Ressortarchiv: Lokales

„Einfach mal was anderes“

„Einfach mal was anderes“

Rahden - Auf der Homepage der Rahdener „Dezemberträume“ lobt die Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt der örtlichen Werbegemeinschaft ihre „Aufbautruppe“ und das „Dekoteam“. Sprecher Peter Durnio griff dieses Lob gestern Abend bei der Eröffnung noch einmal auf.
„Einfach mal was anderes“
Neuer Strom für die Fische

Neuer Strom für die Fische

Sottrum - HELLWEGE · „Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter. Es hat ja auch nur wenig geregnet“, erklärte Gerhard Lohmann, Vorsteher des Unterhaltungsverbandes Mittlere Wümme gestern Morgen an der neuen Sohlgleite in Hellwege.
Neuer Strom für die Fische
Techno im „Großen Haus“

Techno im „Großen Haus“

Oldenburg - Von Marvin KöhnkenOLDENBURG · „Halt! Der Günter fehlt“, klingt es aus dem Heck des Reisebusses, der am Donnerstagabend vom Wildeshauser Bahnhof in Richtung des Oldenburgischen Staatstheaters unterwegs ist. 49 Theaterfreunde haben sich versammelt, nur einer fehlt und taucht auch nach einer Ehrenrunde des Busfahrers nicht mehr auf. Der Abend im Theater wird dennoch zu einem erfolgreichen Erlebnis.
Techno im „Großen Haus“
Kreis: „Handelt sich eindeutig um ein landwirtschaftliches Vorhaben“

Kreis: „Handelt sich eindeutig um ein landwirtschaftliches Vorhaben“

Tonnenheide - Von der Kulisse und der Unterstützung beim Maststall-Erörterungstermin im Gasthaus Rosenbohm zeigt sich die Bürgerinitiative, die gegen den Bau zweier Ställe nahe der Grundschule ist, beeindruckt. Sie freut sich, so viele Besucher und „einen so starken Partner wie die Stadt, aber auch die Politiker der Stadt Rahden“ hinter sich zu haben.
Kreis: „Handelt sich eindeutig um ein landwirtschaftliches Vorhaben“
Unterwasserwelt in Gefahr

Unterwasserwelt in Gefahr

Bremen - Der Anstieg der Konzentration von Kohlenstoffdioxid, ein wichtiges Treibhausgas und natürlicher Bestandteil der Luft, gilt als eine Ursache für eine weltweite Klimaveränderung und -erwärmung. In den Ozeanen könnten Korallen durch die durch CO2 verursachte Versauerung ihre Fähigkeit zur Skelett- und Riffbildung verlieren. Schutz- und Lebensräume für eine außergewöhnliche Artenvielfalt drohen wegzubrechen.
Unterwasserwelt in Gefahr
„Du hast auf jeden Fall gleich alles aufgegessen“

„Du hast auf jeden Fall gleich alles aufgegessen“

Langwedel - Von Jens WenckKleine Kinder mögen gern große Kinder, weiß Angela Lindenbauer. „Auch wenn das hier keine Kinder mehr sind“, schiebt die Achimerin hinterher, die zusammen mit Martina Wetjen den Babysitter-Kurs an der Oberschule Langwedel geleitet hat. Dank der Unterstützung des Fördervereins der Schule gab es so einen Kurs zum ersten Mal in Langwedel. „Lehrreich. Sehr gut. Hat Spaß gemacht“, lautet das Urteil der Kursteilnehmerinnen.
„Du hast auf jeden Fall gleich alles aufgegessen“
Prüfung mehrerer Varianten

Prüfung mehrerer Varianten

Walsrode - Y-Trassen-Gegner trafen sich gestern mit Vertretern der Deutschen Bahn (DB) AG, darunter deren Chef Rüdiger Grube, im Hotel Luisenhöhe in Bomlitz. Auf der Tagesordnung standen die Themen Bürgerbeteiligung und Variantenuntersuchung.
Prüfung mehrerer Varianten
Bürgerbus fährt in weitere Wohnviertel

Bürgerbus fährt in weitere Wohnviertel

Achim - Der Achimer Bürgerbus bindet mit dem Fahrplanwechsel am zweiten Adventssonntag weitere Wohngebiete ans um vier Kilometer wachsende Streckennetz an. Ab dem 10. Dezember verkehrt der behindertengerechte Achtsitzer auch am Uphuser Weserberg, auf der Bergstraße und in der Badener Siedlung Königsberger Straße / Am Turnplatz. Die Zahl der Haltestellen erhöht sich von 78 auf 90.
Bürgerbus fährt in weitere Wohnviertel

Keimfunde auf der Intensivstation

Bremen - Das Klinikum Bremen-Mitte bleibt in den Schlagzeilen. Auf der Intensivstation des Krankenhauses sind bei 25 Patienten, 19 Mitarbeitern und einem Angehörigen MSRA-Keime nachgewiesen worden, bestätigte gestern der Sprecher des Klinikverbundes Gesundheit Nord (Geno), Daniel Goerke.
Keimfunde auf der Intensivstation
Sport- und Wellnessanlage neben dem Hallenbad ?

Sport- und Wellnessanlage neben dem Hallenbad ?

Wildeshausen - Im Krandel soll sich einiges zum Positiven wandeln. Neben dem Neubau das Hallenbades und der Umgestaltung der Freizeitanlagen (wir berichteten) gibt es nun einen weiteren Plan: den Neubau einer Sport- und Wellnessanlage beim Hallenbad.
Sport- und Wellnessanlage neben dem Hallenbad ?
Das Risiko minimieren

Das Risiko minimieren

Wagenfeld - „Eine solche Runde käme nicht zu Stande, wenn es nicht eine besondere Betroffenheit gäbe“, sagte SPD-Landtagskandidat und Rechtsanwalt Grant Hendrik Tonne während seines Vortrages zum Thema Vereinsrecht und Ehrenamt in Wagenfeld. Sehr gut gefüllt war der Veranstaltungsraum in der Gaststätte „Zur Alten Post“. Der SPD-Ortsverein Wagenfeld hatte zu diesem Informationsabend eingeladen.
Das Risiko minimieren
„Badabadu-badudatt!“

„Badabadu-badudatt!“

Syke - Von Frank Jaursch SYKE · In der Musik ist es wie in der Schule: Mitunter kommt es auf jede einzelne Note an. Wie das in der Praxis aussieht, wenn echte Experten ans Werk gehen, gab es jetzt im Gymnasium zu sehen. Die Schul-Bigband hatte zwei Dozenten von der Landesarbeitsgruppe (LAG) Jazz aus Hannover zu Gast und verlebte einen arbeitsreichen, aber spannenden Tag zusammen.
„Badabadu-badudatt!“
Gastronomie-Szene ist im Umbruch

Gastronomie-Szene ist im Umbruch

Visselhoevede - Von Jens WietersVISSELHÖVEDE · Auf der einen Seite ein wenig Trauer, auf der anderen Seite ein bisschen Hoffnung. Die Gastronomieszene in und um Visselhövede herum rotiert zurzeit mächtig. Einige Gaststätten schließen, andere sind in Planung.
Gastronomie-Szene ist im Umbruch
Millionenschwere Risiken bei kommunalen Stadtwerken? – „Schwachsinn!“

Millionenschwere Risiken bei kommunalen Stadtwerken? – „Schwachsinn!“

Syke - Von Detlef VogesEr wäre ein Top-Anwärter auf den Preis „Wie verkaufe ich einem Eskimo einen Kühlschrank?“ – Johannes van Bergen. Am Donnerstagabend verkaufte der Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall die Idee von Syker Stadtwerken im voll besetzten Ratssaal eloquent, kompetent, offensiv und offen.
Millionenschwere Risiken bei kommunalen Stadtwerken? – „Schwachsinn!“
Hölzerner Keiler kommt nach Blender

Hölzerner Keiler kommt nach Blender

Thedinghausen - BLENDER/LANDKREIS · Der Jubel bei der 4a der Grundschule Blender kannte keine Grenzen. Die Klasse hat nämlich bei den diesjährigen Waldjugendspielen den ersten Platz belegt.
Hölzerner Keiler kommt nach Blender
Rollstühle und Medikamente

Rollstühle und Medikamente

Diepholz - DIEPHOLZ/DREBBER · Die Euro-Krise in Griechenland betrifft nicht nur Politiker. Nahezu alle Menschen in dem südeuropäischen Land spüren sie am eigenen Leib. Sie verarmen, bekommen auch keine gute medizinische Versorgung mehr. Willi Schmidt-Wulff hat jetzt in Diepholz eine Spendenaktion für Griechenland gestartet.
Rollstühle und Medikamente
Mindestens bis 2015 Vize-Verwaltungschef

Mindestens bis 2015 Vize-Verwaltungschef

Weyhe - Von Sigi SchrittIn der Personalsache der zurückgetretenen Bremer Senatorin Renate Jürgens-Pieper hat es in Weyhe Spekulationen um den Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, Andreas Bovenschulte, gegeben.
Mindestens bis 2015 Vize-Verwaltungschef
Einbruch bei den Spenden

Einbruch bei den Spenden

Rotenburg - Ein Verein lernt immer mehr „das Laufen“: Nach sechsjähriger Aufbauarbeit steuert die Hospiz- und Palliativarbeit Rotenburg inzwischen ruhigere Gewässer an, um sich künftig noch nachhaltiger seiner wichtigen Arbeit für den Menschen zuwenden zu können. Während der Mitgliederversammlung am Donnerstag in der „Neuen Caféteria“ der Rotenburger Werke gab die bisherige Vorsitzende, Ingeborg Koch-Dreier, ihr Amt in neue Hände: An der Spitze steht künftig Annette Hollmann, Diplom-Theologin und tätig in der Führungsebene der Rotenburger Werke.
Einbruch bei den Spenden

Colnrader Wehr bekommt neues LF

Harpstedt - COLNRADE/HARPSTEDT · Ohne große Diskussion hat der Feuerschutz- und Rettungswesenausschuss des Samtgemeinderates am Donnerstagabend im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ wichtige Investitionen auf den Weg gebracht. Nach dem Willen der Mitglieder soll die Freiwillige Feuerwehr Colnrade ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 10 als Ersatz für ihr 28 Jahre altes LF 8 erhalten.
Colnrader Wehr bekommt neues LF
Zielstrebig zum Traumberuf

Zielstrebig zum Traumberuf

Sulingen - Ein schlechtes Image bei vielen Verbrauchern, stetig zunehmender „Papierkrieg“, niedrige Erzeugerpreise. Dennoch: Landwirt war und ist Sören Mohrmanns Traumberuf. „Als kleines Kind habe ich gefragt: Papa, ich möchte Landwirt werden – was muss man dafür bezahlen?’ “, erinnert sich der 21-jährige Sulinger lächelnd. In der vergangenen Woche wurde er als bester landwirtschaftlicher Auszubildender in Niedersachsen ausgezeichnet (die Kreiszeitung berichtete).
Zielstrebig zum Traumberuf
„Er hat für die Arbeit bei den Stadtwerken gelebt“

„Er hat für die Arbeit bei den Stadtwerken gelebt“

Verden - Rainer Heitmann (61) wird ab Montag nicht mehr Leiter der Stadtwerke Verden sein. Er geht in Altersteilzeit. „Rainer Heitmann hat für seine Arbeit gelebt“, sagte Geschäftsführer Joachim Weiland gestern bei der Verabschiedung im kleinen Kreis. Michael Knezevic aus Hohenaverbergen wird sein Nachfolger.
„Er hat für die Arbeit bei den Stadtwerken gelebt“
Verletzt? Die Schulsanitäter an der Eichenschule helfen!

Verletzt? Die Schulsanitäter an der Eichenschule helfen!

Scheessel - Von Lars WarneckeWenn in der Eichenschule jemand, sagen wir mal, Nasenbluten bekommt, ist er oder sie bei den Mitschülern vom Schulsanitätsdienst in den besten Händen. Rund 30 Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 11 sind täglich im Einsatz, von der ersten bis zur siebten Stunde. Dabei regelt ein Plan, wer an welchem Tag Dienst hat. Wird jemandem übel, braucht jemand ein Pflaster oder sogar eine Erstversorgung nach einem schlimmen Sturz, bekommen die Diensthabenden per Schulklingel ein Signal, verlassen den Unterricht und helfen.
Verletzt? Die Schulsanitäter an der Eichenschule helfen!
„Der Auftritt war der Hammer“

„Der Auftritt war der Hammer“

Scheessel - Von Lars WarneckeMan kann sie für irre halten. Man kann sie belächeln. Man kann sie vergöttern. Eines aber ist unbestritten: Die Jungs von Feuerengel sind mit ihren Bühnenshows, in denen sie Rammstein kopieren, längst zu einem gefeierten Live-Act geworden – und das nicht nur in Scheeßel. Am 8. Dezember spielt die Band, die 2012 ihr 15-jähriges Bestehen gefeiert hat, im Bremer Aladin. Vor dem Konzert traf die RK/VN den Bassisten Holger Sommer zum Interview.
„Der Auftritt war der Hammer“
Gelungene Überraschung

Gelungene Überraschung

Pr. Ströhen - Das war eine gelungene Überraschung. Als der Schneidermeister Wilhelm Strümpler, wohnhaft Zur Sandhorst 11 in Pr. Ströhen, am Donnerstag seinen 75.Geburtstag feierte, erschienen neben den Nachbarn auch Ehrenobermeister Wilhelm Starke aus Rahden und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Minden-Lübbecke, Thomas Brinkmann, um ihm zu seinem Ehrentag zu gratulieren. Quasi als Geschenk brachten sie Strümpler den Goldenen Meisterbrief der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe mit.
Gelungene Überraschung
Auch nach 30 Jahren nicht in die Jahre gekommen

Auch nach 30 Jahren nicht in die Jahre gekommen

Harpstedt - Dem Jugendalter ist die Jugendpflege der Samtgemeinde Harpstedt (JuH) längst entwachsen, aber sie präsentiert sich nach 30 „Lenzen“ immer noch jugendlich-frisch und keineswegs so, als sei sie „in die Jahre gekommen“.
Auch nach 30 Jahren nicht in die Jahre gekommen
Schlagabtausch zur Landtagswahl

Schlagabtausch zur Landtagswahl

Rotenburg - UNTERSTEDT · Auf Einladung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) haben am Donnerstagabend sechs Landtagskandidaten aus dem Landkreis Rotenburg diskutiert. Ein Schwerpunkt der Debatte im Waldhof in Unterstedt war die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes, den auch der DGB fordert.
Schlagabtausch zur Landtagswahl

Machtspiele mit Schrotflinte

Bremen - Von Nina SeegersFür den Mord an einem jungen Mann hat das Landgericht Bremen einen 28-Jährigen gestern zu lebenslanger Haft verurteilt. Ein ebenfalls angeklagter Heranwachsender, der zum Tatzeitpunkt 19 Jahre alt war, erhielt eine Jugendstrafe von zwei Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung.
Machtspiele mit Schrotflinte
Trasse könnte billiger werden

Trasse könnte billiger werden

Weitzmühlen - Es ist eines der größten Projekte der Gemeinde Kirchlinteln und beschäftigt seit vielen Jahren die Politik. Gerade war Bewegung in die Planung der lange gewünschten Verbindungsstraße von Weitzmühlen zum Verdener Gewerbegebiet Finkenberg gekommen. Anträge auf erhebliche Zuschüsse waren gestellt und entsprechende Zusagen gemacht worden. Auf Grund eines Grünen-Antrages wird jetzt möglicherweise alles anders kommen: Eine andere Streckenführung könnte Hunderttausende einsparen. Dies berichtete Bürgermeister Wolfgang Rodewald am Donnerstag in einer öffentlichen Sitzung des Bauausschusses.
Trasse könnte billiger werden
Es gibt keine starren Regeln

Es gibt keine starren Regeln

Rotenburg - Die Besucher, die in das „Haus der Begegnung“ des Bestattungshauses Lehmann gekommen waren, ließen sich an zwei Händen abzählen. „Wie redet man mit Kindern über den Tod?“ – ein sehr wichtiges und vielschichtiges Thema. Aber vielleicht hatten Tod und Sterben durch die vorangegangene ARD-Themenwoche „Leben mit dem Tod“ ein wenig „inflationäre“ Züge bekommen, sodass sich das Nichtkommen und das Tabuisieren des Themas für viele dadurch rechtfertigen ließen.
Es gibt keine starren Regeln
Cordes: Gehen wir oft baden, aber niemals unter!

Cordes: Gehen wir oft baden, aber niemals unter!

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken„Gehen wir oft baden, aber niemals unter!“ Mit diesen Worten beendete Uwe Cordes seine Rede zur offiziellen (Wieder-)Einweihung des „runderneuerten“ Delmeschulbades und der angrenzenden Turnhalle. Dem Wunsch des Verwaltungschefs zum Trotz kommt die zurückliegende Baumaßnahme für die Samtgemeinde Harpstedt angesichts von Mehrkosten, die sich auf über eine halbe Million Euro belaufen, zumindest einem kleinen finanziellen „Waterloo“ gleich, aber das rückte gestern Nachmittag anlässlich der sehr gelungenen Sanierung in den Hintergrund.
Cordes: Gehen wir oft baden, aber niemals unter!
„Musik ist Miteinander“

„Musik ist Miteinander“

Br.-Vilsen - „Music the great communicator“ heißt es in dem Lied „Can‘t stop“ von den Red Hot Chili Peppers – „Musik, das großartige Verständigungsmittel“. Besser als die bekannten Rockmusiker aus Kalifornien hätten es die unbekannten Rockmusiker von X-Status aus Bruchhausen-Vilsen nicht ausdrücken können. Und so haben sie den Peppers-Song einfach gecovert. Das Ergebnis brachten sie gestern auf die Bühne im Schulforum.
„Musik ist Miteinander“
Wechsel in Geschäftsführung

Wechsel in Geschäftsführung

Sulingen - Nach 18 Jahren als Sprecher der Geschäftsführung des Schuhherstellers „Lloyd Shoes“ mit Sitz in Sulingen wird Maximilian Müller zum“ 31. Dezember aus der Geschäftsleitung ausscheiden, teilte das Unternehmen mit. Zum 1. Januar 2013 wird er in den Vorstand der „ara AG“ berufen, und dort eine neue Aufgabe übernehmen. „Lloyd“ gehört zur „ara“-Gruppe.
Wechsel in Geschäftsführung
Tierschützer in Not

Tierschützer in Not

Wildeshausen - Von Dierk RohdenburgGeschockt und entsetzt reagiert die Tierschutzgruppe Wildeshausen auf eine Anordnung des Veterinäramtes des Landkreises Oldenburg von Donnerstag. Bis zum 17. Dezember sollen die Katzen im Außenbereich des Katzenhauses „Am Reepmoor“ frostsicher untergebracht werden. Das betrifft 60 Tiere, die schnellstmöglich eine neue Unterkunft benötigen. Bei Zuwiderhandlung wird das Außengehege ordnungsbehördlich geschlossen.
Tierschützer in Not
Mehrere hundert Jahre Berufserfahrung

Mehrere hundert Jahre Berufserfahrung

Lübbecke - Sie stehen für 375 Jahre Berufserfahrung: die 15 Jubilare der Volksbank Lübbecker Land. Die Mitarbeiter feierten im bald endenden Jahr zehn,- 25- oder 40-jährige Zugehörigkeit zu der Genossenschaftsbank. Das Geldinstitut lud sie nun alle zu einem Abendessen ein, um diese Anlässe zu feiern und ihre beruflichen Wege Revue passieren zu lassen.
Mehrere hundert Jahre Berufserfahrung