Ressortarchiv: Lokales

Schräge Glanznummer

Schräge Glanznummer

Bremen - Von Jörg Esser. Wow, das hat gesessen: „Eine echt schräge Nummer, Wahnsinn“, strahlt ein Zuschauer. Die Premiere der „Addams Family“ im Musicaltheater am Richtweg hat das Publikum in ihren Bann gezogen – und zu minutenlangem Applaus animiert. Die Show ist ein Feuerwerk aus schwarzem Humor und Songs mit Ohrwurmpotenzial, garniert mit schrillen Gags. Und mit großartigen Darstellern.
Schräge Glanznummer
„Den Charme erhalten“

„Den Charme erhalten“

Sulingen - Der Weihnachtsmarkt der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz scheint in der vierten Auflage im Sulinger Zentrum etabliert. Margret Herzog, die gemeinsam mit Silke Bosse die Organisationsfäden in den Händen hält, spricht am späten Samstagnachmittag von 34 Ständen, die bei der vierten Auflage auf dem Kleinen Markt und auf der Langen Straße zum Bummeln und Verweilen einladen.
„Den Charme erhalten“
Glühwein, Kultur und Besuch vom Mann in Rot

Glühwein, Kultur und Besuch vom Mann in Rot

Leeste - Von Rosi Freyer. Kirche und Weihnachtsmarkt – zwei Dinge, die sich gut ergänzen und zusammengehören. Auch ein Grund, weshalb der Weihnachtsmarkt der Leester Werbegemeinschaft ein ganz besonderer ist. Ein kleines Holzbudendorf rund um die angestrahlte Marienkirche, alles mit unendlich vielen Kerzen und Lichterketten beleuchtet, sorgt für Wohlfühlambiente.
Glühwein, Kultur und Besuch vom Mann in Rot
1000 Gäste in sieben Lokalen

1000 Gäste in sieben Lokalen

Diepholz - So voll sind Gaststätten in Diepholz selten: Mengen von gut gelaunten Menschen drängten sich am Samstagabend in den meisten der sieben Lokale, die bei der zweiten Kneipennacht „Diepholzer Live“ mitmachten und Live-Musik bei freiem Eintritt boten.
1000 Gäste in sieben Lokalen
Lichtermeer sorgt für gemütliche Stimmung

Lichtermeer sorgt für gemütliche Stimmung

Br.-Vilsen - Von Maren Hustedt. So kalt und ungemütlich sich das Wetter am Wochenende präsentierte, so warm und behaglich strahlten beim Weihnachtsmarkt in Bruchhausen-Vilsen die zahlreichen Lichter.
Lichtermeer sorgt für gemütliche Stimmung
Himmlische Versuchung – immer der Nase nach

Himmlische Versuchung – immer der Nase nach

Bassum - Von Berthold Kollschen. Weder Wind am Sonnabend noch Kälte gestern konnten die Bassumer davon abhalten, ihren Weihnachtsmarkt rund um die Stiftskirche zu besuchen – den Bassumer Advent.
Himmlische Versuchung – immer der Nase nach
Dielingen hat, was das Herz begehrt

Dielingen hat, was das Herz begehrt

Dielingen - In Dielingen und Umgebung blieben am ersten Advent offensichtlich viele Küchen kalt. An allen Buden des Weihnachtsmarkes an der St. Marien-Kirche, an denen es Speis und Rank gab, herrschte gestern Andrang. Doch nicht nur zur Nahrungsaufnahme lohnte ein Besuch der kleinen Budenmeile, organisiert von der Dielinger Runde.
Dielingen hat, was das Herz begehrt
Der Nikolaus hat den Schwarzen Peter

Der Nikolaus hat den Schwarzen Peter

Br.-Vilsen - Von Andree Wächter. Klassische und skurrile Ideen bot der traditionelle Weihnachtsbasar am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen. Am Freitagnachmittag verkauften die Schüler Schalen aus Vinylschallplatten, machten „Santa-Selfies“ und nahmen die Besucher mit nach Australien. Mit dem Erlös des Basars unterstützt die Schule die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“, den schulinternen Sozialfonds und Projekte der beteiligten Klassen.
Der Nikolaus hat den Schwarzen Peter
Weihnachtsflair in Haldem

Weihnachtsflair in Haldem

Haldem - Lichterglanz hat in Haldem zur Adventszeit Tradition. Fleißige Helfer aus den Reihen der Haldemer Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede haben am Sonnabendvormittag die beleuchteten Weihnachtssterne entlang der Ortsdurchfahrt an den Straßenlaternen angebracht.
Weihnachtsflair in Haldem
„Das schreit nach einer Fortsetzung“

„Das schreit nach einer Fortsetzung“

Wildeshausen - Wenn zwei Lieben in einem Herzen schlagen, klingt das erst einmal problematisch: Doch der Wildeshauser Sven Morscheck realisierte daraus einen „mörderischen“ Traum, den der Regisseur mit seinem Streifen „Der Feeder“ am Samstagabend im Wildeshauser LiLi-Service-Kino erstmals dem Publikum präsentierte.
„Das schreit nach einer Fortsetzung“
Bremer Strom für Deutschlands Züge

Bremer Strom für Deutschlands Züge

Bremen - Der Bremer Versorger SWB (früher: Stadtwerke Bremen) feiert ein echtes Jubiläum: Seit 50 Jahren liefern die Bremer der Deutschen Bahn Fahrstrom für das nordwestdeutsche Schienennetz.
Bremer Strom für Deutschlands Züge
Ein Markt für Shopping-Fans und Leckermäuler

Ein Markt für Shopping-Fans und Leckermäuler

Eystrup - Von Jana Wohlers. Wer am Samstag den bunt geschmückten Marktplatz in Eystrup betrat, der fühlte sich sofort in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzt. Die Initiative Eystrup hatte sich für den beliebten „Budenzauber“ wieder einiges einfallen lassen: Neben winterlicher Dekoration, heißem Glühwein und einem meterhohen Tannenbaum sorgte vor allem der Nikolaus für strahlende Augen.
Ein Markt für Shopping-Fans und Leckermäuler
„Gespräche lindern den Schmerz“

„Gespräche lindern den Schmerz“

Landkreis Diepholz - Nach dem Tod des eigenen Kindes ist das Leben nie mehr das, was es vorher war – darin sind sich Anja Thorns, Helga Kossinna, Gisela Hamann, Ingrid Ajola, Susanne Uhlenwinkel und Hans-Friedrich Rothschild einig. Die Mitglieder der „Selbsthilfegruppe Verwaister Eltern“ haben aber auch erlebt, dass es hilft, über den Verlust zu sprechen.
„Gespräche lindern den Schmerz“
Traditionsevent im neuen Bad

Traditionsevent im neuen Bad

Wildeshausen - „Gut... anstrengend...zufrieden“ – noch völlig aus der Puste brachte der zwölfjährige DLRG-Schwimmer Johannes Henken-Siefken nach seiner Nachtmarathon-Premiere diese drei Worte heraus. Und erntete gleichzeitig einen bewundernden Schulterklopfer von „Motivator“ und Schwimmer Thomas Kramer: „Die Kleinen zeigen uns heute ganz schön, wo’s langgeht: Johannes ist gerade 550 Meter in zehn Minuten geschwommen. Ich selbst schaffe nur 500.“
Traditionsevent im neuen Bad
Geister, grüne Muffins und Gedränge

Geister, grüne Muffins und Gedränge

Syke - Von Ilse-Marie Voges. „Den Arequipa-Basar gab es schon, als ich hier Schüler war. Jetzt möchte ich schauen, wie mein Sohn sich als Keksverkäufer macht“, erklärt ein Vater, der sichtlich Spaß an der Aktion am Sonnabend im Syker Gymnasium hatte. Eltern, Schüler und Syker Bürger wissen den Basar offensichtlich zu schätzen, dient er doch einem guten Zweck für den inzwischen bekannten Ort in Peru und seinen Straßenkindern.
Geister, grüne Muffins und Gedränge
Viel Trubel an der Klus

Viel Trubel an der Klus

Der Duft von Tannenzweigen, Glühwein, Punsch und Bratwurst lockte am Tag vor dem ersten Advent Besucher aus Nah und Fern, die an den Ständen mit handgemachtem Schmuck, Weihnachtsdeko, Holzspielzeug und kreativen Eisenwaren stöberten.
Viel Trubel an der Klus
Bis hin zum dramatischen Schiffbruch grandioses Spiel

Bis hin zum dramatischen Schiffbruch grandioses Spiel

Achim - Von Ilse Walther. Die Klassische Philharmonie Nord-West unter ihrem Leiter Ulrich Semrau hätte eigentlich ein volles Haus verdient gehabt, als sie am Freitagabend in der Aula des Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasiums ein Konzert gab, das sie unter das Motto „Märchenhaftes“ gestellt hatte. Aber wenn in Achim gleichzeitig drei musikalische Veranstaltungen stattfinden, dann muss sich der Zuhörer entscheiden, und so war die Aula nur zur Hälfte gefüllt. Wer gekommen war, wurde reich belohnt.
Bis hin zum dramatischen Schiffbruch grandioses Spiel
Mindestlohn macht Taxen teurer

Mindestlohn macht Taxen teurer

Diepholz - Von Anke Seidel. „Taxifahren darf kein Luxusgut für einige wenige werden“, kommentiert Dr. Marco Genthe (FDP) als Vorsitzender des Landkreis-Fachausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit die Erhöhung der Beförderungsentgelte. Per einmütiger Beschlussempfehlung votierte das Gremium für die Änderung der entsprechenden Landkreis-Verordnung. Die jetzt geplanten Entgelt-Erhöhungen seien angemessen, sagt Genthe: „Wir befinden uns im Mittel.“
Mindestlohn macht Taxen teurer
Stilvoll und heimelig

Stilvoll und heimelig

Barnstorf - Von Reinhold Dufner. Die Mischung macht’s bekanntlich! Und die stimmte bei der „Barnstorfer Weihnacht“. Nicht großspurig, nicht überkandidelt, sondern angenehm-angemessen, stilvoll, heimelig, zum Anlass passend. Und Platzangst bekamen die Besucher auch nicht. Rund um den Rathausbrunnen lud die kleine Hüttenstadt mit ihren rund 20 Buden in vorweihnachtlichem Ambiente zum Bummeln, Genießen, Klönen, Verweilen und sogar zum Reiten, Karussell-Fahren und zu Kutschfahrten ein.
Stilvoll und heimelig
Musikgenuss und Lichtermeer

Musikgenuss und Lichtermeer

Twistringen - Von Udo Scholz. Mit einem eindrucksvollen Benefizkonzert beendete die Hospizgruppe der Malteser Twistringen in der St. Anna-Kirche ihre Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen Bestehen.
Musikgenuss und Lichtermeer
Krajenski trifft Piezunka

Krajenski trifft Piezunka

Bremen - Von Jörg Esser. An Bord: Jazztime auf dem Theaterschiff: Heute, Montag, hat der Bremer Saxophonist Dirk Piezunka bei „Jazz on Board“ auf dem Theaterschiff Bremen an der Tiefer Lutz Krajenski am „Rhodes Piano“ zu Gast.
Krajenski trifft Piezunka
Ordnung bewusst zerstört

Ordnung bewusst zerstört

Syke - Von Anke Seidel. Was außer Kontrolle gerät, verliert die Ordnung. Chaos macht dem bisher Beherrschten Platz. Welche Dynamik daraus entstehen kann, spiegeln die beiden Sieger-Arbeiten zum Kunstpreis des Vereins „Kunst in der Provinz“ – Arbeiten, die unterschiedlicher nicht sein können.
Ordnung bewusst zerstört
Nikolaus lässt die Kinder nicht im Stich

Nikolaus lässt die Kinder nicht im Stich

Gross Ippener - Gegen die knackige Kälte half nicht nur ein wärmendes Getränk; der TSV Ippener hatte zusätzlich ein beheiztes Zelt organisiert: Urgemütlich präsentierte sich der kleine Weihnachtsmarkt am Dorfgemeinschaftshaus in Groß Ippener, der am Sonnabendnachmittag etliche kleine und große Leute mobilisierte.
Nikolaus lässt die Kinder nicht im Stich
Höhere Kosten für Wasserversorgung

Höhere Kosten für Wasserversorgung

Samtgemeinde - Der Tarif für die Wasserversorgung soll erhöht werden. Dafür sprach sich der Betriebsausschuss der Samtgemeinde Hoya in seiner jüngsten Sitzung einstimmig aus.
Höhere Kosten für Wasserversorgung
Bunter Nachmittag für 120 Senioren

Bunter Nachmittag für 120 Senioren

Brettorf - Gemütlich, besinnlich und lustig ging es am Sonnabend bei der Adventsfeier der Senioren im Brettorfer Schützenhof zu. Auf Einladung des Arbeitskreises „Gemeinsame Sache“ erlebten 120 Gäste einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Andacht, Kaffeetafel, adventlicher Musik und weihnachtlichen Geschichten.
Bunter Nachmittag für 120 Senioren
„Ein Feiertag für Sottrum“

„Ein Feiertag für Sottrum“

Sottrum - Von Tobias Woelki. Fröhlich und ausgelassen feierten am Freitagabend mehr als 200 Eltern, Lehrer und Schüler das zehnjährige Bestehen des Sottrumer Gymnasiums im Foyer der Schule – erst ein wenig offiziell, dann mit einem Tanzabend bis spät in die Nacht.
„Ein Feiertag für Sottrum“
Ein offenes Gästehaus

Ein offenes Gästehaus

Heiligenfelde - Von Dieter Niederheide. Es steht nicht im Mittelpunkt des Dorfes, ist aber im Laufe der Jahre zum Dorfmittelpunkt geworden. Die Rede ist vom Dorfgemeinschaftshaus, dessen zehnten Geburtstag gestern rund 300 Heiligenfelder und Gäste gebührend feierten.
Ein offenes Gästehaus
„Hüttenzauber“ bringt Spaß und Hilfe

„Hüttenzauber“ bringt Spaß und Hilfe

Achim - Der Reiz des Bierdener „Hüttenzaubers“ liegt in seiner Vielfalt. Er ist zugleich weihnachtlicher Markt, Party und Familienfest. Außerdem dient er einer guten Sache. Der Achimer Verein „Powerplay“, am Sonnabend bereits zum vierten Mal Ausrichter des „Hüttenzaubers“ auf dem Gelände des Gasthauses Meyer, wird den Erlös erneut der Deutschen Muskelschwundhilfe zukommen lassen.
„Hüttenzauber“ bringt Spaß und Hilfe
Gegen Baum: Mann in Lebensgefahr

Gegen Baum: Mann in Lebensgefahr

Hunteburg - Lebensgefährliche Verletzungen hat am Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr ein 32-jähriger Autofahrer aus Rheine erlitten, als sein Wagen in Hunteburg aus ungeklärter Ursache von der Straße abkam und einen Baum rammte.
Gegen Baum: Mann in Lebensgefahr
Ovationen für Hauptmann Johannes

Ovationen für Hauptmann Johannes

Wildeshausen - „Überaus gelungen“ – so oder ähnlich urteilten die Beteiligten über den Wacheball im „Hotel Stadt Bremen“, dem traditionell am Sonnabend vor dem ersten Advent der Rockappell der Wachkompanie der Wildeshauser Schützengilde vorausging.
Ovationen für Hauptmann Johannes
Dielingen und Oppenwehe verbunden

Dielingen und Oppenwehe verbunden

Stemwede - Von Kai Pröpper. Ab heute besteht keine pfarramtliche Verbindung mehr zwischen den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Dielingen und Levern. Diese war am 22. Mai 2007 in Kraft getreten. Die Dielinger Gemeinde geht dafür ab heute eine Verbindung mit der Kirchengemeinde Oppenwehe ein. Das teilte Helga Steckel vom Bevollmächtigten-Ausschuss der Kirchengemeinde Dielingen mit.
Dielingen und Oppenwehe verbunden
Gabenbringer schwerhörig?

Gabenbringer schwerhörig?

Dünsen - Von Anja Nosthoff. Ist der Nikolaus womöglich schwerhörig? Jedenfalls ließ er die Dünsener Kindergartenkinder am Sonnabend auf dem Weihnachtsmarkt bei der Zufluchtskirche ganz schön warten – zur Freude der restlichen Besucher: Denn die Kleinen riefen nicht nur lautstark nach dem Gabenbringer, sondern versuchten ihn auch mit einstudierten Liedern anzulocken, die sie gemeinsam mit den Erzieherinnen auf der Bühne darboten.
Gabenbringer schwerhörig?
Spenden füllen 200 Kartons

Spenden füllen 200 Kartons

Wildeshausen - Von Tanja Schneider. „Damenjacken“ steht in Deutsch, Englisch und Arabisch auf einem der über 200 Kartons, die sich momentan in der ehemaligen Wildeshauser Güterhalle türmen. Schon bald sollen die enthaltenen Kleidungsstücke, Schuhe und Decken Flüchtlingen im Irak zugute kommen. Auf welchem Weg die Hilfsgüter in die Krisenregion gelangen, ist derzeit aber noch die große Frage.
Spenden füllen 200 Kartons