Ressortarchiv: Lokales

„Das ist wie Wackelpudding“

„Das ist wie Wackelpudding“

Ströhen - Alle, die Wissenschaft gemeinsam mit Kindern erklärt bekommen, kennen ihn: „Den Stuntman des Wissens“ Eric Mayer. Moderator, Reporter und Redakteur für Radio und Fernsehen. Seit 2008 ist er für die ZDF-Sendung „pur+“ unterwegs. Mit Wissensdurst und Abenteuerlust macht er Fakten erlebbar.
„Das ist wie Wackelpudding“

Sozialausschuss vertagt Entscheidung

Samtgemeinde - Der Sozialausschuss der Samtgemeinde hat in Sachen Kinderbetreuung noch keinen Beschluss gefasst. Grund ist das Thema „Busdienst zum Haendorfer Kindergarten“: Die Politiker wollen zunächst in den Fraktionen über die neue Forderung des Asendorfer Rats beraten, bevor sie eine Entscheidung treffen. Bei der Sitzung am Donnerstag im Rathaus Bruchhausen-Vilsen kamen drei mögliche Varianten auf den Tisch.
Sozialausschuss vertagt Entscheidung
Herzblut und Geld investiert

Herzblut und Geld investiert

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Seit 25 Jahren gehört der Sparkasse die Böttcherstraße. Dank dieses Engagements konnte das Gesamtkunstwerk bremisch bleiben. Die Sparkasse wünscht sich, dass ihr Einsatz bekannter wird. Einen Beitrag dazu sollte gestern eine Feierstunde zum Jubiläum leisten.
Herzblut und Geld investiert
Erst Tränen, dann Applaus

Erst Tränen, dann Applaus

Bramstedt - Lustige Clowns, Hochseilartisten, viele Raubtiere und Pferde, dazu Zauberer, Schlangenbeschwörer, Seiltänzer, Akrobaten und zwei Zirkusdirektoren: Das war die Mannschaft des hochtalentierten Zirkus „Hipp Hurra“ des Kindergartens Bramstedt, der sich gestern einem begeisterten Publikum in der Sporthalle der GS Bramstedt präsentiert hat.
Erst Tränen, dann Applaus
Neuer Bahnsteig entsteht nach der Salamitaktik

Neuer Bahnsteig entsteht nach der Salamitaktik

Syke - Von Michael WalterRampe oder Fahrstuhl? Wartehäuschen oder nicht? – Fast zwei Jahre haben die Deutsche Bahn AG und die Syker Stadtverwaltung über Grundsätzliches und Details zum Umbau des Syker Bahnhofs verhandelt. Gestern stellten Bürgermeister Dr. Harald Behrens und Bahnhofsmanager Hermann Bollmann die zeitlichen Abläufe vor – quasi den Fahrplan.
Neuer Bahnsteig entsteht nach der Salamitaktik
Pfarrer Kintzinger spendet 5 000 Euro an die Tafel

Pfarrer Kintzinger spendet 5 000 Euro an die Tafel

Ahlhorn - 7 200 Mitglieder gehören zur katholischen Kirchengemeinde St. Peter. Eine relativ überschaubare Zahl, die jedoch über die enorme Größe der Fläche hinwegtäuscht.
Pfarrer Kintzinger spendet 5 000 Euro an die Tafel
Uwe Coßmann folgt Reinhard Buhl

Uwe Coßmann folgt Reinhard Buhl

Dielingen - Uwe Coßmann übernimmt heute die Leitung der Division Pkw-Fahrwerktechnik der ZF Friedrichshafen AG, zu der mehr als 50 Werke in 18 Ländern gehören. Der 49-Jährige tritt damit die Nachfolge von Reinhard Buhl an, der Ende April in den Ruhestand gegangen ist. Das teilte ZF gestern mit.
Uwe Coßmann folgt Reinhard Buhl

„Manchmal ist es gut, Zähne zu zeigen“

Harpstedt - Städte und Gemeinden der Region rund um Bremen sollen sich über Standorte von Einzelhandelsmärkten und -zentren mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche interkommunal abstimmen und im Vorfeld konkreter Bauleitplanungen in einen Moderationsprozess eintreten, um eine sinnvolle Standort-Steuerung für entsprechende Neubauvorhaben zu erreichen.
„Manchmal ist es gut, Zähne zu zeigen“
Wohnhausbrand – Ortswehr übt den Ernstfall

Wohnhausbrand – Ortswehr übt den Ernstfall

Bramstedt - Die Anwohner der Henstedter Straße in Bramstedt stürzten am Donnerstagabend erschrocken aus ihren Häusern, als die ersten Feuerwehrfahrzeuge um die Ecke bogen. Als sich dann aber ziemlich schnell herumgesprochen hatte, dass es sich um eine Übung handelt, schauten sie interessiert, aber doch entspannt zu.
Wohnhausbrand – Ortswehr übt den Ernstfall
Maßnahmenbündel gegen das Defizit

Maßnahmenbündel gegen das Defizit

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Mit einem ganzen Bündel von Einzelmaßnahmen will die Klinik-Holding Gesundheit Nord (Geno) die negative Bilanz, die in den nächsten Jahren droht, verbessern. Dennoch rechnet der Aufsichtsrat im Jahr 2017 mit einem Minus in Höhe von 22 Millionen Euro.
Maßnahmenbündel gegen das Defizit

Horror und Abenteuer

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Erinnerungen: Die Böttcherstraße seit 25 Jahren in der Hand der Sparkasse – der Festakt, zu dem auch die Roselius-Enkelin Dr. Gisela Götte kam, war Anlass, in Erinnerungen zu schwelgen.
Horror und Abenteuer

13 Kilometer gemeinsames Erleben

Syke - Von Michael WalterFür das Motto könnte man sich ja bei „Forest Gump“ bedienen, denkt Karsten Bödeker vom Integrationsbeirat laut nach. „Lauf, Syke, lauf!“ würde dann am 23. Juni in großen Lettern überm Rathausplatz stehen. Denn für diesen Tag plant der Beirat eine Art  Mini-Marathon.
13 Kilometer gemeinsames Erleben

Termine: Kaffeetafel, Rundgänge und Ausstellungen

Bremen - Zum Jubiläum „Die Böttcherstraße – 25 Jahre unsere Herzenssache“ präsentiert die Sparkasse ein Programm, das bis weit in den Herbst hinein reicht.
Termine: Kaffeetafel, Rundgänge und Ausstellungen
Einst eine „Bewahranstalt“

Einst eine „Bewahranstalt“

Twistringen - Von Theo Wilke. In 100 Jahren von einer „Bewahranstalt“ zur sozialpädagogischen integrativen Kindertagesstätte der katholischen Kirche in Twistringen: Das Jubiläum der Kita St. Josef an der Steller Straße wird am Sonnabend, 8. Juni, im Rahmen eines Festaktes mit Musical-Aufführung und großem Spielefest gefeiert.
Einst eine „Bewahranstalt“
„Cool - ook bi´t Vörlesen!“

„Cool - ook bi´t Vörlesen!“

Landkreis - Mit dem Bezirksentscheid in Osterholz-Scharmbeck ging der 19. Plattdeutsche Lesewettbewerb der Schulen zwischen Elbe und Weser zu Ende. Der Bezirksentscheid wurde von der Kreissparkasse Osterholz gefördert. Die Siegerinnen und Sieger in fünf Altersgruppen fahren am 21. Juni zum Landesentscheid nach Lüneburg.
„Cool - ook bi´t Vörlesen!“
„Echter“ Dialog nötig

„Echter“ Dialog nötig

Visselhoevede - VISSELHÖVEDE · „Es wäre mehr als verfrüht, die Y-Trasse bereits tot zu schreiben“, mahnte Klaus-Dieter Streit, ehemaliger Mitarbeiter der Bahn. Er bringt sich beratend bei der Initiative „Bürger für Umwelt“ (BfU) ein und war Gast bei der Jahreshauptversammlung des Vereins.
„Echter“ Dialog nötig
Musikalische Reise in die Mongolei

Musikalische Reise in die Mongolei

Dötlingen - Wind weht, Pferdehufe dröhnen, die Steppe erwacht: „Hosoo“ und sein Ensemble „Transmongolia“ nehmen ihre Zuhörer stets mit auf eine musikalische Reise ins unendlich weite Grasland der Mongolei. Am Freitag, 14. Juni, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) singt spielt die Gruppe mit neuer Besetzung in der St.-Firminus-Kirche in Dötlingen.
Musikalische Reise in die Mongolei
Lieber Damenschneiderin als Gabelstapler fahren

Lieber Damenschneiderin als Gabelstapler fahren

Langwedel - Von Jens Wenck„Wir sind zwei Damenschneiderinnen und haben uns selbstständig gemacht“, sagt Kerstin Kohls-Behnken und lächelt über ihre Brille hinweg. Man gut, das ihr die gute Laune nicht vergangen ist. Dass Kohls-Behnken und ihre Kollegen Wiebke Lüders in Langwedel „Textiles drüber & drunter“ aufgemacht haben, hat nämlich so seine ganz eigene Geschichte.
Lieber Damenschneiderin als Gabelstapler fahren
Lochfraß: Leitungs-Lecks sorgen für Ärger

Lochfraß: Leitungs-Lecks sorgen für Ärger

Nienburg - Von Sven DeckertEin Leck in der Hausinstallation, mehr oder weniger schnell verschwindet eine Menge Wasser im Gemäuer. Ehe man überhaupt etwas bemerkt, kann der Schaden enorm sein: So genannter Lochfraß soll in der jüngeren Vergangenheit vor allem im Raum Nienburg gehäuft aufgetreten sein. Der Kreisverband für Wasserwirtschaft, insbesondere der Wasserverband An der Führse, steht in der Kritik: Schuld sei das Wasser aus dem Wasserwerk Drakenburg. Ein Vorwurf, den der Kreisverband nicht unwidersprochen stehenlassen will.
Lochfraß: Leitungs-Lecks sorgen für Ärger
Seniorenresidenz am Dom

Seniorenresidenz am Dom

Verden - „Ich wusste gar nicht, dass ich so ein geschichtsträchtiges Haus und Grundstück gekauft hatte“, sagt Carsten Flügge, Inhaber der CF Investment Gesellschaft. Der Investor aus Weyhe hatte das Grundstück am Dom, Domstraße 16, gekauft und das frühere Kurienhaus abgerissen. Denn hier soll eine neue Seniorenresidenz entstehen. Geplant ist ein Mehrfamilienhaus mit rund sechs Eigentumswohnungen für betreutes Wohnen in Kooperation mit der Caritas in Verden.
Seniorenresidenz am Dom
Hier wird auch „gemoppt“

Hier wird auch „gemoppt“

Bremen - Von Thomas Kuzaj„So ein Haus braucht viel Pflege“, sagt Evelyn Tasto. Sie muss es wissen, denn sie arbeitet als Reinigungskraft im Rathaus. Zitiert wird sie in einer Ausstellung des Staatsarchivs, die Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) heute um 12 Uhr in der Unteren Rathaushalle eröffnet, im Alten Rathaus also. Ihr Thema aber ist: 100 Jahre Neues Rathaus.
Hier wird auch „gemoppt“
Mit kleinem Budget Großes leisten

Mit kleinem Budget Großes leisten

Wildeshausen - Seit einem guten Jahr ist das Büro der Freiwilligenagentur Wildeshausen „mischMIT“ an der Delmenhorster Straße 13 geöffnet. Erstmals gibt es damit in Wildeshausen eine zentrale Anlaufstelle für Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Und dass ein solches Potenzial in Wildeshausen vorhanden ist, davon zeugt der Jahresbericht, den der „mischMIT“-Vorstand während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend vorlegte.
Mit kleinem Budget Großes leisten
„Hauptsache, wir werden nicht Letzte“

„Hauptsache, wir werden nicht Letzte“

Wehdem - Von Anika Bokelmann400 Meter Schwimmen, 16 Kilometer Radrennstrecke und fünf Kilometer auf einem hügeligen Rundkurs laufen – das sind die Anforderungen, die die Teilnehmer des Grönegau-Triathlons in Melle morgen bewältigen müssen. Auch 15 Stemweder werden dabei sein.
„Hauptsache, wir werden nicht Letzte“

Mit Nachbarn in einem Boot

Kirchlinteln - Was sich hinter der Abkürzung RZEHK verbirgt, dürften selbst die wenigsten Kommunalpoltiker fehlerfrei vortragen können. Dabei steht das Regionale Zentren- und Einzelhandelkonzept des Kommunalverbundes zwischen den Ländern Bremen und Niedersächsen kurz vor der Unterzeichnung, und Kirchlinteln ist dabei. „Ob es uns nützt, ist nicht vorhersehbar, schaden kann es aber nicht“, so Bürgermeister Wolfgang Rodewald am Donnerstag auf der Ratssitzung im Gasthaus Drommelbeck.
Mit Nachbarn in einem Boot
Den Meilenstein aus der Vergessenheit holen

Den Meilenstein aus der Vergessenheit holen

Scheessel - Von Lars Warnecke. Er ist ein waschechter Meilenstein – und ein historischer dazu: der am Zaun zum Pfarrhof stehende Poller an der Großen Straße. Die Grünen im Scheeßeler Gemeinderat wollen den unscheinbar wirkenden Stein ins kollektive Bewusstsein gerückt wissen. Eine Gedenkplakette soll her.
Den Meilenstein aus der Vergessenheit holen
Saitenspiel und Tastenklang

Saitenspiel und Tastenklang

Wildeshausen - Von Andreas Henseler. „An Abenden wie diesem macht es Spaß, eine Musikschule zu leiten“, freute sich Rafael Jung am Donnerstag im Saal der Musikschule des Landkreises Oldenburg in der Wittekindstadt über die Leistungen der Musikschüler. Auf dem Programm stand das letzte Musikschulkonzert vor den Sommerferien im Saal der Musikschule.
Saitenspiel und Tastenklang
Gudrun Sander regiert

Gudrun Sander regiert

Rahden - WESTRUP · Die Westruper Schützen werden von zarter Frauenhand regiert. Seit gestern Abend heißt die Schützenkönigin Gudrun Sander. Ihr Prinzgemahl ist Friedrich Sander. Die Pflichten des Adjutanten erfüllt Jürgen Lutkewitz, als Ehrendamen stehen dem Königspaar Karin Wessel und Brigitte Arning zur Seite.
Gudrun Sander regiert

Kaum Veränderungen durch Volkszählung

Minden-Lübbecke - Nun ist es amtlich: 312 169 Menschen lebten zum Stichtag 9. Mai 2011 im Kreis Minden-Lübbecke. Stemwede zählte zum Stichtag 13 843 Einwohner, Rahden 15 634 und Espelkamp 24 805 Einwohner.
Kaum Veränderungen durch Volkszählung
Streicheln verboten

Streicheln verboten

Melchiorshausen - Von Heiner BüntemeyerWenn Hartwig Brinkmann mit Bananen, Gurken oder anderem Gemüse kommt, dann verlassen „Meggy“ und „Jack“ sofort ihre gemütliche, beheizbare Behausung und springen auf die Baumstümpfe am Gitterzaun. Mit ihren kleinen Händen greifen sie durch die Stäbe, um möglichst schnell an ihr Futter zu gelangen.
Streicheln verboten

Mehr als 60 000 Arbeitsplätze mit Sozialversicherungspflicht

Diepholz - Von Anke SeidelFirmen, Betriebe und Institutionen bieten im Landkreis Diepholz ebenso viele sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze wie die Stadt Schwäbisch Gmünd Einwohner hat: 60 211 Beschäftigte waren 2012 im Landkreis in Lohn und Brot. Diese Zahl nannte Günter Klingenberg, Chef der Wirtschafsförderung im Landkreis Diepholz, im Fachausschuss für Wirtschaft und Finanzen.
Mehr als 60 000 Arbeitsplätze mit Sozialversicherungspflicht
„Setzen heute wichtigen Meilenstein“

„Setzen heute wichtigen Meilenstein“

Bassum - Von Frauke AlbrechtJutta Schumann hatte gestern für einen kurzen Moment mit den Tränen zu kämpfen. Zusammen mit ihrer Mutter, ihren beiden Söhnen, Heimleiter Kurt Popp und vielen Gästen feierte sie Richtfest am Neubau des Seniorenheims Haus Drei Linden.
„Setzen heute wichtigen Meilenstein“
Auf Umwegen zum engagierten Pädagogen

Auf Umwegen zum engagierten Pädagogen

Stuhr - Vom Sandra Bischoff.  Sein Lieblingsfach ist Mathe. „Das habe ich zumindest am liebsten unterrichtet“, sagt Horst Wurthmann.
Auf Umwegen zum engagierten Pädagogen
Premiere für junge Kunst

Premiere für junge Kunst

Br.-Vilsen - Von Anke Seidel. Es ist eine Premiere der besonderen Art: Zum ersten Mal wird heute der Jugendkunstpreis des Landkreises Diepholz vergeben. Um 15 Uhr lüftet die Jury in der Klostermühle Heiligenberg das Geheimnis, wer diese Ausschreibung gewonnen hat.
Premiere für junge Kunst

Schlachthof in Ahlhorn vor dem Aus

Oldenburg - Von Jan SchmidtWalter Kreienborg, Geschäftsführer der Firma „Kreienkamp“, hat mit der Info-Veranstaltung zum Schlachthof Mut bewiesen. Er stellte sich – bis zu einem gewissen Maß – den Fragen und Kritikpunkten der Bürger.
Schlachthof in Ahlhorn vor dem Aus
440 Kinder liefen im Krandel für „bewegte Schule“

440 Kinder liefen im Krandel für „bewegte Schule“

Wildeshausen - 440 Kinder, allesamt Schüler der Wildeshauser Schulen, liefen gestern Runde um Runde im Krandelstadion. Im Rahmen der vierten Auflage des Spendenlaufes unter dem Motto „Schüler laufen für Schüler – Bewegte Schule, Schule bewegt“ sorgten sie für Einnahmen, die wiederum den Schulen zugute kommen.
440 Kinder liefen im Krandel für „bewegte Schule“
Tanja Heuer ist Feuer und Flamme fürs Kochen

Tanja Heuer ist Feuer und Flamme fürs Kochen

Doetlingen - Von Annika BünderASCHENSTEDT · In der Küche von Tanja Heuer aus Aschenstedt duftet es köstlich. Kartoffeln kochen in einem Topf auf dem Herd, daneben brutzeln die Kohlrouladen vor sich hin. Mit flinken Bewegungen rührt Heuer noch ein wenig Speisestärke unter das Hauptgericht, dann gießt sie die Kartoffeln ab. „Fast fertig“, sagt die 36-Jährige und lacht.
Tanja Heuer ist Feuer und Flamme fürs Kochen
Unesco-Projektschulen tagen

Unesco-Projektschulen tagen

Verden - Unter dem Motto „Welterbe: Erde – mach‘ dich stark für Vielfalt; Öko und Kultur am Domgymnasium“ stellen Vertreter von 28 niedersächsischen Unesco-Projektschulen Beispiele zusammen, die für die Bildung in Bezug auf einen zukünftigen Nachhaltigkeits-Kodex geeignet sind.
Unesco-Projektschulen tagen
Lebendige Erinnerungen

Lebendige Erinnerungen

Verden - Gerhard Giebels Erinnerungen an die Nachkriegszeit sind sehr lebendig. Die Flucht aus Westpreußen, der Zusammenbruch Nazi-Deutschlands und dann die ersten Jahre in Blender und in Verden. Damals besuchte er das Domgymnasium. „Die Klasse 8 G1“, weiß er noch. Auch an viele Klassenkameraden kann sich Gerhard Giebel nach 65 Jahren noch gut erinnern. Jetzt würde er sie gerne einmal wiedersehen.
Lebendige Erinnerungen