Ressortarchiv: Lokales

Baby-Känguru nuckelt um sein Leben

Baby-Känguru nuckelt um sein Leben

Ströhen - Ein Baby-Känguru im Tierpark Ströhen hat überraschend seine Mutter verloren. Jetzt wird es von Hand aufgezogen, aber noch ist unklar, ob der Kleine überlebt.
Baby-Känguru nuckelt um sein Leben
Bankräuber nach wenigen Stunden gefasst

Bankräuber nach wenigen Stunden gefasst

Bremen - Nur wenige Stunden nach einem Überfall auf eine Bank in Bremen hat die Polizei den mutmaßlichen Räuber festgenommen.
Bankräuber nach wenigen Stunden gefasst
Verhärtete Fronten im Dioxin-Prozess

Verhärtete Fronten im Dioxin-Prozess

Vechta - Der erste Prozess nach dem Dioxin-Skandal in Futtermitteln ist verfahren. Seit Beginn kämpfen beide Seiten mit harten Bandagen. Die Verteidigung hält die Richterin für überfordert.
Verhärtete Fronten im Dioxin-Prozess
Eystruper fährt mit seinem Auto in die Weser

Eystruper fährt mit seinem Auto in die Weser

Eystrup (mie) - Mit einem nicht alltäglichen Fall hatte es die Nienburger Wasserschutzpolizei zum Ende des Jahres 2013 zu tun. "Wir gehen von einem Unglücksfall aus, bei dem der Betroffene großes Glück hatte, aber auch mit einem hohen finanziellen Schaden rechnen muss", lautet das Resümee von Wasserschutzpolizist Henning Langrehr nach Einsatzende am Montagabend.
Eystruper fährt mit seinem Auto in die Weser
Mehr als ein Kummerkasten

Mehr als ein Kummerkasten

Kreis Rotenburg - Der Landkreis Rotenburg will neue Wege der Bürgerbeteiligung gehen und sich dabei der Möglichkeiten des Internets bedienen. In seiner jüngsten Sitzung hat der Kreistag einen entsprechenden Antrag der SPD/Grüne/WFB-Mehrheitsgruppe einstimmig beschlossen: „Liquid Rotenburg“ lautet das Zauberwort und meint eine internetbasierte Bürgerbeteiligungsplattform nach dem Vorbild des Landkreises Friesland.
Mehr als ein Kummerkasten
Zum neuen Jahr ein Blick zurück

Zum neuen Jahr ein Blick zurück

Was war das für ein Jahr: Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes landet ein ehemaliger Bundespräsident auf der Anklagebank, nach einem spannenden Auszählungskrimi löst Rot-Grün in Niedersachsen Schwarz-Gelb ab, Monate später fliegt die FDP aus dem Bundestag und stürzt damit ab in die außerparlamentarische Bedeutungslosigkeit.
Zum neuen Jahr ein Blick zurück
Finanzspritzen, Protest, Bauprojekte

Finanzspritzen, Protest, Bauprojekte

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Bremen unterstützt die klamme private Jacobs-Uni in den nächsten Jahren mit insgesamt 15 Millionen Euro, übernimmt das finanziell angeschlagene Universum und modernisiert es mit knapp neun Millionen Euro.
Finanzspritzen, Protest, Bauprojekte
Für Finn hat ein neues Leben begonnen

Für Finn hat ein neues Leben begonnen

Schwarme - Von Mareike Hahn. Wenn Hündin Amica dem sechsjährigen Finn Kraczewski mit der Schnauze in den Bauch stupst, dann versteht er sofort: Eine Unterzuckerung droht – Zeit, etwas zu essen.
Für Finn hat ein neues Leben begonnen
Jahresrückblick 2013 in Bildern: Haben Sie alle erkannt?

Jahresrückblick 2013 in Bildern: Haben Sie alle erkannt?

Jahresrückblick 2013 in Bildern: Haben Sie alle erkannt?
Debüt auf großer Bühne

Debüt auf großer Bühne

Bremen - Von Jörg Esser„Soli Deo Gloria“ – mit einem feierlichen Neujahrskonzert startet die Bremer „Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft“ ins neue Jahr. Der Verein feiert 2014 sein 30-jähriges Bestehen. Mit dem „Bremer Orgelsonntag“, einem „Wandelkozert“ im Dom und ganz viel Bach. Und mit dem neugegründeten „Bachischen Collegium Bremen“, das aus versierten Instrumentalisten und Sängern besteht.
Debüt auf großer Bühne
Der Hengst in der Vitrine

Der Hengst in der Vitrine

Wehdem - Von Sonja RohlfingUm den Ausnahmehengst und Dressur-Superstar Totilas ist es ruhig geworden. Von einem „verschwundenen Pferd“ unkten Medien in diesem Jahr. Das berührt Tanja Schmidt aus Wehdem wenig. Ihr reicht, dass sie ihn besitzt, und zwar gleich doppelt. Die 38-Jährige sammelt nämlich Modellpferde so wie andere Menschen Briefmarken, Modelleisenbahnen oder Blechspielzeug. Da darf das Wunderpferd natürlich nicht fehlen. Genauso wichtig sind ihr aber ihre eigenen vierbeinigen Weggefährten.
Der Hengst in der Vitrine
Durchwachsene Bilanz

Durchwachsene Bilanz

Minden-Lübbecke - Eine durchwachsene Bilanz für 2013 zieht Karl-Heinz Becker als Vorsitzender für den Landwirtschaftlichen Kreisverband Minden-Lübbecke. „Wir konnten eine zufriedenstellende Ernte einfahren, allerdings mit niedrigeren Preisen als im Vorjahr.“ Sein Blick ist verhalten optimistisch: „Die landwirtschaftliche Lage sieht derzeit im Großen und Ganzen ganz gut aus.“
Durchwachsene Bilanz
„Muss erstmal einkaufen lernen“

„Muss erstmal einkaufen lernen“

Visselhoevede - Von Angela KirchfeldHIDDINGEN · 153 Jahre war der Gemischtwarenladen Bombach Dreh- und Angelpunkt im kleinen Dörfchen Hiddingen. Heute geht die Ära nun zu Ende, denn Wilfried und Renate Carstens öffnen das letzte Mal die Türen ihres Geschäfts an der Neuenkirchener Straße 15. „Es geht einfach nicht mehr! Seit Jahren buttern wir dazu“, begründet Wilfried Carstens den Schritt.
„Muss erstmal einkaufen lernen“

VGH übernehmen Fahrkartenverkauf in Eystrup

Eystrup - Die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH) führen den Fahrkartenverkauf im Eystruper Bahnhof fort, teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit. Über die Geschäftsaufgabe des bisherigen Fahrkarten-Verkaufs-Unternehmens hatten wir berichtet. Die Gemeinde als Eigentümerin des Bahnhofs setzte sich dafür ein, den Service beizubehalten.
VGH übernehmen Fahrkartenverkauf in Eystrup

Schießstand wird modernisiert

Lemfoerde - BARVER · Für reichlich Gesprächsstoff auf der Jahreshauptversammlung der Barver Schützen sorgte der Tagesordnungspunkt „Sachstand Antrag Modernisierung Schießstand 2012“.
Schießstand wird modernisiert
Keinen Nachfolger gefunden

Keinen Nachfolger gefunden

Diepholz - Zwischen 9 000 verschiedenen Medikamenten in den Regalen haben Renate und Gerhard Sundermann so manche Nacht verbracht – wenn ihre Apotheke den 24-Stunden-Bereitschaftsdienst hatte. Dieser gehört bei Apothekern zur Pflicht. Für die Sundermanns ist damit nun Schluss: Nach 35 Jahren schließen sie heute ihre Grafen-Apotheke in Diepholz an der Ecke Lange Straße / Ledebourstraße.
Keinen Nachfolger gefunden
„Ohne Vorschuss gibt es keinen Handschlag“

„Ohne Vorschuss gibt es keinen Handschlag“

Twistringen - Von Theo Wilke. Der erste Eintrag in der ziemlich abgegriffenen Terminkladde stammt vom 4. März 1925. Zwei Seiten sind noch frei. Konrad Hammann ist nach 32 Jahren als Twistringer Schiedsmann auf Seite 98 angekommen. „Für mich ist jetzt aber Schluss“, sagt der 72-Jährige kurz vor der Jahreswende. Die Stadt hat allerdings noch keinen Nachfolger benannt.
„Ohne Vorschuss gibt es keinen Handschlag“
Weber auf Kuschelkurs

Weber auf Kuschelkurs

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Rituale: Früher – ja, früher, da gab es von Politikern zu hohen Feiertagen und besonderen Anlässen wie Jahreswechseln feierliche und staatstragende Ansprachen. Und mahnende Worte. Und heute?
Weber auf Kuschelkurs
Zu nackt für das Wohngebiet

Zu nackt für das Wohngebiet

Bremen - Von Thomas KuzajEin Pferd – ohne Kaiser, König oder Kanzler auf dem Rücken, dafür aber mit einem nackten Mann an seiner Seite. Der „Rosselenker“ von Louis Tuaillon steht seit 1902 in den Wallanlagen – unterhalb des Theaterbergs, in der Nähe des Bischofstors.
Zu nackt für das Wohngebiet
Kunden über Verzögerungen informieren

Kunden über Verzögerungen informieren

Bassum - In drei Monaten sollen die Bauarbeiten am Bahnhof Bassum weitergehen. Dieses Mal ist nicht das Bahnhofsgebäude an der Reihe, sondern der Bahnsteig. Bauherr ist die Deutsche Bahn. „Endlich“, kommentiert Wirtschaftsförderer Heinz Schierloh die Ankündigung, den Bahnhof barrierefrei umzubauen. „Höchste Zeit“, freut sich auch Niklas Beckmann, Bahnhofspate und Mitglied im Fahrgastbeirat im Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen.
Kunden über Verzögerungen informieren
„Ein Drittel gedeckt“

„Ein Drittel gedeckt“

Sulingen - Das Projekt „Denkmal gegen das Vergessen“, das der Initiativkreis, der sich mit der Aufarbeitung der Geschichte von Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen in Sulingen beschäftigt, vorantreibt, nimmt Formen an. Die Sulingerin Eva Kurth, eine der Mitarbeiterinnen des Kreises: „Wir haben bisher 5 000 Euro zusammenbekommen können.“ Ein Drittel der erwarteten Kosten sei damit gedeckt. Kurth: „Waren wir anfangs von 10 000 Euro ausgegangen, sprechen wir heute über 15 000 Euro.“
„Ein Drittel gedeckt“
„Die Leute gucken jetzt mehr: Ist sie das?“

„Die Leute gucken jetzt mehr: Ist sie das?“

Syke - Von Frank Jaursch. Wer das Bürgermeister-Büro im ersten Stock des Rathauses seit einigen Monaten nicht gesehen hat, wird beim Eintreten überrascht sein: Es hat sich etwas verändert. Helle Farbtöne haben den dunklen 80er-Jahre-Charme abgelöst. Heute ist Sykes Bürgermeisterin Suse Laue seit 100 Tagen im Amt.
„Die Leute gucken jetzt mehr: Ist sie das?“
Um die Ecke gedachte Scherze

Um die Ecke gedachte Scherze

Verden - Von Ronald KleeZwei Urnengänge stecken den Rahmen ab: Zwischen Niedersachsen im Januar und der Regierungsbildung nach der Bundestagswahl bis vor ein paar Tagen stehen viele Gesichter und einige Tiere für das Geschehen: Ein neuer Papst und neue Parlamente, ein beurlaubter Bischof, ein ausgedienter FDP-Chef, verstecktes Pferdefleisch und stolze Storchpaten. Aber auch berüchtigte Pflasterarbeiten und natürlich immer wieder die Kapriolen des Wetters beschäftigten die Gemüter in Verden. Und in schöner Regelmäßigkeit den Zeichenstift des Karikaturisten der Verdener Aller-Zeitung, Claus-Wilhelm Kühnhold.
Um die Ecke gedachte Scherze
„Wir haben gut gewirtschaftet“

„Wir haben gut gewirtschaftet“

Scheessel - Von Lars WarneckeWas hat sich 2013 in Scheeßel verändert und was kommt im nächsten Jahr auf die Bürger der Gemeinde zu? Im Gespräch mit unserer Zeitung blickt Scheeßels Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele vor und zurück.
„Wir haben gut gewirtschaftet“
„Brutplatz für Wiesenweihe und Schwarzstorch“

„Brutplatz für Wiesenweihe und Schwarzstorch“

Bassum - Von Heiner Büntemeyer. Beim umweltpolitischen Spaziergang zum Jahresende durch die Friedeholzheide begrüßte Gästeführerin Anni Wöhler-Pajenkamp mehr als 30 Besucher. Dabei handelte es sich um eine Gemeinschaftsaktion des Nabu Syke und der BUND-Kreisgruppe Diepholz, vertreten durch Henning Greve und Karin Belling rodt.
„Brutplatz für Wiesenweihe und Schwarzstorch“
Ein riesen Stapel Arbeit

Ein riesen Stapel Arbeit

Rotenburg - Von Jessica TisemannHEMSBÜNDE · Morgens 2.30 Uhr in Hemsbünde. Der Wecker am Handy klingelt und dudelt die Melodie von „Eye of the tiger“ von Survivor. Mein rechter Fuß lugt vorsichtig unter der Decke hervor und zieht sich sofort zurück – nein, es ist viel zu kalt zum Aufstehen und noch dazu stockfinster – also Decke über den Kopf. Nach weiteren zehn Minuten des Rockklassikers klopft jedoch das schlechte Gewissen an, denn Marianne Koss, Austrägerin der Rotenburger Kreiszeitung erwartet mich.
Ein riesen Stapel Arbeit
„Wir erwarten keinen Kuchen, wir wollen zuhören“

„Wir erwarten keinen Kuchen, wir wollen zuhören“

Kirchlinteln - WITTLOHE · „Beim ersten Besuch ist es Unsicherheit. Was erwartet mich? Werde ich freundlich empfangen oder abgewimmelt? Erwartet mich Krankheit, seelisches Leid, schweres Schicksal, ein fröhlicher, ausgeglichener Mensch oder ein trauriger, verbitterter, einsamer?“ Heide Gildmann weiß manchmal, wer ihr die Tür öffnet. Manchmal hat sie keinen Schimmer. Sie ist ein Mitglied des Besuchsdienstes der St.-Jakobi-Gemeinde Wittlohe. Der Gruppe, die bereits seit 25 Jahren existiert, gehören 15 Frauen an, die 200 Gemeindeglieder über 80 Jahren regelmäßig besuchen: zu Geburtstagen, in der Weihnachtszeit, bei Krankheit oder „einfach so“.
„Wir erwarten keinen Kuchen, wir wollen zuhören“
Gute Karten für Landkreis

Gute Karten für Landkreis

Weyhe - Von Anke SeidelWas bringt die Zukunft? Untrennbar ist diese Frage mit dem Jahreswechsel verbunden – und ebenso mit dem Kartenlegen. Ob darin das Schicksal der Menschen tatsächlich sichtbar wird, ist Glaubenssache. Dass aber Geschäftsleute ebenso wie Juristen, Politikerinnen und Hausfrauen der Weisheit der Karten vertrauen, weiß Edeltraut Frese aus Weyhe aus Erfahrung. Seit 35 Jahren legt sie Menschen die Karten – gestern auch einem besonderen Wesen: dem Landkreis Diepholz.
Gute Karten für Landkreis

Stadt lebt ohne neuen Kredit

Achim - Selten sah es in Achim in letzter Zeit finanziell so rosig aus wie jetzt zum Jahresende: Die Stadt erwirtschaftete 2013 einen Überschuss von 3,7 Millionen Euro, musste keine neuen Kredite aufnehmen und konnte sich eine Sondertilgung für alte um 1,6 Millionen Euro leisten.
Stadt lebt ohne neuen Kredit
„Um Zwölf werd’ ich fröhlich sein“

„Um Zwölf werd’ ich fröhlich sein“

Kreis Rotenburg - Von Lars Warnecke. Kaum sind die Weihnachtstage vorbei, flattern die meisten Familien wieder auseinander. Wenn Silvester naht, rücken eher die Freunde in den Mittelpunkt, mit denen man das neue Jahr begrüßt. Wie halten es die Menschen aus dem Altkreis Rotenburg am letzten Tag des Jahres? Unsere Zeitung fragte beim Pyro-Event in Lauenbrück einmal nach.
„Um Zwölf werd’ ich fröhlich sein“
Kursheft schon online gestellt

Kursheft schon online gestellt

Harpstedt - Von Jürgen BohlkenOnline gestellt hat die „regioVHS Ganderkesee-Hude“ ihr Frühjahrsprogramm bereits. Kurz nach Neujahr soll es dann auch in Harpstedt in gedruckter Form an den üblichen Stellen zur kostenlosen Mitnahme bereit liegen, so etwa im Amtshof, bei der Sparkasse und den Banken. Von Ernährung über Gesundheit und kreatives Gestalten bis hin zu Fremdsprachen- und musischen Lehrgängen reicht das Angebot.
Kursheft schon online gestellt
„Das Größte war für mich die Geburt unseres Enkels“

„Das Größte war für mich die Geburt unseres Enkels“

Wildeshausen - Von Joachim DeckerEs sind nicht immer die großen Ereignisse, die die Menschen bewegen. Oft sind es auch Kleinigkeiten in Familie, Beruf oder Alltag, die das Jahr geprägt haben. Wir haben spontan einige Bürger in der Wildeshauser Innenstadt nach ihren wichtigsten Ereignissen des ablaufenden Jahres gefragt.
„Das Größte war für mich die Geburt unseres Enkels“
Die Wieste „geiht“

Die Wieste „geiht“

Sottrum - CLÜVERSBORSTEL · Mit diesem Detail kann auch die über 180-jährige Tradition der Bremer Eiswette nicht mithalten: Während in der Hansestadt irgendein Schneider testet, ob die Weser „geiht or steiht“, ist es in Clüversborstel seit 37 Jahren immer Cord Schlobohm. Jetzt war es wieder soweit.
Die Wieste „geiht“
Eine Vielfalt für Rotkehlchen & Co. schaffen

Eine Vielfalt für Rotkehlchen & Co. schaffen

Varrel - Von Sandra BischoffDie Allee aus alten Eichen und Buchen hat es Burton Heathcote und Horst Ewald angetan. „Diese tolle landschaftsprägende Baumreihe war unser Kaufmotiv“, sagt der erste Vorsitzende des Naturschutzbunds (Nabu) Stuhr, Burton Heathcote. Im Frühherbst hatte der Verein das knapp 0,9 Hektar große Areal am Ende der Straße „Am Weißen Moor“ von der Gemeinde erworben.
Eine Vielfalt für Rotkehlchen & Co. schaffen
Dieb steigt von Fahrrad auf Schlepper um

Dieb steigt von Fahrrad auf Schlepper um

Oppenwehe - Wollte er schneller sein oder war er einfach des Strampelns müde? Wie die Polizei gestern mitteilte, hat ein unbekannter Mann schon am Morgen des 24. November von einem Hofgelände an der Oppenweher Straße in Oppenwehe einen roten Ackerschlepper samt einem gleichfarbigen Futtermischwagen gestohlen und dafür sein Fahrrad stehen lassen.
Dieb steigt von Fahrrad auf Schlepper um
Fisch nach der Faustformel

Fisch nach der Faustformel

Rethem - RETHEM-MOOR · Bei Gerd Panning aus Rethem-Moor hängt ein Spickzettel an der Wand. Nur für den Fall, dass er trotz aller Routine mal die richtige Zusammensetzung für den Sud vergessen sollten, in den der Fisch eingelegt wird, bevor Panning für Familie, Freunde und Nachbarn den Räucherofen anschmeißt.
Fisch nach der Faustformel
Per NSU auf Geschäftstour durch Caracas

Per NSU auf Geschäftstour durch Caracas

Verden - VERDEN · Deutschland ist Exportweltmeister. Der Erfolg hat viele Gründe, die Anfänge dafür liegen weit zurück. Einer, der sich genau erinnert, ist Günther Weking aus Dauelsen. „Von 1953 bis 56 war ich für den Verkauf von Waren mit dem Gütesiegel ,Made in Germany‘ in Venezuela/Südamerika unterwegs“, erzählt er von einer „aufregenden Zeit“.
Per NSU auf Geschäftstour durch Caracas
Blütenimpressionen aus Borneo und Neuguinea

Blütenimpressionen aus Borneo und Neuguinea

Bremen - Leuchtende Farben, betörender Duft, goldbeschuppte Blätter, winzige baumelnde Blüten oder riesige Blütenstände – die Vireya-Rhododendren zeigen eine faszinierende Vielfalt von Formen und Farben. In diese bunte Fülle können Besucher der Botanika in Horn ab Januar eintauchen. Hier stehen in den riesigen Schaugewächshäusern der Botanika die Vireyas in voller Blüte.
Blütenimpressionen aus Borneo und Neuguinea
Weyher mögen Batteriefeuerwerk

Weyher mögen Batteriefeuerwerk

Weyhe - Von Tobias KortasDas neue Jahr möglichst lautstark mit einem Feuerwerk zu begrüßen, stellt für viele Weyher eine Tradition dar. Das hat eine nicht-repräsentative Umfrage ergeben.
Weyher mögen Batteriefeuerwerk
Das neue Wir-Gefühl im Dorf

Das neue Wir-Gefühl im Dorf

Oyten - Von Petra HolthusenSAGEHORN · Seine „Kleine Kneipe“ mit allem Drum und Dran zum Billard spielen, Musik hören, Bierchen zischen ist eigentlich Hermann Wahlers’ reines Privatvergnügen – urig ausgebaut und eingerichtet hinter dem alten Stall an der Sagehorner Dorfstraße 84. Alle paar Wochen aber nun füllt sich seine Kneipe bis auf den letzten Klappstuhl – als Treffpunkt der neu aus der Taufe gehobenen Dorfgemeinschaft, die sich schlicht und treffend „Wir Sagehorner“ nennt.
Das neue Wir-Gefühl im Dorf
Von Seilbahnen und Schwafel-Schweinen

Von Seilbahnen und Schwafel-Schweinen

Syke - Von Frank Jaursch  und Michael Walter. Fragen Sie uns bitte nicht, wo wir all die Informationen herhaben: Ein Journalist nennt seine Quellen nicht. Dennoch können wir bereits ein Jahr früher als gewohnt den Rückblick auf das kommende Jahr präsentieren.
Von Seilbahnen und Schwafel-Schweinen
Theaterfahrt mit einem feinem Nebeneffekt

Theaterfahrt mit einem feinem Nebeneffekt

Daverden - Eine Theaterfahrt mit Nebeneffekten und nach Heemslingen im Landkreis Rotenburg/Wümme unternahmen Mitglieder des „Vereins für Kultur und Geschichte Daverden“. In Heemslingen wurden die Daverdener vom Vorsitzenden des „Kulturvereins Brockwischenhus“, Dr. Wilken Depke, begrüßt.
Theaterfahrt mit einem feinem Nebeneffekt

Jubel vor der Urkatastrophe

Achim - Von StadtarchivarKarlheinz GerholdACHIM · Ahnte man zum Jahreswechsel 1913/1914, dass am 1. August 1914 der Erste Weltkrieg für das Deutsche Kaiserreich mit seiner Kriegserklärung an Russland beginnen, dass er Europa und fast die ganze Welt in die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ führen sollte?
Jubel vor der Urkatastrophe
Einbrecher noch am Tatort gestellt und festgenommen

Einbrecher noch am Tatort gestellt und festgenommen

NIENBURG. Durch das sofortige Alarmieren der Polizei und deren schneller Einsatz konnte ein 27-jähriger Einbrecher noch im Objekt seiner Begierde, dem Blumenladen in der Verdener Landstraße, in der Nacht zum Sonntag vorläufig festgenommen werden.
Einbrecher noch am Tatort gestellt und festgenommen
Heftige Massenschlägerei in der Verdener Innenstadt

Heftige Massenschlägerei in der Verdener Innenstadt

Verden - Von Volkmar Koy. Die ganze Innenstadt ein Meer aus Blaulicht und Martinshörnern. Dieses unglaubliche, kaum fassbare Bild bot sich dem unbeteiligten Betrachter am Sonntagabend in Verden. Auslöser war eine Massenschlägerei von Mitgliedern zweier Großfamilien mit insgesamt sechs Verletzten, zwei davon schwer. Die Opfer sind zwischen 30 und 54 Jahre alt.
Heftige Massenschlägerei in der Verdener Innenstadt
Schwerer Unfall auf der A1: Ein Toter, sieben Verletzte

Schwerer Unfall auf der A1: Ein Toter, sieben Verletzte

Vechta - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta verstarb am Montagmorgen ein 45-jähriger Mann, sieben weitere Personen wurden zuzm Teil schwer verletzt. Die Autobahn musste gesperrt werden.
Schwerer Unfall auf der A1: Ein Toter, sieben Verletzte
200 Besucher in Blockwinkel

200 Besucher in Blockwinkel

Sulingen - BLOCKWINKEL · Die Esel knabberten an der Weihnachtsbäumen, die Ziegen sprangen auf die Strohballen und beobachteten neugierig das Treiben, und auch Schafe wären allzu gern „mittendrin“. Allein die Kälbchen, die die Idylle in der Reithalle komplettierten, schienen ungerührt: Die „Lebende Krippe“ war gestern Hintergrund des Krippenspiels, zu dem Familie Engelhardt aus Blockwinkel zusammen mit Pfarrer Dr. Martin Trimpe auf die „Ballermann-Ranch“ eingeladen hatten.
200 Besucher in Blockwinkel
Erster Lehrling kommt zum Zug

Erster Lehrling kommt zum Zug

Diepholz - DRENTWEDE · Nach 45 Jahren selbstständiger Tätigkeit ist Schluss: Malermeister Peter Voss begibt sich mit Beginn des neuen Jahres in den wohlverdienten Ruhestand.
Erster Lehrling kommt zum Zug
Großbrand in Brokeloh

Großbrand in Brokeloh

BROKELOH. Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften bekämpfte am Sonntagabend den Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Brokeloh. Auf dem Hof in Brokeloh war aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer im Bereich des ehemaligen Kuhstalles ausgebrochen.
Großbrand in Brokeloh
Großbrand in Brokeloh

Großbrand in Brokeloh

Großbrand in Brokeloh