gesperrt

Brinkum - Die Straße Stuhrbaum ist von Montag, 3. August, 5 Uhr, bis voraussichtlich Sonnabend, 15. August, 18 Uhr, wegen Straßensanierungsarbeiten und der Verbreiterung des Fuß- und Radweges zum Teil komplett, zum Teil halbseitig für den Verkehr gesperrt. Das teilt Michaela Schierenbeck vom Fachbereich Verkehr, Ordnung und Soziales mit. Die Baustelle erstreckt sich vom Ortsschild Stuhrbaum bis zur Autobahnunterführung.
Stuhrbaum ist ab Montag gesperrt
Stolz auf den großen Tisch fürs Pfadfinderheim

Stolz auf den großen Tisch fürs Pfadfinderheim

Verden - Gemeinsam etwas Bleibendes schaffen, kulturelle und sprachliche Barrieren überwinden und einfach zusammen Spaß haben – besser kann Völkerverständigung nicht aussehen. 15 junge Erwachsene aus Estland, Russland, der Türkei, Marokko,China, Frankreich,Tschechien und Deutschland verbringen drei Wochen im Workcamp des Internationalen Jugenddienstes (ijgd) in Verden.
Stolz auf den großen Tisch fürs Pfadfinderheim
Drei alte Bekannte und ein Neuzugang aus Bremen

Drei alte Bekannte und ein Neuzugang aus Bremen

Brinkum-Süd - Von Andreas Hapke. Im Gewerbegebiet Brinkum-Süd brummt es: Gleich vier Unternehmen siedeln sich zurzeit dort an, und erst kürzlich hat der Gemeinderat dem Verkauf zweier Grundstücke zugestimmt. Außerdem rechnet Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier damit, im September Verträge über zwei weitere Flächen abzuschließen.
Drei alte Bekannte und ein Neuzugang aus Bremen
Kirchlinteln mischt beim Kulturfestival kräftig mit

Kirchlinteln mischt beim Kulturfestival kräftig mit

Kirchlinteln - Es sind nur noch zwei Wochen, dann beginnt das Festival „Kunst, Kultur, Kirchlinteln“. Am Samstag, 15., und Sonntag, 16. August, jeweils von 11 bis 18 Uhr, beleben mehr als 100 Künstler, Kreative und Musiker die Gemeinde. In diesem Jahr öffnen 15 Veranstaltungsorte in neun Ortschaften ihre Türen. Die Verdener Aller-Zeitung wird bis zum Festival alle teilnehmenden Ortschaften und ihr Programm kurz vorstellen. Den Anfang macht heute Kirchlinteln.
Kirchlinteln mischt beim Kulturfestival kräftig mit
Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt

Verden - Stadtführer Hanns-Conrad Armbrecht lädt heute wieder zu einem eineinhalbstündigen Rundgang durch die Altstadt Verdens ein
Rundgang durch die Altstadt
Gute Stimmung im Camp

Gute Stimmung im Camp

Bad Fallingbostel - „Die Essgewohnheiten der Kinder haben sich in den knapp 20 Jahren, seitdem ich hier Küchenchefin bin, geändert. Aber ich habe doch den Eindruck, dass es den Mädchen und Jungen schmeckt“, sagt die 63-jährige Ingrid Helberg aus Ostenholz. Sie ist beim Landesjugendzeltlager des Niedersächsischen Sportschützenverbandes (NSSV) für das leibliche Wohl der 165 Kinder und 50 Betreuer zuständig ist.
Gute Stimmung im Camp
Besser hören und sehen im Alter

Besser hören und sehen im Alter

Landkreis - Das Gehör und die Augen können im Alter nachlassen. Nicht alle Betroffenen mögen ein Hörgerät tragen, und manche Augenerkrankung lässt sich durch eine Brille nicht ausgleichen. Welche Hilfsmittel das Hören und Sehen erleichtern können, darüber informiert Technikberaterin Karen Hentschel vom Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises.
Besser hören und sehen im Alter
Auf dem alten Friedhof soll bald Leben herrschen

Auf dem alten Friedhof soll bald Leben herrschen

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Sie ist etwas verwunschen mit Ecken, Winkeln, altem Bewuchs und ein paar Grabsteinen. Ab und an hoppelt ein Hase vorüber, ein Einwohner führt seinen Hund Gassi. Ansonsten verirrt sich kaum jemand auf die Fläche des alten Friedhofes – und das, obwohl sie sich mitten im Herzen Dötlingens befindet. Um einfach nur brach zu liegen, ist das Areal zu schade, findet die evangelische Kirchengemeinde, die nun ein Konzept für die Umgestaltung entwickelt hat. Rund 50000 Euro würde die Realisierung der Pläne kosten.
Auf dem alten Friedhof soll bald Leben herrschen
„Ärztlich willkommen“ in Twistringen

„Ärztlich willkommen“ in Twistringen

Twistringen - Von Theo Wilke. Neun Allgemeinmediziner (Hausärzte), sechs Fachärzte und vier Psychotherapeuten versorgen zurzeit fast 12600 Menschen im Twistringer Raum – unterm Strich zu 92 Prozent. Zwei ältere Ärzte wollen aufhören. Eine junge Ärztin soll zwar nachfolgen. Aber Bürgermeister Martin Schlake und die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) schlagen Alarm: Twistringen droht ein erschreckender Ärztemangel.
„Ärztlich willkommen“ in Twistringen
Toter könnte vermisster Familienvater sein - Fahrrad gefunden

Toter könnte vermisster Familienvater sein - Fahrrad gefunden

Drage/Lauenburg - Die Hinweise verdichten sich: Bei dem am Freitag in Lauenburg aus der Elbe geborgenen Toten könnte es sich um den seit mehr als einer Woche vermissten Familienvater aus Drage handeln.
Toter könnte vermisster Familienvater sein - Fahrrad gefunden
Vergessene Kleinode und trockener Humor

Vergessene Kleinode und trockener Humor

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Konzerne dürfen maßlos sich entfalten. Im Dunkeln steh'n die Schwachen und die Alten. Für Krankenhäuser fehlen hier Millionen, doch unsere Spielcasinos schein'n sich zu lohnen.“ Udo Jürgens würde wohl kaum jemand auf Anhieb diese Verse zuschreiben. Und doch stammen sie von ihm. Aus „Lieb Vaterland“, einem Lied, das 1972 für Furore sorgte. Sogar im „Schwarzen Kanal“ der DDR, bemerkt Karl Neukauf während seines Auftritts im „Liberty's“ in Harpstedt.
Vergessene Kleinode und trockener Humor
Ein Hotel soll wachsen

Ein Hotel soll wachsen

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Die Planungen stecken zwar noch in den Kinderschuhen, aber die Stadt hat bereits ihr Einvernehmen erteilt: Das Hotel „Wildeshauser Hof“ soll erweitert werden. Die Genehmigung muss jetzt vom Landkreis kommen.
Ein Hotel soll wachsen
Kokain in Bananenkisten

Kokain in Bananenkisten

Von Michael Krüger und Marco Mitzlaff. Diese Lieferung war so nicht für Rotenburg gedacht, landete aber trotzdem im Kühllager des Edeka-Marktes Fabisch an der Verdener Straße: Kokain in Bananenkisten. Das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen hat in rund 200 Edeka-Märkten insgesamt 400 Kilogramm hochkonzentriertes Kokain in einem hohen zweistelligen Millionenwert beschlagnahmt – es ist die größte Menge dieser Droge, die das LKA jemals sichergestellt hat. Einen Teil davon in der Kreisstadt.
Kokain in Bananenkisten
Modersohn-Becker-Kunst im Street-Art-Gewand

Modersohn-Becker-Kunst im Street-Art-Gewand

Erichshof - Von Sigi Schritt. Street-Art trifft auf ein expressionistisches Werk der Künstlerin und Namensgeberin der Erichshofer Ganztagsgrundschule Paula Modersohn-Becker: Mit ihrem Graffiti-Werk haben Katrin Vossmann (17) und Marvin Mattfeld (19) bewiesen, dass der Spagat zwischen den Stilrichtungen gelingen kann. Und ganz nebenbei haben sie eine verunstaltete Wand der Schule in ein farbenfrohes Kleid gehüllt.
Modersohn-Becker-Kunst im Street-Art-Gewand
Sehr zahme Katze wartet auf Besitzer

Sehr zahme Katze wartet auf Besitzer

Verden - Abgehauen, verlaufen und nun ist das Gejammer groß. In Achim, im Borsteler Weg, wurde Grete am 24. Juli aufgegriffen. Nach einer Zwischenstation in der Tierklinik in Posthausen wartet sie nun im Verdener Tierheim in Walle auf ihren Besitzer. Wer die sehr zahme, etwa zehn Jahre alte Katze kennt, der sollte sich unter der Telefonnummer 04230/942020 melden.
Sehr zahme Katze wartet auf Besitzer
Von der Fahrradstation zur Musikschule

Von der Fahrradstation zur Musikschule

Bassum - Die Stadt Bassum hat einen Mieter für die ehemalige Fahrradstation am Bassumer Bahnhof gefunden. Das teilt Bassums Wirtschaftsförderer Heinz Schierloh mit. Am 25. August soll der Mietvertrag mit der Musikschule Strings aus Delmenhorst unterzeichnet werden. Laufzeit: zehn Jahre.
Von der Fahrradstation zur Musikschule
Der Menschenfreund

Der Menschenfreund

Syke - Von Frank Jaursch. Man kennt das: Zur Verabschiedung eines langjährigen Mitarbeiters kommen Weggefährten und Funktionsträger zusammen, um pflichtschuldigst einige freundliche Worte über die Tätigkeit des aus dem Berufsleben scheidenden Menschen zu verlieren. Am Freitag war das anders.
Der Menschenfreund
Jugendfeuerwehrzeltlager in Marhorst - Freitag

Jugendfeuerwehrzeltlager in Marhorst - Freitag

So langsam nähert sich das Zeltlager 2015 seinem Ende. Und seit gestern ist es trocken, was die Stimmung bei den Jugendlichen sowie Erwachsenen noch einmal erhöhte.
Jugendfeuerwehrzeltlager in Marhorst - Freitag
Ein echter Scheeßeler Jung‘

Ein echter Scheeßeler Jung‘

Scheeßel - Von Ulla Heyne. „Ein echter Scheeßeler Jung“, „Hurricane-Baby“ oder „jüngster Teilnehmer des Internationalen Beeke-Festivals“ – der gerade mal sechs Wochen alte Jan scheint nur die Superlative auf sich zu vereinen. Dabei könnte der Knirps, der auf dem Arm von Mutter Regine Borchers wohlig-gurgelnde Einschlaf-Geräusche von sich gibt, nicht entspannter sein – ein Attribut, dass die Hebamme Birgit Große der neuerdings vierköpfigen Familie typischerweise Hausgeburten zuschreibt. Und das ist der Scheeßeler Neubürger – wenn auch nicht unbedingt geplant.
Ein echter Scheeßeler Jung‘
Schwerer Unfall: Radfahrer in Lebensgefahr

Schwerer Unfall: Radfahrer in Lebensgefahr

Großenkneten- Ein Radfahrer wurde nach einem Zusammenprall mit einem Auto am Freitagmittag lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Erkenntnissen soll er eine Straße überquert haben, ohne sich umzuschauen.
Schwerer Unfall: Radfahrer in Lebensgefahr
Alteco Technik feiert neue Produktionsstätte

Alteco Technik feiert neue Produktionsstätte

Twistringen - Mehr als fünf Millionen Euro hat das Unternehmen Alteco Technik am Standort Twistringen in seine neue Produktionsstätte investiert. Am Freitag feierte die zur belgischen Firmengruppe gehörende Tochterfirma des US-amerikanischen Konzerns RPM International mit rund 150 Gästen an der Raiffeisenstraße die Fertigstellung des Neubaus (wir berichteten).
Alteco Technik feiert neue Produktionsstätte
Ein Platz für die Kleinsten auch im Notfall

Ein Platz für die Kleinsten auch im Notfall

Zeven - Mama und Papa müssen arbeiten und die Tagesmutter ist krank? Bislang ein großes, oft ungelöstes Problem in der Region. Der Landkreis will nun auch in Notfällen eine adäquate Kinderbetreuung anbieten und hat in Zeven seinen ersten Tagespflege-Vertretungsstützpunkt eröffnet.
Ein Platz für die Kleinsten auch im Notfall
Hunderte Kilogramm Kokain unter Bananen gefunden

Hunderte Kilogramm Kokain unter Bananen gefunden

Braunschweig - Getarnt unter Bananen sind in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mindestens 400 Kilogramm Kokain aufgetaucht.
Hunderte Kilogramm Kokain unter Bananen gefunden
„Das ist Wahnsinn, was hier abgeht!“

„Das ist Wahnsinn, was hier abgeht!“

Landkreis Diepholz - Von Anke Seidel. „Jeden Tag verbrenne ich 300 Euro im Kuhstall. Man hält den Druck nicht mehr aus. Das ist Wahnsinn, was hier abgeht!“, berichtet ein Landwirt aus dem Landkreis Diepholz, der namentlich nicht genannt werden will. Denn dass er bereits mit einem fast sechsstelligen Betrag verschuldet ist, soll niemand wissen: „Ich muss jetzt zur Bank.“ Schuld an der Misere ist der extrem niedrige Milchpreis, der die Produktionskosten bei weitem nicht deckt.
„Das ist Wahnsinn, was hier abgeht!“
Frau muss „Pistolenhandtasche“ abgeben

Frau muss „Pistolenhandtasche“ abgeben

Bremen - Mit einer „Pistolenhandtasche“ hat eine 36-Jährige beim Einchecken am Bremer Flughafen für Wirbel gesorgt. Wie die Bundespolizei mitteilte, fiel den Beamten die Form der Handtasche bei der Handgepäckkontrolle für den Flug nach München auf.
Frau muss „Pistolenhandtasche“ abgeben
Einblicke in den Kuhstall

Einblicke in den Kuhstall

Reessum - Von Jessica Tisemann. Den Kühen einmal ganz nah sein und einen Blick hinter die Kulisse eines Milchbetriebs werfen. Selbst die Kühe melken, die Kälbchen streicheln und ihnen etwas Milch zu trinken geben. Dazu hatten die 22 Jungen und Mädchen in Reeßum die Gelegenheit.
Einblicke in den Kuhstall
Homepage erstellen - Tipps für einen gelungenen Internetauftritt

Homepage erstellen - Tipps für einen gelungenen Internetauftritt

Eine eigene Website ist mittlerweile auch für Kleinunternehmen Standard. Doch wie präsentieren Sie sich erfolgreich im Internet? Hier erhalten Sie nützliche Ratschläge, wenn Sie das erste Mal eine Homepage erstellen.
Homepage erstellen - Tipps für einen gelungenen Internetauftritt
Ein Zuhause auf vier Quadratmetern

Ein Zuhause auf vier Quadratmetern

Bremen - Von Dieter Sell. „Home Sweet Home“ verkündet ein Schild an der geöffneten Tür. Drinnen hockt Harald im Schneidersitz auf seinem Bett, köchelt einen Kaffee und dreht sich eine Zigarette. Auf vier Quadratmetern hat sich der 63-jährige Bremer Obdachlose in einem „Schlafmobil“ sein Zuhause eingerichtet – umgeben von Ablageflächen, einer kleinen Leuchte unter der Decke und – ganz wichtig – einem Bücherregal.
Ein Zuhause auf vier Quadratmetern
58-Jähriger nach Küchenbrand in Lebensgefahr

58-Jähriger nach Küchenbrand in Lebensgefahr

Bremen - Bei einem Küchenbrand in einem Bremer Mehrfamilienhaus ist ein Bewohner lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine brennende Pfanne am späten Donnerstagabend das Feuer ausgelöst.
58-Jähriger nach Küchenbrand in Lebensgefahr
Motorrad übersehen: Unfall auf B6 mit drei Schwerverletzten

Motorrad übersehen: Unfall auf B6 mit drei Schwerverletzten

Neulohe. Drei Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der B6 bei Neulohe im Landkreis Nienburg. Eine BMW-Fahrerin übersah beim Abbiegen ein entgegenkommendes Motorrad.
Motorrad übersehen: Unfall auf B6 mit drei Schwerverletzten
Ideen für den Weyher Tourismus

Ideen für den Weyher Tourismus

Diepholz/Leeste - Von Vanessa Siemer. Weyhe ist nichts für Touristen? Nein, das stimmt nicht: „Die Gemeinde besitzt ein touristisches Potenzial, das kontinuierlich ausgebaut werden sollte.“ Das zumindest ist das Fazit von Lea Taddicken aus Diepholz, die in ihrer Bachelorarbeit die Sehenswürdigkeiten der Wesergemeinde untersucht hat.
Ideen für den Weyher Tourismus
Sprache als Fundament für die Integration

Sprache als Fundament für die Integration

Barnstorf - Von Sven Reckmann. „Guten Morgen, liebe Sorgen!“ So wird an diesem Morgen jeder begrüßt, der den kleinen Aufenthaltsraum im Barnstorfer Welthaus betritt. Auch der zunächst etwas irritierte „Zeitungsmann“ wird lachend mit dem Gassenhauer von Jürgen von der Lippe eingeladen, als er den Kopf zur Tür hereinstreckt. Besuch beim Sprachkursus für Flüchtlinge.
Sprache als Fundament für die Integration
LandTageNord gehen in die zwölfte Runde

LandTageNord gehen in die zwölfte Runde

Wüsting - Vier Messetage, 600 Aussteller auf einem 13 Hektar großen Gelände und bis zu 70000 erwartete Besucher – dies sind die Zahlen für die LandTageNord, die vom 21. bis zum 24. August bereits zum zwölften Mal nach Wüsting locken. Für den Branchentreff der Agrarwirtschaft greifen die Organisatoren nicht nur auf Altbewährtes zurück. Die Besucher dürfen sich auch auf so manche Premiere freuen. Erstmals wird die Deutsche Jungzüchter-Meisterschaft des Niedersächsischen Schafzuchtverbandes ausgetragen, und auch die Bundesjungtierschau der Welsh Black geht zum ersten Mal in Wüsting über die Bühne.
LandTageNord gehen in die zwölfte Runde
Niedersachsen will traumatisierte IS-Opfer aufnehmen

Niedersachsen will traumatisierte IS-Opfer aufnehmen

Hannover/Stuttgart - Nach Baden-Württemberg will auch Niedersachsen mit einem Sonderprogramm traumatisierte Frauen und Kinder aus dem Nordirak aufnehmen. Rund 40 Betroffene sollen nach Angaben der Staatskanzlei in Hannover im Herbst nach Deutschland kommen und in verschiedenen Kommunen untergebracht werden.
Niedersachsen will traumatisierte IS-Opfer aufnehmen
Fahrradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto

Fahrradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto

Bremen - Ein 60 Jahre alter Fahrradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Bremen am Freitagmorgen gestorben.
Fahrradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Ideen und Kreativideen

Ideen und Kreativideen

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Wie geht‘s mit dem Lloydhof weiter? Um diese Frage ging es gestern in einer gemeinsamen Sondersitzung von Wirtschafts- und Baudeputation in den Parlamentsferien. Schließlich wird ja das „City-Center“, für das der Lloydhof weichen sollte, nicht gebaut, nachdem – wie berichtet – der Investor Sonae Sierra telefonisch abgesagt hat. Und weiter geht‘s zunächst mal mit einer Arbeitsgruppe.
Ideen und Kreativideen
Perspektivwechsel

Perspektivwechsel

Bremen - Zwischen Ausgrenzung und Teilhabe liegen manchmal nur wenige Zentimeter. Und das im wahrsten Sinne des Wortes – jedenfalls für die rund 1,6 Millionen Rollstuhlfahrer in Deutschland. Denn wo Rampen und Lifte fehlen, werden Stufen und Bordsteinkanten zum schier unüberwindbaren Hindernis.
Perspektivwechsel
Gewachsenes Dorf

Gewachsenes Dorf

Bremen - Von Ilka Langkowski. Borgfeld, der eigenständige Ortsteil zwischen Horn und dem niedersächsischen Lilienthal, ist in den vergangenen Jahrzehnten extrem gewachsen. Mit Heidi Bierstedt, die irgendwie schon immer da war, gehen wir in Borgfeld „Um‘n Pudding“.
Gewachsenes Dorf
„Morgen am Strande“

„Morgen am Strande“

Von Thomas Kuzaj. Kunst: Ein schönes Ausflugsziel ist es ja selbst, das Overbeck-Museum in Vegesack. Und jetzt haben wir ja die Ausflugszeit, die Reisezeit. Ganz viel von der ganzen Frische und Leichtigkeit des Sommers findet sich in Overbecks Ölbild „Morgen am Strande“ aus dem Jahr 1907. Ja, der Sommer – er steckt im Overbeck-Museum. Und so ist der „Morgen am Strande“ dort folgerichtig das „Gemälde des Monats“ für den August.
„Morgen am Strande“