Ressortarchiv: Lokales

Höhere Maut für alte Brummis gefordert

Höhere Maut für alte Brummis gefordert

Hannover - Besitzer älterer Lastwagen ohne intelligente Fahrassistenzsysteme sollen nach Ansicht des niedersächsischen Verkehrsministers Olaf Lies bei der Lkw-Maut stärker zur Kasse gebeten werden.
Höhere Maut für alte Brummis gefordert
Dritte Königin aus dem Hause Schwarze

Dritte Königin aus dem Hause Schwarze

Ahnebergen - Ein erfolgreiches und fröhliches Erntefest feierte der Ernteclub Ahnebergen mit zahlreichen Besuchern. Bei strahlendem Sonnenschein ging es mit dem Festumzug zum Abholen der Erntekönigin Judith Schwarze auf dem elterlichen Hof in Barnstedt. Sie ist nach ihren zwei älteren Schwestern die dritte, aber damit auch letzte Erntekönigin aus dem Hause Schwarze.
Dritte Königin aus dem Hause Schwarze
Mit glitzernden Schmetterlingen auf Eselrücken

Mit glitzernden Schmetterlingen auf Eselrücken

Haldem - Manch junger und junggebliebener Besucher hatte beim Familienfest des Christlichen Vereins junger Menschen (CVJM) Dielingen-Haldem die Qual der Wahl. Unzählige Spiel-, Bastel- und Unterhaltungsangebote sorgten auf dem Gelände rund ums Haldemer Gemeindezentrum für Zeitvertreib und Spaß ohne Ende.
Mit glitzernden Schmetterlingen auf Eselrücken
Unerschöpfliche Bastel-Ideen

Unerschöpfliche Bastel-Ideen

Lembruch - Zu einem kleinen, aber feinen „Herbstfest“ hatte das Dümmer-Museum in Lembruch am vergangenen Sonntag Jung und Alt eingeladen – und einige Kinder, aber auch Erwachsene genossen das Bastel-Angebot, das das Museums-Team vorbereitet hatte.
Unerschöpfliche Bastel-Ideen
Im Duett mit Flügelhorn und „Hallelujah“ von der Kanzel

Im Duett mit Flügelhorn und „Hallelujah“ von der Kanzel

Rotenburg - Von Ulla Heyne. Ein stimmstarker Publikumschor, ein rockender Kantor und der Strippersong „You can leave your hat on“ in der Rotenburger Stadtkirche – das Stiftungskonzert von Stefan Gwildis, die „deutsche Stimme des Soul“, am Sonntagabend bot einiges an Überraschungen.
Im Duett mit Flügelhorn und „Hallelujah“ von der Kanzel
Minütlich Gute-Laune-Schübe

Minütlich Gute-Laune-Schübe

Sulingen - Das Sulinger Publikum im (fast) voll besetzten Theater verabschiedet das Ensemble mit minutenlangem Applaus, die „Machos“ geben im Rhythmus des Beifalls letzte Tanzeinlagen – Ende eines vergnüglichen Abends.
Minütlich Gute-Laune-Schübe
Starker Zusammenhalt in der Gemeinde

Starker Zusammenhalt in der Gemeinde

Twistringen - Von Sophie Filipiak. Dass die Gemeindemitglieder zu ihren Hirten aufschauen, passiert schon mal. Für Kaplan Marc Weber ist das aber an der Tagesordnung – schließlich beträgt seine Körpergröße genau zwei Meter. Vor mehr als einem Jahr wurde der gebürtige Emsländer feierlich in der St.-Anna-Kirche in die Gemeinde eingeführt. Zeit für einen Rückblick und einen optimistischen Blick in die Zukunft.
Starker Zusammenhalt in der Gemeinde
Das Sportabzeichen ist wieder „in“

Das Sportabzeichen ist wieder „in“

Dötlingen - „Wir wollen das Sportabzeichen wieder populärer machen. Manche denken ja, das ist nur was für alte Leute – so ein Quatsch“, meinte Sabine Schütte. Die stellvertretende Vorsitzende des TV Dötlingen war mit ihrer Mission am Sonntag mal wieder erfolgreich. Im Rahmen des Familiensportfestes herrschte auf dem gesamten Gelände „Zum Sande“ geschäftigeres Treiben als in einem Bienenstock. Denn Jung und Alt versuchten sich in den verschiedenen Disziplinen für Sportler von 0 bis 99 Jahre.
Das Sportabzeichen ist wieder „in“
Auch Paulus hatte Fernweh

Auch Paulus hatte Fernweh

Bis auf den letzten Platz besetzt war das Festzelt, die jüngeren Besucher mussten mit Stehplätzen vorlieb nehmen. Pastor Martin Beckmann eröffnete um 10.30 Uhr den besonderen Gottesdienst nach Seefahrersitte mit Schlägen an einer kleinen Glocke. Dann folgte die Shanty-Gruppe, die sich dem maritimen Liedgut verschrieben hat.
Auch Paulus hatte Fernweh
Sitzen Werksarbeiter bald auf der Straße?

Sitzen Werksarbeiter bald auf der Straße?

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Der Landkreis Oldenburg hat auf dem Campingplatz Aumühle „baurechtswidrige Zustände“ moniert, die zum Teil schnell behoben werden müssen. Unter anderem gehe es um die Abwasserbeseitigung und die Brandschutzverordnung, so die Verwaltung. Offenbar wohnen auf dem Platz zu viele Menschen dauerhaft– wofür die sanitären Einrichtungen nicht ausgelegt sind.
Sitzen Werksarbeiter bald auf der Straße?
Einblicke in die Sulinger Historie

Einblicke in die Sulinger Historie

Sulingen - „Als Jugendlicher wollte ich etwas über das Thema Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene wissen, aber ich erntete überwiegend Schweigen“, sagt Rudolf Simon. Vor 13 Jahren nahm der gebürtige Sulinger, Jahrgang 1948, seine intensiven Recherchen in der Sulestadt auf, deren Ergebnis der Hamburger Filmemacher Bertram Rotermund jetzt in bewegten Bildern festhielt. Im Anschluss an die Einweihung des Denkmals für Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Sulingen (wir berichteten) hatte die „Initiativgruppe gegen das Vergessen“ um Rudolf Simon am Sonntag in Kooperation mit Holger Glandorf (Sulinger Filmpalast) zur Premierenvorstellung geladen.
Einblicke in die Sulinger Historie
Stromtrasse durch Nienburg nicht mehr auszuschließen

Stromtrasse durch Nienburg nicht mehr auszuschließen

Nienburg/Berlin - Der Stromnetz-Betreiber „TenneT“ hat – wie berichtet – Ende vergangener Woche in Berlin eine Alternativen-Prüfung zur Vorzugstrasse der „SuedLink“-Planung präsentiert. Bislang sind laut TenneT mehr als 3000 Hinweise zum Verlauf und zur Ausgestaltung der Stromtrasse eingereicht worden. Auf Grundlage dieser Anregungen hat der für „SuedLink“ zuständige Netzbetreiber nun weitere Alternativen zur Vorzugstrasse „Mitte-West“ aufgezeigt.
Stromtrasse durch Nienburg nicht mehr auszuschließen
„Tag der Feuerwehren“ am 3. Oktober

„Tag der Feuerwehren“ am 3. Oktober

Freistatt - Die Ortsfeuerwehren in der Samtgemeinde Kirchdorf laden für den kommenden Freitag, 3
„Tag der Feuerwehren“ am 3. Oktober
Kein Abschied nach Noten

Kein Abschied nach Noten

Syke - Von Anke Seidel. Diesmal war es kein Abschied nach Noten, sondern eine lockere Runde mit Landrat Cord Bockhop, Ehefrau Sabine und Weggefährten: Nach einem Vierteljahrhundert auf dem Chefsessel der Kreismusikschule verabschiedete sich Stephan-Rupert Steinkühler gestern im Kreishaus Syke in den Ruhestand. Seine Abschiedssymphonie erklingt am Sonnabend um 17 Uhr auf „Gut Varrel“ in Stuhr, wenn Steinkühler mit dem Jugendsymphonieorchester Werke von Haydn zu Gehör bringt.
Kein Abschied nach Noten
Kulturelles Jubiläumsfeuerwerk

Kulturelles Jubiläumsfeuerwerk

Rahden - Von Anja Schubert. Spritzig wie ein Gläschen Sekt, wandlungsfähig wie ein Chamäleon, pulsierend wie ein immer wieder ausbrechender Vulkan – so zieht der Rahdener Kulturverein Kul-tür seit 25 Jahren das Publikum in seinen Bann.
Kulturelles Jubiläumsfeuerwerk
Ein Ort im Partyfieber

Ein Ort im Partyfieber

Martfeld - Von Dieter Niederheide. Was sind schon die drei „tollen Tage“ in der Kölner Karnevalszeit im Vergleich zu den drei „tollen Erntefesttagen“ im kleinen Martfeld? Zugegeben, in Kölle am Rhein feiern mehr Menschen – aber es ist zu bezweifeln, ob die auch allesamt so fröhlich sind wie es die Martfelder am Wochenende auf dem Festplatz am Echternkamp waren. Kaum zu glauben, wie gut die Stimmung war. Das Erntefest in Martfeld ist längst Kult.
Ein Ort im Partyfieber
Graffiti statt Kameras – Bahnhof-Umbau fast fertig

Graffiti statt Kameras – Bahnhof-Umbau fast fertig

Syke - Von Marvin Köhnken. Der Umbau des Syker Bahnhofs ist fast abgeschlossen. Das Außengelände ist im vergangenen Jahr barrierefrei gestaltet worden. Nur im Fußgängertunnel lässt die Stadt noch letzte Arbeiten ausführen. Und für die Inbetriebnahme der Aufzüge zu den Bahngleisen fehlt nur noch – das aber schon seit einigen Wochen – die Tüv-Freigabe.
Graffiti statt Kameras – Bahnhof-Umbau fast fertig
50 Straßen und Wege mit Sanierungsbedarf

50 Straßen und Wege mit Sanierungsbedarf

Wildeshausen - Es gibt immer etwa zu tun. Kaum sind einige Straßen aus dem Sanierungsprogramm für Wildeshausen abgearbeitet, geht es schon darum, weitere Wege so zu behandeln, dass sie keinen Wertverlust erleiden. 363000 Euro stehen dafür jährlich im Haushalt.
50 Straßen und Wege mit Sanierungsbedarf
„Ballettratte“ fürchtet um ihr Leben

„Ballettratte“ fürchtet um ihr Leben

Gross Ippener - Um eine ehemalige englische Balletttänzerin, einen geheimnisvollen Lord und eine mysteriöse Häufung von Todesfällen geht es in der gut anderthalb Stunden dauernden Kriminalkomödie „Ballettratten“ mit der das Theater „Pur“ in „Hackfeld‘s Dorfkrug“ in Groß Ippener gastieren wird. Die Weyher spielen donnerstags, 16. und 23. Oktober, jeweils ab 20 Uhr. Einlass ist um 19.30 Uhr.
„Ballettratte“ fürchtet um ihr Leben
37 Teams bei Ori-Fahrt

37 Teams bei Ori-Fahrt

Sulingen - Das erste Fahrzeug ging pünktlich um 16.01 Uhr bei Thiermanns Gasthaus auf die etwa 75 Kilometer lange Strecke. Die Motor-Sport-Gemeinschaft Sulinger Land hatte nach Klein Lessen eingeladen. 37 Teams beteiligten sich am Sonnabend in 37 Fahrzeugen an der 49. Auflage der Orientierungsfahrt „Durchs Sulinger Land“.
37 Teams bei Ori-Fahrt
„Muss immer Plan B haben“

„Muss immer Plan B haben“

Ottersberg - Stefan Bachmann (SPD) hat gestern alle seine politischen Ämter niedergelegt. Der ehemalige Bürgermeisterkandidat für den Flecken Ottersberg möchte sich künftig mehr auf seine beruflichen Aufgaben als Leiter in der Behinderteneinrichtung „Parzival-Hof“ in Quelkhorn konzentrieren.
„Muss immer Plan B haben“
Liebe zur Musik steht im Fokus

Liebe zur Musik steht im Fokus

Wechold - Von Jana Wohlers. „Wir spielen das, was wir gerne hören. Einfach nur so zum Spaß“, erzählte Bernd Hill von „Full House“. Der Name der Band, der übersetzt „Volles Haus“ bedeutet, war kürzlich im Gasthaus Peitsche in Wechold Programm. Die vier Musiker verbreiteten bei den mehr als 50 Besuchern vor allem eines: richtig gute Stimmung.
Liebe zur Musik steht im Fokus
Psychiatrie bekommt einen Intensivbereich

Psychiatrie bekommt einen Intensivbereich

Ganderkesee - Von Karsten Tenbrink. Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Wichernstift in Ganderkesee startet mit zwei Neuerungen in den Oktober: Zum einen nimmt sie einen Intensivbereich für Patienten mit besonders akuten seelischen Störungen in Betrieb, zum anderen bekleidet der langjährige Oberarzt der Klinik, Dr. Rasmus Bernhardt, künftig den Posten des Chefarztes.
Psychiatrie bekommt einen Intensivbereich
Kinder erleben Survival pur

Kinder erleben Survival pur

Verden - Manuel Wild hätte kein Problem, eine geraume Zeit in der Wildnis zu erleben. Wie man sich dort im Notfall behelfen kann, wenn man kein Wasser und kein Essen dabei hat und ohne Hilfsmittel wie Feuerzeug oder Zelt auskommen muss, zeigte der Wildnispädagoge am Sonnabend auf der Verdener Stadtwaldfarm. Rund 30 Kinder und Jugendliche erlebten dort einen spannenden Survival-Aktivtag.
Kinder erleben Survival pur
Koch, Pflegerin oder Tischler im Berufsalltag begleiten

Koch, Pflegerin oder Tischler im Berufsalltag begleiten

Achim - Schule und Arbeitswelt besser zu verzahnen, fordern Bildungsexperten und Wirtschaftsvertreter seit Jahren. Die Hauptschule Achim hat das verinnerlicht und baut den Praxisbezug ihrer Pennäler kontinuierlich aus. Jetzt wurden „Kooperationsvereinbarungen“ zwischen der Schule und sieben Unternehmen aus der Region unterzeichnet.
Koch, Pflegerin oder Tischler im Berufsalltag begleiten
Schöllkraut und Rainfarn gegen Warzen und Ungeziefer

Schöllkraut und Rainfarn gegen Warzen und Ungeziefer

Visselhövede - „Ich habe eine Warze an der Hand. Kann mir geholfen werden?“, fragte einer der Männer, die den Kräutervortrag von Erika Vauk im Visselhöveder Heimathaus besuchten. „Klar“, so die Expertin und empfahl, den gelben Saft des Schöllkrautes über mehrere Tage drauf zu tupfen. „Aber nicht erschrecken: Die Warze wird schwarz, aber der Saft wirkt antibakteriell.“
Schöllkraut und Rainfarn gegen Warzen und Ungeziefer
„Den Kaffee mit viel Korn“

„Den Kaffee mit viel Korn“

Wagenfeld - Jede Generation hat ihre Probleme im Umgang miteinander. Jede Region ihre Eigenarten und Geheimnisse. Wie das für Wagenfeld zusammen ging, das erfuhren die etwa 70 Gäste zum Kulturfrühstück in der Auburg von Puppenspielerin Maria Schupp und Opa am Sonntag.
„Den Kaffee mit viel Korn“
Künstler und Kontraste

Künstler und Kontraste

Ahausen - Von Bettina Diercks. Jetzt ist das Programm für den Ahauser Herbst nahezu festgezurrt. Nachdem das Team um die umfassende Kulturveranstaltung im vergangenen Jahr pausiert hat, gibt es jetzt wieder Vollgas.
Künstler und Kontraste
Bassum singt und jazzt

Bassum singt und jazzt

Bassum - Die Jazzer der School House Seven sind immer für ein Experiment zu haben, und so freuen sie sich darauf, wieder einmal Neuland betreten zu können. Am 10. Oktober stehen sie zusammen mit dem Gemischten Chor Bassum auf der Bühne. „Bassum singt und jazzt“ lautet das Motto des Konzerts in der Stiftskirche.
Bassum singt und jazzt
Aus Postgebäude wird neues Wohn- und Geschäftshaus

Aus Postgebäude wird neues Wohn- und Geschäftshaus

Wildeshausen - Fünf Jahre lang stand das ehemalige Postgebäude an der Bahnhofstraße in Wildeshausen leer und wurde nach einem Käufer gesucht. Nun endlich soll neues Leben in die Immobilie kommen. Ein Investor beabsichtigt, im Erdgeschoss des zweistöckigen Hauses gewerbliche und freiberufliche Nutzungen und in den Obergeschossen seniorengerechte Wohnungen unterzubringen (wir berichteten). Dazu muss jedoch der Bebauungsplan geändert werden.
Aus Postgebäude wird neues Wohn- und Geschäftshaus
Lach-Attacke gegen das Internet

Lach-Attacke gegen das Internet

Wehdem - Von Mareile Kurtz. „Was wir heute lernen, ist Schnee von morgen und war gestern schon falsch“, brachte Frank Lüdecke am Sonntagabend im nahezu ausverkauften Life House ein Lebensgefühl auf den Punkt, das heutzutage sicherlich nicht nur die „Digital Natives“, sondern auch die „Digital Immigrants“ kennen. Alles werde immer schneller, und irgendwie könne man keiner Information und Quelle mehr so recht über den Weg trauen.
Lach-Attacke gegen das Internet
Ein besonderer Besuch

Ein besonderer Besuch

Sulingen - Der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Sulingen war für Jadwiga Purgal-Nosalska, Jurek Nosalski und Anna Nosalska der letzte Höhepunkt ihres dreitägigen Aufenthalts in Sulingen. Bevor sie sich auf ihre Heimreise nach Lodz machten, empfing Bürgermeister Dirk Rauschkolb die Gäste aus Polen Montagmorgen im Rathaus.
Ein besonderer Besuch
Erstsemester im neuen Diepholzer ZWT begrüßt

Erstsemester im neuen Diepholzer ZWT begrüßt

Diepholz - Die Private Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) hat gestern in Diepholz ihr Zentrum für Werkstoffe und Technik (ZWT) in Betrieb genommen. 61 Erstsemester der Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau begrüßte PHWT-Präsident Prof. Dr. Ludger Bölke in dem neuen Gebäude an der Thüringer Straße. Die offizielle Einweihung soll Anfang nächsten Jahres sein.
Erstsemester im neuen Diepholzer ZWT begrüßt
2500 Euro für 600 Kilometer

2500 Euro für 600 Kilometer

Sulingen - Und noch eine Runde: 1,6 Kilometer betrug die Strecke, auf die ging, wer sich am Sponsorenlauf am Sonntag in den Dienst der guten Sache stellte. Der Tierschutzverein Sulingen sammelte Geld für dringend notwendige Arbeiten rund um das Tierheim in Lindern. Laufen sollten übrigens die Zweibeiner, nicht die Vierbeiner...
2500 Euro für 600 Kilometer
„Am liebsten 14-tägig anbieten“

„Am liebsten 14-tägig anbieten“

Sulingen - Die Mitglieder des Lions Club Sulinger Land unterstützen die Arbeit des Familien-Cafés, zu dem sich jeweils für den letzten Montag eines Monats (15 bis 17 Uhr) Mütter und Väter verschiedener Herkunftsländer in der städtischen Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ am Astrid-Lindgren-Weg verabreden.
„Am liebsten 14-tägig anbieten“
Der Kabarettist auf seiner heiklen Mission

Der Kabarettist auf seiner heiklen Mission

Barnstorf - Kabarettist Pago Balke ist eine feste Größe im Barnstorfer Kulturkalender. Der Verein „Treffpunkt Kultur“ unter der Leitung von Christiane Roth hatte für einen Besuch Balkes gesorgt und somit den Nerv des Publikums getroffen. Vollbesetzte Besucherreihen im Meyer-Köster-Haus machten dies deutlich.
Der Kabarettist auf seiner heiklen Mission
Pendler können zehn Minuten länger schlafen

Pendler können zehn Minuten länger schlafen

Oldenburg - Von Klaus Eilers. Der Bahnsteig steht, die Haltestellenschilder sind montiert. Studenten und andere Bahnreisende aus Bremen, Delmenhorst und Hude müssen ab 14. Dezember nicht mehr im Oldenburger Hauptbahnhof umsteigen, wenn sie zur Universität wollen. Die Linie RS3 der Regio-S-Bahn fährt sie direkt zur neuen Bahn-Haltestelle „Oldenburg Wechloy“. Stadtplaner versprechen sich von der neuen Haltestelle, die hinter dem Autohaus Rosier an der Ammerländer Heerstraße liegt, eine Entlastung des öffentlichen Nahverkehrs rund um den Hauptbahnhof.
Pendler können zehn Minuten länger schlafen
Party im Capitol in Bremen

Party im Capitol in Bremen

„WIEDERHOLUNGSBEDARF!“ Und nun? Sie ist schon wieder da! Die absolut erfolgreiche ALL FOR ONE geht in die 2. Runde! Für scharfe Sounds sorgen DJ Shorty (Main) und DJ Whitecap (Club) ab 23.00h! Unser ultra Special für euch ist wieder: Alle
Party im Capitol in Bremen
„Großes Kino für die Ohren“

„Großes Kino für die Ohren“

Verden - Drei Tage lang regierte der Jazz in Verden. Mit dem Konzert Jugend jazzt fanden die Verdener Jazz- und Bluestage am Sonntagnachmittag einen grandiosen Abschluss auf dem Rathausplatz.
„Großes Kino für die Ohren“
Im Mittelpunkt am Sonntag: Wilhelm Busch

Im Mittelpunkt am Sonntag: Wilhelm Busch

Lunsen - Am kommenden Sonntag, 5. Oktober, huldigt in der Lunser Kirche ab 17 Uhr das „Trio Limusin“ dem Maler, Zeichner, Philosophen und Satiriker Wilhelm Busch.
Im Mittelpunkt am Sonntag: Wilhelm Busch
Wagen voller frecher Früchtchen

Wagen voller frecher Früchtchen

Wulmstorf - Im Müggenort in Wulmstorf ist schon ziemlich Platz. Doch als Sebastian Beuße dort den Erntekranz herausforderte, musste so mancher Umzugsteilnehmer die Zeremonie von der Straße aus verfolgen.
Wagen voller frecher Früchtchen
Art war fast ausgestorben – jetzt in Eißel 30 Silberreiher

Art war fast ausgestorben – jetzt in Eißel 30 Silberreiher

Eißel - Vor gut zehn Jahren wäre das Auftauchen nur eines Silberreihers in der hiesigen Region schon eine absolute Sensation gewesen, weiß der Bremer Forstwissenschaftler und Naturbeobachter Josef Teupe. Jetzt am Sonntag hat er gleich rund 30 Vögel der einst fast ausgestorbenen Art auf einer Wiese beim Eißeler Klärwerk entdeckt.
Art war fast ausgestorben – jetzt in Eißel 30 Silberreiher
Erntefest am Rübenmarktsonnabend

Erntefest am Rübenmarktsonnabend

Neddenaverbergen - Menschen aus der Steinzeit, Piraten und Fußballfans sowie Frauen als Männer und Männer als Frauen kostümiert: Diese Motive bestimmtem den Umzug zum Erntefest am Sonnabend in Neddenaverbergen. Neben den fantasievollen Outfits etlicher Bürger hatten auch Anwohner an der Umzugstrecke und nicht nur dort den Straßenrand kreativ gestaltet.
Erntefest am Rübenmarktsonnabend
Niedersachsens Luftfahrt-Initiative stellt neue Akzente vor

Niedersachsens Luftfahrt-Initiative stellt neue Akzente vor

Hannover - Eine Initiative des Landes präsentiert am Dienstag (11.30) erste Planungen für die Förderung der Luft- und Raumfahrt im kommenden Jahr.
Niedersachsens Luftfahrt-Initiative stellt neue Akzente vor
Neuer Hauptbetriebsplan für Gorleben

Neuer Hauptbetriebsplan für Gorleben

Gorleben - Gorleben soll als möglicher Endlager-Standort für Atommüll im Rennen bleiben, die Arbeit unter Tage aber auf ein Minimum reduziert werden. Das haben der Bund und Niedersachsen im Juli vereinbart. Was das Minimum ist, regelt der neue Hauptbetriebsplan - kaum überraschend.
Neuer Hauptbetriebsplan für Gorleben
Neddener machen den zweiten Platz

Neddener machen den zweiten Platz

Neddenaverbergen/Vahrendorf - Mehr als 400 Mädchen und Jungen aus 43 Jugendfeuerwehren waren in Vahrendorf bei den Spielen-ohne-Grenzen zu Gast. Im Vorfeld hatten sich Jugendfeuerwehren aus allen elf Landkreisen der Bezirksebene für die Teilnahme qualifiziert.
Neddener machen den zweiten Platz
Polizei Bremen ermittelt gegen Beamten

Polizei Bremen ermittelt gegen Beamten

Bremen - Nach einem Vorfall auf einem Polizeirevier in Bremen-Mitte, hat die Polizei von Amts wegen gegen einen 47 Jahre alten Polizeibeamten Strafanzeige wegen Körperverletzung im Amt gestellt.
Polizei Bremen ermittelt gegen Beamten
Szenen eines Aufstands

Szenen eines Aufstands

Verden - Unter der souveränen Leitung des Verdener Heimatforschers Dieter Hasselhof las der Bremer Autor Horst Petersen in der Stadtbibliothek aus seinem neuen historischen Roman „Kreuz und Schwert“. In gefälliger Sprache, in immer wieder sich steigernder Spannung, trug er ausgewählte Kapitel wie „Katz und Maus“ (über die vergebliche Jagd auf Herzog Widukind), „Der Zusammenprall“ (über die verlorene Schlacht des fränkischen Heeres am Süntel im Jahre 782) und „Eriks Opfergabe“ vor, das berichtet, wie ein erbeuteter fränkischer Spangenhelm samt Lanzenspitze ins Verdener Moor kam.
Szenen eines Aufstands
Abrissarbeiten: Jetzt ist die alte Druckhalle dran

Abrissarbeiten: Jetzt ist die alte Druckhalle dran

Die Arbeiten auf der Großbaustelle an der Großen Straße in Rotenburg schreiten gut voran: Der Abriss des Pressehauses hat inzwischen alle Gebäudeteile des Verlagshauses der Rotenburger Kreiszeitung erfasst. Heute morgen hat sich der Bagger zum ersten Mal Zugang zur großen Druckhalle verschafft. Jede Menge Schutt ist noch abzutransportieren. Schon bald soll auf dem Gelände ein Rewe-Supermarkt mit Vollsortiment entstehen. Außerdem wird es neue Räume für die Rotenburger Redaktionen, Anzeigenabteilungen und den Vertrieb der Mediengruppe Kreiszeitung geben.
Abrissarbeiten: Jetzt ist die alte Druckhalle dran
Ein Wiedersehen in St. Marien

Ein Wiedersehen in St. Marien

Rethem - Viele haben längst in Hamburg, Bremen oder Hannover eine neue Heimat gefunden, andere sind Rethem treu geblieben. Auf jeden Fall hatten sie sich am Sonntag in und vor der Marienkirche und später auch im Gasthaus Meins in Häuslingen viel zu erzählen: 89 ehemalige Konfirmanden der Kirchengemeinde Rethem.
Ein Wiedersehen in St. Marien